8 wochen altes kitten!?

cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
39
hallo,
ich könnte diese woche ein 8wochen altes kitten bekommen.
habe bereits eine einjährige katze und wollte für sie einen spielgefährten...
allerdings weiß ich auch das man eig keine katzen unter 12 wochen nehmen sollte...
was meint ihr? und welche probleme können durch die frühe entbindung von der mutter entstehen??

danke schonmal für eure hilfe
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wenn du es weißt solltest u es auch nicht tun ;) denn so ist es für den Abgabeplatz ja eine Bestärkung immer wieder viel zu früh die Kitten anzuschieben (und falls es ein "Unfall" war sollten sie wenigstens bei der Aufzucht ihre Verantwortung wahrnehmen.
Es gibt zur Zeit mehr als genug Kitten, die suchen. Also wird sich eine Alternative finden lassen:)
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hast Du nicht die Möglichkeit, eine weitere Katze im Alter zwischen 10 Monaten bis 2 Jahren aufzunehmen? Die würde evtl. besser zu Deiner Katze passen als so ein kleines Kitten.

Woher kommt das Kitten? Gibt es einen Grund für die verfrühte Abgabe?

Die frühe Entbindung bedeutet in erster Linie unzureichende (mangelhafte) Sozialisierung. Diese Defizite werden oftmals nur schwer wieder geglättet. Viele Katzen bekommen Beispielsweise im Umgang mit anderen Katzen Probleme, aber auch im Umgang mit Menschen. Kitten in dem Alter sind ohne ihre Mama in gewissen Situationen ist verunsichert. Dieser Unsicherheit wirkt sich nicht selten auf den Menschen aus. Besonders geprägte Vertreter drücken sich oftmals durch Unsicherheit bis hin zu Angst aus.
Das Gegenteil davon sind die "Rüpel". Auch hier sollte die Erziehung bis zur mindestens 12ten Lebenswoche der Mutter überlassen werden. Sie bereitet die Kitten umfangreich auf das Leben vor. Dazu gehört, dass sich Jagdverhalten üben, sich abschauen, wie die Mutter beispielsweise im Umgang mit Menschen oder anderen Katzen ist usw. Außerdem weiß die Mutter am Besten ihre Kitten in die Schranken zu weißen. Oft genug hört und liest man von Kitten, die keinen Respekt vor Menschen haben da zu früh von der Mutter getrennt. Wenn aus dem Kitten dann allerdings ein 5kg Kater wird, der in einer Spielattacke sich in Deinen Arm verbeißt und nichtmehr loslässt ist das mitunter nicht mehr so goldig.
Kitten, die zu früh von der Mutter getrennt werden leiden oftmals sehr stark. Ältere Kitten (14-20Wochen) lösen sich eigenständig von der Mutter. Ich kenne Züchter, die ihre Katzen grundsätzlich erst ab der 14 Woche abgeben und auch Katzen bis 20 Wochen da behalten. Je nach Entwicklung. Und genau das finde ich durchaus sinnvoll. So beugt man z.B auch Trennungsängsten vor. Die Kitten erkunden mit der Zeit selbst die Umgebung, werden allgemein selbständiger und sind nichtmehr auf die Mutter angewiesen. In Folge dessen ist die Ablösung ein völlig natürlicher Prozess. Doch dieser geschieht bei nahezu keinem Kitten unter der 12ten Woche. Und selbst dann wären viele eigentlich noch nicht so weit.
Wichtig für die weitere Entwicklung ist natürlich auch, wohin das Kitten kommt. In welcher Gesellschaft es aufwächst und letztendlich, was der Mensch aus der Katze macht. Ich denke hierbei zum Beispiel an die vielen verwaisten Kitten, Handaufzuchten usw., mit denen man später trotz dem holprigen Start mitunter keine Probleme hat. Dann schaue ich mir meist den Menschen an, der dahinter steht. Es muss sich also nicht jedes Kitten gleich in einen "Tyrann" verwandeln.

Doch: wieso muss man so etwas immer wieder herrausfordern? Der Katze und ihrem Jungen tut man dabei im Regelfall nichts Gutes. Muss das der Start in ein Neues Leben sein? Ich denke nicht. Wenn man beobachtet, wie viele Leute "einfach so, weil halt süß oder was weiß ich" ein Kitten viel zu früh von der Mutter trennen - mit voller Absicht und Ignoranz- dann geht mir oft die Hutschnur hoch.

Was ich meine? Nein. Lass das Kitten bei seiner Mama. Hole es mit 14-16 Wochen. Und sorge dafür, dass die Mutter kastriert wird.
Noch besser wäre (wie oben beschrieben) sich nach einem gleichwertigen Partner für die Katze umzuschauen. Denn Du suchst in erster Linie einen Partner für die Katze und kein Spielgefährte für Dich ;)

Liebe Grüße
 
cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
39
also ich bin jetzt auch zu dem entschluss gekommen das ich es nicht nehmen werde auch wenn es es bei mir wahrscheinlich besser hätte als bei vielen anderen.

der grund wieso ich keine große katze hole ist, dass ich einfach angst habe..
man kann die katzen in den frühen wochen doch ein bisschen prägen...
man weiß nicht wie die katze an ihrem bisherigen wohnort erzogen wurde,
was sie für dumme sachen anstellt und ob sie auch wirklich stubenrein lieb und verschmust ist...klingt vilt egoistitsch oder so aber jeder wünscht sich ja eig so einen mitbewohner :rolleyes:
bei vielen angeboten denke ich mir da einfach: geben sie die katze wirklich ab weil sie umziehen oder eine plötzliche allergie haben? oder vilt weil die katze unerträgliche eigenarten hat?!
ich wünsche mir einfach eine liebe umgängliche katze... das alter spielt eigentlich wirklich keine rolle... nur da ich auch noch nach einer rassekatze suche... muss man auch noch eine finden die vorher keine zuchtstute war und und und...
da finde ich es einfacher nach einem kitten ausschau zu halten...:(
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Rassekatze? Du bist Dir dabei aber bitte bewusst, dass Du zu einem seriösen Züchter gehen solltest. Heißt für Dich, (je nach Rasse) durchschnittlich pro Kitten 650€ zu zahlen. Dann hat sich übrigens auch das 8-Wochen-Thema erledigt. Kein seriöser Züchter gibt unter der 12 Woche ab. Viele streben 14-16 Wochen an :)
Oder Du fragst im Tierschutz nach? Die haben oft super Rassemixe, die sicher all Deine Wünsche und die Deiner Katze erfüllen. Man muss sich nur die Arbeit machen und eine Weile suchen, evtl. auch einen weiteren Weg aufsich nehmen.

Die Begründung kann ich (mit durchweg positiven Erfahrungen bei erwachsenen Tieren) nicht so ganz nachvollziehen.

Nach welcher Rasse suchst Du denn? Ich habe Kontakt mit einigen Züchtern, die wiederum Kontakte haben. Schau mal: Meinen Biggie bekam ich auch erst mit etwa einem Jahr. Er war kein Zuchtkater. Solche Tiere gibt es. Man muss nur suchen und ggf. Kontakte haben.
Wenn Du willst und Du mir einige Auskünfte gibst, wie Deine Katze so ist, höre ich mich gerne um - bei Züchtern und im Tierschutz. Und ich garantiere Dir Katzen, die bezüglich Sozialisierung auf Menschen, andere Katzen, Sauberkeit, Erziehung usw. keine Wünsche offen lassen ;)

Liebe Grüße
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.466
Alter
53
Ort
NRW
also ich bin jetzt auch zu dem entschluss gekommen das ich es nicht nehmen werde auch wenn es es bei mir wahrscheinlich besser hätte als bei vielen anderen.

der grund wieso ich keine große katze hole ist, dass ich einfach angst habe..
man kann die katzen in den frühen wochen doch ein bisschen prägen...
man weiß nicht wie die katze an ihrem bisherigen wohnort erzogen wurde,
was sie für dumme sachen anstellt und ob sie auch wirklich stubenrein lieb und verschmust ist...klingt vilt egoistitsch oder so aber jeder wünscht sich ja eig so einen mitbewohner :rolleyes:
bei vielen angeboten denke ich mir da einfach: geben sie die katze wirklich ab weil sie umziehen oder eine plötzliche allergie haben? oder vilt weil die katze unerträgliche eigenarten hat?!
ich wünsche mir einfach eine liebe umgängliche katze... das alter spielt eigentlich wirklich keine rolle... nur da ich auch noch nach einer rassekatze suche... muss man auch noch eine finden die vorher keine zuchtstute war und und und...
da finde ich es einfacher nach einem kitten ausschau zu halten...:(

hm... also es muss eine rassekatze sein?

meinetwegen. aber wenn du eines im alter von acht wochen übernehmen sollst / kannst, ist das sicher kein seriöser züchter.

den katzen, die erwachsen sind, tust du in meinen augen im übrigen schwer unrecht. es ist eine üble legende, dass ältere katzen abgegeben werden, da sie einen "tick" haben.

wenn´s ne rassekatze sein soll, es gibt inzwischen mehr als genug rassetiere im tierschutz. denn - rasse schützt vor tierheim nicht.

zumal wenn sie aus so dubiosen quellen kommen, die zu junge kitten abgeben.

denke mal darüber nach
 
cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
39
also das 8 wochen kitten hat sich definitiv erledigt. ich weiß selbst das das nicht der richtige weg gewesen wäre und hatte deswegen arge bauchschmerzen.
der preis einer rassekatze ist mir durchaus bewusst.

Rassekatze?
Die Begründung kann ich (mit durchweg positiven Erfahrungen bei erwachsenen Tieren) nicht so ganz nachvollziehen.

wie gesagt, ich habe keinerlei erfahrung damit und auch in meinem umfeld gibt es auch keinen der damit erfahrung gemacht hat. deshalb hab ich mir das schlimmste vorgestellt...^^

aber das vorurteil habe ich nun auch schon abgelegt.
ich suche eigentlich nach einer bkh in silver-shaded...

ich habe jetzt mal auf der internetseite vom tierschutzbund gestöbert, aber so wirklich ne seite über zu vermittelnde tiere habe ich nicht gefunden.
falls ihr ein paar gute links habt wäre es schön wenn ihr sie posten könntet.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
3K
Jackie77
Antworten
169
Aufrufe
55K
freshchica
Antworten
2
Aufrufe
868
gandhi
Antworten
70
Aufrufe
9K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben