Bitte keine Tierquälerei unterstützen

lina82

lina82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
196
Hallo ihr Lieben,

Ich bin auf jegliche Art und Weise neu...
Neu in diesem Forum, neu was diesen Weg der Kommunikation anbelangt und neu als Katzenmama.

Also habt Nachsicht mit mir wenn sich noch so einige Fehler einschleichen... (Wie z.B. die Wahl des Themenbereichs):confused:

Ich wähle diesen Weg In der Hoffnung das einige Menschen auf der suche nach Informationen auf diesen Text stoßen.

Also zum Thema (uff)

Mein Mann und ich würden schon seit einiger Zeit gerne eine Familie gründen, es ist uns jedoch nicht vergönnt. Im Zuge dieser Umstände haben wir uns immer wieder nach alternativen umgeschaut. Ein weiterer Zwerg in Form eines Tieres schien für uns eine adäquate Alternative zu sein.

Entschlossen und voller Vorfreude gingen wir also ins Tierheim in der Hoffnung einem kleinen Lebewesen ein zweites Zuhause schenken zu können. Dazu ist zu sagen wir wollten zuerst einen Hund. Wir waren also im Tierheim und was soll ich sagen, kein Hund da... (zumindest keiner dem wir hätten gerecht werden können)
So steuerten wir entmutigt und enttäuscht die Katzen an...
Aber auch da nichts...... Außer dem Trennungsschmerz auf Grund einer bereits reservierten Katze.
So gingen wir also nach Hause und waren völlig deprimiert. Dort angekommen durchsuchten wir sofort die Internetanzeigen. Und da waren Sie meine Lieblinge. Liebe auf den ersten Blick.
Bauchgefühl in Bezug auf Alter, Herkunft, Preis etc. ignoriert und ab geht's.

Das war Egoismus pur. Der Vorbesitzer hat unsere Lieblinge bereits in der 7. Woche von ihrer Mama getrennt die kleinen wurden gebadet hatten Flöhe, Bindehautentzündung, Verstopfung und Schnupfen. Nicht einmal die Medis gegen die Bindehautentzündung wollte er uns mitgeben.:mad:

Wir lieben Oscar und Milli über alles. Machen uns aber schwere Vorwürfe das wir das unterstützt haben. Wir haben auf Grund unseres Egoismus gegen unsere ethischen und moralischen Grundsätze gehandelt.:( (Die Leidtragenden sind alle Kitten die noch kommen und deren Eltern)

Die Zwerge sind jetzt 12 Wochen alt und nach vielen und regelmäßigen Arztbesuche kerngesund, gechipt und geimpft. Sie erfahren viel Liebe und wir versuchen ihnen von allem nur das Beste zu geben. Das macht unser Verhalten jedoch nicht besser... Und darum liebe Leser bitte bitte bitte macht nicht den selben Fehler wie wir. Diese Art von Zucht ist Tirquälerei.

So ich habe fertig...:stumm:
Sorry für so viel input und danke fürs lesen.


Es grüßt euch von Herzen eine nun sehr gesunde glückliche junge Katzenfamilie:pink-heart:

P.s. wenn ihr dieses Thema bereits bis zum abwinken diskutiert habt tut es mir leid, bin jedoch neu auf dem Gebiet und mit diesem Unrecht das erste mal konfrontiert worden. Hier bedarf es einer Lobby.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Hallo und willkommen :)

Ja, die Diskussion ist nicht neu und leider wird sie nie einfacher...hier im Forum ist die überwiegend einheitliche Meinung: keine Vermehrer unterstützen und Finger weg von Kleinanzeigen.
Das unterschreibe ich auch.
Es gibt genug Katzen, die ihr halbes Leben oder länger ein Zuhause suchen. Daher muss niemand neue Katzen "produzieren", auch seriöse Züchter eigentlich nicht aber das ist ein Thema für sich.

Soweit die einleuchtende Theorie.

Auf der anderen Seite sitzen da all diese kleinen Würmchen und all die erwachsenen Vermehrer-Katzen. Sie sind auf der Welt und jetzt sollen sie weniger Recht auf ein Zuhause haben, weil man die Vermehrer nicht finanzieren und für ihr Treiben belohnen will...schwierig, das sage ich dir ganz ehrlich.

Jeder mit einem Herz wird sagen: "ich konnte sie doch nicht dort lassen, ich musste diese Kitten/Katzen retten".

Und das kann ich absolut verstehen. Ich würde, wenn ich die Tiere live gesehen hätte, sicher nicht anders handeln.
Unterstützung hin oder her, kaum jemand hier könnte einem Tier in Not wirklich den Rücken zu drehen und es aufgrund seiner Herkunft einem vermutlich üblen Schicksal überlassen. Das unterstelle ich einfach mal ganz frech ;)

Von daher, du hast richtig gehandelt und für zwei kleine Katzen fängt jetzt ein gutes Leben an!
Das ist toll, trotz allem.

Darüber hinaus solltest du diese Leute noch dem Ordnungsamt, Tierschutz und, was am wirkungsvollsten ist, dem Finanzamt melden.
Nur Retten reicht leider nicht, es sollte auch wirklich etwas getan werden, um zukünftiges Katzen- oder allgemein Tierleid durch solche Menschen zu verhindern.

Was ich allerdings nicht verstehen kann und will ist die "geiz ist geil" Mentalität der meisten Vermehrer-Käufer.
Hauptsache billig, scheiß auf die Lebensbedingungen der Katzenmütter, die zu frühe Abgabe, die fehlende Impfung usw.
Solange sie aussehen wie aus der Whiskas Werbung und so wenig wie möglich kosten:mad:
Darüber gibt es auch nichts zu diskutieren.
 
lina82

lina82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
196
Danke für dein Feedback ;)
Ich teile deine Ansicht und möchte noch hinzufügen, wir haben uns nicht aus monetären Gründen für die Zwerge entschieden. Es gibt jedoch viele Menschen für die das ein Kriterium wäre :mad:
 
lina82

lina82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
196
Darüber hinaus solltest du diese Leute noch dem Ordnungsamt, Tierschutz und, was am wirkungsvollsten ist, dem Finanzamt melden.
Nur Retten reicht leider nicht, es sollte auch wirklich etwas getan werden, um zukünftiges Katzen- oder allgemein Tierleid durch solche Menschen zu verhindern.

Ich weiß jetzt noch nicht ob das mit dem Zitat funktioniert hat:confused:

Wir haben uns ans Veterinäramt gewendet. Ich sage nur: Arbeit unerwünscht:grr:
 
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
Ja leider seit ihr auf Vermehrer mit Profitgier gestoßen und leider gibt es davon viele, in allen Rassen und bei jeder Tierart :(.
Ein wenig Eigenschuld trifft euch natürlich, denn man sollte sich vorab immer über die gewünschte Tierart informieren und wäre dann sicher auch gleich über die viel zu frühe Abgabewoche gestolpert. Kein seriöser Züchter würde seine Tiere sichtlich krank abgeben :oops:.
Nun ist es aber so wie es ist und ihr musstet sicher durch die TA Kosten schlussendlich mehr zahlen als den seriösen Züchterpreis.
Sollten ihr nochmals irgendwann auf der Suche sein oder jemand in eurem Bekanntenkreis, dann schaut z. B. lieber hier https://www.tierhilfe-miezekatze.de/verein.html?cat=1&links=0 , hier http://www.notfallkatzen.de/category/katzen-die-schon-lange-warten/# , hier http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/ Oder auch hier im Forum ;)
Auf jeden Fall können eure Kitten froh sein bei euch gelandet zu sein wo sie nun gepaeppelt und geliebt werden :).
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Verstehe ich das richtig? Weil ihr in EINEM Tierheim keinen passenden HUND findet, schwenkt ihr ad hoc auf Katzen um, findet in dem TH aber keine? Und nehmt dann zwei Vermehrerkatzen?

Ich hoffe nur ihr wisst das Katzen 20 Jahre alt werden können...
 
lina82

lina82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
196
Ich verstehe deine Entrüstung sehr gut. Und ja! Du hast recht wir haben ausschließlich auf unser Bauchgefühl gehört... das macht es sicherlich nicht besser aber wir lieben die beiden sehr und tun alles dafür das es ihnen gut geht. Ich mache mir selbst bereits die größten Vorwürfe :reallysad:

Ich glaube ich habe auch am Anfang sehr deutlich klar gemacht, das wir reflektiert an diese Sache herangehen und Selbstkritik nicht nur ein rhetorisches Mittel darstellt.

Es geht mir auch nicht um Absolution für mich. Oder das ich mich für eine Entscheidung rechtfertige die meinem Mann, mir und den Kitten einfach nur gut tut.

Nur sollte diese Art der Zucht und Tierhaltung doch unterbunden werden.

Liebe Grüße Lina;)
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Das grundlegende Problem, lina82, ist aber trotzdem:
Durch diese Mitleidskäufe wird ja der Markt weiter bedient und aufrecht erhalten!

Nach der reinen Lehre müsste man genau diese Kitten beim Vermehrer lassen und stattdessen zum TH, einer seriösen Pflegestelle oder zum seriösen Vereinszüchter gehen.

Was mich immer wieder wundert: wie kommt man eigentlich auf solche Anbieter? Wie seid ihr auf diesen Anbieter gestoßen, lina82?
Warum fährt man dahin, guckt sich die Kitten an? (Warum überhaupt Kitten statt Teenies bzw. erwachsener Katzen? *wunder*)

(Und nein, ich habe keine Tierschutzkatzen - mehr. Das Orikonzert hat lange Stammbäume.)

Ich möchte, auch wenn ich dich, lina, bauchtechnisch etwas nachvollziehen kann, mit meinem Beitrag darauf aufmerksam machen, dass Mitleidskäufe eben trotzdem genau kontraproduktiv sind. Das einzig Sinnvolle ist wirklich, um solche Anbieter/Vermehrer einen großen Bogen zu machen und entweder aus dem Tierschutz oder eben vom seriösen Vereinszüchter eine Katze zu kaufen. (Mal davon abgesehen, dass ja auch viele Vermehrerkatzen im Tierschutz landen.....*hüstel*).

Und: bei den ganzen oooops-Würfen, den Bauernkatzen und den Vermehrern muss man sich eben auch die Frage stellen: was wird aus dem Mütterchen, wenn man die Kitten aus Mitleid gekauft hat? Wer kastriert die Gebärmaschine, wer nimmt diese erwachsene und nicht mehr so knuddelig aussehende Katze auf?

Das geht nicht gegen dich persönlich, lina, sondern muss aus meiner Sicht ebenfalls erwähnt werden, da ja auch sehr viele Anfänger diese Beiträge lesen und nicht den Eindruck erhalten sollen, dass Mitleidskäufe ok wären.
 
lina82

lina82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
196
Also jetzt nochmal für alle!!!!!!

Es war weder ein Mitleidskauf noch aus monetären Gründen.
Wir haben Sie im Netz gesehen und uns verliebt.....:pink-heart:

Wir haben jedoch den Fehler gemacht dieses System zu unterstützen.

Und wenn ich es schaffe nur einen Menschen davor zu bewahren den gleichen Fehler zu machen, habe ich mit diesem Eintrag schon etwas erreicht. ..

Auch wenn es zugegebenermaßen schwer fällt wenn mann diese Würmchen sieht.

Aus Erfahrungen lernt man. Und jeder sollte mit seinem Leben die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Und genau das war meine Intention, als ich diesen Eintrag verfasst habe
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
Antworten
94
Aufrufe
4K
Misuzu
Antworten
0
Aufrufe
944
Katzenhilfe Katzenherzen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben