Alonsillo zieht ein

  • Themenstarter Nascha
  • Beginndatum
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Heute ist Alonsillo angekommen. Viel, viel früher als ich dachte und somit recht überraschend.

Der arme Kerl hat eine weite Reise hinter sich. Mit Umwegen. Jetzt ruht er sich erstmal in unserem Spielezimmer aus. Leider ist Alonsillo auch der dickste Kater, den ich je gesehen habe. Er muss dringend abnehmen, da er sich nichtmal mehr überall alleine putzen kann. Er tut mir sehr leid. Ist sicherlich auch anstrengend so.

Ich barfe, aber ich bin nicht sicher wieiviel Futter ich einer abspeckenden Katze geben sollte. Ich weiß nicht genau wieviel er wiegt. Mein Mann schätzt ihn auf 10 Kilo wobei 4kg wohl ideal wären. Allerdings soll er ja auch langsam abnehmen und nicht auf einmal.

Wir werden ihn erstmal getrennt von den anderen Füttern, damit wir die Futtermenge kontrollieren können. Habt ihr ein paar Tipps für uns?

Hier Fotos von ihm. Er ist sehr lieb und super verschmust.





Auf den Fotos sieht man leider nicht wie dick er wirklich ist.
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Habt ihr ihn mal gewogen? Also ich finde wie 10kg schaut er definitiv nicht aus. Aber ein Foto kann ja auch täuschen.

Wieg ihn mal und nach dem Gewicht würde ich die Barfmenge entscheiden lassen. Außerdem würde ich die Balaststoffe (wenn es sein Kot zulässt) reduzieren und das Fett etwas erhöhen.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Nee gewogen hab ich ihn nicht. Hab gar keine Waage und er ist ja auch gerade mal eine Stunde hier.

Aber er ist eindeutig zu dick. Er wirkt als wäre er hochschwanger mit zwei ausgewachsenen Katzen. Er geht auch relativ schwerfällig. Und er kommt beim Putzen nicht an seinen Hintern ran. Rippen sind auch keine zu spüren ganz und gar nicht. Also dass er abnehmen muss, steht außer Frage.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Nee gewogen hab ich ihn nicht. Hab gar keine Waage und er ist ja auch gerade mal eine Stunde hier.

Aber er ist eindeutig zu dick. Er wirkt als wäre er hochschwanger mit zwei ausgewachsenen Katzen. Er geht auch relativ schwerfällig. Und er kommt beim Putzen nicht an seinen Hintern ran. Rippen sind auch keine zu spüren ganz und gar nicht. Also dass er abnehmen muss, steht außer Frage.

Das ist klar :). Jedoch kannst du am Gewicht sehen, wie viel du im geben kannst.

Bei 10kg Gewicht (was ich nicht ganz glaube ;)) müsste er 300g Barf futtern um sein Gewicht zu halten, deswegen würde ich dann erst mal auf 270g reduzieren, wenn er dann 9kg hat auf 240g. Bzw. wenn er sich wenig bewegt, dann musst du insgesamt weniger nehmen.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Oh okay, dann muss ich ihn die Tage mal zum Tierarzt mitnehmen und ihn dort wiegen lassen. Wobei mir fällt grad ein, wir haben ein Wii, auf der könnt ich ihn ja auch wiegen. Naja ich weiß nicht wieviel er wiegt, bin auch schlecht darin sowas zu schätzen.

Ich schau morgen mal. Will ihn auch nicht zu sehr stressen, wobei er eigentlich recht entspannt zu sein scheint.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
So, heute bring ich ihn zum Tierarzt. Ich hoffe ich schaffe das alleine. Denn er ist wirklich ziemlich schwer, aber naja muss ja. Mein Mann hat vorgeschlagen ihm ein Hundegeschirr anzulegen. In das von meiner kleinen Hündin passt er rein, aber ich kann mir nicht gut vorstellen, dass das funktioniert.

Er hat eine Stelle am Kinn, die mir nicht gefällt, da er sich da auch nicht anfassen lässt. Dass er sich am Po nicht putzen kann, ist auch sehr schlecht. Jetzt ist er dort wund und ich überlege wie ich ihm helfen kann. Hab ihm schon Creme draufgetan, aber ob das viel hilft, weiß ich nicht.

Ich würd ihn am liebsten ganz ganz schnell abspecken lassen, aber das ist ja auch nicht gut. Dazu kommt, er hat gestern gar nichts gefressen, nur kurz dran geleckt. Also verfressen ist er jedenfalls nicht.

 
Zuletzt bearbeitet:
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
So kommen gerade vom Tierarzt. Aktuelles Gewicht 9,5kg. Von der Größe her sollte er so maximal 5kg haben. Das heißt er muss eine Menge Gewicht verlieren.

Die Stelle am Kinn hat er sich auch angeguckt, aber meinte dass man da erstmal abwarten solle, da es wahrscheinlich von alleine besser wird.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Die Stelle am Kinn, hat sich ja inzwischen leider als Kinnakne entpuppt. Naja werden wir auch loswerden. Spatzi jedenfalls geht es ganz gut, auch wenn er noch nicht komplett in der Gruppe aufgenommen wurde.

Sein Lieblingsplatz ist übrigens das Bett:

 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Ich brauch eure magischen Daumen!

Alonsillo ist leider sehr krank :(

Er frisst nichts bzw nur ganz kleine Miniportionen, obwohl ich sämtliches Futter ausprobiert habe, was man kaufen kann. Er schläft den ganzen Tag und hat viel abgenommen.

Ich musste ihn jetzt beim Tierarzt lassen für weitere Untersuchungen, da er sich zu sehr wehrt, wenn er wach ist.

Bitte drückt die Daumen. Ich sitz jetzt hier und warte auf den Anruf was die Ultraschalluntersuchung sagt.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #10
Oh je, alle Daumen sind gedrückt für Alonsillo!
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2007
Beiträge
25.765
  • #11
Nascha auch meine Daumen sind für Euch gedrückt.
 
Werbung:
papillon-

papillon-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
887
Ort
Schweiz
  • #12
Wir drücken euch auch alle Daumen und Pfötchen!
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #13
klar...

da drücke ich auch ganz feste mit!!!! Weißt Du zwischenzeitlich schon was Neues? Och, ich hoffe so sehr, dass es nix schlimmes ist. Man möchte doch meinen, wenn er so gut im Futter steht, dass es ihm bisher nicht schlecht ging, oder?

lg
missimohr
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
  • #14
Tierarzt hat angerufen. Es sieht ganz schlimm aus :( Seine Leber ist verfettet. Der Arzt hat mir mehrere Möglichkeiten aufgezählt. Unter anderem "Erlösen".

Alonsillo hängt jetzt für heute erstmal am Tropf. Morgen ruf ich an und erfahre weiteres. Das Problem ist, dass er so schlecht frisst. Er muss zwangsernährt werden, wenn er nicht von alleine frisst. Sonst stirbt er.

Scheiße. Ich hätte nicht gedacht, dass es so was ernstes ist. Ich mach mir so Vorwürfe nicht eher reagiert zu haben. Ich dachte er wäre mäkelig und hab alle Futtersorten und Arten ausprobiert.

Er muss an den Tropf und danach vielleicht Tierklinik. Die Chancen stehen nicht gut.
 
Steff482

Steff482

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2011
Beiträge
1.014
Ort
Berlin-Spandau
  • #15
oh man :(

Ich hoffe der kleine dicke wird wieder fit!

Mach Dir keine Vorwürfe, meine Katze frist auch nicht immer oder wenn nur wenig, einfach weils gerade nicht das gibt, was Sie haben will. Wenn ich da jedesmal zum Arzt gehen würde, würde ich Arm werden. Holly ist gesund, aber halt extrem verwöhnt und wählerisch. Ich denke mal, dass hast Du bei deinem Dicken auch gesagt. Tiere können es verdammt lange geheim halten, dass es Ihnen nicht gut geht... Da hast nicht Du die Schuld.

Das mit der Leber ist natürlich krass.... Wer lässt seine Katze auch so dick werden?
Kann man da nichts mehr machen mit Diät oder Medis oder oder oder???
Steht es so extrem schlimm um Ihn das der TA da wirklich schon von Einschläfern redet? :(
Vielleicht schlögt der Tropf an..... Ich hoffe es sehr!

Ich drück ganz feste die Daumen und hoffe, dass es vielleicht doch besser wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sveni

Gast
  • #16
Ich drücke die Daumen!!!!!!!!
 
KatzeLilly:]

KatzeLilly:]

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
855
  • #17
Meine Daumen sind auch gedrückt !!!!
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
  • #18
Ich hoffe einfach so, dass er es schafft. Ich werde morgen nochmal mit dem Tierarzt sprechen, dass er vielleicht dort ein paar Tage am Tropf bleibt (vielleicht übers Wochenende?). Das Gute an Alonsillo ist ja, dass er wenn er in einem Käfig sitzt, bzw Transportbox absolut ruhig ist und einfach nur rumsitzt. Sind ja ideale Voraussetzungen für einen Tropf.

Tierklinik wird dann folgen, wenn nötig. Zwangsernährung krieg ich auch noch hin, muss halt nur super gutes Futter sein (damit es gehaltvoll ist), was schwierig ist, denn das einzige was er mag ist das Billigste mit Soße. Ich werd auch noch Reconvales besorgen, ich hatte das für Shila mal und die hat sich draufgestürzt. Scheint also gut zu schmecken. Thunfisch mit Billigfutter hat er heute morgen ein bischen gefressen, aber alles nur so ein bischen.

Oh man, aber erstmal muss er wieder aufgepäppelt werden. Ich hab so Angst, dass er es nicht schafft.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #19
Vielleicht wäre auch Nutri-cal oder Calo-Pet Pasten was für ihn. Es ist wirklich zu gefährlich, wenn er zu wenig frisst.
Alonsillo, Katerchen, streng dich an, du hast jetzt dich so ein tolles Zuhause, das mußt du doch noch laaaaaaaange genießen!!!!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Kommst du an Bioserin? Oder das RC-Convalescence-Support-Pulver? Geht beides gut mit Spritze und ist extrem nahrhaft.

Ansonsten gib ihm was er mag, und wenn es tonnenweise Thunfisch, Billigtrockenfutter oder sonstwas ist. Hauptsache er frisst.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
4
Aufrufe
475
E
R
2
Antworten
33
Aufrufe
1K
Rotfuchs07
R
J
Antworten
9
Aufrufe
579
Phillis
Resande
Antworten
12
Aufrufe
2K
ocean gipsy
ocean gipsy
SourCream
Antworten
48
Aufrufe
6K
Seidenweich
Seidenweich

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben