Britisch Kurzhaar (BKH)

  • Themenstarter Ela
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bkh fellpflege kopf
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
1.296
  • #23.961
Aber du kannst keine andere Katze ersetzen.
Kein Mensch kann eine andere Katze ersetzen.

Es spricht nicht für die Züchterin, dass sie ein Jungtier in Einzelhaltung abgibt.
Hat der Kater einen Stammbaum?

Du bist als Kind sicher mit anderen Kindern aufgewachsen und hast mit ihnen gespielt. Warum gönnst du das deinem Kater nicht?
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.357
Ort
Vorarlberg
  • #23.962
Ich lebe seid 30 Jahren mit BKH und habe bisher immer nur eine gehabt und es klappte immer sehr gut.
Ich bin jetzt auch seid zwei Jahren zu Hause und kann mich viel um unser neues Familienmitglied kümmern.
Nur weil etwas "immer so gemacht" wurde, heißt das aber nicht, dass es für das Tier gut oder schön war.;)

Meine Verwandten waren auch ganz erstaunt, dass nach der Umstellung auf Bio sich die Kühe auch im Winter über Freilauf draußen gefreut haben. Bis dahin glaubte man, die Kühe mögen im Winter 24/7 im Stall angebunden sein.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.487
Ort
Unterfranken
  • #23.963
Dann ist das alles, aber kein seriöser Züchter.
Traurig, dass du ein zweites Mal einen Vermehrer unterstützen willst.
Kitten in Einzelhaltung ist einfach Quälerei.
 
S

Schnelleleila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
5
  • #23.964
Bin seid gestern hier angemeldet.
Nett hier bei Euch.

Meine Züchterin wird als unseriös beschimpft.
(Natürlich hat mein Kater einen Stammbaum)

Da ich seid 30 Jahren nur immer eine Katze halte, bin ich ein Tierquäler.
Meine letzte BKH ist 18 Jahre alt geworden.

Wirklich ein netter Forum.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.487
Ort
Unterfranken
  • #23.965
Bin seid gestern hier angemeldet.
Nett hier bei Euch.

Meine Züchterin wird als unseriös beschimpft.
(Natürlich hat mein Kater einen Stammbaum)

Da ich seid 30 Jahren nur immer eine Katze halte, bin ich ein Tierquäler.
Meine letzte BKH ist 18 Jahre alt geworden.

Wirklich ein netter Forum.
Du solltest dich mal besser informieren.
Wir wollen alle nur das beste für die Tiere.
Man kann 30 Jahre Erfahrung haben und trotzdem alles falsch machen.
 
S

Schnelleleila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2019
Beiträge
5
  • #23.966
Stimmt, so hast du dich ja damals vorgestellt.
(31.03.2017)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
1.296
  • #23.967
Hast du jemals junge Katzen miteinander spielen sehen?

Warum willst du nicht, dass dein Kater einen Spielgefährten bekommt?
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2015
Beiträge
395
Ort
Castrop-Rauxel
  • #23.969
@ Schnelleleila

Ich bitte dich, nimm dir ein Herz und lass dein Kitten nicht alleine. Wir sind hier alle nicht ohne Fehler und lernen ständig dazu.

Eins ist aber absolut unbestritten: Einzelhaltung bei Kitten ist Quälerei.
Katzen sind soziale Tiere, die ihresgleichen unbedingt zu einem glücklichen Leben benötigen. Der Mythos Einzelgänger ist lange widerlegt.
Katzen sind einfach nur Einzel"jäger", da die Größe ihrer Beute keine Teamjagd erfordert.

Kein Mensch, kein anderes Tier kann einen kätzischen Sozialpartner ersetzten. Tiere die in Einzelhaltung gehalten werden, werden manchmal problematisch (vermehrtes Kratzen, lautes Miauen, Unruhe ...)
oder sie fügen sich ihrem Schicksal und werden innerlich still und dann ... anhänglich an den Menschen.
Der das dann falsch interpretiert und meint, sein Tier sei mit ihm absolut glücklich.

Es gibt nichts schöneres als Kitten zusammen aufwachsen zu sehen. Zu sehen, wie sie sich gegenseitig putzen, spielen, einfach liebhaben.

Ich habe schon oft Menschen geraten, einen zweites Tier dazu zu holen. Und alle, ausnahmslos alle sind richtig happy darüber und sehen total ein, was sie all die Jahre falsch gemacht haben.

Klar, man denkt, was wollen die alle von mir? Ich weiß es doch besser. Aber gehe mal in dich und mach dich schlau. Z.B. hier
https://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

FÜR die Tiere und auch für dich! Ich bitte dich darum

Liebe zwischen Katzen: Samu & Missy:


!
 
Zuletzt bearbeitet:
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.431
Ort
Hannover
  • #23.970
Ich lebe seid 30 Jahren mit BKH und habe bisher immer nur eine gehabt und es klappte immer sehr gut.
Ich bin jetzt auch seid zwei Jahren zu Hause und kann mich viel um unser neues Familienmitglied kümmern.
Ich will hier kein weiteres "Bashing" betreiben, möchte dich nur bitten, noch einmal in dich zu gehen und dir zu überlegen, ob das wirklich das richtige ist. Du kannst dich online gut informieren mittlerweile.
Und nur, weil man etwas 30 Jahre macht, heißt nicht, dass man etwas auch 30 Jahre richtig gemacht hat.
Unser BKH-Kater würde glaube ich eingehen vor Einsamkeit, wenn er allein leben müsste. Niemand, der ihm die Ohren ausleckt, niemand, mit dem er kuscheln und spielen kann, und niemand mit dem er zusammen gemütlich die Nachbarn beobachten kann. Einfach traurig. :confused:
Und wie gesagt, sieh es nicht als Angriff, sondern als Denkanstoß gemeint.

.. und da das hier ja der BKH-Fotothread ist, hier meine beiden unzertrennlichen:pink-heart:
Seit Tag 1



 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.490
Alter
60
Ort
LKR NEA
  • #23.971
Ich habe auch einen BKH allerdings darf dieser mit zwei Kumpels zusammen leben - aber egal ob BKH oder sonst irgendeine Katze sind sehr sehr glücklich wenn sie nicht alleine leben müssen.

Schau dir einfach mal die Bilder an und lies dir die Berichte im 2. Thread durch

Warum zwei Katzen besser sind als eine!

Ich bin auch daheim aber die Interaktion mit anderen Katzen kann man als Mensch einfach nicht ersetzen, Dinge wie das Katerraufen, über den Kratzbaum toben, dem Kumpel den Hintern und die Ohren auslecken, gegenseitiges putzen, kuscheln, am Fummelbrett miteinander spielen ...

Ich empfinde Einzelhaltung immer so - ein Menschenkind wächst unter 'Elefanten auf (Elefant zwecks Größenunterschied) die ihm zwar zu essen geben aber nicht seine Sprache sprechen, die sich zwar mit ihm beschäftigen aber nicht seine Spiele mit ihm spielen können und auch nicht mit ihm kuscheln können wie es ein anderer Mensch tun würde.
Ich finden den Gedanken an so etwas sehr sehr traurig:reallysad:

Vor allem wenn man es eigentlich besser weiß und es aus welchen eigennützigen Gründen auch immer nicht ändern will

Vielleicht rebelliert der Kleine ja gegen die Einzelhaltung

Einzelkitten-Erfahrungen
 
O

OMalley2

Gast
  • #23.972
Hi, bitte sei nicht eingeschnappt.
Die Vorschreiber haben einfach recht.

Mein erstes Katzi war ein Findelkind, ganz winzig - und ich habs allein aufgezogen. KEINE gute Idee, im Nachhinein.

Später dachte ich mal, ein winzling (der in meinem Avatar) könnte zum 2jährigen Kater dazupassen. Es passte nicht. Zum Glück hat die Dame von der Katzenhilfe damals den Knaben wieder zurück genommen und sicher mit einem Geschwisterchen vermittelt.

Fehler sind nur fatal, wenn man sie stur wiederholt anstatt draus zu lernen.
Katzen mögen nicht immer dicke Freunde werden, aber Gesellschaft leisten sie sich allemal. Und das ist gesünder für sie als alleine sein.

Haben Deine Katzen denn Freigang? Da mag sich - bei erwachsenen Katzen - manches noch ausgleichen lassen, wenn sie draußen Interaktion pflegen. ABER bevor ich gesteinigt werde, ein Kumpel im eigenen Revier ist immer noch was anderes, UND so ein Katzenkind kommt sich unter erwachsenen Menschen sehr sehr einsam vor.
 
O

OMalley2

Gast
  • #23.973
Und weil es hier grad um BKH geht: Wenn Du seit Jahren immer diese Rasse im Haus hattest, könntest Du mir evt, gern auch per PN, mehr über Charaktereigenschaften erzähle, so wie Du die tiere kennst?

Das, was auf Züchterseiten und sonstwo steht, ist meist recht hm, oberflächlich. Und ich habe hier einen echten alten Charakter-Grummel sitzen, der mich wirklich neugierig gemacht hat Eine "Anfängerkatze" ist mein Sam jedenfalls nicht, zusammengerauft haben wir uns dennoch, weil er im Herzen ein sensibler gutmütiger Gentleman ist. :yeah:
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.241
Ort
Leipzig
  • #23.974
Ich wisch mal die Spinnweben weg und schreibe mal dreist einen neuen Thread, denn seit 3 Wochen wohnt auch bei mir eine BKH.
Geträumt habe ich ja immer von einem BKH Kater mit so richtig dicken Katerbacken, am liebsten in Silvertabby oder in Point.

Nun ja, meistens kommt es anders. So auch bei uns.

Hier lebt nun Tutti-Frutti ein 5jähriges, ganz liebe Maus, die der verwaisten Omina (BLH) nach dem Tod von Schröder wieder Gesellschaft leisten soll.
Bisher ist alles ganz ruhig und friedlich, aber ob die beiden je so ein eingespieltes Team werden wie Omina und Schröder, wird erst die Zeit zeigen.

Bühne auf für Tutti


 
O

OMalley2

Gast
  • #23.975
IST die putzig, die Knuddelmaus!
Ich warte /hoffe immer noch auf eine persönliche Charakteristik der Briten... :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.490
Alter
60
Ort
LKR NEA
  • #23.976
Ein bildschönes Mädel :pink-heart: Ich hoffe es klappt bei euch alles gut mit Omina

Wir werden auch bald wieder eine Nr. 3 brauchen - unser Domi braucht jemanden zum fangen spielen und kuscheln und Benji braucht jemanden zum raufen.

Mein Mann und ich hätten gerne wieder was langhaariges :rolleyes:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.490
Alter
60
Ort
LKR NEA
  • #23.977
Ein bildschönes Mädel :pink-heart: Ich hoffe es klappt bei euch alles gut mit Omina

Wir werden auch bald wieder eine Nr. 3 brauchen - unser Domi braucht jemanden zum fangen spielen und kuscheln und Benji braucht jemanden zum raufen.

Mein Mann und ich hätten gerne wieder was langhaariges :rolleyes:

@OMalley2 Domi ist mein erster Brite aber bald 7 Jahre bei uns - damals als ich Zweifel hatte mir einen Rassekater zu holen haben mir so viele dazu geraten da die meisten Briten sehr lieb und gelassen sind.

Unser Pummelbär Domi ist die Ruhe selbst, unsere ZF damals war keine, nach 3 Tagen wurde gekuschelt. Er ist der liebste und freundlichste Kater den man sich nur vorstellen kann. Ich sag immer er ist mein kleiner Hund, wenn ich in den Keller gehe läuft er mir nach, wenn ich in den ersten Stock gehe ist Domi dabei. Er hat diese tiefe Gelassenheit die auch unser Zecki (BKH Mix) hatte.

Damals hatte dieser eine verletzte Pfote und unser TA meinte spaßeshalber - das Beste wäre ihn in die Badewanne zu stellen und die Pfote einweichen, danach eine Salbe und eine Socke drauf, tja genau das haben wir damals mit Zecki gemacht :D

Zecki und Domi sind bzw. waren wirklich die Kater mit der tiefsten inneren Ruhe die ich jemals kennen gelernt habe. Was aber nicht bedeutet dass sie absolute Schlafmützen sind - die können auch schon ganz gut abgehen.

Klar können vermutlich Leute die schon immer Briten haben das besser beurteilen aber ich liebe diese innere Ruhe dieser Katzen
 
Mazumiau

Mazumiau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 März 2019
Beiträge
157
  • #23.978
Meine beiden Jungs sind noch in ihrer Sturm und Drang Phase ... Innere Ruhe ? Fehlanzeige ...aber vielleicht kommt die ja noch :pink-heart:



Ok manchmal ist Oreo sehr verschmust, das geht aber nur so lang bis was anderes wieder interessanter ist ...
Und Ohadi hat jede Nacht um 4.00 seine Kuschelzeit ...da kann man die Uhr nach stellen. :pink-heart: Schlaf wird überbewertet

 
Mazumiau

Mazumiau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 März 2019
Beiträge
157
  • #23.979
Ich wisch mal die Spinnweben weg und schreibe mal dreist einen neuen Thread, denn seit 3 Wochen wohnt auch bei mir eine BKH.
Geträumt habe ich ja immer von einem BKH Kater mit so richtig dicken Katerbacken, am liebsten in Silvertabby oder in Point.

Nun ja, meistens kommt es anders. So auch bei uns.

Hier lebt nun Tutti-Frutti ein 5jähriges, ganz liebe Maus, die der verwaisten Omina (BLH) nach dem Tod von Schröder wieder Gesellschaft leisten soll.
Bisher ist alles ganz ruhig und friedlich, aber ob die beiden je so ein eingespieltes Team werden wie Omina und Schröder, wird erst die Zeit zeigen.

Bühne auf für Tutti


Wirklich sehr hübsch...fast ein modernes Kunstwerk dein Foto...sie passt perfekt zur Inneneinrichtung oder umgekehrt :pink-heart:
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
6.241
Ort
Leipzig
  • #23.980
Ein bildschönes Mädel :pink-heart: Ich hoffe es klappt bei euch alles gut mit Omina
Die beiden grooven sich ganz gut ein, auch wenn ich manchmal den EIndruck habe, dass Omina schon ein bisschen eifersüchtig ist.
Aber dafür, dass Tutti erst 3 Wochen hier ist, geht alles schon richtig gut.
Es gab null Gefauche bisher.



Wir werden auch bald wieder eine Nr. 3 brauchen - unser Domi braucht jemanden zum fangen spielen und kuscheln und Benji braucht jemanden zum raufen.

Mein Mann und ich hätten gerne wieder was langhaariges :rolleyes:
Von Herzen wünsche ich euch, dass ihr euer fehlendes Puzzlestück findet.


@OMalley2 Domi ist mein erster Brite aber bald 7 Jahre bei uns - damals als ich Zweifel hatte mir einen Rassekater zu holen haben mir so viele dazu geraten da die meisten Briten sehr lieb und gelassen sind.

Unser Pummelbär Domi ist die Ruhe selbst, unsere ZF damals war keine, nach 3 Tagen wurde gekuschelt. Er ist der liebste und freundlichste Kater den man sich nur vorstellen kann. Er hat diese tiefe Gelassenheit.

Zecki und Domi sind bzw. waren wirklich die Kater mit der tiefsten inneren Ruhe die ich jemals kennen gelernt habe. Was aber nicht bedeutet dass sie absolute Schlafmützen sind - die können auch schon ganz gut abgehen.

Klar können vermutlich Leute die schon immer Briten haben das besser beurteilen aber ich liebe diese innere Ruhe dieser Katzen
Das kann ich so absolut bestätigen.
Bei mir leb(t)en seit 14 Jahren Briten (wenn auch in der langhaarigen Variante) und diese Katzen sind so lieb und gechillt, wie kleine Buddhas ruhen sie einfach in sich selbst.
Aber sie sind auch ganz schön sture Dickköpfe, die genau wissen, was sie wollen und vor allem, was sie nicht wollen. Das darf man nicht unterschätzen.

Auch sind/waren meine Briten unglaublich kuschelig und schmusig, aber keine Klebekatzen, die einem ständig auf dem Schoss hocken.
Aber dabei sind sie immer gerne.:)

Und klar spielen und toben die auch, sind ja keine Sofakissen.
Aber ich finde auch das machen sie irgendwie so ruhig und bedacht.:D

Und ich mag auch das Aussehen dieser bärigen Katzen.
Sie erinnern mich irgendwie an Teddys. Und gerade die Kater mit ihren dicken Backen finde ich traumhaft.
Ginge es danach, dann würde ich mich immer wieder für Briten entscheiden.
Aber man darf auch die negative Seite nicht verdrängen.
Es gibt viele Erbkrankheiten, so dass es ganz wichtig ist, dass die Tiere oder Elterntiere drauf getestet sind. Für seriöse Züchter ist das mittlerweile obligatorisch.

Außerdem sind die Zähne/Kiefer sowie auch die Tränenkanäle eine großes Problem bei den Briten, einfach durch die verkürzten Nasen und platteren Gesichter.


Meine beiden Jungs sind noch in ihrer Sturm und Drang Phase ... Innere Ruhe ? Fehlanzeige ...aber vielleicht kommt die ja noch :pink-heart:
Bestimmt kommt das noch, die sind ja noch echte "Frischlinge" und haben noch jede Menge Power und Übermut.
Aber zuckersüß sind deine beiden Zwillinge:pink-heart:

Wirklich sehr hübsch...fast ein modernes Kunstwerk dein Foto...sie passt perfekt zur Inneneinrichtung oder umgekehrt :pink-heart:
Erst die Katzen, dann die Möbel.
Ein dunkles Sofa wäre hier aber nicht drin, das würde innerhalb kürzester Zeit aussehen wie Hulle.:oops:


So jetzt habe ich den Thread hier aber ganz schön zugeschwallt.
Nun hoffe ich auf viele Fotos und Beiträge von euch.:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben