Ammoniumurat Steine, Z. n. Penisamputation

  • Themenstarter Schnuff3
  • Beginndatum
  • Stichworte
    ammoniumurat hill`s hill`s k/d penisamputation steine

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
Hallo, ich bin ganz neu hier und möchte mein Riesenproblem mit meinen Kater schildern.
Er ist knapp 5 Jahre alt und von der Rasse ein Canadian Sphynx. ( Muss dazu sagen dass ich kein Fan von Zuchttieren bin... bin damals durch eine Akut- Pflegschaft auf ihn gestossen und konnte ihn nicht mehr hergeben, da ich mich total in ihn verliebt hatte.)
Er hat seit letzten November Probleme mit der Haut, dh. massiver Juckreiz und somit leckte er sich die ganze Haut am Hinterteil, den Hinterpfoten und dem Bauch auf.
Der TA glaubte es sei eine Futtermittelallergie und dann startete ich eine Eliminationsdiät mit Hill`s z/d und Peritol Tabletten. Dies zeigte dann nach Wochen Erfolg, die Haut wurde wieder viel besser und war fast komplett abgeheilt.
Dann aber das nächste Problem.:sad: Er bekam eine Blasenentzündung, mit Blut im Urin, vermehrtes Pinkeln mit wenig Urin und letztenendes einen akuten Harnverhalt mit Blasensteinen. Diese wurden sonografisch festgestellt. Nun wurde er 09.01. operiert, Steine wurden entfernt und zusätzlich wurde eine Penisamputation:sad:, bei Harnwegsobstruktion durch Harnsteine, durchgeführt, weil die Steine seine Harnröhre so blockiert hatten und ausserdem die Harnröhre viel zu eng ist. Laborbefund zeigte dass er Ammoniumuratsteine hatte.... was eigentlich nur bei Dalmatinern zufinden ist...,sowie auch erhöhte Ammonium und Harnsäure Werte und gering erhöhte Calcium Werte.
Mein TA meinte ich solle ihm jetzt mit Hill`s k/d ernähren und das das eigentliche Hautproblem keine Futtermittelallergie sei sondern nur eine Komplikation aus dem Blasenproblemen...... aha.... Ich habe ihn jetzt seit Freitag wieder zuhause und er tröpfelt noch ganz schön. Hat aber keine Schmerzen auch nicht beim pullern... Bin dann nochmal zum TA, und da hat man ihm ein Schleimhautabschwellendes Mittel gespritzt, weil das Op-Gebiet, von der Penisamputation, noch stark geschwollen sei.
Aber er pullert immer noch genauso... nur nicht mehr so häufig.
Nun meine Fragen:
Ist das tröpfeln normal nach einer Penisamputation?
Ist die Hill`s k/d Spezialdiät überhaupt richtig bei den beschrieben Steinen?
Kann ich meine andere Katze auch damit ernähren? Die aber kerngesund ist...
Eigentlich hatte ich noch mehr Fragen aber ich bin so besorgt, dass ich die Hälfte vergessen habe...:confused:

Ich hoffe das mir jemand helfen kann und danke schon im Vorraus für die Antworten.
Bin schon am verzweifeln:sad::sad::sad:


***************************
Fragenkatalog


Allgemein
Name der Katze: Schnuffel
Alter: wird im Mai 5 jahre
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger:nein
Gewicht: abgenommen, jetzt aktuell 4,8kg
Rasse:Canadian Sphynx

Diagnose
Neudiagnose seit: November 2012: V. a. Futtermittelallergie, chronische Hauterkrankung
Dezember 2012: Harnblasenentzündung, Harnsteine
Januar 2013: Z. n. Blasensteinop., Z. n. Penisamputation bei Harnwegsobstruktion durch Harnstein
Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): vermehrtes Pinkeln mit wenig Urin, Blut im Urin, akuter Harnverhalt. Untersuchungen: BE, Urinstatus, Sonografie

Werte und Allgemeinzustand

besorge ich noch
Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.):

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: V. a. Futermittelallergie, Atopiker ??

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit)

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: Auf und ab, bis zur Op optimal bei 5,2 kg

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): leichter Zahnstein

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: bis zur jetztigen Op, nicht

Futter

Wenn Na/TroFu, welche Marken: Hill`s z/d

Bekommt sie jetzt Diätfutter: noch nicht

Frißt sie das Diätfutter:??

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben): Kater frisst wenig, geht oft hin schlappert das Wasser raus, geht wieder. Kommt dann wieder und frisst nen bisschen vom Fleisch... viele kleine Mahlzeiten

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): nein
Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: nein

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): nein

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): Peritol 1x 4mg gegen Juckreiz, Melacam 1x tgl


***************************
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Hey,

mit den Steinen etc. kennen sich hier einige aus - vielleicht hast Du ja auch schon über die Suchfunktion einiges dazu gefunden. Ich habe da keine Ahnung.

Zu der Futtermittelallergie kann ich nur folgendes beitragen:

a) es können auch andere Allergene Auslöser sein, wie z. B. Milben. Da gibt es Hausstaubmilben, Grasmilen - und auch Futtermilben. Wenn darauf eine Allergie besteht, darf kein Trockenfutter mehr gegeben werden.

b) bitte stell die Blutwerte gleich mit den Referenzwerten ein bzw. das Dokument an sich.

Erhöhte Eosinophile weisen z. B. auf Parasiten und Allergien hin - ich bin auf die Werte daher gespannt. Wenn sie erhöht sind, sollten da weiter Tests erfolgen - das Gebiet der Allergene ist sehr umfangreich und die Testergebnisse geben gute Hinweise für das weitere Vorgehen.

Ansonsten ist mir noch Barf eingfallen - Rohfleischfütterung. Damit haben hier - soweit ich weiß - auch einige ihre Katzen mit der Erkrankung wieder fit bekommen.

Alles Gute für Euch!
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
Danke für die Antwort:)

Das Problem ist diese Steinart ist so selten, das ich kaum was gefunden habe:sad: Er kommt wohl nur bei Dalmatinern vor...
Einen Allergietest hatten wir im letzten Jahr durchgeführt auf Parasiten wie Flöhe, Milben usw. Alles negativ:)
Ansonsten mit dem Thema Barfen hab ich mich schon auseinander gesetzt, leider keine Option für uns...

Zur Zeit ist mir wichtig ob mit der Penisamputation alles soweit richtig ist, weil er Urin noch nicht richtig absetzt sondern nur tropfenweise. Auch mit dem fressen... noch will er nicht so wirklich nur immer häpfchenweise:sad:

Ich will meinen Kater echt nicht verlieren, ist mir das wichtigste auf der Welt:sad::sad::sad:
 
Ipolak

Ipolak

Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2013
Beiträge
90
Ort
Leinburg/Weißenbrunn
Hallo Schnuff3,

das einzige was ich dir sagen kann, weil wir unsere katze am 07.01.2013 auch einer penisa. unterzogen haben.( Aber leider verloren haben):(

Das deine Katze noch tröpfchen verliert ist ganz normal da der Muskel von der Blase sich erst mit der neuen Situation wieder vertraut machen muss.
Viele katzen sind da unterschielich aber es kann schon ein paar wochen dauern.
Mit dem Futter kann ich dir leider nicht helfen, aber vieleicht hat dir das mit den Tröpfchen ein bischen geholfen.

Ich wünsche dir und deinem Schmusetiger das alles schnell wieder gut wird, und deine Maus schnell wieder gesund!;););)

Lg Silvia
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Ich habe jetzt mal in Bezug auf Ammoniumuratsteine bei Katzen nachgeschaut und die scheinen so selten gar nicht zu sein.
Es gibt da sogar ein spezielles Futter,ob das jetzt gut ist,sei mal dahingestellt.

Die besonderen Eigenschaften von ROYAL CANIN URINARY U/C:



•der Harn wird alkalisiert
•geringer Gehalt an Purin zur Prophylaxe von Ammoniumuratharnsteinen
•L-Carnitin unterstützt die Herzgesundheit
•patentierter Antioxidanzienkomplex aus Vitamin E und C sowie Taurin und Lutein

oops Ich hatte da jetzt ein Hundefutter erwischt,da musst du mal nach Purinarmen katzenfutter schauen.
Wichtig ist eine Purin arme Ernährung,Innereien insbesondere Leber sind zu vermeiden.Die Harnmenge sollte erhöht sein.GGf Diuretika,Furosemid oder Allopurinol(aus Kraft-Dürr,Katzenkrankheiten)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
Ammoniumurat Steine; Z. n. Penisamputation

Danke an alle für die schnellen Antworten:glubschauge:

@ Maiki: Anbei das Letzte Blutbild von meinen Kater Schnuffel

Hoff du kannst damit was anfangen :)
Liebe Grüsse
 

Anhänge

  • Scannen0002.jpg
    Scannen0002.jpg
    91,7 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
Ammoniumuratsteine, Z. n. Penisamputation

@ Ipolak:

Oh man das tut mir total leid für euch:sad: Bin in Gedanken bei euch:sad:
Darf ich fragen wie es dazu kam??
Danke für die auf munternden Worte, bin deswegen schon fast am verzweifeln..
Ich hoffe auch mal das das mit dem Tröpfeln bald ein Ende hat, war deswegen Montag noch mal beim TA und nun sagt sie mir es sei wohl normal:oha: Hätte sie mir ja auch mal vorher sagen können... Dieser Zustand kann noch bis zu 2 Wochen so sein....:sad: Nun wird er aber homöopathisch behandeln, mal schauen ob dies was bringt..
Liebe Grüsse


@ Phoebelein:

Danke das du dir darüber noch Gedanken machst und für die Erklärung bezüglich Ammonium:smile:
War wie erwähnt am Montag noch mal beim TA und nun soll er als Futter das RC urinal erhalten. Dies mag er auch viel lieber als das non Hill`s:smile: Ich soll ihm aber sowohl Tro als auch NaFu davon geben?! Soll ich???
Liebe Grüsse


@ ELIA:
Was sagst du zu RC renal?? Ich soll ihm jetzt TR- und NaFu davon geben...
Liebe Grüsse
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Das mit dem Tröpfeln solltest du aber gut im Auge behalten... Meinst du denn er pullert nur Tropfen oder verliert ungewollt Tropfen?
Es kann ja auch dazu kommen, dass das Narbengewebe zu gut wächst und den künstlich vergrößerten Ausgang wieder schmälert...
Bekommt er momentan noch Schmerzmittel?

In dem einen Buch stand noch was von Portosystemischer Shunt bei Katzen... da kenn ich mich nun aber nicht mit aus und soll wohl auch selten sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
@ valentinery:
Also den 1. po. Tag hat er sich überall hingesetzt bzw es liefen einfach Tropfen... Nun geht er immer zur Toilette und pullert, bis zu 20 Tröpfenchen... Er kann also schon seinen Urin halten. Der TA meint das sei ganz normal, kann noch bis zu 14 Tage so sein... Er bekommt von mir auch noch regelmäßig Metacam, dass aber immer erst am Abend und er scheint mir auch keine Schmerzen zu haben auch nich wenn er pullert:smile:
Liebe Grüsse
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #10
Katzen können ja bekanntermaßen Schmerzen ganz gut verstecken, nicht dass er vor Schmerzen krampft und deswegen so wenig rauskommt.
Bei meinem Romy ging das mit dem "normalen" Pullern schneller;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Der TA glaubte es sei eine Futtermittelallergie und dann startete ich eine Eliminationsdiät mit Hill`s z/d und Peritol Tabletten. Dies zeigte dann nach Wochen Erfolg, die Haut wurde wieder viel besser und war fast komplett abgeheilt.
War das Hill's Trockenfutter?

Welche Untersuchungen wurde gemacht, um die Hautprobleme wirklich zu diagnostizieren, evtl. einen Verursacher zu finden?
Lt. Aussage einer Tierärztin deuten Hautprobleme oft auf versteckte Disfunktion der Nieren hin, wurde dahingehend mal alles 'abgeklopft'?

Wie sieht es nach Absetzen des o.a. Diätfutters und der Peritol mit der Haut aus?

Mein Weg wäre jetzt der zu einer guten Haaranalyse (auch wenn das heftigst kritisiert wird :mad:), um der Ursache all der Leiden etwas näherzukommen, damit man die Ursachen behandeln und nicht nur an den Symptomen rumdoktert.


Zugvogel

Kleine Frage am Rande: Sind die Ohren immer sauber und frei von Ohrenschmalz?
 
Werbung:
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #12
@ valentinery:

Naja heut hat er den 6. po. Tag... naja ich warte mal ab, vielleicht wirken ja die Globuli Wunder :smile: Also ich muss sagen vom AZ gefällt er mir schon viel besser als gestern:muhaha:
LG

@ Phoebelein:
Vom k/d hat er höchstens 2 Frischebeutel bekommen ( hat ihm auch nicht geschmeckt) und nun soll ich ihm ja RC renal geben, erstmal noch gemischt mit z/d und wenig TroFu von z/d.
LG

@ Zugvogel:
Also untersucht wurde zuerst die Haut, mikroskopisch und durch ein Hautgeschabel. Dann bekam er Malaseb als Waschung um die Exantheme in Griff zu kriegen bzw zu heilen. Danach startete ich die Eliminationsdiät mit Hill`s z/d und Peritol Tableten, zuerst 2x4mg dann habe ich reduziert auf 1x4mg und zusätzlich einen Kragen damit die Haut mal Ruhe bekommt. Diese Diät habe ich knapp 9 Wochen gemacht, vobei sich die Haut fast normalisiert hatte. Ja und dann kam das Blasenproblem. Achja er bekam noch Allerderm spot on Ampullen über die Haut um diese zu fetten.
Die Peritol Tbl bekommt er immer noch, da diese auch Appetitanregend sind:smile:
Eine Haaranalyse ist leider nicht möglich da er ein Canadian Sphynx Kater ist und somit keine Haare hat:smile::smile::smile:
Ohrenpflege führe ich regelmäßig durch, bezüglich der fehlenden Haare und des Nichtabtransport des Ohrenschmalzes:muhaha:
Ja und das mit der Aussage von deiner bzw einer TÄ... der selbsen Meinung ist mein TA auch... jetzt nachdem das mit den Steinen kam..
LG
 
Ipolak

Ipolak

Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2013
Beiträge
90
Ort
Leinburg/Weißenbrunn
  • #13
Hallo schnuff3

Ja das ist ne lange Geschichte
Ich fasse mich kurz:
1.1.2013 ständiges urinabsetzen kam aber nix
Erbrochen und klägliches miauen.
Zu unserem Tierarzt, Blasenkat. Er muss dableiben
( er hatte schon öfters Probleme damit harngries, futterumstellung)
3.1. Anruf von tä er kann keinen Urin absetzen, um endlich Ruhe zu
Bekommen wäre eine penisamputation sinnvoll, aber sie hat diese
Erst 2 mal gemacht und würde mich gerne nach kipfenberg schicken
Okay sammy geholt und 70 km nach kipfenberg.
4.1. die tä von der Klinik meinte eine Blasen op würde da völlig ausreichen
Aber bitte Tel. Sie mit meiner die meinte eine penis op wäre nötig.
Okay eine Blasen op ist ausreichend wir stimmten zu!( die wissen
Op gut überstanden
5.1. lassen sie ihn doch bitte noch bis Montag da.
7.1. Anruf von Klinik sammy kann noch keinen Urin absetzen Kat. Wurde
Samstag gezogen.
Wir müssten doch eine penis op machen. Aber das wäre die 3-4 nakose das ist kein Problem er ist stabil und hat sehr gute Chancen wir stimmten zu nach Absprache mit unserer Ärztin die war allerdings Stink sauer!
Op gut verlaufen wir holen sammy so gegen fünf ab, weil er braucht sein Zuhause. Um fünf vor vier der Anruf von der Klinik
Sammy ist Tod " leberversagen"

Hoffe du kannst es verstehen wollte nicht so lang schreiben. Aber wenn's dich interessiert ich habe bei Abschied / unser sammy ist Tod
Alles erzählt.

Ich wünsch dir und deinem schmusetiger das ihr bald alles überstanden habt und er bald wieder Top fit ist

Hlg silvia
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
7.038
Ort
Leipzig
  • #14
Was sagst du zu RC renal?? Ich soll ihm jetzt TR- und NaFu davon geben...
Liebe Grüsse

Gib ihm lieber das Nassfutter, denn gerade bei Steinen ist eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr ganz wichtig.
Am besten das Nassfutter noch zusätzlich mit einem Esslöffel Wasser anreichern.

Da das RC Renal die Phosporzufur drosseln soll. Das kannst du auch erreichen,
indem du Futter (hochwertiges) mit Renalzin verabreichst. Das ist ein Phosphorblocker.

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute.
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #15
@ Ipolak:
Och man ist das eine traurige Geschichte:sad: Könnt mir ein paar Tränen nicht verkneifen... Ich hoffe du kannst das alles soweit wie nur möglich gut verarbeiten. Alles Gute für dich!!! Und danke das du mir dein schlimmes Erlebnis geschrieben hast.
Viele Grüsse


@ consti:
Ich werde es mir überlegen, denke aba so lange er noch so krank ist bekommt er das RC renal NaFu. Das schmeckt ihm sehr gut:smile:
Liebe Grüsse
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
7.038
Ort
Leipzig
  • #16
Das ist ja prima, wenn es ihm schmeckt. Leider nehmen viele Katzen das Diätfutter
nicht so gerne an. Dann ist Renalzin auf jeden Fall eine Alternative.
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #17
Z. n. Penisamputation

Hallo Zusammen, nach lange Zeit möchte ich ein Feedback zu meinen Sorgenkind geben.
Die Op ansich hat er gut überstanden, Fäden sind gezogen bzw haben sich aufgelöst. Der neue Augang sieht sehr gut aus, keine Entzündungen oder ähnliches. Den Kragen belasse ich noch, zur Sicherheit...
Zum Fressen bekommt er RC renal auch ein wenig TroFu dieser Marke, trinken tut er sehr gut. halt nur Katzenmilch 1:1. Pures Wasser mag er nich so...:grummel: Er frisst mal mehr mal weniger...
So und nun zu dem neuen Problem, er kann immer noch nicht richtig pullern, obwohl die Op nun schon 5 Wochen her ist. Er lässt nur Tropfen und geht mehr als oft zur Toilette ( ein Toilettengang a 10-15 Anläufe und nur tröpfeln )
Entweder es liegt daran das er sich an den neuen Ausgang erst noch gewöhnen muss oder es ist vielleicht doch krankhaft??????????? Laut letztem U- status vom 5.2. hat er wieder eine leichte Blasenentzündung. Das Problem ist das Medikament was er bräuchte, das Baytril, kann er nicht nehmen da er darauf reagiert...:( Ich habe ihm jetzt homöopathisch behandelt, es zeigen sich aber noch keine Erfolge... Kann mir jemand noch weitere Tipps geben wie ich meinem Kater beibringen kann wie ein "Mädel" zu pullern und wie man Blasenentzündungen vorbeugen kann?????????????
Danke schon mal für die Antworten.
Lg Steffi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Wie genau heißen diese homöopathischen Mittel? Wieviel Wasser kannst Du zum Naßfutter noch dazugeben?
Wie oft mißt Du den pH-Wert?


Zugvogel
 
Schnuff3

Schnuff3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2013
Beiträge
17
Ort
Wolgast
  • #19
Z. n. Penisamputation

Also homöopatisch wurde er bis heute mit:
- Cantharis Comp ad us vet
- Mucosa compositum ad us vet
- Apis- Homaccord ad us vet
- Berberis- Homaccord ad us vet
- Phosphor- Homaccord ad us vet

Dies als 50ml Mischspritze 5x tgl für eine Woche. Ausserdem hat er zusätzlich noch eine halbe Kapsel Dibenzyran 5mg 1x tgl erhalten. Jetzt nach eine Woche hat es keine Wirkung gezeit im Gegenteil... Er geht noch öffers pullern mit wenig tröpfeln. Ich drücke ihm zusätzlich die Blase aus aber es bringt nichts. Unsauber ist er auch, pullert beim Schlafen einfach los auch wenn er bei mir in den Armen liegt...:(
Das NaFu mische ich mir vielleicht 20ml Wasser und noch ein paar Krümmel TroFu. Trinken tut er eigentlich recht gut, die Flasche Katzenmilch von 200ml ist in 2 Tagen leer. Das mit den PH- Streifen habe ich noch nicht gemacht, werde diese aber morgen kaufen. Der Urin vom letzen mal, 5.2., hatte einen pH- Wert von 7.
Erythrozyten: 0,1 bei einem Normwert von 0- 0,1
Leukozyten: 0,1 bei NW 0- 0,1
Eiweiß: 30mg/dl bei NW 0-50
Bakterien: 3 bei NW von 0-0,1


Ich verzweifel noch :( :(:( Er tut mir so leid, von aussen sieht er nich aus als wurde er leiden aber.... Was wenn er doch leidet?????? :glubschauge:
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #20
Hallo Steffi,

warst du eigentlich mit Schnuffel bei einem Normalo-TA oder in der TK? Du hast mir geschrieben, dass er einen ph-Wert von 7 hat. Das ist zu hoch.

Zur Futtermittelallergie kann ich leider nicht viel sagen. Nur habe ich nirgends gelesen, wogegen er denn allergisch reagiert, welcher Anteil vom Futter (Rind z.B.)? Das wär wichtig zu wissen, denn das du jetzt auf Dauer Hills oder RC füttern musst scheint mir nicht so dass gelbe vom Ei.

Wann habt ihr das letzte mal einen Urinstatus machen lassen? Falls er eine nicht ausgeheilte Blasenentzündung hatte, ist die Gefahr groß, dass er eine ideopatische Blasenentzündung entwickelt.

Dibenzyran erhöht den Harndruck. Find ich im deinem Fall nicht angebracht, zumal die Tabs sauteuer sind.

Ich schreibe mal auf, wie ich Bobby nach der OP behandelt habe: Futter hat er gutes bis mittelgutes Futter bekommen (Carney, animonada vom feinsten, Schmusy, Bozita, Porta 21 - ich füttere gerne nicht nur eine Sorte, sondern immer mal abwechselnd, meine vertragen es gut). Bobby hatte Oxalatsteine. Der Hammer war, dass ich, als ich ihn als Notfellchen aufgenommen habe, Uropet-Salbe vom TA mitbekommen habe. Diese säuert den Harn zusätzlich an. Nach einer Woche habe ich mal den ph-Wert gemessen (auch weil er ein komisches Urinverhalten zeigte) und der lag bei 5, also viel zu niedrig. Die Uropet habe ich sofort weggelassen und bin mit ihm zu meiner TÄin gefahren udn habe ihn komplett durchchecken lassen. Außer Metacam und Amoxiclav als AB hat er nichts weiter gebraucht.

Lange Rede kurzer Sinn. Falls nicht schon geschehen, würde ich ihn von einem TA, am besten TK, durchchecken lassen. Ich würde auch zu einem Kontrollröntgen raten. Der Harnleiter beim Kater hat zwei Engstellen, von denen aber nur eine wegoperiert werden kann. Daher bleibt eine Engstelle immer als Risikofaktor bestehen.
Ich weiß, dass das wieder Ausgaben bedeutet und eine Penis-OP ist eh schon nicht billig. Nur ich habe in den Jahren der Katzenhaltung eines gelernt: Lieber einmal richtig untersuchen lassen (und wenns was komplizierter ist geh ich in die TK meines Vertrauens, soviel teurer ist das nicht, und die können ganz andere Untersuchungen vornehmen und es sind mehr TA untereinander, die sich beraten können). das kommt auf jeden Fall viel billiger, als das ewige rumdoktorn.

Ich hatte mal was von Ney Nerin oder so ähnlich gelesen. Ein homöopathisches Mittel, was als Kur gegeben wird. Ich such mal wo ich mir das aufgeschrieben habe.

Alles Gute für Schnuffel und für dich!
LG Simone
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
2K
G
N
Antworten
14
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Kiwimaus1
Antworten
23
Aufrufe
21K
Kiwimaus1
Kiwimaus1
Beau
Antworten
17
Aufrufe
8K
molly66
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben