berufstätig und 2 Katzenbabys?

S

Sandra1174

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2014
Beiträge
12
Hallo, ich habe mir letzte Woche aus einem Wurf ein Kätzchen ausgesucht, das in 8 Wochen bei uns einziehen soll. Die Kleinen sind jetzt 4 Wochen alt.
Vorne weg möchte ich sagen, dass ich mit Hunden groß geworden bin, wir immer Tiere hatten, meine Geschwister Katzen haben und ich letztes Jahr auch eine Katze aus dem Tierheim hatte, die aber leider nur nach 8 Monaten eingeschläfert werden musste. Ich wusste nicht, dass sie schon totkrank war und eigentlich nur noch ihren letzten Sommer bei uns verleben durfte.

Auf jeden Fall weiß ich, dass mit einem neuen Haustier einiges auf einen zukommt und ich weiß auch, was Verantwortung heißt. Trotzdem hab´ ich Angst, was falsch zu machen, weil das erste Mal jetzt eine Babykatze einzieht, bzw. sehr wahrscheinlich zwei, weil mein gesamter Verwandten- und Bekanntenkreis mir erzählt hat, wie schlecht es ist, nur eine zu halten.

Ich bin aber auch berufstätig und würde gerne wissen, wie ich es mit den Beiden am besten anstellen kann, wenn ich vormittags nicht da bin. Sie wären ab 7.30 Uhr bis spätestens 14.00 Uhr alleine, meistens aber nur bis 11.00 Uhr alleine.

Ich möchte sie freitags holen, damit wir das WE mit ihnen zusammen haben. Aber ich hab´ schon ein bisschen Angst, sie dann direkt in der ganzen Wohnung alleine zu lassen. In einen Raum möchte ich sie auch nicht sperren.
Ich hab´ auch ein bisschen Angst, dass sie, wenn sie alleine sind auf "dumme Gedanken" kommen und mir die Couch oder sonstiges zerkratzen.

Es ist mir klar, dass die Couch mal drunter leiden wird, aber wenn ich da bin, kann ich den Beiden tollere Dinge unterjubeln als meine Couch. Aber wenn ich nicht zu Hause bin?

In einem anderen Forum hat man mir abgeraten, mir Katzenbabys zu holen, da ich kein guter Katzenbesitzer sein könnte, wenn ich "Angst" um meine Einrichtung habe.

Ich bin doch nicht der einzige berufstätige Katzenbesitzer auf der Welt, oder? Und ich denke, jeder achtet doch darauf, dass nicht alles kaputt gekratzt wird. Wie habt Ihr es am Anfang mit Euren Katzenbabys gehalten? Was für Erfahrungen habt Ihr mit Euren Babys und was würdet Ihr mir raten, wie ich sie am besten eingewöhne?

Wie gesagt, ich weiß, was ich tue und ich bin mir sicher, dass es die Katzen bei mir sehr gut haben werden, aber ich bin totaler Neuling, auch wenn ich bei meinen Geschwistern oft genug mit den Katzen gespielt und sie im Urlaubsfall versorgt habe.

Vielleicht mach´ ich mir auch einfach nur zu viele Gedanken und sollte es erstmal auf mich zukommen lassen.

Danke schonmal für Eure Antworten. LG
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Also als erstes: Kitten nur zu zweit halten!

Wie wichtig ist dir denn deine Einrichtung? Katzen kratzen, Katzen kotzen und Katzen machen Dinge kaputt.
Besonders wenn sie noch klein sind
Das ist einfach so und das sollte dir bewusst sein bevor du die 2 Kitten zu dir holst
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Als Anfängerin würde ich wirklich ein erprobtes und miteinander vertrautes Katzenpaar empfehlen... und besser höheren Alters.

Kitten brauchen Erziehung, konsequente Ansagen und auch eine gewisse Toleranz gegenüber zerdöpperten Geschirr oder Kratzversuchen an der Couch...

Okay, sie lernen das auch, aber bis dahin ist die Couch hinüber....



Wenn du die entsprechende Toleranz hast, dann nimm ruhig Kitten, es ist eine wunderschöne und sehr verantwortungsvolle Aufgabe.

Wenn du da eher zweifelst, bist du mit älteren Tieren besser beraten.



Das musst du entscheiden....
 
S

Sandra1174

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2014
Beiträge
12
Also es ist nicht so, dass die Katzen weg müssten, sobald sie mir hier irgendwo herum kratzen, natürlich nicht. Natürlich finde ich es aber auch nicht toll, wenn z.B. ein Kratzbaum nicht akzeptiert würde und die Katzen nur meine Couch toll fänden.
Wenn bei anderen Katzenbesitzern die Katze immer wieder an die Couch geht, dann versuchen diese ja auch, es zu verhindern und versuchen alles, dass die Katzen eben nicht nur an den Möbeln kratzen.

Ich mach´ mir halt nur schon im Voraus die Gedanken, was ich alles tun kann, wie ich es am besten mache. Auch finde ich, wenn ich halt nach 3 Tagen arbeiten gehe, ist es vielleicht für die noch kleinen Mäuse zu viel, durch die komplette Wohnung zu laufen, zumal ich auch Treppen habe.

Ich frag´ hier halt nach Erfahrungsberichten und auch Hilfe. Ist doch gut, wenn ich vorher frage und nicht hinterher, wenn ich vielleicht schon was falsch gemacht habe.
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Also ich hab meine Kitten geholt, als ich Urlaub hatte.
Meine Schwester hat das auch so gemacht.
Arbeiten muss man aber, also denk ich muss es halt gehen, wichtig ist das die Kleinen halt 4 Mahlzeiten bekommen, kommt um 11 Uhr jemand der nach den Katzen sieht?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Trotzdem hab´ ich Angst, was falsch zu machen, weil das erste Mal jetzt eine Babykatze einzieht, bzw. sehr wahrscheinlich zwei...

Je jünger, desto anstrengender. :)

Wichtig ist wirklich, dass keine Jungkatze allein bei dir einzieht.
Selbst wenn sie Unsinn machen, auch wenn Blumentöpfe, Deko oder auch mal Gardinen das Zeitliche segnen:
Ich persönlich kann weit besser mit dem Gedanken leben, dass sich zwei junge, gesunde Tiere ausgetobt haben, als mit der Vorstellung von einem gelangweilten, unterforderten Einzeltier.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich mach´ mir halt nur schon im Voraus die Gedanken, was ich alles tun kann, wie ich es am besten mache. Auch finde ich, wenn ich halt nach 3 Tagen arbeiten gehe, ist es vielleicht für die noch kleinen Mäuse zu viel, durch die komplette Wohnung zu laufen, zumal ich auch Treppen habe.

Ich frag´ hier halt nach Erfahrungsberichten und auch Hilfe. Ist doch gut, wenn ich vorher frage und nicht hinterher, wenn ich vielleicht schon was falsch gemacht habe.

Da hast du völlig Recht! Und - eben hab ich das übersehen - Willkommen hier!


Also, noch mal von vorne: Kitten sind eben Kleinkinder ihrer Art, sie wollen viel und sie können vieles noch nicht... sie springen unsicher, schmeißen manches runter, leiden sogar u.U. an "schlechtem Gewissen" und müssen dennoch alles ausprobieren, um zu lernen, was geht und was nicht geht... sie sind eben Kinder auf ihrer Erprobungsfahrt in das Leben, und sie dabei zu begleiten ist eine zauberhafte Aufgabe...

wenn ein Kratzbaum da ist, dann ist das toll, und da muss man - natürlich - hinauf... und wenn das Sofa mit Baumwollstoff überzogen ist, ist das fast genau so, also Krallen raus und wetzen...

Ich habe kürzlich so ein Sofa angeschafft, meine Katze war begeistert, setzte sich davor, und zog in entsprechender Haltung die Krallen aus - ich hab dann "Nein" gesagt, durchaus scharf und laut - sie warf mir einen übel misslaunigen Blick zu und zog von dannen.... und hat es nie wieder versucht... sie ist aber 10 Jahre alt, und sie kennt das Wort "Nein"...

Derlei wirst du von Kitten nicht erwarten können, die müssen das Wort "Nein" erst lernen, und das kostet Zeit und Nerven (und Kollateralschäden)...

und 10.000 mal Runtersetzen von der Küchenarbeitsplatte... und so weiter...


aber wenn du dir das zutraust, dann mach! Wie gesagt, es ist eine zauberhafte Aufgabe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Unterforderte Einzeltiere zerstören weitaus mehr Einrichtung, als zwei Katzen, die sich miteinander beschäftigen können ;)
 
S

Sandra1174

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2014
Beiträge
12
Danke für Eure Antworten. Vielleicht sollte ich wirklich da einfach mal rein hüpfen und sehen, wie es kommt. Ich möchte auf jeden Fall 2 Kätzchen haben und wie man sieht, mach´ ich mir auch Gedanken.

Vielleicht liegt mir wirklich auch etwas viel an meiner Couch, weil ich als alleinerziehende Mutter genau weiß, wie lange ich dafür arbeiten musste, um mir genau diese Couch leisten zu können. Aber ich werde versuchen, sie mit Wolldecken und Kratzbrettern zu schützen. Sollte das nicht so gelingen, müssen halt meine Couch und ich dadurch.

Ich bin sogar schon neue Plätze für meine Ordner am suchen, die auf Regalen stehen, damit da nichts passieren kann, hab´ stundenlang Kabel sortiert und Schreibtische aufgebohrt, damit mein Kabelsalat am Computer verschwindet.

Aber bitte erzählt mir noch was von der Fütterung bei den Katzenbabys. Ob ich sie durch die ganze Wohnung lasse, wenn sie alleine sind, oder die Wohnung etwas verkleinere?

Brauche ich zwei Katzenklos für beide? Was füttere ich am Anfang am Besten?

Da es eine Katze und ein Katerchen werden, wann lasse ich den Kater kastrieren? Wann die Katze am besten sterilisieren?

LG
 
L

Lena06

Gast
  • #10
Hallo und herzlich Willkommen :)

also:

ich musste mich nicht von meiner Couch verabschieden als erst Jackson und Bubbles und zwei Jahre später Elvis als Minis einzogen, aber von meinen Gardinen (und die waren arg teuer :( ), von dem größten Teil meiner Deko und von Bodenbelägen.

Meine Couch hat erst später dran glauben müssen, die durfte ausziehen, als die beiden großen dann zwei Jahre waren und sie einfach nicht mehr Staub- und Haarfrei zu bekommen war.

Du kannst also schon davon ausgehen, dass so einiges zu Bruch gehen wird und Du Dich von einigem verabschieden wirst ;)

Heute habe ich übrigens wieder Gardinen und in den nächsten 6 Wochen ziehen dann auch wieder Teppiche in die Wohnung ein :)
Deko darf ich seit ca. einem Jahr wieder aufstellen, Blumen kommen grade so nach und nach :)

Katzenklos: ich hatte in Wohnzimmer, Küche und Bad je eines stehen (da waren meine zwei Großen zu zweit.

Anfangs: meine Wohnung war nur 2 Zimmer groß, deshalb habe ich sie auch überall rumrennen lassen, das war nicht zu groß für sie.
Als Elvis dazu kam, habe ich auf 80qm gelebt und auch hier war -außer Küche und Bad- alles zugänglich.

Futter: ich habe von Anfang an quer Beet gefüttert. Sie bekamen das Futter von DM, Aldi, Lidl - von meiner Sternenkatze hatte ich auch noch Macs und Grau, das wollten sie nicht.

Katze und Kater werden beide kastriert ;)
So schnell als möglich, wenn es ein Pärchen sein soll.
Da wirst Du aber einige Tierärzte durchtelefonieren müssen.
Schau, wenn sie gleichalt sind, dass Du das zusammen über die Bühne bringst, dann hast den Stress und die Angst nur einmal.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
d.h., die Tiere sind schon ausgewählt?

Wenn gegengeschlechtlich, dann ist unbedingt eine frühe Kastration angesagt. Gleichgeschlechtliche wären wegen des späteren Spielverhaltens eigentlich günstiger, aber wenn die Wahl schon gefallen ist...



Bei solch Kleinen mindestens zwei Katzenklos, besser eins pro Zimmer - die schaffen es, wenn sie im Spiel vertieft sind, nicht immer rechtzeitig... Besser früh zu viele Klos und die dann Rückbaues, als irgendwann ein Problem haben....

Bei normaler Fütterung bin ich nicht kompetent, da mögen bitte andere antworten...
 
Werbung:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
  • #12
Willkommen hier, und schön, das du dich vorab informierst :)

Alles soweit wurde ja schon beantwortet, aber du schreibst, du hast Treppen.
Sind die offen zwischen den Treppenstufen, oder zur Seite hin?

Dann solltest du das auf jeden Fall sichern, wenn die Möglichkeit besteht, das sie durhc die Treppenstufen durchrutschen könnten. Oder in der Mitte, nicht, das die bis runter in den Keller fallen können.

Denk auch an Kippfenstersicherungen, oder kipp keine Fenster mehr, wenn die beiden da sind :)

Kittenfutter brauchst du nicht, wenn du hochwertig fütterst, kannst du gleich "normales" nehmen.

Bei 2 Kitten würde ich auch eher zu 3-4 katzenklos tendieren.

Da gibt s ja auch offene, ganz preiswerte um die 5 Euro rum. Es gibt ja die normal grossen und es gibt auch kleinere, die würden für den Anfang ja auch reichen und nehmen nicht so viel Platz weg, die könntest zur Not ja nachher reduzieren..
Aber 2 solltest du immer haben bei 2 Katzen.
Ich hab für 2 Katzen 3 Klos.

Berichte bitte weiter, wenn du deine Katzis hast :)
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #13
Hallo und willkommen im Forum!

Wir haben am Anfang die (riesige) Couch mit mehreren Decken abgedeckt, so dass sie zum Kratzen uninteressant war. Als die Miezen sich dann eingelebt hatten und die anderen Kratzmöglichkeiten entdeckt und akzeptiert hatten, haben wir die Decken entfernt und es gab kaum Versuche, an der Couch zu kratzen. Beim Spielen und Toben leidet sie natürlich immer ein bisschen.

Ansonsten alles gefährliche wegräumen, sprich Gläser, Messer, Geschirr, verschluckbare Kleinteile, giftige Pflanzen,...

Was mich wundert: Die Züchterin hat dich nicht auf die Nachteile der Einzelhaltung hingewiesen, das kam aus dem Freundeskreis? Seriöse Züchter geben ihre Tiere nie in Einzelhaltung ab, bitte achte darauf, dass du nicht einem Vermehrer aufsitzt. Ist es eine eingetragene Zucht mit Verein und Stammbäumen für alle Katzen, werden die Kitten vollständig geimpft und mehrfach entwurmt abgegeben, frühestens ab der 12. Woche? Werden die Katzen hochwertig ernährt (kein Trockenfutter!)? Sind die Elterntiere HCM geschallt? Von welcher Rasse reden wir denn?

Hier noch ein hilfreicher Link: http://www.katzen-forum.net/vorbereitungen/2998-augen-auf-beim-katzenkauf.html
 
Zuletzt bearbeitet:
anso

anso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2013
Beiträge
127
Ort
Sachsen
  • #14
Hallo und Willkommen. :)

wir sind damals ziemlich unverhofft zu unseren beiden Minis gekommen. Ich kann dir nur raten, deine Deko; Blumentöpfe, etc. wegzuräumen und irgendwo fest zu verschließen. Die kleinen sind so munter und neugierig, vor denen ist kaum etwas sicher. Zum Thema Couch. Wir hatten Glück das wir von vorn herein schon eine Couch aus sehr robusten Stoff hatten. Jedoch ist diese schon etwas in mitleidenschaft gezogen wurden, wenn doe beiden Spielen und sich durch die Wohnung jagen. :)
jedoch liegt es an dir die kleinen zu 'erziehen' und ihnen Grenzen aufzuzeigen. Unsere haben mittlerweile zum Beispiel begriffen, dass sie auf dem Tisch, wenn Essen darauf steht nichts zu suchen haben.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit den kleinen und gute Nerven.
Wie schon gesagt, sind wir damals unverhofft zu beiden gekommen. Wenn ich mir aus freien Willen als Anfänger ein Katzenpaar holen möchte, dann lieber ein älteres, gut eingespieltes aus dem Tierheim, Tierschutz, etc.
trotzdem bin ich froh, dass die Beiden da sind. :)
was mir allerdings aufgefallen ist, ist das die beiden uns zu akribischer Ordnung erzogen haben. Alles wird sofort weggeräumt und nichts liegt mehr herum, aus dem Grunde weil sie einfach alles untersuchen wollen und damit spielen wollen. :)

Liebe Grüße !
 
Richscot

Richscot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
447
Alter
30
  • #15
Hallo,

wie einige andere hier auch, kann ich auch nur von der Erfahrung sprechen, dass Kitten verdammt anstrengend werden können :D
Aber selbst für Anfänger ist das machbar, haben wir auch geschafft und andere Neulinge hier im Forum auch, warum also auch nicht du :) Immerhin informierst du dich schon im Voraus, das ist doch positiv anzumerken :)

Mein Freund und ich sind Ende letzten Jahres zusammen in eine Wohnung gezogen, das heißt, somit sind 90% der Einrichtung komplett NEU.
Klar, Angst hatten wir schon ein bisschen, das die Möbel leiden, aber diese Angst war teilweise unbegründet - der Kratzbaum wurde für gut befunden und die anderen Kratzmöbel ebenfalls. Natürlich, wenn sie spielen, wird die Couch gerne mal als Rennstrecke benutzt, aber da muss sie durch ;)

Wegen füttern: Wir füttern querbeet - Macs, Grau, Animonda und so weiter und sofort. Am besten erstmal das gewohnte Futter geben (auch wenns Trockenfutter ist), damit sie nicht noch eine Umstellung zu verkraften haben. Dann kannst du nach und nach umstellen - vllt immer mal etwas von einer neuen Marke untermischen und schauen, ob sie es annehmen. Bei radikaler Umstellung soll es schon vorkommen, dass Katzen mit Durchfall reagieren - war bei unseren beiden zum Glück nicht der Fall. Aber du musst du schauen.

Wegen Wohnung: Wie groß ist denn deine jetzige Wohnung? Wie viel qm würden ca. wegfallen, wenn du sie "verkleinerst"? Wenn die Kleinen bei dir ankommen, wäre es vllt günstig, alle Ecken zu verbarrikadieren, an denen du selbst nicht rankommst, wenn iwas ist.

Klo: Wir haben 3 Klos für 2 Katzingers - zwei mit Haube und ein offenes. Und wie schon einige geschrieben haben: Lieber zu viel als zu wenig aufstellen ;)

Wenn es denn ein "seriöser" Züchter ist, lässt er die beiden nicht schon vorher kastrieren? Es heißt ja, wenn sie noch klein sind, stecken sie so eine Kastration besser weg. Hat bei unserer geklappt, die wurde mit 12 Wochen kastriert und da ging alles gut.

Karöttchen hat gesagt.:
Was mich wundert: Die Züchterin hat dich nicht auf die Nachteile der Einzelhaltung hingewiesen, das kam aus dem Freundeskreis? Seriöse Züchter geben ihre Tiere nie in Einzelhaltung ab, bitte achte darauf, dass du nicht einem Vermehrer aufsitzt. Ist es eine eingetragene Zucht mit Verein und Stammbäumen für alle Katzen, werden die Kitten vollständig geimpft und mehrfach entwurmt abgegeben, frühestens ab der 12. Woche? Werden die Katzen hochwertig ernährt (kein Trockenfutter!)? Sind die Elterntiere HCM geschallt? Von welcher Rasse reden wir denn?
Alles wieder so eine Sache, nich? Ich finde nicht unbedingt, dass ein Züchter unseriös ist, wenn er Kitten alleine abgibt - aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden, solange die anderen Kriterien erfüllt werden ;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #16
Ob du sie gleich in der ganzen Wohnung laufen läßt oder nur in einem Zimmer, kommt auch darauf an, wie zahm die Kleinen schon sind,
Kätzchen, die sich noch verstecken, findest du in einem Zimmer viel leichter wieder.:)

Zum Füttern, als erstes, sie dürfen soviel essen wie sie mögen. Und das kann ganz schön viel sein! Noch hast du Zeit, lies einfach mal in der Rubrik Ernährung, und dann stell gezielt Fragen, wenn sie auftauchen.

Ich würde auch zu 2 Katzen oder 2 Katern raten. Ich weiß, es gibt auch Päärchen, wo es gut geht, aber in meinem Umfeld und auch bei mir selber überall eher nicht.
Und bei Wohnungskatzen sollten sie sich schon wirklich verstehen. http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html Lies doch mal hier nach, da ist das unterschiedliche Spielverhalten super gut beschrieben. Und wenn du auf dieser Seite noch ein wenig rumsuchst, findest du noch einige sehr interessante Artikel zum Thema Katze, u.a.auch zum Futter.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Hallo Sandra,

willkommen im Forum :)

Da es eine Katze und ein Katerchen werden, wann lasse ich den Kater kastrieren? Wann die Katze am besten sterilisieren?

Bei Kitten ist der Charakter nicht zu erkennen und auch nicht, wie sich die Tiere langfristig entwickeln werden.
Deshalb wäre es gut, wenn Du zwei gleichgeschlechtliche Tiere wählst, weil ein typischer Kater anders spielt als eine typische Katze.

Ein typischer Kater rauft gerne robust, eine typische Katze spielt eher vorsichtig. Sobald diese Katzen etwas älter werden, kann der Kater unausgelastet sein und die Katze bedrängen (also vehementer spielen und raufen) und/oder seinen Frust an den Möbeln auslassen.
 
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
  • #18
Hallo,

decke das Sofa einfach ab. Hat auch den Vorteil wenn ein Malheur passiert, einfach ab in die Waschmaschine. Meine Kleinen hatten nie am Sofa gekratzt, trotzdem hat es ein paar Schrammen abbekommen. Es mußt einfach ausprobiert werden ob man schon auf die Sitzfläche oder auf die Rückenlehne kommt, später dann beim Toben gab es Kratzer alles Kollateralschäden.
Ansonsten einfach die Wohnung kleinkindsicher gestalten und das halt auf die komplette Höhe. Einfach höherstellen hilft nicht in ein paar Wochen wird der Wohnzimmerschrank erklommen.
Kaputt kann immer mal was gehen - bei mir leben immer noch Sofa, Vorhänge und fast alle Dekoartikel.

Futter ließ dich hier mal im Futterthread ein. Dort findest du ganz gute Hinweise was du für Nassfutter füttern sollst. Je hochwertiger das Katzenfutter um so weniger riecht der Kot. Und der kann bei Kitten manchmal ganz schön übel riechen. Kein Trockenfutter und soviel Nassfutter wie die beiden fressen und das können ganz schön große Mengen werden.

Treppe. Ich würde die beiden die Erstezeit nicht alleine an die Treppe lassen. Zum einen sind sie noch klein und müssen ehr die Stufen erklimmen und wenn ich dran denke was meine auf der Treppe anstellen - boah da ist mir so manchmal das Herz stehn geblieben.
 
S

Sandra1174

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2014
Beiträge
12
  • #19
Danke für die vielen Antworten. Das hat mir jetzt schon ein bisschen geholfen :)

Also, es ist kein Züchter, von dem ich die Katzen bekomme. Diese Katze hat kein Zu Hause und ist bei ihm trächtig vor der Türe aufgetaucht und hat dort ihre Babys zur Welt gebracht.

Sie geht nur morgens für ne halbe Stunde raus und bleibt ansonsten ununterbrochen bei den Kleinen, geht auch dort in der Wohnung ansonsten auf´s Katzenklo. Allerdings hat der Mann nicht viel Geld und er weiß noch nicht, ob er sie kastrieren lässt, weil er es sich nicht leisten kann. Er hat schon Katzenklos gekauft und kümmert sich auch ansonsten. Wenn die Katze hinterher bei ihm bleibt, ist es ihm recht, wenn es sie wieder auf die Straße zieht, ist es ihm auch recht.

Aber ich fand das ganz süß und die Babys sind dort nur in der Wohnung und er lässt sie auch solange da, bis sie abgeholt werden. Wenn er die eine nicht los wird, dann lässt er sie mit der Mutter zusammen raus, wie die Katzenmutter das dann entscheidet.

Zu meiner Wohnung: Ich habe eine sehr große Wohnung, allerdings sehr schlecht abgetrennt und teilweise keine Türen zu den einzelnen Räumen. Ich könnte die Beiden in zwei großen Räumen lassen, die zusammen schon fast 25 qm haben. Die Treppe ist offen und kann nicht wirklich gesichert werden, außer Teppichen auf den Stufen, damit sie dort nicht zu sehr rutschen.

Jetzt, nach Euren Antworten bin ich mir auch nicht sicher, ob ich nicht doch lieber die zwei Jungs hole und das Mädchen da lasse. Aber das Mädchen war so süß und hat mich angeguckt und nicht aus den Augen gelassen (zumindest bilde ich mir das ein ;) ) Und wir hatten uns schon für sie entschieden.

Ich lass mir das alles nochmal durch den Kopf gehen und frag´ mich noch bei unserem Tierarzt durch.

LG
 
L

Lena06

Gast
  • #20
Hallo,

dann zahle doch als Schutzgebühr für die zwei Mäuschen die Kastration der Mutter.
So habe ich das bei meinen beiden Katern auch gemacht.
Die Mutter wurde kastriert und ich habe die zwei Jungs genommen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
2
Aufrufe
3K
Nike74
B
  • bori
  • Kitten
9 10 11
Antworten
202
Aufrufe
18K
Ommö
E
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Tilawin
S
Antworten
10
Aufrufe
3K
Bea
Julian21
Antworten
12
Aufrufe
4K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben