Agressiver Kater :(

  • Themenstarter Crazycats
  • Beginndatum
C

Crazycats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2012
Beiträge
7
Hallo Ihr Lieben!

Ich bin neu in diesem Forum deshalb erstmal einen lieben Gruß an alle!

Ich bin total ratlos mittlerweile, denn mein Kater ist gegenüber meinem Partner total agressiv :(

Aber mal zur Hintergrundgeschichte:

Ich habe eine Katze (8 Jahre) und einen Kater (3 Jahre). Beide sind kastriert. Es sind Mutter und Sohn.

Vor ca. einem Jahr habe ich mich von meinem Mann getrennt und bin erstmal zurueck zu meinen Eltern gezogen. Da diese Hunde haben, musste ich meine beiden Süßen bei meinem Mann lassen, was mir besonders für den Kater leid tat, da er absolut auf mich fixiert ist und mit meinem Mann nie viel am Hut hatte.

Als ich nun endlich eine Wohnung hatte (Februar diesen Jahres) habe ich zu allererst den Kater zu mir geholt. Ich hatte kaum möbel und noch viel zu renovieren aber Hauptsache der "kleine" war bei mir. Mit mir zusammen in die Wohnung gezogen ist mein neuer Partner.

Es lief hier alles Prima. Die zwei haben sich super verstanden. Gespielt, geschmust was auch immer.
Bis zu dem Zeitpunkt an dem ich meine Katze wieder zu uns geholt habe. Katze und Kater, immer ein Dreamteam (gerade was blödsinn machen anging) wieder vereint, alles gut. Nur reagiert der Kater urplötzlich agressiv auf meinen Freund.

Wir haben es mit Leckereien versucht, mit freundlich zu reden, NICHTS!!

Zu mir ist er ein freundlicher und verschmuster Kater, folgt mir auf Schritt und tritt. Nur sobald mein Partner in die Nähe kommt, oder sich nur bewegt,
faucht und knurrt er und haut Schlussendlich ab. Wenn mein Partner an dem Kater vorbeit geht, krallt er ihm in die Beine und hat auch schon zugebissen.

Ich dachte, dass das vielleicht mit Eifersucht zu tun hat, denn frisch verliebte, Ihr wisst schon :aetschbaetsch2:
Also habe ich mich ihm sehr zugewand, ihn verwöhnt, ihm extrem viel Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten gegönnt. Aber statt besser habe ich das Gefühl das es immer schlimmer wird. :sad:

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe sehr das ihr Ideen habt, wie sich das Verhältnis meiner beide Männer wieder bessert ...

Liebe Grüße
 
Werbung:
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
Das ist wirklich eine schwierige Situation.
Eine einfache Lösung gibt es für sowas leider meist auch nicht.
Ich kann jetzt auch nur mutmassen. Ich glaube im allgemeinen vermenschlichen wir die Gründe für so ein verhalten sehr schnell.
Vielleicht hat es mit den von Dir genannten Vermuthungen gar nichts zu tun. Könnte es sein, dass Dein Freund irgend einen neuen Duft benutzt (Duschgel, Aftershafe usw.).
Oder habt ihr einen Garten und durch den laufen fremde Katzen und dein Freund hat den Geruch vielleicht an der Kleidung mit ins Haus gebracht? Nun den Grund wirst Du nicht so eingach klären können, aber gegen die Auswirkungen lässt sich was tun.
Ich würde mir Feliwaystecker und Spay besorgen
Mit dem Spray sprüh die Hosen von Deinem Freund leicht ein.
Zusätzlich verabreiche Zylkene übers Futter. Ein Paar beruhigende Bachblüten könnten auch helfen.
Und Dein Freund soll den Kater NICHT beachten, nicht ansehen, tun als wäre er gar nicht da. Und Du, Du darfst im Beachtung schenken, aber nicht wenn es um irgendein Verhalten in zusammenhang mit Deinem Freund geht. Für den Kater stellt Dein Freund zur Zeit eine Bedrohung dar, er muss wieder lernen, dass er ganz harmlos ist.

Zumindest ausprobieren kannst Du es ja.
Viel Erfolg!!!!

LG die Katzenzofe
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
Mir ist noch eine Verrückte Idee gekommen. Du konnest auch mal eon Tuch nehmen auf dem der Kater immer liegt u.d damit rubbelst Du dann kräftig die Jeans von Deinem Freund ab. Sowas macht man eigentlich eher bei Zusammenführungen zwischen Katzen, aber eine Zusammenführung soll es ja auch werden ;).

Ich halte mich zwar nicht mehr für einen Anfänger auf dem Gebiet "Katze", aber von einem Profi bin ich weit entfernt. Deshalb hoffe ich für Dich, dass sich noch ein eben solcher Profi meldet.

Von mir weiterhin viel Erfolg.

LG die Katzenzofe
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das war ein bisschen viel hin und her für die Katzen in letzter Zeit.
Bitte gib dem ganzen ein bisschen Zeit.
Ich würde im Moment das Füttern komplett auf Deinen Freund übergeben, damit Gutes nur von ihm kommt. Auch Leckerchen nur von ihm.
Viel Glück!
 
C

Crazycats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2012
Beiträge
7
Nabend zusammen...

Also erstmal zu den Fragen der Katzenzofe ;)

Garten habe ich keinen, nur einen Balkon auf dem er sich liebend gerne sonnt ;)

Deo und Duschgel wurden bei ihm nicht gewechselt lediglich das Waschmittel, aber meine Sachen werden ja auch damit gewaschen :confused:

Den Tipp mit dem Füttern, haben wir nun mal gemacht.

Resultat der abendlichen Nassfutterfütterung (Tagsüber steht IMMER trocken)
Katze macht wie immer randale ;) Kater verkriecht sich.
normalerweise bringe ich ihm das Schälchen, heute dann also mein Freund.
Was passiert? Er Brummt er faucht läuft weg und fasst es nicht an.

Mal sehen wie das die nächsten Tage weiter geht in der Ruhe liegt die Kraft ;)

Achso, eine bestimmte Decke hat er nicht ... denn entweder liegt er hinter dem Sofa, auf der Rückenlehne des Sofas oder - witziger weise - in der Kleidung meines Freundes :oha:

LG
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Irgendetwas scheint deinen Kater an deinem Freund zu stören.

Ganz spontaner Gedanke von mir : trägt dein Freund vielleicht Hausschuhe und dein Kater ist das nicht gewöhnt?
 
C

Crazycats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2012
Beiträge
7
Ja er trägt Hausschuhe ... ich aber auch ... mein Exmann ist Barfuss oder mit Arbeitsschuhe getragen ... mhhh :oha:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das mit dem Füttern einfach weiter so treiben. Veränderungen brauchen Zeit. Das TroFu würde ich wegstellen. Das verdirbt erstens den Appetit, ist total ungesund und widerspricht komplett der Natur der Katze.

Katzen draußen haben auch nicht permanent Futter zu Verfügung. Sie fangen eine Maus, fressen die und dann ist das Futter weg. Ein ständig gefüllter Napf ist kontraproduktiv.
Und trockenes Futter total ungesund.
 
C

Crazycats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2012
Beiträge
7
Das Problem ist aber auch, dass der Kater dann warscheinlich erstmal garnicht mehr fressen würde, denn unsere Katze ist was NaFu angeht ein "Schlinger" und wenn der Kater dann nicht schnell genug reagiert, weil er sich vor lauter Angst verriecht, frisst sie seins auch noch!
:sad:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #10
Ach das gibt sich. :) Er frisst dann schneller, weil er Hunger hat.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #11
Lass Deinen Freund mal schwitzen Tshirt nicht waschen sondern an eine neutrale Stelle legen und leckerchen drauf .Einfach liegen lassen wenn leckerchen alle wiederholen.Das so 7 Tage dann kommt der zweite Schritt Dein Freund legt sich auf den Fussboden und sich Leckerchen auf den Bauch .Du verlässt in der Zeit die Wohnung geh ins Kino oder zu Freunden.Ablenkung tut gut.Wenn du heimkommst dann schmuse erst mit Freund auf dem Boden dann mit dem Stubentiger.Ist Katzensprache.So das auch Paar Tage wieder holen in gewissen Abständen.Filzpantoffel machen sich auch gut.
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #12
Als ich nun endlich eine Wohnung hatte (Februar diesen Jahres) habe ich zu allererst den Kater zu mir geholt. ... Mit mir zusammen in die Wohnung gezogen ist mein neuer Partner.

Es lief hier alles Prima. Die zwei haben sich super verstanden. Gespielt, geschmust was auch immer.
Bis zu dem Zeitpunkt an dem ich meine Katze wieder zu uns geholt habe. Katze und Kater, immer ein Dreamteam (gerade was blödsinn machen anging) wieder vereint, alles gut. Nur reagiert der Kater urplötzlich agressiv auf meinen Freund.
Nach deinen Beschreibungen muss es mit dem Einzug der Katze zusammenhängen, meine ich.
Überleg mal, was seitdem anders ist? Verhält sich dein Feund seitdem anders dem Kater gegenüber? Oder trägt er seitdem Stöckelschuhe in der Wohnung?

Nein, im Ernst, vielleicht ist es aber auch nichts dauerhaftes, vielleicht ist er dem Kater mal versehentlich auf den Schwanz getreten oder hat ihn unabsichtlich erschreckt? Sowas passiert immer mal - manchmal aber hat man Pech und das setzt sich im Katzenhirnchen fest.

Oder - eventuell ist eine Art Teufelskreis entstanden, so dass dein Freund, eben weil er merkt, dass der Kater anders auf ihn reagiert - verstärkt auf ihn zugeht und der Kater sich wiederum davon bedrängt fühlt...
Wir haben es mit Leckereien versucht, mit freundlich zu reden, NICHTS!!
Möglicherweise habt ihr auch ungewollt seine Angst immer wieder bestätigt. Wenn man mit Katzen beruhigend/im beschwichtigenden Tonfall spricht, dann könnte das von ihnen auf Dauer derart missverstanden werden "...und die 2 reden/benehmen sich auch noch so anders mir gegenüber, da muss ja eine Bedrohung in der Luft liegen!" Also am besten wirklich so tun, als wäre nichts, ganz entspannt sein :)

...es kann so vieles sein. Wenn dir etwas einfällt, was sich geändert hat, hätte man zumindest die Ursache herausgefunden. Aber selbst wenn sich die Ursache nicht mehr orten lässt, würde ich sagen, wäre es am besten, wenn dein Freund sich so verhält, wie vor dem Einzug der Katze auch und eben zusätzlich ein paar vertrauensbildende Maßnahmen schafft....

zB dass er ihn füttert - das würde ich beibehalten.
Resultat der abendlichen Nassfutterfütterung... Katze macht wie immer randale ;) Kater verkriecht sich.
normalerweise bringe ich ihm das Schälchen, heute dann also mein Freund.
Was passiert? Er Brummt er faucht läuft weg und fasst es nicht an.
Aber eben nicht, dass dein Freund den Napf hinschiebt, nach dem Motto "schau mal, ich bin der liebe, der dir Futter gibt", sondern dass er einfach das Futter in den Napf tut, sich entfernt und gut ist. Also ganz normal ;) Der Kater wird dann mit der Zeit schon mitbekommen, wer lieb zu ihm ist...
Ein Kater, der warum auch immer, aggressiv reagiert, fühlt sich eher bedrängt, würde ich in eurem Fall jetzt einfach mal mutmaßen.
Lockt dein Freund den Kater oft zu sich her? Das besser sein lassen, einfach so tun als wäre nix und sich ganz normal wie früher auch bewegen etc.
ZB spielen - sie haben ja früher miteinander gespielt - es wäre gut, wenn dein Freund das weiterhin anbieten würde - aber eben so wie früher auch - wenn der Kater mitmacht ists gut, wenn nicht, dann nicht. Nicht beruhigend auf ihn einreden/locken etc... Nur eben immer wieder anbieten, so dass er merkt, dass die alten Rituale noch bestehen und er wieder mitmachen kann, wenn er denn möchte.
Weiß dein Freund, dass er den Augenkontakt nicht länger als üblich halten soll? Wenn man Katzen herlocken möchte, nimmt man ja auch längeren Blickkontakt auf, das mögen die meisten Katzen aber nicht. Durch Blinzeln (1x kurz beide Augen schließen) unterbricht man den, das ist für Katzen weniger unangenehm/bedrohlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Crazycats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2012
Beiträge
7
  • #13
Nach deinen Beschreibungen muss es mit dem Einzug der Katze zusammenhängen, meine ich.
Überleg mal, was seitdem anders ist? Verhält sich dein Feund seitdem anders dem Kater gegenüber? Oder trägt er seitdem Stöckelschuhe in der Wohnung?

Eigendlich nicht, was das spielen zum Beispiel angeht, hat er mit beiden gleichermaßen gespielt... Wir haben so ne Katzenangel mit 'nem Schmetterling dran mit dem die 3 immer gespielt haben, eine Sache die Flocke nun auch nicht mehr will ... mein Freund, hatte von Anfang an die Gewohnheit nach dem Essen auf dem Sofa zu schlafen. Anfangs hat Flocke noch auf seinem Bauch dann auch 'nen Mittagsschläfchen gemacht, heute ist da garnichts mehr.
Mein Freund meinte heute zu mir, dass der Kater angefangen hat so schräg drauf zu sein, seit dem mein Exmann die ersten male bei uns war.
Ihr müsst wissen, mein Ex ist jemand der zur Übertreibung neigt ...
Er ist jemand der dieses "gutschi gutschi" was manch einer bei kleinen Kinder macht, bei unseren Katzen macht ...

Nun wenn ich recht überlege wie das war beim ersten Besuch, fällt mir ein, dass er dem Kater nachgestellt hat mit diesem im "gutschi gutschi"- tonfall" >>Möppii<< (des Katers Rufname) gerufe. Ich habs zwar unterbunden aber vielleicht war es doch ein arger Schock für ihn und Stress allemal.
Aber wieso sollte er das Verhalten meines Exmannes auf meinen Freund projezieren?



Nein, im Ernst, vielleicht ist es aber auch nichts dauerhaftes, vielleicht ist er dem Kater mal versehentlich auf den Schwanz getreten oder hat ihn unabsichtlich erschreckt? Sowas passiert immer mal - manchmal aber hat man Pech und das setzt sich im Katzenhirnchen fest.

Mir ist nichts dergleichen bewusst aufgefallen, aber kann das auch über Monate hinaus eine solche Reaktion hervorrufen?

Oder - eventuell ist eine Art Teufelskreis entstanden, so dass dein Freund, eben weil er merkt, dass der Kater anders auf ihn reagiert - verstärkt auf ihn zugeht und der Kater sich wiederum davon bedrängt fühlt...
Möglicherweise habt ihr auch ungewollt seine Angst immer wieder bestätigt. Wenn man mit Katzen beruhigend/im beschwichtigenden Tonfall spricht, dann könnte das von ihnen auf Dauer derart missverstanden werden "...und die 2 reden/benehmen sich auch noch so anders mir gegenüber, da muss ja eine Bedrohung in der Luft liegen!" Also am besten wirklich so tun, als wäre nichts, ganz entspannt sein :)

Ich für meinen Teil rede wie seit seiner Geburt mit ihm... Vielleicht hat sich der Tonfall von meinem Freund geändert das kann möglich sein..



zB dass er ihn füttert - das würde ich beibehalten.

Aber eben nicht, dass dein Freund den Napf hinschiebt, nach dem Motto "schau mal, ich bin der liebe, der dir Futter gibt", sondern dass er einfach das Futter in den Napf tut, sich entfernt und gut ist. Also ganz normal ;) Der Kater wird dann mit der Zeit schon mitbekommen, wer lieb zu ihm ist...
Ein Kater, der warum auch immer, aggressiv reagiert, fühlt sich eher bedrängt, würde ich in eurem Fall jetzt einfach mal mutmaßen.

Wir fütter die beiden von je her - was NaFu angeht - getrennt, da wir zu Zeiten meines Exmannes das Problem hatten, das unsere Madame den damals noch kleinen Scheisser das Futter nicht gegönnt hat. Das heisst die Dame isst im Flur, der Herr im Wohnzimmer. Und da bekommt er halt auch jetzt sein Futterchen. :)



Lockt dein Freund den Kater oft zu sich her? Das besser sein lassen, einfach so tun als wäre nix und sich ganz normal wie früher auch bewegen etc.
ZB spielen - sie haben ja früher miteinander gespielt - es wäre gut, wenn dein Freund das weiterhin anbieten würde - aber eben so wie früher auch - wenn der Kater mitmacht ists gut, wenn nicht, dann nicht. Nicht beruhigend auf ihn einreden/locken etc... Nur eben immer wieder anbieten, so dass er merkt, dass die alten Rituale noch bestehen und er wieder mitmachen kann, wenn er denn möchte.

Locken tut er ihn nicht, aber das mit den Spielmöglichkeiten ist mal eine Idee die wir versuchen.
 
C

Crazycats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2012
Beiträge
7
  • #14
Hallöchen...

Wollte Euch nach langer Zeit mal ein kleines Update zu unserer Lage geben.

Nachdem wir uns Eurer Ideen angenommen haben ist folgendes passiert:

Raubtierfütterungen finden 2x - 3x am Tag statt, aufgeführt von meinem Freund, wovon der Kater anfangs garnicht so begeistert war, aber mittlerweile ist es sogar so, das wir ihn nicht mehr seperat im Wohnzimmer füttern, sondern beide zusammen an der Küche :)

Spielen funktioniert hier immer besser, aber auch nur solange mein Freund sitzt und nur die Katzenangel schwingt, bewegt er sich anders, ist das Spiel vorbei und der Kater verschwunden!

ABER!!!! Neuerdings versteckt er sich nicht mehr hinterm Sofa oder im Putzschrank, sondern unterm Wohnzimmertisch ;)

da liegt er übrigens fast den ganzen Tag und döst vor sich hin oder er liegt wieder neben mir auf der Couch und bleibt sogar liegen, wenn mein Freund aufsteht.

Klar gibt es noch Momente in denen er fauchend und knurrend wegrennt, aber im allgemeinen hat sich die Lage hier mächtig entspannt und da freue ich mich riesig drüber.

Das einzige was mir jetzt noch ein wenig Kopfschmerzen bereitet ist, dass meine beiden meinen sie müssten den Müll auseinander nehmen und in der Küche verteilen :grummel: aber das bekommen wir auch noch hin ;)

Liebe Grüße und GAAAAAAAAAAAANZ lieben Dank für Eure Hilfe :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Miss_Katie
Miss_Katie
L
Antworten
8
Aufrufe
985
Lenny+Danny
Lenny+Danny
kurze
Antworten
27
Aufrufe
8K
Nicht registriert
N
M
Antworten
21
Aufrufe
3K
Mäusle86
M
J
Antworten
5
Aufrufe
393
Alberta
Alberta

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben