Brauch euren Rat :/

Shisu

Shisu

Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2013
Beiträge
41
Hallo
Ja es ist folgendes also zum ersten mein Kater ist sehr sehr ängstlich gegen über fremden Leuten .. wenn ich besuch bekomme verkriecht er sich sofort zusammen gekauert unter der Bettdecke und kommt auch nicht mehr raus .. mein besuch ignoriert ihn schon deshalb weil wir es halt nicht schlimmer machen wollen .. er ist auch sehr wachsam was Geräuchten angeht sprich wenn jemand am Fenster vorbei läuft oder er ein auto hört rennt er sofort unter meine decke .. ich hab ihn mit 12 Wochen bekommen von meinem ex .. desweiteren ist er eine Einzelkatze er lebt nur mit mir in einer 2 Zimmer Wohnung. Kastriert ist er auch ... und seit dem beißt er auch ordentlich zu wenn ich mit ihm spiele Anfangs gehts auch aber nach einer weile beißt er richtig fest zu und krallt sich fest ... ich sag dann immer in einem strengen ton "nein" und beende das spielen mit ihm aber das macht ihn nur aggressiver er steht dann neben mir bez sitzt neben mir und jault mich an also so richtig aggressiv und weitet auch die Pupillen und sein Fell stellt er auf .. er ist mir schon 4 mal in an den Hinterkopf gesprungen (Wenn ich ihn nicht beobachte) und hat sich mega fest gekrallt so das ich am bluten war :/ ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll :/

Edit : Er ist 1 Jahr und 4 Monate alt
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Schön, dass du dir Gedanken machst.
Allerdings vermute ich, dass es dir darum geht herauszufinden wie du es schaffen kannst, dass dein Kater dich besser behandelt.....

Wichtiger wäre zu überlegen wie du das Leben deines Kater verbessern könntest.;)
Ein Jungkater in einer Wohnung, der auch noch Angst vor allem Neuen hat ist gänzlich unterfordert und die "Verhaltensauffälligkeiten",werden eher noch zunehmen.
Wo soll er hin mit seiner Jungkaterkraft???
Du bist sicher auch noch oft außer Haus.

Da gibts nur einen einzigen Ratschlag: Dein Kater braucht dringend einen Sozialpartner mit Fell. Einer, der mit ihm tobt, ihm Sicherheit im allgemeinen Leben gibt und und und.

Wohnungskatzen kann man nicht isoliert halten und Jungkatzen schon 2x nicht - die drehen durch oder geben auf...
Wenn man Katzen liebt und ernst nimmt sollte man Ihnen so ein einsames Leben nicht antun
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Huhu

Du hast ihn mit 12 Wochen bekommen vom Ex? Wie lange hatte er ihn?

Leider ist er alleine aufgewachsen, vermutlich auch zu früh von der Mama weg.
Also fehlte ihm Erziehung und Artgenossen um psychisch gesund aufwachsen zu können. Dazu ist er ein Kater im klassischem Sinne, der möchte raufen und toben, mit dir geht das nicht egal was du tust.

Er ist noch ziemlich jung, ich würde über einen Spielkumpel im selben Alter nachdenken.
Allerdings einen der selbstbewusst und sozialisiert ist, einen den man Charakterlich gut einschätzen kann und sowas findet man auf Pflegestellen vom seriösem Tierschutz.

Ansonsten ein nicht ausgelasteter Kater der gerne rauft und vielleicht festgestellt hat das es lustig ist dich zu "ärgern", bringt Abwechslung und wenigstens etwas was artgenössischem Spiel ähnlich ist.
Du musst ihn sehr sehr viel körperlich wie geistig auslasten.

Was tust du dazu?

Und dann ignorieren, bzw "Nein" sagen und runtersetzen ist schonmal nicht verkehrt, das ist ganz wichtig das er keinen Erfolg bei dir hat mit dem Verhalten, also lieber früher abbrechen als zu spät. Wenn du Angst zeigst und Unsicher wirst, merkt er das auch und wenn er so unausgeglichen ist lässt er dich das halt schon spüren. Das macht er aber nicht weil er böse ist, sondern weil er nicht artgerecht aufwachsen durfte.

Also ich denke wenn du an deiner Katzenhaltung nichts änderst wird keiner von euch beiden glücklich auf Dauer. Am allerwenigsten der Kater..

Bitte überdenke das..;)

Lg
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
1.319
Sehe das auch so, dass der kleine Mann einen Kumpel braucht...

Das ist absolut keine Verhaltensauffälligkeit... Das was er mit dir macht, also festkrallen, anspringen und beißen und evtl. mit den Hinterbeinen treten (?), ist ganz normales Raufverhalten unter Katzen. Da er aber nur Dich hat, lebt er sein total normales Verhalten eben an dir aus, nur mit dem Unterschied, dass du kein Fell hast, dass die Krallen und Zähne abmildert :rolleyes:

Meine beiden jagen sich, springen sich an, verkeilen sich ineinander und kugeln spielerisch des öfteren durch die Gegend :aetschbaetsch1:
 
Shisu

Shisu

Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2013
Beiträge
41
Also mein Ex hat ihn seit seiner Geburt ;) Ist das Babykätzchen seiner Katzendame gewesen.

Ich hab mir ja schon überlegt ihn einen Spielgefährten zu holen aber ich bin mir echt unsicher ob er sich mit einen anderen Kater verträgt.

Muss es denn das gleiche alter sein? Ich könnte einen bekommen aber der ist ca 3 Jahre schon alt und ich weiß nicht so recht ob das vom alter her geht.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Also das kommt sehr auf den anderen Kater an.
An sich ist der Alterstunterschied ganz ok, wenn es denn charakterlich passt und der andere auch ein sehr aktiver Kerl ist.
Ich würde schauen wie der andere mit Katzen so ist im Umgang, ob es auch ein Toberaufer ist, dann könnte man das probieren.

Und wieso sollte sich dein Kater nicht verstehen? Er wird sicherlich erstmal wenig begeistert sein, davon kannst du ausgehen, da Katzen Artgenossen im eigenem Revier selten witzg finden..;)

Da du auch unsicher bist würde ich da dringend zur langsamen Zusammenführung raten, findest du hier im Forum ganz viel drüber.

Überstürze nur nichts, wenn du unsicher bist ob der 3jährige passen könnte vom Charakter dann lass es lieber und such dir eine Pflegestelle die erfahren ist und dir mit Rat zur Seite steht.

Lg
 
Shisu

Shisu

Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2013
Beiträge
41
Ach sry habe mich vertan ich meinte ca 4 jahre alt ... die Besitzerin meinte er ist sehr verschmust und lieb und würde sich von ihren Kinder alles gefallen lassen, hab sie gefragt wie er denn mit dem spielen so ist da meinte sie nur sie denke schon das er mit meinen dann spielen würde ..
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Also ist das auch ein Einzelkater..oh man, schade und 4 Jahre

Du musst bedenken irgendwann werden die ja auch ruhiger, dein Kater steht voll im Saft also zuuu groß sollte der Altersunterschied nicht sein, die Frau kann den Charakter zu anderen Katzen garnicht einschätzen. Mir wäre das zu unsicher, es sei denn du kannst im Zweifel ne Drittkatze dazuholen..;)

Meine jüngsten Kater sind ein Jahr auseinander und man merkt schon das der jüngere noch bissl kindischer ist und mehr Flax im Kopp hat, also über 3 Jahre würde ich nicht gehen und ein Kitten geht auch nicht mehr bei so einem wilden Jungkater..;)
 
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
1.319
Ist der Kater, den Du bekommen könntest auch immer alleine Gehalten worden?

Wenn ja, würde ich eher raten, nach einem gut sozialisierten Kater Ausschau zu halten, der das Leben mit Artgenossen kennt. Schau dich doch hier mal bei den Notfellchen um oder gib ein Gesuch hier auf.

Es sollte auf jeden Fall auch charakterlich passen. Du kennst ja deinen Kater und sein Verhalten sehr genau und kannst daher gezielt nach einem Partner suchen.

Einfach einen Kater holen und dazu setzten, kann unter Umständen ganz schön in die Hose gehen... Also auch mein Rat, lies dich in die langsame Zusammenführung ein. Und was du sicher brauchen wirst, ist viel Geduld und Ruhe. Das wird nämlich nicht von heut auf Morgen alles Friede, Freude, Eierkuchen sein.
 
Shisu

Shisu

Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2013
Beiträge
41
  • #10
Also eine dritt katze geht definitiv nicht .. und ich hab es mir schon fast gedacht das das mit dem alter so ne sache ist.

Also sollte er wie gesagt das gleiche alter haben oder auch ein jahr älter wenn ich das richtig verstanden habe jetzt.

@ MucklMausl ja er ist auch einzel gehalten worden.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Dein Kater war jetzt 1,5 Jahre allein und muß das kätzische Miteinander erst wieder lernen. Deshalb würde ich auf keinen Fall einen Einzelkater adoptieren, sondern einen Kater, der es kennt mit anderen Katzen zusammen zu leben.
 
Werbung:
MucklMausl

MucklMausl

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
1.319
  • #12
Gut, dann such besser weiter...

Am besten in etwa gleiches Alter, gleiches Geschlecht, passender Charakter und gut sozialisiert.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #13
Von einem 4 jährigen Einzelkater würde ich dann eher abraten, da du noch keine Erfahrung in Zusammenführungen hast und wer weiß wie gut bzw. wie schlecht der sozialisiert ist und deiner hat auch über ein Jahr jetzt allein gelebt.

Ich würde einen Kater von 1-2 Jahren suchen, der gut sozialisiert ist, nicht in Einzelhaltung war und vom Wesen, Charakter und Temperament deinem möglichst ähnlich.
 
Shisu

Shisu

Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2013
Beiträge
41
  • #14
Gut dann lass ich es besser sein mit dem Kater und such lieber weiter ..
danke für die lieben Antworten :) hat mir sehr geholfen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #15
Schau doch mal hier, da bekommst du auf jeden Fall gute Beratung und nicht einfach ein Tier angedreht:

Die Vermittlungen finden zum Teil auch überregional statt. Wenn Interesse da ist, anschreiben/anrufen kostet nichts ;)

http://www.notfelle-os-land.de/vermittlungstiere/

Vielleicht weiss Taskali etwas, auch sie wird dir nur ein Tier vermitteln wenn sie sicher ist das das bei euch passen kann
http://www.katzen-forum.net/notfellchen-plauderecke/136257-pflegis-taskali.html

Oder stöber einfach so in der Vermittlungsecke, schreib dir am besten auf auf was du achten musst und lass dich nicht von Bildern und traurigen Texten bezirzen es muss bei dir auch passen..;)
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
11
Aufrufe
2K
honeychen
H
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
Starfairy
S
emyleo
Antworten
3
Aufrufe
654
emyleo
Venya
Antworten
129
Aufrufe
22K
Venya

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben