Arthus, ein Kitten mit Struvit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

Inge

Gast
Ich eröffne hier einen neuen Thread, weil das Thema Blasenentzündung bei Arthus ja nicht mehr aktuell ist.
Wie viele von euch ja gelesen haben, hat der Kleine Struvitkristalle im Urin und wird jetzt dahin gehend behandelt.
Kurz zum Verlauf.
Arthus leckte sich sehr häufig den Penis und ich stellte blutige Krusten und Ablagerungen fest, die ich nicht entfernen konnte, weil es ihm wohl sehr weh tat.
Nach eingehender Urinuntersuchung beim TA wurde eine Entzündung festgestellt, ein pH-Wert von 8 und eben 2 x + bei den Struvitkristallen.
Im Moment bekommt er Antibiotikum gegen die Entzündung und er sollte 2 x tgl. einen halben Teelöffel von der Urocid-Paste bekommen und dazu viel trinken.
Trockenfutter bekam er von Anfang an bei mir nicht und das Nassfutter wurde immer zusätzlich angefeuchtet, weil Arthus nicht von sich aus ans Wasser geht.
Vor dem Brunnen hat er Angst. Jetzt, wo ich ein Bällchen in den Brunnen gelegt habe, scheint er langsam interessanter zu werden;).
Leider ekelt Arthus sich regelrecht vor der Paste und es hat keinen Sinn, ihm diese mit Gewalt einzuflößen, weil ja dann in der Zukunft jede Medigabe zur Qual werden könnte.
Dank unserer Fransiska (Zyss) habe ich den Tipp bekommen, Guardacid Tbl. zu bestellen und ihm diese zu geben.
Die Tbl. sind lecker und er kaut sie, wie ein Leckerli.
Meine TÄ kennt diese Tabletten und ist auch von der positiven Wirkung überzeugt.
Arthus bekommt tgl. 1,5 Tbl. am Tag und der pH-Wert wird in Abständen kontrolliert.

Wie ich schon festgestellt habe, können einige nicht glauben, dass ein Kitten Struvit haben kann.
Ich wollte es auch erst nicht glauben:mad:.
Leider sind die Ergebnisse eindeutig und meine TÄ hat sich mit ihren Kollegen, es sind 5, unterhalten und in der langjährigen Praxis dort, ist Arthus der erste junge Kater mit Struvit.

Arthus geht es GsD sehr gut, er ist fit und hat keine Temperatur und wohl beim urinieren keine Schmerzen.
Der blutige Ausfluss besteht aber leider immer noch und ich hoffe, dass wir im Laufe der nächsten Tage alles irgendwie in den Griff kriegen.
Es kann eine einmalige Sache sein, muss aber nicht.
Wenn die Veranlagung besteht, werden wir immer auf der Hut sein und den Urin immer wieder kontrollieren müssen.
Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten.

Erst einmal bedanke ich mich bei allen, die sich nach Arthus erkundigen, sei es schriftlich oder auch telefonisch und bei allen, die mir mit Rat und Tat bisher zur Seite gestanden haben.
Es ist schön, dass es euch gibt und dass ich mich mit meinem Problem ( und das ist für mich momentan ein Riesenproblem) nicht alleine gelassen fühle.
 
B

birgitta

Gast
Ach Ingelein,...

fühl dich mal geknuddelt.... das wird bestimmt wieder alles gut...
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Inge,
Jetzt, wo Ihr wisst, was los ist, könnt Ihr ja immerhin was tun.
Ich drücke die Daumen, dass der Spuk bald ein Ende hat.
Knuddele den süßen Kerl mal ganz lieb von mir.
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Ach Inge ich lese davon jetzt erst. Gut das Ihr nun eine Diagnose habt. Für die Behandlung wünsche ich Euch alles alles Gute und das er schnell wieder Gesund wird.
 
T

Tiberio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
887
Ich hoffe sehr, dass ihr das ganz bald in den Griff bekommt und es eine einmalige Sache bleibt...
Da Struvit ja wirklich sehr ungewöhnlich bei Kitten ist, besteht ja evtl. auch die Möglichkeit, dass die Neigung dazu sich noch "auswächst"?
Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass der kleine Mann weiterhin keine Schmerzen hat und das Kapitel Struvit für euch bald abgeschlossen ist!

LG,
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Ort
Im Bergischen
Hier sind 28 Pfoten und unsere Daumen gedrückt, dass Dein kleiner Mann bald wieder fit ist, und Ihr dies Thema ad acta legen könnt.

Liebe Grüße

Kerstin
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Inge,
auch ich wünsche natürlich dem kleinen Ritter und Dir alles alles Gute und hoffe es bleibt eine einmalige Angelegenheit!
Alle Daumen und Pfoten bleiben gedrückt!
Alles Liebe
Heidi
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Ach Inge, was ein Scheiß ... so ein kleiner Kerl und schon Struvit. Ich bin im Moment eher sporadisch im Forum also habe ich das jetzt erst gelesen :(

Sidney ist ja auch ein Struvit-Kanidat (auch 2+ bei der Erstuntersuchung) und er hat ebenfalls Ekel vor der Paste. Es gibt auch noch eine andere Paste, wo bei mir der Name nicht einfällt ... irgendwas mit Cranberry-Extrakt (und Methonin) ...

Da meine beiden absolute Trofu-Junkies sind bekommt Sidney das RC Urinary. Die Guardacid-Tabletten kannst du guten Gewissens geben, die helfen gut, aber Sidney will die nicht essen, also Trofu ... zum Glück trinkt Sidney ausreichend, da ich in der ganzen Wohnung Trinkpötte verteilt habe, an strategisch günstigen Plätzen wie in der Nähe der Türen.

Ach Inge, lass' dich knuddeln, das wird schon wieder! *mirdasvomuniversumwünsch*
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
59
Ort
Augsburg
Hallo Inge,

so ein kleiner Kerl und schon so eine blöde Diagnose!!!
Aber mit Deiner Liebe und Pflege wird es dem kleinen tapferen Ritter sehr schnell wieder gut gehen!

Ich denk an Euch

Knuddel für Euch Alle

Ganz liebe Grüße

Helga
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Auch ich habe selbstverständlich mit meinem, meine Zucht betreuenden Tierarzt telefoniert und zu dem Thema befragt.
Er meinte, dass Struvit auch bei Kitten-selten ist, aber dennoch vorkommen kann, wenn z.B. eine Blaseninfektion vorliegt.
Da es sich aber bei Arthus um Kristalle und nicht um Steine handelt, meint er, dass die Chancen, dass es eine einmalige Geschichte bleibt, sehr sehr hoch sind, wenn es früh genug erkannt und therapiert wird.

Ich drücke meinem Baby ganz ganz feste die Daumen, dass alles ganz bald überstanden ist und Inge sich nicht mehr solche Sorgen machen muß.
 
Z

Zyss

Gast
Inge, gemeinsam schaffen wir das schon! :) *malliebdrück* Arthus wird das packen, und ich drück euch nach wie vor die Däumchen, dass das Kapitel Struvit für euch bald Geschichte sein wird.


Noch ne Frage: Wenn Arthus wie du geschrieben hast Kristalle hat - wurden die ausgespült?? Ansonsten könnte es sein, dass der blutige Ausfluss daher rührt... die Kristalle haben ja fiese scharfe Kanten, die die Blasenwand reizen.

Wenn ich dir sonst noch in irgendeiner Form behiflich sein kann - melde dich ungeniert bei mir. *knuddels*

LG
 
I

Inge

Gast
Inge, gemeinsam schaffen wir das schon! :) *malliebdrück* Arthus wird das packen, und ich drück euch nach wie vor die Däumchen, dass das Kapitel Struvit für euch bald Geschichte sein wird.


Noch ne Frage: Wenn Arthus wie du geschrieben hast Kristalle hat - wurden die ausgespült?? Ansonsten könnte es sein, dass der blutige Ausfluss daher rührt... die Kristalle haben ja fiese scharfe Kanten, die die Blasenwand reizen.

Wenn ich dir sonst noch in irgendeiner Form behiflich sein kann - melde dich ungeniert bei mir. *knuddels*

LG
Nein, die Kristalle sollen sich durch die Ansäuerung des Urins auflösen.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Als besorgte Pateneltern, die den kleinen Räuber natürlich ins Herz geschlossen haben, können wir uns nur anschließen:
Erst einmal bedanke ich mich bei allen, die sich nach Arthus erkundigen, sei es schriftlich oder auch telefonisch und bei allen, die mir mit Rat und Tat bisher zur Seite gestanden haben.
Es ist schön, dass es euch gibt und dass ich mich mit meinem Problem ( und das ist für mich momentan ein Riesenproblem) nicht alleine gelassen fühle.
Ich hab gegoogelt und mitgesucht und möchte mich deshalb hier auch besonders bei Franziska für die schnellen Tipps bedanken.

Schön, dass es euch gibt.
 
Z

Zyss

Gast
Nein, die Kristalle sollen sich durch die Ansäuerung des Urins auflösen.
Naja ok, du hast ja bereits mit den Guardacidtabletten angefangen, das ist schon mal gut. Hoffentlich sind die Kristalle nicht zu gross und werden schnell aufgelöst, denn dann sollte sich auch der blutige Ausfluss bessern und die Blase kann sich auch wieder beruhigen. *Daumenquetsch*
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Da es sich aber bei Arthus um Kristalle und nicht um Steine handelt, meint er, dass die Chancen, dass es eine einmalige Geschichte bleibt, sehr sehr hoch sind, wenn es früh genug erkannt und therapiert wird.
Diese Aussage macht doch Mut!

Liebe Inge,

ich drücke deinem Arthus-Kind ganz dolle die Daumen, dass es eine einmalige, schnell vorübergehende Erkrankung ist und er weiterhin ein unbeschwertes, fröhliches Kätzchen sein darf.
 
Z

Zyss

Gast
Als besorgte Pateneltern, die den kleinen Räuber natürlich ins Herz geschlossen haben, können wir uns nur anschließen:Ich hab gegoogelt und mitgesucht und möchte mich deshalb hier auch besonders bei Franziska für die schnellen Tipps bedanken.

Schön, dass es euch gibt.
:oops: :oops: Danke für die Blumen, das mach ich doch gerne... Und es gibt hier bestimmt noch andere Foris die diesbezüglich viiieeel mehr wissen als ich. ;)
 
E

Ela

Gast
Ich drück die Daumen, dass ihr das schnell in den Griff bekommt. Es wird bestimmt alles wieder gut
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
Der arme Kerl. Hoffentlich wird es eine einmalige Sache sein und nicht chronisch werden!

Ist das eigentlich eine Sache die vererbbar ist? Ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus?

Ich knuddle Dich mal ganz fest und halte Euch die Daumen das der kleine Mann ganz schnell beschwerdefrei wird.

Liebe Grüße
Karin + Mischa
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Ort
Im Bergischen
Hallo Inge,

ich kenne mich mit Struvitsteinen (gottseidank) nicht aus, aber ich habe grade im Horzinek gefunden, dass die Ernährungsberatung der tierärztlichen Fakultät München (auf Wunsch mit Rationsberechnung) ganz spezielles Futter für Struvitpatienten herstellt.

Vielleicht hilfts??

Wieter gute Besserung Deinem Patienten

Kerstin
 
I

Inge

Gast
Hallo Inge,

ich kenne mich mit Struvitsteinen (gottseidank) nicht aus, aber ich habe grade im Horzinek gefunden, dass die Ernährungsberatung der tierärztlichen Fakultät München (auf Wunsch mit Rationsberechnung) ganz spezielles Futter für Struvitpatienten herstellt.

Vielleicht hilfts??

Wieter gute Besserung Deinem Patienten

Kerstin
Danke Kerstin:).

Gut, das zu wissen.
Im Moment darf er die auf dem Markt angebotenen Diätfutter nicht bekommen, weil er noch so klein ist.
Seine Tabletten nimmt er brav und ich hoffe, dass wir evtl. keine Diät machen müssen.
Ich vielleicht, aber eben Arthus nicht;).
 
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Roma Arthus: Knochenbrüche und innere Verletzungen Sonstige Krankheiten 873
I Arthus ist weg Wieder zu Hause 139
I Arthus braucht eure Daumen Innere Krankheiten 51
I Arthus war gestern am Waldesrand Wohnungskatzen 15
I Arthus hat eine Blasenentzündung Innere Krankheiten 50
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben