Ammoniumurat Steine, Z. n. Penisamputation

  • Themenstarter Schnuff3
  • Beginndatum
  • Stichworte
    ammoniumurat hill`s hill`s k/d penisamputation steine

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #21
NeyNerin als Kur mit SUC-Cocktail:

Zusammensetzung: 30ml Isotonische Kochsalzlösung plus 20 ml NeyNerin

davon 1 ml NeyNerin morgens (bis 3 kg Körpergewicht, ab 4 kg Körpergewicht 1,5 ml)

und

SUC-Cocktail 1ml abends (bis 3 kg Körpergewicht, ab 4 kg Körpergewicht 1,5 ml)

Zusammensetzung: 60 ml Renes Viscum (Wala ist das selbe, nur günstiger), 6 Ampullen Solidago ad us vet 2,2 ml, 10 Ampullen Coenzyme ad us vet 2,2 ml, 4 Ampullen Ubichinon 2,2 ml

Die Kur mit NeyNerin gibt man 6 Wochen. Danach nur noch SUC. Ich habe schon viel positiven Effekt darüber gelesen.

Wie gesagt halte ich aber einen Gesamtcheck für wichtig. Von wann ist das letzte Blutbild?
 
Werbung:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #22
Hallo Simone,

Ich bin bei einer Tierärztliche Gemeinschaftspraxis (Anette Quandt • Steffi Bracke • Andreas Bracke in Greifswald). Die nächste TK ist erst in Rostock und da komm ich leider aus berufsgründen nicht hin und leider habe ich auch keinen Führerschein.:(
Eine Freundin fährt mich immer zum TA.
Das mit der Futtermttelallergie halte ich erstmal in den Hintergrund, z. Z. sieht seine Haut perfekt aus, da er ja noch einen Kragen trägt und weiterhin Peritol erhält.
Nur am Hinterteil ist sie entzündlich. Ich denke das kommt von dem Urin...

Die Nahrung hatte ich eh vor umzustellen, aber wollte dies erst tun wenn Schnuffel wieder richtig gesund ist, weil auf Dauer ist das echt teuer und jedes mal zum TA fahren für die Bestellung des Futters ist echt mühselig:mad:

Ich habe mich ja in der letzten Zeit viel im Internet belesen und da stand, ich weiß aber leider nicht mehr wo, das bei Ammoniumurat Steinen der pH Wert bei 7 liegen soll, das er dementsprechend auch nich angesäuert werden sollte... Stimmt das????

Ein Röntgen Bild habe ich noch nicht machen lassen nur Sono, aber ich frage beim TA an. Das letzte und einzige BB was ich habe ist am Anfang dieses Thread zusehen.
was genau bewirkt denn diese SUC- Kur?
LG
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #23
Ich würde dir auch nicht zum Ansäuern raten. Für mich gehört er ersteinmal untersucht. Ich würde ein Blutbild und eine Urinuntersuchung machen lassen. Und eine Feststellung, ob irgendwo Steine den Harnleiter zugesetzt haben. Ob jetzt mittels Röntgen oder US würde ich den TA entscheiden lassen. Mir fehlen an dem Blutbild einige Werte, z.B. die Leukos.

Normal ist sein Urinverhalten definitiv nicht. Er muss auch nicht erst lernen wie ein Mädel zu urinieren, das haben die sofort drauf.

Das er mal ein Tröpfel Urin verliert würde mich erstmal nicht so stutzig machen. Das kann durchaus noch von der OP kommen. Nur das er mehrfach hintereinander zum Klo rennt, dass ist definitiv nicht normal.

Baytril vertragen einige der Meinen auch nicht. Gesetz dem fall er hat eine Entzündung, kann man mittels Antibiogramm feststellen, welches AB noch hilft.

Es tut mir leid, wenn ich dir mit nichts anderem helfen kann, außer dir zu raten ihn untersuchen zu lassen. Das Blutbild ist von Ende Dezember 2012. Mit seinen Auffälligkeiten würde ich das nicht mehr als Grundlage nehmen.

SUC gibt man normal bei Nierenerkrankungen. Ob seine Nieren sauber arbeiten weiß ich nicht, auch das gibt das Blutbild von Dezember nicht her. Zumindest finde ich den Kreatinin- und den Harnstoffwert nicht.

Kannst du hier im Forum nicht mal fragen, ob jemand einen anderen guten TA in deiner Nähe kennt? Eine Zweitmeinung fände ich in deinem Fall angebracht. Ich lese immer wieder, dass gute TÄ im Osten rar gesäht sind, so ein Mist.

Ich wünsche euch so sehr alles Gute und gib nicht auf!

LG Simone
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #24
Liebe Simone trotz allen Danke ich für deine lieben Worte.
Ich werde mrg noch einmal zum TA und mit ihm Klartext reden so geht das nicht mehr weiter...:(:(:(


Achja ich habe nun die pH- Streifen. habs gleich nach der Arbeit versuchet ( Schnuff war 9h allein so gut wie nix gefressen) pH- Wert liegt bei 6,2
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #25
Hallo ich war heute beim TA und folgendes hat er heraus bekommen:

zuerst wurde ein U-Status und eine Blutentnahme abgenommen, Werte als Anhang anbei. ein Gewichtsverlust hat er leider auch...
Sonografisch wurde festgestellt dass die Blase sehr gefüllt ist, aber ohne Grieß und Steine o.ä. aber evtl vereinzelt Blutgesinnel dort zu finden sind. Die Blasenwand ist nicht verdickt, zum Glück. Nierenbecken ist gestaut bedingt durch zu wenig Urinabsatz. Alle anderen Organe sind in Ordnung. Die Frage dann war ob der Schließmuskel nicht richtig arbeitet... Der TA hat dann versucht durch einen Katheter die Blase zu leeren, was leider wenig Erfolg zeigte. Weil der neue Ausgang verengt ist bedingt durch das Narbengewebe. Schnuffel bekam dafür eine kleine lokale Narkose und dabei kam raus das der Schließmuskel normal arbeitet. Letztendlich bekam der TA die Blase halbleer. Beim Aufwachen musste Schnuffel gleich pullern und dies geschah auch in einem Strahl:smile: Zwar war der Stahl so minimal klein aber trotzdem:smile: und nun wissen wir warum er nicht richtig pullern kann. Nächste Woche soll er operiert werden damit der neue Ausgang wieder geweitet wird und er endlich normal pullern kann!!!
Also Hauptursache für die neue Blasenentzündung ist einfach das geringe Absetzen des Urins bedingt durch den verengten Ausgang aufgrund des Narbengewebes!!! Nun habe ich eine Lösung an der man arbeiten kann- hoffentlich....
Als Antibiotikum hat er nun ein 14tägiges Med s.c. bekommen; Convenia und ausserdem bekommt er ab morgen wieder metacam und zusätzlich SUC
Leider hatte der TA nur Ubichinon Amp und Coenzyme Amp in seiner Praxis. Kann ich es trotzdem geben und ab nächste Woche den kompletten Cocktail? Ich soll erstmal alle 2 tage jeweils eine halbe Amp als Mischspritze geben. Ist das richtig so?
So das zu meinem TA- Besuch, ich hoff ich hab nich zu wirr geschrieben ;) Liebe Grüsse
 

Anhänge

  • BB.jpg
    BB.jpg
    91,2 KB · Aufrufe: 7
  • U- Status.jpg
    U- Status.jpg
    84,2 KB · Aufrufe: 5
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #26
Hmm, Vertrauen zu deinen Docs kommt gerade bei mir nicht wirklich auf. Folgendes:

Wenn es tatsächlich Narbengewebe sein sollte, was den Harnstrang zusetzt, ist die Blase bald wieder voll, und dann? Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen: Mein Bobby musste eine Penisampu bekommen wegen unfähiger Vorbesitzer. Mein Barney hatte eine Penisampu bekommen, da er eine Nervendegeneration hatte, inkontinent wurde und noch einige andere Probleme aufgetreten sind. Es haben jeweils andere TÄ die OP durchgeführt. Probleme mit Narbengewebe haben beide nicht gehabt. Deswegen kann ich da nicht so wirklich dran glauben.

Ich möchte jetzt keinem Unrecht tun, aber irgendwie drängt sich mir auf, dass da jemand Murks gebaut hat.

Das sie Convenia als AB genommen haben, versteh ich auch gerade nicht. Das ist ein Langzeit-AB und nicht getestet ob es gegen die Blasenenzündung hilft. Ich lass Convenia nur bei den wilden Katzen verabreichen, da eine tägliche Gabe nicht möglich ist.

SUC-Cocktail sollst du geben auf Grund welcher Diagnose? Den Harnstoff- und Kreatininwert haben sie ja scheinbar wieder nicht gemacht? Außerdem ist der UPC-Wert (Urindichte) zu niedrig. Das kann auf eine Nierenerkrankung zurückzuführen sein. Schau mal den Link:

http://www.tierklinik.de/medizin/harnwegserkrankungen/harnuntersuchung

Ich will dich nicht verunsichern, mag aber auch nicht schreiben, dass alles tutti ist, was deine TÄ da gerade so treiben.

Ich wünsche euch so sehr einen guten TA und am besten eine gute TK in der Nähe. Glaube mir, das käm dir auf Dauer echt günstiger und du hast ein gesundes Tier.

Liebe Grüße und alles Beste
Simone

P.S. Ich bin kein Blut- und Urinwerte Spezi. Schade das nur ich dir hier antworte, die sonst mehr als selten Zeit für das Forum hat. Ich würde mir für dich und deinem Schnuff wünschen, dass sich hier mehr User engagieren würden. Über die beiden Einzelpräpaate zum SUC kann ich dir leider mangels Wissen auch nicht sagen ob es was bringt. Ich kenn es so nur nicht. Bestell die Zutaten sowieso besser übers Internet, das ist günstiger (WALA noch günstiger als Renes Viscum).
 
Zuletzt bearbeitet:
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #27
Was ich vergessen hatte zu schreiben: Die Urindichte kann auch zu niedrig sein, da der Urin über das zusätzliche Wasser im Futter extrem verdünnt wird.

Ich glaube ich würde das Wasser im Futter gerade mal weglassen. Das Risiko, dass sich dadurch die Blase zu schnell wieder füllt und er nicht genügend ablassen kann wäre mir zu groß.

Du brauchst echt schnell einen guten TA.
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #28
Hallo Simone ich danke dir für deine ehrliche Meinung und für die lieben Worte.
Vielleicht hast du ja Recht mit der Vermutung das die TÄ einfach mal, auf gut deutsch, scheiße bei der Op gebaut haben und es einfach nicht sagen wollen... Ich weiß es aber nicht. Gut fand ich heute das sich der TA knapp 3h für uns Zeit genommen hat und mir auch genau zugehört hat. Er kam mir dabei durchaus kompetent vor... Das mit der SUC Kur habe ich ihm vorgeschlagen um sein Abwehrsystem zu stärken. War das falsch????:eek:
Schnuffel war jetzt schon mehrfach zur Toilette und es kommt jetzt auch hier ein gaaaaanz kleiner Strahl raus und richtig drücken tut er jetzt auch. Also ich denke mit der Vermutung der Verengung bedingt durch das Narbengewebe liegt er nicht ganz falsch. Vielleicht liegt das bei Schnuffel auch daran, dass er ein Nacktkater ist???
Convenia hat er wie schon geschrieben auch nur bekommen weil er auf dem Baytril so massiv reagiert und er nach einer Alternative gesucht hat.
Der Kreatinin Wert ist doch mit bei :)
(CRE) und der ist im Norm.
das mit dem zusätzlichen Verflüssigen lass ich dann jetzt sein, er trinkt ja eigentlich ausreichend. Mal was Gutes.:)
Mein TA hat mir einen Spezialisten in Hamburg empfohlen, aber wie ich da hin kommen soll.... ich weiß es nicht. Im gleichen Atemzug meinte er aber auch das es sowohl positive als auch negative Ergebnisse bei diesem TA gegeben hat...
Auch ich finde es sehr schade dass mir nicht mehr User antworten, wobei dass doch ein ( für Aussenstehende) interessantes Thema ist.
Welches Futter hast du eigentlich deinen Katern damal gegeben? Ich möchte das RC renal gerne weglassen- er mag es nicht wirklich...
Bei welcher Online Apotheke bestellst du denn die Medikamente??
Es gibt ja mehr als genug und da würde ich gerne wissen welcher man vertrauen kann:oops:
Eine Frage fällt mir grade noch ein, ich habe gelesen dass bei Penisamputation kein Katzenstreu gegeben werden soll sondern nur Zeitung und Zewa. Stimmt du da auch zu?
Zur Zeit nehme ich für ihn noch Coshida Ultraklumpstreu ( Lidl) ...
Ich wünsch dir noch einen schönen Abend und wir hören von einander:) Und danke das du mir mit allem so lieb bei stehst, auch wenn es nur durch das Internet ist- es hilft mir doch ungemein:oops::oops:
Liebe Grüsse Steffi
 
Zuletzt bearbeitet:
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #29
Wenn eine Blasenentlehrungsstörung vorliegt,aus welchen Gründen auch immer,muss das abgestellt werden.
Durch den Restharn werden sonst immer wieder Entzündungen auftreten und die Gefahr von Steinen bleibt.
dass dein Kater abgenommen hat,kann ich mir bei dem Futter gut vorstellen,er baut durch den niedrigen Eiweissgehalt des Futters auch Muskelmasse ab.
Warum er Renal Futter bekommt ist mir eh schleierhaft,ich sehe keine erhöhten Nierenwerte.
Ein Grund könnte sein,dass dieses Futter wohl auch Vorbeugend bei Oxalat Steinen gegeben werden soll,das heisst,dass der Urin nicht angesäuert wird.
Das kannst du auch mit gutem Futter welches nur einen kleinen Gemüseanteil,nicht zu viel Getreide,besser gar keins erreichen.
Wichtig ist natürlich auch,dass er von der Haut her das Futter verträgt.
Wenn der Harnröhrenausgang durch Narbengewebe verengt ist,müsste das entfernt werden.
Ich kann das aber nicht beurteilen,ob es wirklich Narbengewebe ist,oder ob andere Gründe vorliegen.
Ich würde dir auch dringend raten eine gute Tierklinik zu suchen und eine zweite Meinung einholen.
Leider kenne ich mich in der Gegend nicht aus,ich weiss nur,dass es in Berlin auch z.B. eine Uni-klinik gibt.Leider weiss ich nicht,ob sie evtl.auch eine urologische Abteilung haben.
Vielleicht können ja User hier bei der Suche und auch beim fahren helfen.
Ich kann deine Sorge um deinen kater so gut verstehen,ich würde auch krank vor Sorge.
Aber ich glaube du wirst nicht drum herum kommen dich nach einer Tierklinik umzusehen,die auch in Urologie fit sind.
Viel Glück und alles gute für euch,ich drück auch weiter die Daumen.
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #30
Danke für deine Antwort:)
Ja das RC renal bekommt er damit er nicht erneut Stene bildet, wobei das ja Ammoniumurat- Steine waren. Er mag das Futter auch nicht wirklich.
kannst du mir Alternativen nennen die gut für ihn wären?
Ich würde schon eine TK aufsuchen wollen, aber mir fehlt einfach das Transportmittel und mit einmal fahren wäre es ja auch nicht getan, müsste dann bestimmt öfters hin.
Ich war bis heut Abend mit der Vermutung dass es durch das Narbengewebe zu einer Verengung der Harnröhre kam zufrieden- ein Problem mit dem man arbeiten kann..
Aber nun bin ich doch verunsichert...:(
Ich möchte für meinen Schnuff nur das Beste, er ist das Wichtigste was ich habe, neben der anderen katze die ich besitze. Und das er so ein Mist durchmachen muss macht mich total fertig. Bin so oft am weinen und verzweifeln. Hab schon mit dem Gedanken gespielt dass es für ihn vielleicht besser ist wenn er in den Himmel geht............:(:(:(:(:(:(:(
Aber mein TA meinte das sei nicht notwendig. Zum Glück. Ohne ihn geht einfach nicht... Du müsstest seine Augen sehen, sein ganzes Wesen... er ist so ein lieber und aufrichtiger Kater. Er weiß immer ganz genau wann es mir schlecht und wann es mir gut geht. Er hat mir schon oft durch dunkle Zeiten geholfen und das nur mit seiner Anwesenheit, sein Kuscheln... alles... Ein Leben ohne ihn kann ich mir nicht vorstellen:(:(:(:(:(:(:(:(:(
Danke für die aufrichtgen und anteilnehmenden Worte.
Liebe Grüsse Steffi
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #31
Der Kreatinin Wert ist doch mit bei :)
(CRE) und der ist im Norm.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil :D.
Das ist doch schonmal gut, dass der Krea in Ordnung liegt. Dann würde ich den Suc weglassen. Kostet nur unnötig Geld.

Besonderes Futter gebe ich nicht. Billigfutter kommt mir wohl nicht in die Näpfe. Ich füttere mittelmäßiges bis gutes Futter (animonda vom feinsten, Carney, bozita, auch mal Grau, Porta 21, Schmusy, Smilla, Herrmanns-Pferd, dann gibts fast jede Woche einmal rohe Hühnerherzen, Putenbrust oder Hähnchenbrust...). Meine Horde ist so verwöhnt, allzulange das selbe Futter lassen sie mir irgendwann stehen. Ich habe mir ja auch die Frage gestellt, wie ich es denn hinkriege, dass Bobby keine Oxalate mehr bekommt (er wurde beim Vorgänger ausschließlich mit TroFu gefüttert und hatte keine Bewegung). Da dachte ich mir, so gut wie möglich. Und es hat geklappt.

Und Streu nehme ich ganz normales Klumpstreu. Das bio-clean von Fressnapf. Ich bin damit sehr zu frieden. Also weder Barney noch Bobby haben sich auf das Streu gesetzt beim urinieren. Die Katers sind ja nicht blöd :).

Ich drücke euch weiterhin feste die Daumen, keine Frage. Es beruhigt mich ungemein, dass Schnuffel Urin ablassen kann. Immer schön fühlen ob die Blase voll ist, sie muss sonst ausmassiert werden. Es kann sonst zum Rückstau zu den Nieren führen und das wär der absolute Gau.

Auch wenn du die OP in eine TK machen lassen würdest, musst du vllt. noch einmal zur Kontrolle hin, wenn keine Komplikationen auftreten. Aber wollen wir mal hoffen, dass wenn dein TA Murks gemacht hat, er jetzt mit dem erforderlichen schlechten Gewissen und Engagement vorgeht.

Liebe Grüße
Simone
 
Werbung:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #32
Hallo Simone,

Wäre es sehr schlimm für Schnuff wenn ich SUC weitermache? Weil damit kann ich sein Abwehrsystem nochmals aufbauen und vielleicht tut es ihm gut... Das mit den Kosten geht schon, würde für ihn mein letztes Hemd geben:oops:
Ich finde auch seit gestern geht es ihm viel besser. Er ist wacher und lebhafter:)

Auch wenn du die OP in eine TK machen lassen würdest, musst du vllt. noch einmal zur Kontrolle hin, wenn keine Komplikationen auftreten. Aber wollen wir mal hoffen, dass wenn dein TA Murks gemacht hat, er jetzt mit dem erforderlichen schlechten Gewissen und Engagement vorgeht.

Das hoffe ich auch...

Liebe Grüsse
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #33
2. Op..

Hallo war heute beim TA...
Schnuff musste auch gleich da bleiben. Er wird entweder heute noch oder morgen operiert...:sad::sad::sad:
Sie versuchen den künstlichen Ausgang zu weiten. Jetzt bräuchte ich ganz viele Daumen, bin total fertig.... ich hoffe sie bekommen das hin.

Habe auch neue Ergebnisse zum Harn:

Mykologische Untersuchung: - geringer Gehalt von Aspergillus nidulans
Bakteriologische Untersuchung: - mäßiger Gehalt Enterokokken

Liebe Grüsse
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #34
Wie gehts denn Schnuff?
Hoffe es ist alles gut ausgegangen.
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #35
Wie gehts denn Schnuff?
Hoffe es ist alles gut ausgegangen.

Hallo Elia,
also Schnuff wurde am Montag abend noch operiert, dieser Eingriff hat auch sehr lang gedauert, laut TA ist seine Harnröhre sehr eng, schon von Geburt an... Naja letztendlich konnten sie den künstlichen Ausgang weiten und haben ihm einen Katheter gelegt damit alles gut abheilen kann. Er muss leider eine Woche dort bleiben:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(

Aber ich rufe jeden Tag an und zu hören wie es ihm dort ergeht.
Heute haben sie mir gesagt, dass er sich gut erholt. Er frisst und trinkt gut, aber er hätte noch keinen Kot abgesetzt, das letzte mal am Montag morgen. Naja ich denke das dauert auch seine Zeit denn vor der Op hat er so gut wie gar nichts gegessen ( das verordente TA Fressen mochte er einfach nicht... er bekommt jetzt hochwertiges Fressen, z.Z. Leonardo ) Er hat fast ein Kilo dadurch abgenommen....:(
Auch haben sie gesagt das Schnuff sich dort langweilt:oops: kein Wunder ohne seine Mama:oops:
Ich hoffe ich kann ihn nächste Woche wieder mit nach Hause nehmen. Ist echt unangenehm zu Hause, keine Katzen da...:(:(:(
Liebe Grüsse Steffi
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
2K
G
N
Antworten
14
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Kiwimaus1
Antworten
23
Aufrufe
21K
Kiwimaus1
Kiwimaus1
Beau
Antworten
17
Aufrufe
7K
molly66
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben