Diätplan

  • Themenstarter Elli90
  • Beginndatum
E

Elli90

Benutzer
Mitglied seit
3. September 2017
Beiträge
35
Hallo,

ich habe hier schon viel zum Thema abnehmen gelesen. Ich möchte aber trotzdem mein Dickerchen vorstellen, in der Hoffnung, ein paar Tipps zu bekommen.

Vor 3 Jahren kam Freddy (weiblich) von der Katzenhilfe mir. Sie war noch sehr jung. Eine Straßenkatze, die aus Griechenland mitgebracht wurde.
Sie hatte damals einen kugeligen Bauch. Es wurde sogar (bevor sie zu mir kam) untersucht, ob sie Wasser im Bauch hätte. Es sah wirklich aus, als hätte sie einen Ball verschluckt. Der Rest an ihr war schlank.
Als junge Katze hatte sie immer Futter. Das habe ich nach einigen Monaten geändert und (nach und nach) nur noch 2x täglich gefüttert. Sie hat dann mit der Zeit angefangen ständig zu betteln und das Futter der anderen Katze zu klauen.
Freddy ist Freigängerin und kriegt auch von Nachbarn regelmäßig Futter. Manche füttern ihre eigenen Katzen draußen mit TroFu, andere füttern gezielt an.

Das Problem: Freddy wird immer dicker. Sie hat im letzten Jahr 2 Kilo zugenommen, obwohl ich nur noch 100g pro Tag füttere. Sie muss aber mir hungern dank meiner Nachbarn! Das ist jetzt natürlich überhaupt nicht positiv gemeint. Würde sie nicht gehüte gefüttert werden, würde ich natürlich mehr füttern. Aber wenn ich mehr fütter UND die Nachbarn füttern UND sie fängt sich Vögel und Mäuse, dann wären es wohl nicht "nur" 2 Kilo.

Jetzt muss ich also endlich etwas dagegen unternehmen und da ich an meinen Nachbarn nichts ändern kann, muss sie sich leider demnächst mit Whnung+Balkon zufrieden geben. Dann wird natürlich mehr gespielt, was im Moment noch schwierig ist, da sie sich nicht wirklich motivieren lässt. Aber ich bleibe dran.
Zusätzlich möchte ich ihr dann wieder 24/7 Futter zur Verfügung stellen. Das Problem: Sie darf nicht weiter zunehmen. Deshalb die Idee, dass Futter zu strecken oder aufzufüllen. Also ergänzen mit Wasser (?) oder cellulose (?) aber wie viel davon?
Das mache ich so lange, bis sie sich hoffentlich daran gewöhnt hat, dass immer genug Futter da ist. Sollte ich dann andere Firmen füttern? Im Moment bekommt sie Leonardo, Grau und manchmal Bozita feline.
Sie wiegt übrigens stolze 9,1 Kilo. Ist aber auch ein wirklich großes Mädchen. Ich habe versucht, ein realistisches Bild von ihr zu machen, aber sie sieht in der Realität eher dicker aus.

Meine Frage: was sagt ihr dazu? Habe ich einen denkfehler oder soll ich irgendwas anders machen? Oh habe etwas Angst wegen Leberschäden durch das Abnehmen :(
 
Werbung:
E

Elli90

Benutzer
Mitglied seit
3. September 2017
Beiträge
35
40737309su.jpg
40737321jj.jpg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.162
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ach du meine Güte. Wurde die Katze mal tierärztlich untersucht? Geriatrisches Profil auf Diabetes und den Schilddrüsenwert?
Was fütterst du denn? Trockenfutter ist der Dickmacher.
Hast du All you can eat angeboten?
Ist die Katze Extremfreigängerin?
Wenn du weißt welcher Nachbar füttert, würde ich da mal ein ernstes Wort mit ihm sprechen, und das fremdfüttern verbieten.
 
  • Like
Reaktionen: little-cat
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
Wie Poldi sagt, erst Blutbild und dazu T4, damit soll erst org. Probleme ausgeschlossen werden.

Ich habe hier ein ähnliches Problem von 6.4 auf 8.5 kg. Da noch eine Nachbarin auch das Problem hat, haben wir uns zusammen geschlossen. Ein Verdächtigen haben wir, sie füttert ihren Yorkshire mit TF draussen, und lässt es stehen. Aber der Verdacht besteht auf noch eine Frau, wir schieben gerade Wache dh wir gehen öfters raus, denn der Tracker funktioniert in der einen Gegend nicht - die Signale werden nicht erfasst.
Ich wurde nach dem Blutbild empfehlen einen Tracker zu leihen oder zu kaufen. Damit beobachtet ihr mindestens wo die Miez hingeht und könnt gezielt fragen.

Der erste Verdächtigen ist nicht kooperativ und ich habe die Freigangszeiten verlegt.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
E

Elli90

Benutzer
Mitglied seit
3. September 2017
Beiträge
35
Beim Tierarzt waren wir neulich, weil sie schon sehr lange Durchfall/zu weichen Stuhlgang hat. Laut geriatrischem Blutbild und gastro Blutbild und laut Ultraschall ist alles in Ordnung. Ich bin mir sehr sicher, dass es am Futter liegt.
Von mir kriegt sie ausschließlich Nassfutter von den genannten Marken. Meine Nachbarn füttern TroFu.
Einmal ein altes Pärchen, das ihre Katze draußen füttert.
Einmal ein arbeitsloser Alkoholiker, der "es gut meint" mit dem habe ich schon mehrfach gesprochen. Er leugnet es.
Tracker brauche ich also keinen. Ich weiß ja, wer es (hauptsächlich) ist.
Da ich aber weiß, dass die beiden nicht damit aufhören werden, muss sie jetzt eben auf dem (sehr großen) Balkon bleiben. Das wird sicher kein Problem. Sie ist nicht so verrückt nach Freigang und hält sich meistens in unmittelbarer Nähe ums Haus herum auf. Ich will es auf jeden Fall so versuchen, da ich sonst nichts machen kann.

All you can eat gibt es im Moment noch nicht. Das kommt, sobald ich den Balkon fertig vorbereitet habe und sie nicht mehr raus kann. Aber da würde ich eben wie gesagt am Anfang gerne mit irgendwas füllen, damit sie nicht noch mehr zunimmt. Ich weiß nur nicht so recht, mit was.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Piratenkaterchen
Antworten
2
Aufrufe
2K
Piratenkaterchen
Piratenkaterchen
S
Antworten
14
Aufrufe
69K
Poison_Ivy
Poison_Ivy
Rajani
Antworten
11
Aufrufe
1K
Rajani
Rajani
M
Antworten
4
Aufrufe
2K
Z
E
Antworten
7
Aufrufe
323
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben