Brauche Tips für die Ernährung meiner Katze

EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #21
Hier mal das Grundrezept ohne Knochen:

1.000 g Fleisch (Muskel, Herz, Magen)
40 g Leber
5-6 Eierschalen ODER 5 g Calciumcarbonat ODER 10-11 g Calciumcitrat
2 g Taurin
30 g Lachs
2 g Salz (nur 1 g bei Rinderblut)
11 g Fortain ODER 63 g Rinderblut
1,3 g Seealgenmehl
2,5 g Bierhefe
50 g Ballast
400 g Wasser
2 Tropfen Vitamin E
1 Kapsel Lachsöl
 
Werbung:
P

pz75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2013
Beiträge
5
  • #22
Hallo nochmal,

danke für eure Tips ich hab jetzt erstmal dieses Felini bestellt und werd das testen.

Ist ja nicht so, dass ich wissentlich meine Katze falsch gefüttert hätte, werde jetzt auch meinen Tierarzt wechseln. Als sie kastriert wurde hab ich dem die Geschichte auch so erzählt, und da kam nicht annähernd irgendwas, dass das so schädlich ist. Wobei ich mich natürlich auch selber besser informieren hätten müssen :(

Hauptsache ich finde jetzt irgendwas, was sie frisst und was ihr gut tut und gesund ist.

Bei Zutaten wie Leber seh ich schon kommen dass sie das nicht mag, hatte ihr mal ein kleines Stück gegeben vor einiger Zeit das wollte sie nicht. Aber vielleicht ja wenns untergemischt ist... gibts dafür evtl. auch eine Alternative? Ist bei den anderen Zutaten irgendwas dabei mit starkem Geschmack, wo es evtl. Alternativen dazu gibt zum ausprobieren?


Habt ihr vielleicht noch Ideen, was ich normalem (hochwertigem) Nassfutter beigeben könnte damit sie das vielleicht isst?


Nochmal Danke für eure Hilfe!
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #23
Bei Zutaten wie Leber seh ich schon kommen dass sie das nicht mag, hatte ihr mal ein kleines Stück gegeben vor einiger Zeit das wollte sie nicht. Aber vielleicht ja wenns untergemischt ist...
Untergemischt ist Leber bei den wenigsten Katzen ein Problem. Die benötigten Mengen sind ja auch winzig.
Ansonsten und ganz allgemein: Katzen sind neophob. Was sie nicht kennen, fressen sie (oft) nicht. Man kann sie aber an viele Sachen gewöhnen, indem man sie langsam und in anfangs kleinen Mengen unter bekanntes und vertrautes Futter druntermischt.

Ist bei den anderen Zutaten irgendwas dabei mit starkem Geschmack, wo es evtl. Alternativen dazu gibt zum ausprobieren?
Die größten Verweigerungskandidaten im Grundrezept sind Fortain (= Hämoglobinpulver), Seealgenmehl und Schmalz.
Statt Fortain kannst du Rinderblut nehmen. Das kannst du mit etwas Glück beim Schlachter deines Vertrauens unter der Ladentheke bekommen, bitte ohne Gerinnungshemmer, am besten kaltgerührt. Bei vereinzelten Frostfleisch-Versandshops kann man mittlerweile auch welches bestellen.
Für Seealgenmehl gibt es keine vernünftige Alternative, du kannst es aber krümelweise einschleichen - es schadet wahrscheinlich nix, wenn du das nicht gleich in voller Menge geben kannst.
Statt Schmalz am besten genügend fettes Fleisch verwenden, oder sowas wie Rinderfett (vom Fleisch abgeschnittene Fettschicht) oder Geflügelhaut extra dazupacken. Auch sowas ist in Frostfleischshops bestellbar.


Habt ihr vielleicht noch Ideen, was ich normalem (hochwertigem) Nassfutter beigeben könnte damit sie das vielleicht isst?
Ich würd's da auch mit allmählichem Untermischen unter Fleisch probieren.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #24
Auf 1kg Fleisch kommen ca 20-50g Leber, je nach Sorte. Hast du dir diese kleine Menge mal vor Augen geführt? Dazu dann 1 kg Fleisch! Das merken die nicht wenn sie püriert ist.
Meine fressen Leber pur auch nicht und verspeisen brav ihr Barf.

Probier es doch erstmal aus mit einem 1 kg Grundrezept. Mach alles rein und frier es für 3-5 Tage ein. Dann servierst du es. Danach können wir weiterreden.
 

Ähnliche Themen

deKatz
Antworten
122
Aufrufe
30K
A (nett)
Silja
Antworten
33
Aufrufe
5K
Silja
A
Antworten
12
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
I
Antworten
11
Aufrufe
16K
mütze
mütze
P
Antworten
3
Aufrufe
2K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben