Bitte Daumen drücken für Hermine - morgen ist es soweit...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nanou82

Nanou82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
631
Ort
Frankfurt am Main
Hallo Foris,

wahrscheinlich mache ich mir jetzt nicht wirklich Freunde :rolleyes: Aber ich muss es einfach mal loswerden.

Ich habe einen riesengroßen Fehler gemacht, das weiß ich, und ich bitte euch, mich dafür nicht in der Luft zu zerreissen ....
Hermine ist nicht kastriert. Als ich sie bekam, hatte ich nicht die Ahnung von Katzen, die ich jetzt habe. Doch nun weiß ich, dass es ein Fehler war, sie nicht kastrieren zu lassen und ich bin auch froh, dass Ginny die Rolligkeit erspart geblieben ist.
Durch Ron ist mir nie wirklich was aufgefallen ... die beiden haben ja viel miteinander gerauft, geschmust und gespielt. Nun ist Ron nicht mehr da, Hermine hat angefangen zu rollen und hörte leider nicht mehr auf Sie ist dauerrollig.
Ich stehe nun seit mehreren Wochen mit einer TÄ in Kontakt, denn ich will nicht, dass Hermine sich noch weiter quält. Sie soll ein ruhiges, entspanntes Leben haben. Also haben wir schon mehrere Male einen Termin für eine Kastration angesetzt, doch immer wenn es soweit war hat Minchen natürlich gerollt Gestern ist es dann stark abgeflaut und heute noch mehr. Ich habe gestern mt der TÄ telefoniert und das abgeklärt, und heute hab ich Mine hingebracht, sie wird morgen früh kastriert.

Irgendwie hab ich schon ein wenig Bammel. Mir ist nicht wohl dabei, wenn ich daran denke, dass nun ein Eingriff bei Hermine durchgeführt wird, so kurz nachdem ich Ron verloren habe. Aber ich will, dass es ihr gut geht. Ich hoffe, dass der Zeitpunkt richtig abgestimmt ist, aber die TÄ hat einen sehr guten Ruf und sieht die Kastration bei Mine als unbedenklich an. Mine wurde natürlich vorher gründlich durchgecheckt

Es wäre lieb von euch, wenn ihr trotz meines Fehlers ein paar Däumchen und Pfötchen für Hermine habt.
Ich hoffe, Ron wacht morgen früh auch über sie


Liebe Grüße!
Nadine
 
B

birgitta

Gast
Hallo,

natürlich wird gedrückt und gepfotelt, damit alles gut geht....

auch wenn alle gerade mehrfach drücken...


Ich finde du hast eine weise und mutige Entscheidung angesichts deines Verlustes getroffen und kennst deine Katzen am Besten. :)
Also stehen auch nur dir solche schweren Entscheidungen zu.
Kopf hoch, tief durchatmen und wie Heidi letztens einen ganzen Tag lang immer wieder schön schrieb(worüber ich immer noch sehr schmunzele

Alles wird gut!
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
Klar werden Daumen und Pfoten gedrückt!
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Warum sollten wir dich in der Luft zerreissen, du hast einen Fehler gemacht und es eingesehen. Nun wird Herminchen ja kastriert und ich bin überzeugt, das sie es gut überstehen wird.;)

Ich drücke meinem Pati aber ganz fest die Daumen und werde morgen an sie denken. Bitte knuddel sie mal ganz lieb von mir.:)

(übrigends wurde meine erste Katze auch erst kastriert, als sie dauerrollig war. Auch ich wußte es damals nicht besser und Baffi hat alles wunderbar überstanden)
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Nadine.

natürlich werden hier auch alle Daumen und Pfoten für Hermine gedrückt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Nadine,
ich drücke ihr natürlich auch die Daumen und ich finde, wenn wir ehrlich sind, passieren uns doch ständig irgendwelche Fehler.....Mutig finde ich dazu zu stehen und vor allem zu versuchen das Beste draus zu machen!

Hermine wird es sicher gut überstehen und frag mal ob Du ihr dann 2 Tage danach Traumeel und Engystol dreimal täglich geben darfst......das hat bei den Kastras, die ich miterlebt habe (privat und dienstlich) dafür gesorgt, dass sie sehr schnell wieder fit waren und die Narkose ohne Erbrechen gemeistert haben, gerade die Mädels......
ist ein Tip von meiner THP, meine TÄ macht es inzwischen auch so:D

glg Heidi
und
Alles wird gut!
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Kopf hoch-das wird schon! Ich nenne sowas immer *vergossene Milch*. Soll heißen, dass man sich mit nachträglichen Vorwürfen doch nur unnötig das Leben schwermacht!
Mit so vielen gedrückten *Foridaumen* kann ja praktisch gar nichts mehr schief gehen!!!:)
Meine sind natürlich auch dabei!
 
H

Hexe4You

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
215
Siehste Nadinchen.. ist keiner so phöse, wie du geglaubt hast :D

Wir drücken auch die Daumen und Pfötchen für Minchen .. auch wenn es bei uns ja nicht sooo uneigennützig wie bei den anderen ist :p
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Liebe Nadine,
... und frag mal ob Du ihr dann 2 Tage danach Traumeel und Engystol dreimal täglich geben darfst......das hat bei den Kastras, die ich miterlebt habe (privat und dienstlich) dafür gesorgt, dass sie sehr schnell wieder fit waren und die Narkose ohne Erbrechen gemeistert haben, gerade die Mädels......
ist ein Tip von meiner THP, meine TÄ macht es inzwischen auch so:D
ich schließ mich Heidis Worten an, denn ich habe gestern (wegen Lenas nicht ganz perfektem BB) mit unserer "Familien-THP" gesprochen und nebenbei genau dasselbe erfahren: "Traumeel und Engystol nach der OP ist immer richtig" ;).

Unsere Daumen und alle zur Verfügung stehenden Pfoten sind fest für Hermine gedrückt, ganz sicher schafft die Süße den Eingriff problemlos.

Dicken Knuddler und liebe Grüße von einer auch nicht fehlerfreien Dosi ;) :D
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
  • #10
Nadine, Kopf hoch!
Mach dir keine Sorgen. Mine wird das alles wunderbar hinter sich bringen.
Trotzdem sind meine Daumen natürlich gedrückt.:)
 
Nanou82

Nanou82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
631
Ort
Frankfurt am Main
  • #11
Danke für die vielen gedrückten Daumen ;-) Ich schick sie in Gedanken an Hermine weiter.

danke auch für den Tipp mit Traumeel und Engystol, da werd ich die TÄ morgen mal fragen ;-)

Ich hofe, meine süße bringt die Nacht gut rum .... und Ginny auch, sie sucht schon die ganze Zeit nach Hermine :rolleyes: Die beiden können wohl nicht miteinander und auch nicht ohneeinander :D
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #12
Hermine wird es sicher gut überstehen und frag mal ob Du ihr dann 2 Tage danach Traumeel und Engystol dreimal täglich geben darfst......das hat bei den Kastras, die ich miterlebt habe (privat und dienstlich) dafür gesorgt, dass sie sehr schnell wieder fit waren und die Narkose ohne Erbrechen gemeistert haben, gerade die Mädels......
ist ein Tip von meiner THP, meine TÄ macht es inzwischen auch so:D

glg Heidi
und
Alles wird gut!

Liebe Heidi,

Traumeel , warum nicht. Aber Engystol?? Das ist gegen Viren......
Was würdest du von Arnika halten? Hab ich Tienchen auch nach ihrer OP gegeben.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #13
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #14
liebe nadine,

daumen und pfötchen sind ganz fest für dein minchen gedrückt. bestimmt geht alles gut.

ich denke die meisten von uns haben erst über die verschiedenen foren ihr wissen über die fellpopos erweitert und fehler haben wir bestimmt alle schon gemacht. also mach dir darüber mal keine gedanken.
dicken knuddler für dich und deine süßen
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #15
Liebe Heidi,

Traumeel , warum nicht. Aber Engystol?? Das ist gegen Viren......
Was würdest du von Arnika halten? Hab ich Tienchen auch nach ihrer OP gegeben.
Hallo Antje,
man geht inzwischen sehr häufig davon aus (laut Info meiner TÄ) dass Arnika eben doch nicht so toll sein soll und eben sogar den Blutfluss fördert....daher raten inzwischen einige TÄ und THP davon ab!
das Engystol hört sich erstmal komisch an - in einem anderen Thread diskutieren wir grad über Waffenöl als Alzweckwaffe!
Ich kann nur sagen ich habe beste Erfahrungen mit der Kombination gemacht -
glg Heidi
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #16
Hallo Nadie,

wir denken an Hermine und euch und drücken alles, bis hier gute Nachrichten erscheinen (und das werden sie sicher bald)!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
Hermine packt das ganz sicher! Alles Gute für sie!
glg Heidi
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #18
... das wird sicher alles gut laufen !! *Daumendrück*
 
Nanou82

Nanou82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
631
Ort
Frankfurt am Main
  • #19
So, habe gerade mit der TÄ telefoniert. Mini hat alles gut überstanden, ist schon wach, kann sich auch schon hinsetzen, guckt aber wohl recht beleidigt :p Sie will sie nun noch bis 17h zur Beobachtung dabehalten, dann kann ich meine Süße abholen. Nun bin ich wirklich erleichtert :)
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
  • #20
Na siehste! Das sind doch gute Neuigkeiten. :)
Ich freu mich, dass alles glatt gelaufen ist.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben