Brauch ein guten Rat

P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
Guten Tag bin neu Hier,

benötige einen guten Rat.
Wir seit 1 1/2 jahren eine Mietze(Lulu) ist ein kleine wilde,freundlich und offen.(sie ist noch nicht kastriert), wollten ihr was gutes tun da ich gelesen habe das zwei Katzen besser sind als eine
Da haben wir uns gedacht und holen uns eine zweite katze(Scarlett) sie ist 1 jahr alt, schüchtern, bisschen ängstlich ,sie ist aus einer auffangstation (kastriert).

Am Anfang haben sie sich verstanden die ältere hat sich um sie gekümmert wie eine Mama für die Kleine.
Und seit einer woche sind die nicht mehr so lieb zu einander, die Scarlett beisst immer lulu, kuscheln nicht mehr.
Die lulu zieht immer den" Schwanz" ein macht immer rückzug.
Weisst nicht was los ist.

Hab das gefühl die Scarlett nimmt die dominate rolle im Haushalt ein.
Was kann ich machen das sie sich wieder vertragen.:sad:
 
Werbung:
Strandkatze

Strandkatze

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
86
Moin,
vielleicht bringt es schon was wenn du Lulu kastrieren lässt. Auch wenn Scarlett im Moment streitet, könnten Lulus Hormone der auslöser sein. Zum anderen gibt es soo viele Krankheiten die unkastrierte Kätzinnen bekommen können, stress ist so eine Rolligkeit auch immer.

lg Sara
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Lulu sollte umgehend kastriert werden.
Wieviel Platz habt ihr?
Wieviele hohe kratzbäume, wie oft spielt ihr zusammen?
Können sie in den Freigang nach der Kastration?
 
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
Lulu wird nächsten monat kastriert.

verstehe es nicht das es an der Kastration liegt ?

Wir haben viel platz, eine 4 raumwohnung mit 2 großen Kratzbäume, und eine kratzecke an der wand sowie 3 ruhe plätze.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
(sie ist noch nicht kastriert)

Herzlich Willkommen im Forum! :)

Aus der Ferne lässt sich schwer einschätzen, was zu Unstimmigkeiten zwischen Katzen geführt haben könnte. Dafür kann es etliche Gründe geben.

Allerdings denke ich, dass Eure Katzen sich deshalb nicht mehr verstehen, weil Lulu unkastriert ist.

Ich verstehe aber auch generell nicht, warum Eure Lulu mit 1 1/2 Jahren immer noch nicht kastriert wurde. Das ist inzwischen seit mindestens (!) 6 Monaten überfällig!

Ihr solltet Lulu schnellstens kastrieren lassen! Dadurch wird sich das Verhältnis der beiden Katzen zueinander wahrscheinlich recht schnell wieder normalisieren.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Eine unkastrierten und eine kastrierte Katze , das gibt immer Stress .

Was und wie viel fütterst du?
 
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
Ich weiß wir haben das lange rausgezögert mit den Kastrieren.

Es wird jetzt gemacht, nächsten monat.
Ist aber komisch das sie sich am anfang verstanden haben(2 wochen) und jetzt nicht.

alimonda carny und LUX bekommen die beiden zu essen.
Essen tun sie gut aber lulu nimmt ein devotes verhalten an und Scarlett dominiert.

Wird das wirklich besser, wenn beide Kastriert sind.
Hab irgendwie angst, das ich Scarlett wieder abgeben muss wenn sie sich nicht verstehen.
 
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
Soll ich kastrieren oder sterilisieren lassen, der tierarzt denkt das eine steilisation ausreicht.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Soll ich kastrieren oder sterilisieren lassen, der tierarzt denkt das eine steilisation ausreicht.

Unbedingt kastrieren lassen.;)
Beim Sterilisieren bleibt der Hormoncocktail weiter bestehen (da nur die Eileiter durchtrennt werden) und die Katze somit im Kopf noch potent.
Für die Zusammenführung nicht gut.
Sterilisieren ist mittlerweile keine gängige Methode mehr.

Warum habt ihr so lange gewartet?
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
  • #10
Kastrieren bitte. Nicht sterilisieren.

Vielleicht solltest du drüber nachdenken, einen anderen Tierarzt aufzusuchen.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #11
Lulu wird nächsten monat kastriert.

verstehe es nicht das es an der Kastration liegt ?

Wir haben viel platz, eine 4 raumwohnung mit 2 großen Kratzbäume, und eine kratzecke an der wand sowie 3 ruhe plätze.

Da haben sich unsere Beiträge überschnitten.

Tiere können riechen, ob ein anderes Tier potent ist oder nicht. Deshalb entstehen zwischen kastrierten und unkastrierten Tieren oft Spannungen.

Gut, dass Ihr Lulu bald kastrieren lasst! Aber warum wollt Ihr noch bis nächsten Monat warten? Warum nicht schon Ende dieser oder Anfang nächster Woche?

Wenn die Probleme zwischen Euren Katzen dadurch verursacht werden, dass Lulu unkastriert ist - was ich für sehr wahrscheinlich halte! -, sollte man unbedingt vermeiden, dass sich die bereits bestehende Abneigung noch vertieft! Je länger Ihr mit der Kastration wartet, desto schwerer und langwieriger könnte es werden, wieder Harmonie zwischen den Katzen zu erreichen. Jetzt zählt jeder Tag!
 
Werbung:
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #12
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: der erste Schritt muss die Kastration von Lulu sein.

Nur: es ist nicht garantiert, dass sich die beiden Damen danach wunderbar verstehen werden.

Wie lange hast Du jetzt die beiden Damen zusammen bei Dir?
Und wie äussern sich die Zankereien genau?

Wir Menschen erwarten häufig, dass alle Katzen unbedingt miteinander spielen und kuscheln müssten, um glücklich miteinander zu sein. Dem ist aber nicht so.
Auch Zankereien und Raufereien gehören dazu. Und selbst, dann wenn sie einfach nur halbwegs friedlich nebeneinander her leben ist das immer noch tausendmal besser, als ein Leben in Einzelhaft.
Der Grat zwischen "absolut nicht verstehen" und "alles völlig normal" ist manchmal etwas schmal und für uns Menschen nicht immer gut zu erkennen, ob es noch okay ist oder nicht.

Vielleicht magst Du die Situationen zwischen den Beiden mal etwas genauer beschreiben? Oder sogar ein Video einstellen (via youtube z.Bsp.)?
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #13
Soll ich kastrieren oder sterilisieren lassen, der tierarzt denkt das eine steilisation ausreicht.

Auf jeden Fall kastrieren!

Und vielleicht auch einen anderen Tierarzt suchen. Zu einem Tierarzt, der eine so veraltete Denkweise hat, würde ich mit meinen Katzen nicht gehen!

Durch die Sterilisation wird ein Tier lediglich unfruchtbar gemacht, kann und möchte aber weiterhin sexuell aktiv sein. Die Geschlechtshormone werden weiter produziert. Sterilisierte Kätzinnen werden also immer noch regelmäßig rollig, und sterilisierte Kater markieren nach wie vor ihr Revier.

In Eurem Fall würde eine Sterilisation also gar nichts bringen, weil Lulu danach immer noch nach "potenter Katze" riechen würde.

Davon abgesehen ist es für Wohnungskatzen eine Quälerei, sich unbedingt paaren zu wollen, aber keine Möglichkeit dazu zu haben!
 
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
  • #14
Ich weiß es nicht, dachte das es nicht so wichtig ist und noch zeit hat.
Falsch gedacht, tue meiner lulu nichts gutes damit

Wir haben diesen Arzt genommen weil er näher dran ist für die op.
Da wir kein Auto haben für den transport nach der op, dachte ich das es besser ist die lulu nicht soviel stress auszusetzen nach der op.

Ansonsten hat sie ein andere Tierärztin die weiter weg wohnt und mit bus zu erreichen ist,normal stört sie das nicht. Der nächste tierarzt ist in der Innenstadt, also kommt das nicht in frage.

wenn das mit der Kastration besser ist, werden wir uns ein neuen termin für nächsten termin geben lassen bei ihrer Tierärztin und den anderen streichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
  • #15
die beiden leben erst seit vier wochen zusammen, also noch ganz frisch.
Die ersten wochen haben sie gespielt, sind durch die wohnung gerannt, lulu hat scarlett geleckt, lagen zusammen beim schlafen.
Also gefaucht und gebissen haben sie nicht.

Und jetzt seit 1 woche schauen sie sich nicht mehr an, kuscheln nicht, essen nicht mehr zusammen, scarlett kratzt sie wenn sie in ihre nähe kommt dadurch haut lulu ab(geht in deckung), lulu schläft auch nicht mehr im Schlafzimmer wenn die Scarlett herein kommt.

Beissen sich gelengentlich mal.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #16
Ich weiß es nicht, dachte das es nicht so wichtig ist und noch zeit hat.
Falsch gedacht, tue meiner lulu nichts gutes damit

Wir haben diesen Arzt genommen weil er näher dran ist für die op.
Da wir kein Auto haben für den transport nach der op, dachte ich das es besser ist die lulu nicht soviel stress auszusetzen nach der op.

Ansonsten hat sie ein andere Tierärztin die weiter weg wohnt und mit bus zu erreichen ist,normal stört sie das nicht. Der nächste tierarzt ist in der Innenstadt, also kommt das nicht in frage.

wenn das mit der Kastration besser ist, werden wir uns ein neuen termin für nächsten termin geben lassen bei ihrer Tierärztin und den anderen streichen.

die beiden leben erst seit vier wochen zusammen, also noch ganz frisch.
Die ersten wochen haben sie gespielt, sind durch die wohnung gerannt, lulu hat scarlett geleckt, lagen zusammen beim schlafen.
Also gefaucht und gebissen haben sie nicht.

Und jetzt seit 1 woche schauen sie sich nicht mehr an, kuscheln nicht, essen nicht mehr zusammen, scarlett kratzt sie wenn sie in ihre nähe kommt dadurch haut lulu ab(geht in deckung), lulu schläft auch nicht mehr im Schlafzimmer wenn die Scarlett herein kommt.

Beissen sich gelengentlich mal.


Aus meiner Sicht könnt ihr die Kastration auch beim "blöden TA" machen, der in der Nähe von Euch ist. Ist ja kein Hexenwerk und sicherlich einfacher für die Lulu. Aber wenn es dann mal um ernstere Dinge gehen sollte, dann würde ich eher einen anderen TA wählen.

Vier Wochen sind überdies keine Zeit.
Meine Erfahrung ist ohnehin eh die, dass Katzen sich durchaus direkt nach der Zusammenführung gut verstehen können - und dann kommt eine Phase, in der die Rangordnung und das künftige Zusammenleben geklärt werden muss. Und da kann es durchaus Zickereien geben.
Ich stelle mir das so vor: man zieht in eine WG und am Anfang ist man lieb und nett und freundlich und möchte sich in einem guten Licht darstellen. Irgendwann nach ein paar Wochen zieht aber der Alltag ein und man zeigt sein wahres Gesicht und zieht keine Nettigkeit-Show mehr ab. Und dann kracht es halt auch mal.
Das kann man sicher so nicht 1:1 auf Tiere übertragen, da diese nicht so denken. Aber irgendwie scheint es meiner Erfahrung nach ein bisschen ähnlich zu sein.

Wann hast Du denn den Kastra-Termin?
Ich würde es halt auch eher etwas früher als später machen. Denn wie schon gesagt wurde, kann sich ein gemeines Verhalten untereinander auch festigen oder das Verhältnis nachhaltig zerstören, durch einen richtig bösen Zank. Und Du verringerst das Risiko dessen halt einfach ungemein, in dem Du schnell kastrieren lässt.
Und vergiss bitte nicht, dass die Hormonumstellung nach der Kastra halt auch noch ein paar Tage/ Wochen dauern kann. Es ist also nicht so, dass direkt danach alle Hormone auf Null gestellt sind.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #17
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: der erste Schritt muss die Kastration von Lulu sein.

Nur: es ist nicht garantiert, dass sich die beiden Damen danach wunderbar verstehen werden.

Wie lange hast Du jetzt die beiden Damen zusammen bei Dir?
Und wie äussern sich die Zankereien genau?

Wir Menschen erwarten häufig, dass alle Katzen unbedingt miteinander spielen und kuscheln müssten, um glücklich miteinander zu sein. Dem ist aber nicht so.
Auch Zankereien und Raufereien gehören dazu. Und selbst, dann wenn sie einfach nur halbwegs friedlich nebeneinander her leben ist das immer noch tausendmal besser, als ein Leben in Einzelhaft.
Der Grat zwischen "absolut nicht verstehen" und "alles völlig normal" ist manchmal etwas schmal und für uns Menschen nicht immer gut zu erkennen, ob es noch okay ist oder nicht.

Vielleicht magst Du die Situationen zwischen den Beiden mal etwas genauer beschreiben? Oder sogar ein Video einstellen (via youtube z.Bsp.)?

Pierre hat geschrieben: "Am Anfang haben sie sich verstanden die ältere hat sich um sie gekümmert wie eine Mama für die Kleine."

Ich würde da also nicht so schwarz sehen! Die Katzen hatten ja mal ein gutes Verhältnis; und das lässt sich bestimmt auch wieder herstellen.

Allerdings halte ich es für problematisch, jetzt noch mehrere Wochen zu warten, bis Lulu kastriert wird! Bis dahin könnte das Verhältnis der Katzen zueinander schon dermaßen zerrüttet sein, dass es unendlich viel Zeit und Geduld erfordern würde, die entstandenen Schäden zu "reparieren".

Es wäre wirklich schade, wenn es so weit kommen würde!
 
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
  • #18
der termin ist am anfang nächsten monat beim alten TA.

werd morgen unsere Tierärztin anrufen und den schnellsten termin nehmen den sie hat.

Danke für die ratschläge:)
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #19
Pierre hat geschrieben: "Am Anfang haben sie sich verstanden die ältere hat sich um sie gekümmert wie eine Mama für die Kleine."

Ich würde da also nicht so schwarz sehen! Die Katzen hatten ja mal ein gutes Verhältnis; und das lässt sich bestimmt auch wieder herstellen.

Allerdings halte ich es für problematisch, jetzt noch mehrere Wochen zu warten, bis Lulu kastriert wird! Bis dahin könnte das Verhältnis der Katzen zueinander schon dermaßen zerrüttet sein, dass es unendlich viel Zeit und Geduld erfordern würde, die entstandenen Schäden zu "reparieren".

Es wäre wirklich schade, wenn es so weit kommen würde!

der termin ist am anfang nächsten monat beim alten TA.

werd morgen unsere Tierärztin anrufen und den schnellsten termin nehmen den sie hat.

Danke für die ratschläge:)

@Zwillingsmami: ich wollte nur klarstellen, dass die Kastration nicht die Garantie dafür ist, dass sich die Damen danach wieder so gut verstehen, wie am Anfang.
Die Chancen stehen nach so einem Start natürlich gut - aber eine Garantie hat man eben nicht.

@Pierre: das finde ich gut und richtig. Kannst ja mal berichten morgen, wann Du den neuen Termin bekommen hast. Ich finde es schön, dass Du die Ratschläge hier annimmst und umsetzt. Es gibt immer wieder Leute hier, die um Rat fragen, aber dann nicht machen, was man ihnen rät. Und es ist wirklich so, dass die bunte Mischung an Katzenhaltern hier einige Erfahrung hat. Man kann dem also gut glauben und da spricht auch keine Profitgier raus oder keine theoretische Schule, sonder schlichtweg die Erfahrung, die man halt so gesammelt hat mit 1-x Katzen.
 
P

Pierre01102007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2014
Beiträge
10
  • #20
Das werd ich machen, mal sehen was morgen beim telefonat raus kommt.

Trotzdem Danke an alle :yeah:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Shisu
Antworten
14
Aufrufe
2K
Nike74
F
Antworten
2
Aufrufe
714
F
F
Antworten
15
Aufrufe
2K
F
B
Antworten
38
Aufrufe
7K
Frankendosis
Frankendosis
S
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben