Bitte dringend um Hilfe!!! - Chronische Blasenentzündung

  • Themenstarter Casimir1
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #21
Meine Tierärztin Habe ich darauf angesprochen das ich vermute das evtl diabetis oder die schildrüse nicht funktioniert doch sie sagte es passt nicht zum gesamt Bild ..... Er nimmt so ab da er psychisch sehr labil ist und alles was um ihn rum passiert ist zu aufregend für ihn

Wurde ein Blutbild mit diesen Werten gemacht oder vermutet sie das?
Falls ja, TA wechseln, BB unbedingt machen.
Ich würde hier noch lange nicht an Abschied denken.

Ich würde dir raten: Bring den Kater in eine große Tierklinik.
 
Werbung:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #22
Habe ich es rivhtig verstanden ? Der Erreger wurde nie bestimnt ?

Ich habe eine Problemfall im Frurhjahr uebernommen und nach der Erregebestimmung wurde das oassende AB gewaehlt. Bis solche Schwellungen zurueckgehen dauert es oft viele Wochen. Die AB-Therapie ging ueber 6 Wovhen. Die Pribe wurde steril per Punktion entnommen. Engstellen die direkt am Blasenausgang liegen koennen ooerativ behiben werden. Es gibt Spezialusten in Muenchen und Zuerich.

Ich stimne zu den PH Wert im Urin zu bestimmen. Teststreufen gibt es in der Aputheke.

Ob etwas anderes die Abnahme verursacht muesste geklaert werden. Es kann eine Magenschkeimhautentzuendung verursacht durch Stress sein, die Bakterien kiennen in die Niere aufgestiegen sein ....

Ich hoffe ihr findet raus, was genau los ist.
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #23
Nun ja wenn er eine ganze Weile gegen Struvit behandelt wird kann es passieren das sich oxalate bilden denn der Harn wird verändert angesäuert um Struvit zu zerstören und das begünstigt die oxalate
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #24
Es wurden schon Erreger bestimmt und dementsprechend die Antibiotika gegeben
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #25
Nun ja wenn er eine ganze Weile gegen Struvit behandelt wird kann es passieren das sich oxalate bilden denn der Harn wird verändert angesäuert um Struvit zu zerstören und das begünstigt die oxalate

An deiner Stelle würde ich eine andere TA Meinung einholen.
In der Diagnostik deiner jetzigen TÄ stimmt etwas gewaltig nicht.
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #26
Ja es ist eben auch alles ein bisschen viel .... Man vertraut ja auch dem Arzt und hier gibt es leider wenig gute !!!
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #28
Sicher war uns bewusst das die smutation ein Risiko darstellt doch ohne diese op wäre er schon lange nicht mehr da

Bitte bleib ruhig. Bist du sicher, dass nicht vorher ein Blutbild gemacht wurde? Ich meine, kein noch so inkompetenter TA machte eine so große OP wie eine Penis-Ampu ohne vorher zumindest das große Blutbild zu haben.

Edit, weil abgelenkt, aber voher nachgelesen:
Deine letzte Antwort schockt mich. Und ich suche gerade den Faden :confused:.
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #29
Das wird sie sicher gemacht haben die Amputation war aber ja schon 2011
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #30
Ja es ist eben auch alles ein bisschen viel .... Man vertraut ja auch dem Arzt und hier gibt es leider wenig gute !!!

Quatsch. Höre dich um. Ich bin schon drauf und dran das Tier zu übernehmen, da ich die Befürchtung habe, das du dem nicht gewachsen bist.
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #31
Das finde ich eine Frechheit....wir tun alles für ihn.... Nur sind wir nunmal keine Doktoren
 
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #32
Wird immernoch angesäuert?
Wenn man natürlich blind ansäuert ohne regelmäßige pH-Kontrolle ist es klar dass die Chance groß ist dass man übersäuert.
Ihr habt den pH-Wert nicht kontrolliert oder?

Es ist verstãndlich, aufgewühlt zu sein.
Allerdings sollte der TA doch wohl ein Blutbild machen ( das ist absolute Basisdiagnostik) und du solltest auch dringend darauf bestehen, was hindert dich denn daran im Moment ?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #33
Das finde ich eine Frechheit....wir tun alles für ihn.... Nur sind wir nunmal keine Doktoren

Das was deine TÄ da macht ist nunmal nicht so pralle.
Hole dir bitte andere Meinungen ein.
Kein Blutbild?
Fatal!
Da fehlt es an an einigem!
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #34
Und nach was genau soll sie im Blutbild forschen lassen? Da muss ja was angegeben werden?????
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #35
Und nach was genau soll sie im Blutbild forschen lassen? Da muss ja was angegeben werden?????

Großes geriatrisches Blutbild inklusive Schilddrüsenparametern, spezifischer Pankreaslipase, Fructosaminwert.
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #36
Es geht ja nun um die Blase die ist das Problem
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #37
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #39
Vielen Dank! Und das könnte diese massive blasenentzündung hervorrufen die nicht abheilt?
 
C

Casimir1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
23
  • #40
Ja ist klar das es auch um den Gewichtsverlust geht aber auch die Blase
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
243
galgospotter
galgospotter
Hegelsberger
Antworten
13
Aufrufe
10K
Petra-01
Petra-01
F
Antworten
9
Aufrufe
7K
FannyPrice
F
Fairy96
Antworten
0
Aufrufe
257
Fairy96
Fairy96
B
Antworten
1
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben