Alle katzen krank!

  • Themenstarter Moex
  • Beginndatum
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #21
Ich kann ja jetzt schlecht raufgehen und meine hysterische Mutter wecken, die eh schon Stinke sauer ist auf mich, oder? Und einfach ihr Auto klauen und Selber fahren wäre tot für mich und meine Tiere. Ich weiß doch auch nicht, was ich machen soll! Ich bin grad nervlich am Ende
Ok - Luft anhalten und dann tief durchatmen.
Ich kann Dich gut verstehen - gleich 4 kranke Miezen da kommt Panik auf.
Wie zu handeln ist, musst du als Halterin abwägen.
Ist es so, dass Du der Ansicht bist, der Kater ist so krank, dass er möglichst sofort zum TA muss, dann hilft es nichts, dann musst Du Deine Mutter rausholen.
Und wenn sie wirklich so übel ist, wie Du sie hier schilderst, dann hilft es für Deine und Deiner Katzen Zukunft nix - dann musst Du auf Teufel komm Raus einen Job haben - und wenns erst mal nur auf 400 Euro Basis ist.
Was ist mit Deinem Dad? Kann der nicht erst mal einspringen wenn Deine Mom so mauert?

und ich will mich hier nicht als schlechte Katzenhalterin abstempeln lassen, was bestimmt nicht auch von euch gewollt ist oder so, aber ich will halt einfach nur sagen, dass ich nicht unverantwortlich umgehe.
Das tut hier auch keiner. Aber Du musst alleine entscheiden wie ernst es ist. Das kann hier keiner, denn keiner kennt Deine Katzen oder deren aktuellen Zustand aus eigener Ansicht.


Und meine Tierärztin wo ich bis jetzt war ist bei Ratenzahlung sehr diskret gewesen und hat gleich vornerein Nein gesagt, von wegen, Sie wissen, Tiere kosten Geld und wenn man es nicht hat, hat man es nicht. Ich hoffe, der neue Tierarzt ist da nicht so.
Naja irgendwo hat Deine TÄ aber auch nicht ganz Unrecht. Wenn man geldmäßig klamm ist, sind 4 Katzen ein Hund und 2 Karnickel deutlich zu viele Tiere!
2 Katzen ok, verständlich, aber mehr auch nicht, schliesslich muss man immer damit rechnen, dass das mal richtig teuer werden kann beim TA - wie Du grad ja die Erfahrung wol leider machen musst. Und die Futter und sonstigen Kosten sind auch nicht zu verachten.

Wiedemauch sei, schau jetzt erst mal zu, dass Deine Tierchen wieder gesund werden.

Pack den Kater unter die Wärmelampe oder direkt neben eine laufende Heizung und bau ne Kiste drum rum, damits da schön warm wird drin (nach oben offen lassen), mach das Dampfbad und schau zu, dass der Kerle möglichst viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Notfalls ihm das Wasser mit der Spritze ins Mäulchen packen.
Viel Trinken ist notwendig bei Atemwegserkrankungen.

Wenn er so krank ist, solltest Du ihn von den anderne Katzis erst mal trennen, damit er seine absolute Ruhe hat und ohne Stress Futtern Trinken etc. kann.

Fieber messen kannst Du auch ohne Gel. Das geht schon und das kleine Thermometer passt gut in den Katzendarm.
Wenn du vorsichtig vorgehst passiert da auch nichts.

Halbwegs normale Temperatur liegt bei 38.5-39 Grad. Alles drüber ist leichtes Fieber und ab 41 Grad wirds heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #22
Ok - Luft anhalten und dann tief durchatmen.
Ich kann Dich gut verstehen - gleich 4 kranke Miezen da kommt Panik auf.
Wie zu handeln ist, musst du als Halterin abwägen.
Ist es so, dass Du der Ansicht bist, der Kater ist so krank, dass er möglichst sofort zum TA muss, dann hilft es nichts, dann musst Du Deine Mutter rausholen.
Und wenn sie wirklich so übel ist, wie Du sie hier schilderst, dann hilft es für Deine und Deiner Katzen Zukunft nix - dann musst Du auf Teufel komm Raus einen Job haben - und wenns erst mal nur auf 400 Euro Basis ist.
Was ist mit Deinem Dad? Kann der nicht erst mal einspringen wenn Deine Mom so mauert?


Das tut hier auch keiner. Aber Du musst alleine entscheiden wie ernst es ist. Das kann hier keiner, denn keiner kennt Deine Katzen oder deren aktuellen Zustand aus eigener Ansicht.



Naja irgendwo hat Deine TÄ aber auch nicht ganz Unrecht. Wenn man geldmäßig klamm ist, sind 4 Katzen ein Hund und 2 Karnickel deutlich zu viele Tiere!
2 Katzen ok, verständlich, aber mehr auch nicht, schliesslich muss man immer damit rechnen, dass das mal richtig teuer werden kann beim TA - wie Du grad ja die Erfahrung wol leider machen musst. Und die Futter und sonstigen Kosten sind auch nicht zu verachten.

Wiedemauch sei, schau jetzt erst mal zu, dass Deine Tierchen wieder gesund werden.

Pack den Kater unter die Wärmelampe oder direkt neben eine laufende Heizung und bau ne Kiste drum rum, damits da schön warm wird drin (nach oben offen lassen), mach das Dampfbad und schau zu, dass der Kerle möglichst viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Notfalls ihm das Wasser mit der Spritze ins Mäulchen packen.
Viel Trinken ist notwendig bei Atemwegserkrankungen.

Wenn er so krank ist, solltest Du ihn von den anderne Katzis erst mal trennen, damit er seine absolute Ruhe hat und ohne Stress Futtern Trinken etc. kann.

Fieber messen kannst Du auch ohne Gel. Das geht schon und das kleine Thermometer passt gut in den Katzendarm.
Wenn du vorsichtig vorgehst passiert da auch nichts.

Halbwegs normale Temperatur liegt bei 38.5-39 Grad. Alles drüber ist leichtes Fieber und ab 41 Grad wirds heftig.

Also erstmal, ich habe in paar anderen Posts vorher schon geschrieben, das mein Hund seit letztes Jahr schon tot ist und meine Hasen im Sommer z.B. draußen wohnen. Die Hasen sind nicht nur meine Tiere, was ich nicht erwähnt habe, tut mir leid. Die gehören eig. meiner anderen Schwester, die aber schon ausgezogen ist und die Tiere nicht mitnehmen konnte, ich kümmere mich nur um sie und bezeichne sie als meine, weil sie bei mir im Haus sind, zumindest in meiner Wohnung. Auch habe ich in einigen Beiträgen geschrieben, dass ich Halbwaisenrente bekommen habe, das lässt darauf schließen, dass mein Vater vor 9 Jahren verstorben ist. Als ich mir diese Tiere angeschafft habe, hatte ich durch Rente + Kindergeld 400 Euro im Monat, die nur für meine Tiere sind, da ich sonst mit meinem Leben grundlos zufrieden bin. Ich musste die Schule abbrechen und suche nun eine Ausbildung, um den Tieren dieses Geld wieder bieten zu können. Ich konnte mir die Tiere davor auch gut halten, weil ich mein Erbe im Oktober bekommen habe, es ist nicht so dass ich mir Tiere angeschafft habe und mir um die Kosten keine Gedanken mache. Ich war zu dem Zeitpunkt, wo ich die Tiere hatte, noch nicht "Geldmäßig klamm", wie du es so schön formuliert hast. Und ich hab nicht damit gerechnet, dass mir mein Gesundheitszustand so einen Strich durch die Rechnung macht. Ich fange am 15. März bei Famila an zu arbeiten, als Kasiererin, bzw. Aushilfe, an der Kasse aber.

Meine Mutter hat mir jetzt widerwillig Geld für den Neuen Tierarzt gegeben, den ich gleich besuchen werde, macht um 10 Uhr auf. Fieber hab ich gestern gemessen, hatte 38,9°, Sammy lebt auch noch, niest viel und hat verklebte Augen, habe mir für den Tierarzt alles aufgeschrieben, er hat gestern Nacht, bzw. Heute Nacht auch dein Kamillendampfbad bekommen, was sichtlich schwierig war, er hat sich gewehrt wie sonst was.

Wünscht mir Glück und Danke nochmal!
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #23
Die Temperatur klingt jetzt erstmal nicht bersorgniserregend (Katzen haben eine etwas höhere Grundtemperatur als Menschen).
Ich drücke Dir und deinen 4 Miezen die Daumen! Und halte uns hier auf dem Laufenden, ja? :)
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #24
So, ich bin vom Tierarzt wieder da. (Bzw. schon seit zwei Stunden, aber hab erstmal alle Angerufen etc. und erzählt, wie froh ich grad bin! :) ) Erstmal muss ich sagen: Er ist ein toller Mann, der mir wirklich alles erklärt hat und mir wirklich jeden Schritt bevor er Ihn getan hat, erklärt, auch Fremdbegriffe, die mir nichts gesagt haben etc. etc. Klar, ich denke sowas sollte selbstverständlich sein, war es aber nicht. Zumindest nicht vorher. Also, ich denke einen guten Tierarzt gefunden zu haben.

Ich habe ihm die Situation erklärt und alle meine Infos und Fragen vom Zettel gezeigt. Er hat sich wirklich viel Zeit für mich genommen, ich war sage und schreibe 30 Minuten im Behandlungszimmer. (Bei meiner anderen TA nur immer so 5-10 Minuten). Allein das erzählen dauerte 10 Minuten.

Er hat mir erklärt, dass meine Katzen wohl Katzenschnupfen haben. Er hat mir die Symptome gesagt und anhand meines Katers aufgezeigt. Er hat sich meine Sorgen angehört, und mir versichert, dass der Katzenschnupfen früh genug behandelt nicht tödlich endet, wenn ich mich an die Regeln halte etc. Er hat mir Antibiotika für die anderen Katzen verschrieben (und auch für Sammy), hat mir erklärt was es bringt, fördert das Immunsystem und so. Dann noch Augensalbe. Wie ich sie Anwenden muss, wann, wieso, weshalb. Die Tabletten waren 20 Stück an der Zahl, dann Augensalbe, dann Ernährungsmittel für Sammy, da er ja das Fressen verweigert. Dieses Mittel muss ich aufs Futter tun und es soll ihm dann sehr köstlich schmecken. Sein Zitat: "Sie könnten Ihrem Kater sogar Dreck hinlegen und das Medikament drüber schütten, er würde es fressen." Er hat mir erklärt, was genau der Blähbauch für Ursachen haben könnte. Dann hat er mir auch gesagt, dass das Beseitigen des Blähbauchs 'ne teure Sache werden kann, doch man kriegt das hin, wenn man sich wirklich anstrengt. (Bei vier Katzen immer wieder neue Ansteckungsgefahr etc.) Doch er meinte, der Blähbauch ist erstmal Nebensache, Sammy hat seit heute morgen leichtes Fieber gehabt und bekam zusätzlich noch Vitamine und Antibiotika gespritzt. Ich habe leider die genauen Namen nicht mehr im Kopf. Dann hat er mir gesagt, ich solle am Donnerstag nochmal vorbei schauen. Also insgesamt Behandlung plus Spritzen, plus Tabletten, Ernährungsergänzung-Flasche und Augensalbe 52 Euro. Ich war echt geschockt. Ich weiß nicht, ob das ein normaler Preis ist... aber ich hab fast geweint als ich die ganzen Medis und so gesehen habe, die Spritzen etc... Ich hatte ein Limit von Mama im Wert von 200 Euro... Und ich dachte: Wetten so 100? (Das ist der Preis den ich beim Tierarzt gewohnt bin!) Und dann sagt der echt: NUR 52 Euro! Ich war so baff.. Ich hab mich mindestens fünf Mal bedankt und bla, und oh gott. Hab ihn auch gesagt, ich bin das garnicht gewohnt und so. Hat er gefragt, wo ich vorher war, müsse es Ihm aber nicht sagen. Ich ihm den Namen gesagt, hat er erstmal kurz aufgelacht, von wegen: "Sie sind die dritte Patienten, die von dort hierher gewechselt ist." Das war erstmal wie ein Tritt in die Magengrube.

Ich glaube echt, ich hab Glück gehabt. Mama war auf einmal stinke freundlich, jaaa, nur 52 Euro und bla. Der Tierarzt meinte für die Behandlung des Katzenschnupfens kommen nur Donnerstag nochmal 10 Euro dazu, mehr nicht. War echt ein Schock. Also, die 10 Euro Vitaminspritze für Sammy, falls sein Fieber nicht weg geht.

Also im großen und ganzen muss ich sagen, ich bin froh.
Ach und Sammy hat keine Flöhe. Aber ich muss ihn trotzdem nochmal entflohen in zwei Wochen, weil ja die andere Katze Flöhe hat. (Felizitas.)

Danke nochmal für eure Hilfreichen Infos und so!
Ich melde mich, sobald ich was Neues weiß!
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #25
Es freut mich, dass du jetzt so einen netten Tierarzt hast und dich auch gut aufgehoben fühlst.

Ich drücke euch fest die Daumen, dass die ganze Bande bald wieder gesund ist!
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #26
Na das klingt doch toll.

Sorry wegen Deinem Dad, das hatte ich echt irgendwie übersehen.

Wegen dem Dampfbad:
das klappt eigentlich ganz gut, wenn Du den Katermann in den transporter setzt, Tür zu, Dampfbad Schüssel vornedran und dann alles gut mit einem Tuch zudecken.
Ganz hinten an der Box oben einen Spalt auflassen, damit der heisse Dampf abziehen kann.

Ich habe meinen kleinen verschnupften Kater auch 3x am Tag dampfbaden müssen.
Habe mich immer daneben gesetzt und ihm aus einem Buch vorgelesen. Es hat ihn beruhigt, wenn er meine Stimme gehört hat.

Das AB was Deiner gespritzt bekommen hat, wird wohl Baytril sein - ist so eins der gängigsten Breitband ABs bei Tieren.

Was ich sonst noch vom TA bekommen habe ist Amoxycilin als Paste für meinen verschnupften Kater.
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #27
Hey Leute.

Ich habe eben meine Katzen gefüttert und die dreiß großen Fraßen Normal, Sammy nicht. Dann hab ich wie vom TA verordnet dass Zeugs auf sein Futter getan und er hat auch dran geleckt aber nur sehr langsam gegessen, kaum. Naja, aber als er das Dosengeräusch gehört hat, kam er sofort angerannt, weil das bei uns so ein Zeichen ist. Der Tierarzt hat heute festgestellt, dass der kleine Racker grad seine Milchzähne verliert. Könnte es sein, dass er (wie auch manche Kinder) ungerne isst und Fieber hat? Er beißt nämlich ganz sachte zu und so.

Naja, Flocke und Sammy bekamen dann die Augensalbe, welche sie sich beide sofort übers Gesicht gekratzt haben, so ein bisschen.

Ich weiß nicht, was ich nun denken soll?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #28
Ich freu mich, dass du so einen netten Tierarzt gefunden hast, der dir die Angst etwas nehmen konnte und der sich nicht nur Zeit für deine Katzen nimmt, sondern auch für deine Sorgen, das ist nämlich auch ganz wichtig. Wenn du Angst hast merken deine Katzen das ja, das ist bestimmt nicht so doll für die. Gute Tierärzte behandeln die Besitzer mit :D die haben das oft nämlich gaaaanz dringend nötig - mir gehts da wie dir, wenn ich mit meinen beiden zum TA muß.

Dass sie die Augensalbe nicht recht drinbehalten wollen ist klar, sie können nicht richtig sehen und es stört. Ich muß hier derzeit wegen Bindehautentzündung behandeln und mein TA sagte zu mir "wenn nicht alles drinbleibt macht das nichts, ganz kriegen es die Katzen nicht weg, da bleibt genug drin".

Wenn Katzen im Zahnwechsel sind haben sie auch Zahnschmerzen wie Kinder. Und da kann es natürlich passieren, dass sie nicht essen wollen, ja. Hatten wir hier auch. Da haben sie manchmal nicht essen wollen oder an anderen Tagen alles angekaut - Möbel, Fernbedienungen, Handys inklusive. Auch Fieber kann vorkommen, ja. Da reagiert jede Katze anders. Manchen macht es gar nichts aus, manche kriegen das volle Repertoire an Wehwehchen.
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #29
Hey Leute. Kurzer Zwischenstand... Den zwei großen Katzen gehts gut, die eine hat mit dem Niesen aufgehört, also für Threadfolger, Felizitas. Fenja gings ja noch nie Scheiße.

Nun zu dem Anderen Thema... Sammy gehts beschissener als vorher. Er nimmt nun Augensalbe (also schmier ich Ihm drauf), er kriegt Dampfbad (mittlerweile auch vom TA verordnet) und Antibiotika, aber sein Zustand hat sich verschlimmert. Fieber ist zwar weg aber er hat Schleim in der Lunge und heute Atemnot bekommen... Wieder zwei Antibiotika Spritzen und Tabletten... Ich weiß nicht. Der Tierarzt meinte solange er trinkt und frisst packt er das. Tut er ja auch. Aber der TA meinte, es könnte vielleicht chronisch werden, und das es schlimm ist für Ihn. Er hat aber nix von tödlich gesagt und so, ich mach mir trotzdem sehr sorgen..
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #30
So ein Katzenschnupfen dauert immer ein paar Wochen. So lange Sammy frisst, ist alles noch im grünen Bereich. Das Problem ist, dass sowas meisten von Viren ausgelöst wird, dagegen helfen AB nicht. AB wird nur gegeben, dass sich nicht auch noch zusätzlich Bakterien breitmachen können. Mit dem Virus muss die Katze selbst klar kommen und das dauert eine Weile. Also bitte hab Geduld und achte darauf, dass Sammy trinkt und möglichst auch frisst ! Das wird schon wieder !! und "chronisch" heißt nicht, dass eine Katze ständig krank ist, es heißt nur, dass es wieder mal ausbrechen kann, bei Stress z.B. Alles Gute !!
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #31
Hm, danke.

Mittlerweile verweigert Sammy jegliche Nahrung, auch mit diesem Zeug vom Tierarzt frisst er nicht. Er trinkt nicht und auch kein Trockenfutter mehr. Ich weiß nicht, ob er garnichts frisst, aber wenn ich die Schüsseln vollmache schnuppert er dran, riecht nichts und geht weg. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich Ihm Nahrung geben kann?
 
Werbung:
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #32
Ich habe meinem Schnupfen-Katerchen in der Zeit Sheba angeboten, das riecht so stark, dass er es trotz Schnupfen manchmal gefressen hat. Wenn gar nix mehr ging, hab ich Hühnersuppe gekocht und ihm die Brühe mit einer Spritze (ohne Nadel) ins Mäulchen gegeben, morgens, mittags, abends. Das gekochte Hühnerfleisch habe ich ebenfalls angeboten, manchmal gings, manchmal nicht. Schwierig wirds, wenn er nix mehr trinkt, dann muss der Tierarzt eine Infusion unter die Haut geben. Zwischendurch kannst Du auch Wasser mit der Spritze ins Mäulchen geben, wenn er sich das gefallen lässt ... Flüssigkeit ist in der Zeit sehr sehr wichtig !
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #33
Hast du es mit Thunfisch probiert?

Ansonsten schließe ich mich Irm an: Flüssigkeit ist wichtig. Wenn er nicht mehr trinken mag, musst du versuchen, ihm etwas mit der Spritze (ohne Nadel, natürlich) einzuflößen. Ansonsten: Ab zum TA und Infusion legen lassen!

Der Arme, ich drück ihm alle Daumen, dass es ihm bald wieder besser geht.
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #34
Hey Ihr Zwei, danke für die Antworten!

Habe ihm grad mit einer 20ml Spritze Wasser gegeben, sehr widerwillig, bisschen ist daneben gegangen.. Er putzt sich gerade.

Mittlerweile atmet er sehr laut, so, als würde ein bisschen was durch seine Nase an Luft kommen, es hört sich halt an wie beim Menschen, als würd sichs bessern.

Mama bringt mir nun Sheba mit, ein kleines Probepäkchen mit 100 Gramm, wenn er es frisst, fahr ich mit dem Bus los und kauf noch mehr. Dann bringt sie mir noch Thunfisch mit und ich hab sie gefragt, ob sie ne Hühnerbrühe machen kann, also naja, ich hab ihr den Eintrag vorgelesen und sie meinte, sie lässt sich was einfallen! Ich habs nun auch mit Leberwurst probiert, klappt nicht.. Die anderen Sind drüber her gefallen, er garnicht. Hm. :(
 
Margarethe

Margarethe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2010
Beiträge
352
Alter
70
Ort
Aachen
  • #35
:)Hallo Moex,

Deinen Thraed habe ich aufmerksam verfolgt. Du hast für mich mit Deinen jungen 18 Jahren absolut wunderbar bewiesen, wie sehr Dir Deine Tiere am Herzen liegen. Wunderbar Moex:pink-heart: Ich bin heilfroh, das Du (und inzwischen auch Deine Mutter) das so gut meistern. Ratschläge hast Du finde ich auch sehr gute bekommen:yeah:
Wollte Dir das nur einfach mal schreiben.:) Ich hätte da auch glaube ich Panik bekommen.
Es gibt hier einen Thraed, in dem Tierarztpraxen von jeder Stadt aufgeführt sind. Falls Du ihn findest, würde ich die schlechte Tierärztin dort mit einem großen Warnhinweis reinsetzen.

Ganz liebe Grüße und "Daumendrück" für Dein weiteses Vorgehen:pink-heart:
Maggy
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #36
mach Dir jetzt nicht allzu viele Sorgen, wenn der Kater nix frisst, mein Katerchen hat bei einem Schnupfenschub immer ca. 1 1/2 kg abgenommen, trotz aller Mühe. Wenn die Tiere letztendlich wieder anfangen, was zu riechen und dann zu fressen, gehts ratz fatz mit dem Gewicht wieder nach oben. Und dann waren hier viele Monate Ruhe und nix mit Schnupfen. Die Mühe lohnt sich also. Viel viel Glück !!
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #37
Sheeba, Thunfisch haben nichts gebracht. :(

Danke ihr zwei Lieben. Ich ruf nun mal meinen Tierarzt an und frag nach, was ich tun soll.
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #38
Er wird ihm eine Aufbauspritze geben und eine Infusion, beides ist nicht verkehrt :smile:
 
M

Moex

Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
64
Ort
Gifhorn. (Niedersachsen!)
  • #39
Also so langsam nerven mich Tierärzte. Ich ruf da an, hab die Sekretärin da dran gehabt, und hab sie gefragt, was ich tun soll. Weiß sie nicht. Ich so, könne sie nicht den Doc fragen? Ja der ist grad nicht da, nur die andere Tierärztin und dies grad beschäftigt. Hab ich nachgefragt, weil wir morgen zu meinen Großeltern fahren, ganzen Tag, 200km von hier weg, ob ich Zuhause bleiben soll oder mitfahren kann... ich mach mir ja Sorgen, ne. Und da sagt die nur: Das kann ich ihnen auch nicht sagen. Dann: Ja, die Tierärztin ruft sie dann zurück. Super.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #40
Hm, danke.

Mittlerweile verweigert Sammy jegliche Nahrung, auch mit diesem Zeug vom Tierarzt frisst er nicht. Er trinkt nicht und auch kein Trockenfutter mehr. Ich weiß nicht, ob er garnichts frisst, aber wenn ich die Schüsseln vollmache schnuppert er dran, riecht nichts und geht weg. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich Ihm Nahrung geben kann?

Ich habe deinen Beitrag eben erst gelesen. Gut das es den anderen Fellchen schon wieder besser geht.

Wenn dein Sammy die Nahrung verweigert bersorg dir bitte Reconvales.
Das ist ein flüssiges Päppelfutter wo alle Nährstoffe drin enthalten sind.
Das kannst du ihm, falls er es nicht freiwillig schlabbert, mit einer Spritze (ohne Nadel) ins Mäulchen geben. Damit kannst du ihn, solange er nicht futtert, über die Runden bringen.

Ich drück die Daumen das es ihm bald wieder besser geht
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
30
Aufrufe
16K
vie_birma
vie_birma
M
2
Antworten
21
Aufrufe
7K
M
M
Antworten
3
Aufrufe
11K
Zugvogel
Z
M
Antworten
2
Aufrufe
722
Plueschtier
P
Ylvana
Antworten
107
Aufrufe
9K
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben