Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Sexualität

Sexualität Rolligkeit, Kastration, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2011, 23:45
  #1
Himbeerwurst
Erfahrener Benutzer
 
Himbeerwurst
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bielefeld
Alter: 30
Beiträge: 127
Standard kastration nach geburt

Huhu,

Erstmal vorweg, ich weis das meine endscheidung Lillys nachwuchs nicht abzutreiben hier nich auf viel zustimmung stößt, allerdings habe ich lange genug darüber nachgedacht, brauchen das also bitte nicht mehr zu diskutieren.

Ich wollte vielmehr wissen wie es nach der Geburt ausschaut.
Habe hier gelesen das die kastra 8-9 Wochen nach der Geburt stattfnden sollte?
Sie allerdings schon nach 3, 4 Wochen wieder rollig werden kann.

Jetzt mal meine ganz blöde Frage, mein TA meinte nämlich das er sie 2 Wochen nach der Geburt kastrieren würde, um eine erneute rolligkeit zu verhindern.

Versteht mein TA sein handwerk jetzt irgendwie nicht richtig oder bin ich nur mal wieder so schlau und hab hier irgedwas falsch verstanden?
Wann wäre der frühstmögliche Zeitpunkt Lilly nach der Geburt kastrieren zu lassen?

Danggö
Himbeerwurst ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.03.2011, 00:05
  #2
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Das wird davon abhängen, ob sie ins Freie kann, darf oder könnte.

Wenn ja (und sei's nur theoretisch), dann so früh wie möglich.
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:26
  #3
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

ist halt das problem, dass die kastra die katze etwas belastet und dass die naht meist am bauch ist und der durch das säugen der kitten auch belastet wird.

nach meiner erfahrung ist es auch nicht so üblich, dass katzen so kurz nach der geburt wieder rollig werden. hormonell ist sie ja auf aufzucht gepolt. sicher gibt es fälle, aber so extrem ist es nicht. ich würde bis zur 6. oder 8. woche warten.
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:29
  #4
Mianmar
Forenprofi
 
Mianmar
 
Registriert seit: 2009
Ort: Herford
Alter: 33
Beiträge: 8.820
Standard

ich würde es 2 wochen danach nciht machen...
wieviele kitten werden es?
ich würde warten bis die kitten ca 6 wochen alt sind...

Wie alt ist die Mutter jetzt?
Mianmar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:33
  #5
Mianmar
Forenprofi
 
Mianmar
 
Registriert seit: 2009
Ort: Herford
Alter: 33
Beiträge: 8.820
Standard

Zitat:
Zitat von Jerelly Beitrag anzeigen
das du das "tun" würdest ist mir klar...
Liebe Himbeerwurst (klingt ja genial ), bitte hör nicht auf jemanden der gnadenlos katzen verpaart bzw bewusst nicht kastrierte katzen in den Freigang lässt
das was sie dort sagt hat aber hand und fuß *find*
LIlly ist 8 Monate alt (wenn ich das richtig im Kopf habe)... es wird eher eine schwierige Aufzucht und Geburt werden (wahrscheinlich) und dann noch zusätzlihc in der Zeit die Kastra....
Mianmar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:38
  #6
Mianmar
Forenprofi
 
Mianmar
 
Registriert seit: 2009
Ort: Herford
Alter: 33
Beiträge: 8.820
Standard

Zitat:
Zitat von Jerelly Beitrag anzeigen
was wenn sie wieder entwischt? das risiko ist ja doch gegeben. nummer sicher ist so wie es der ta sagt.
und wenn nacher die Babys dann abgestoßen werden? Mutter gestreßt von Op sowieso gestreßt von Aufzucht? dnan ist das ne Handaufzucht...
Ich denke nicht das Himbeerwurst ein zweites mal den Fehler macht.. Kitten kosten ne Menge Geld udn es kann viel viel passieren....
Mianmar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:40
  #7
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

was hat denn das jetzt damit zu tun???

ich habe nicht gesagt, dass sie die katze gar nicht kastrieren soll sondern warten, bis die kitten etwas größer sind weil ich der ansicht bin, dass es für die mama und die kitten stressfreier wäre. die kleinen brauchen ihre mutter und eine kastration als operation ist immer ein gewisses risiko. laß es zu komplikationen kommen, sein es bei der op, hinterher probleme beimm aufwachen oder wundheilungsstörungen an der narbe.

solange die kleinen noch komplett auf ihre mama als nahrungsquelle angewiesen sind wäre mir das risiko zu hoch. und im gegensatz zu den meisten hier habe ich erfahrung mit katzen, die kitten haben. meine werden nicht so schnell wieder rollig, also ist das nicht der regelzustand, wie es einige hier hinstellen.

mein tip an die TE: wende dich eventuell an odin oder so. also an tierschutzleute, die trächtige katzen pflegen und sie danach kastrieren. das sind die, die in dem bereich wohl die meiste erfahrung haben. sind wohl bessere ratgeber als diejenigen, die schon wollten, dass die kitten abgetrieben werden.
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:43
  #8
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

naja, beleidigungen sind ja auch viel einfacher als sich mit argumenten auseinander zu setzen.
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 00:49
  #9
Mianmar
Forenprofi
 
Mianmar
 
Registriert seit: 2009
Ort: Herford
Alter: 33
Beiträge: 8.820
Standard

Zitat:
Zitat von Bienchen67 Beitrag anzeigen
Himbeerwurst hat die Katze schon zweimal entwischen lassen..das zum Thema Fehler.
stimmt, es war zweimal... ich hatte nur an das eine mal gedacht...
Auch wenn ich die Entscheidung nicth gut finde das Lilly die Kitten in dem jungen Alter kriegt so bin cih der Meinung wenn dann auch so das sie die Kitten gut groß ziehen kann...
Und so einer jungen Mutter mit 2 Wochen alten Kitten eine Kastra zuzumuten nur weil sie evtl nochmal abhauen könnten udn evtl rollig wird, das würde ich nicht machen....
Mianmar ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.03.2011, 01:14
  #10
AngiKr
Erfahrener Benutzer
 
AngiKr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 802
Standard

Bei einem versiertem TA sollte die Kastra heutzutage nicht mehr per Bauchschnitt, sondern mit minimalem Einschnitt in der Oberschenkelleiste gemacht werden (können).

Zur Auswirkung auf die Kitten kann ich nicht s sagen. Ich hatte 2x Kitten, 1989 und 1990.
Ab da war mir klar, dass es bei mir keine Kitten mehr geben wird.
AngiKr ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 01:36
  #11
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von AngiKr Beitrag anzeigen
Bei einem versiertem TA sollte die Kastra heutzutage nicht mehr per Bauchschnitt, sondern mit minimalem Einschnitt in der Oberschenkelleiste gemacht werden (können).

Zur Auswirkung auf die Kitten kann ich nicht s sagen. Ich hatte 2x Kitten, 1989 und 1990.
Ab da war mir klar, dass es bei mir keine Kitten mehr geben wird.
es gibt die unterschiedlichsten op-varianten. meine lucky hatte einen kurzen schnitt direkt auf dem bauch. der war geklebt und zur sicherheit noch mit einem stich vernäht. hatte keinerlei probleme wenn man aber hier liest, wie unterschiedlich kastras und auch die narkosen verlaufen wäre ich da halt vorsichtig mit kitten.
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 01:42
  #12
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
ich habe nicht gesagt, dass sie die katze gar nicht kastrieren soll sondern warten, bis die kitten etwas größer sind weil ich der ansicht bin, dass es für die mama und die kitten stressfreier wäre. die kleinen brauchen ihre mutter und eine kastration als operation ist immer ein gewisses risiko. laß es zu komplikationen kommen, sein es bei der op, hinterher probleme beimm aufwachen oder wundheilungsstörungen an der narbe.
.
Sicherlich. Eine unten angesetzte Op-Narbe könnte durchaus durch die Säugenden Kitten irritiert werden. Zum Glück kann man den Eingriff auch seitlich vornehmen lassen.

Offenbar ist es der TE nicht gegeben, einen 100%igen Garant abzuliefern, dass die Katze keine weiteren Ausflüge mehr unternehmen wird. Angenommen sie bricht alle Deine destruktiven "Erfahrungswerte" ( wird 3 Wochen nach der Geburt rollig, bricht aus und wird erneut gedeckt ) würde ich gerne von Dir wissen, was ein höheres Risiko birgt? Eine erneute Trächtigkeit? Die TE wieder vor die Entscheidung stellen? Oder einen Routineeingriff der vorgenommen wird, sobald sich die Mutter erholt hat (das ist nach 2-3 Wochen definitiv geschehen!), mit seitlicher Narbe und nach einem Tag ist sie wieder fit?

Soviel zu den "Risiken".

Liebe Grüße
Quasy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 01:47
  #13
AngiKr
Erfahrener Benutzer
 
AngiKr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 802
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
es gibt die unterschiedlichsten op-varianten. meine lucky hatte einen kurzen schnitt direkt auf dem bauch. der war geklebt und zur sicherheit noch mit einem stich vernäht. hatte keinerlei probleme wenn man aber hier liest, wie unterschiedlich kastras und auch die narkosen verlaufen wäre ich da halt vorsichtig mit kitten.
Das wäre ich auch. Und darum würde ich mich beim TA erkundigen:
a. Wie er die OP durchführt
b. Welch Narkosemöglichkeiten er in Betracht zieht
c. Ob die OP Wunde kritisch beim säugen ist.

Wenn mir eine Katze schon- wie hier zu lesen- zweimal rollig entwischt ist, dann hätte ich zum TA mehr Vertrauen als zu mir und zu Foren User.
AngiKr ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 01:58
  #14
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

das eine hat mit dem anderen recht wenig zu tun. der TA kann wohl kaum einschätzen, wie die haltung ist und ob die katze so schnell wieder entwischen würde.

davon mal abgesehen ist es nicht die regel, dass katzen so kurz nach der geburt wieder rollig werden. es kommt vor, aber die meisten katzen werden eben erst nach 6-8 wochen wieder rollig. also selbst wenn die katze mal wieder entwischen sollte bedeutet das nicht, dass sie wieder schwanger sein muß. es wird hier immer so hingestellt, als ob jede katze sofort nach der geburt losrennt und sich vom nächstbesten kater decken lassen würde. die meisten sind abr eher mit der kittenaufzucht beschäftigt und werden nicht rollig. und auch der TA kann der katze nicht ansehen, wann sie wieder rollig wird.

das dritte problem ist, dass man nie genau sagen kann, wie die katze auf die narkose und die op reagiert. wenn du dir in dem bereich sexualität mal durchliest, was da einige für probleme haben, dann wäre mir das risiko echt zu hoch.

ich bin der meinung, mans sollte mal sehen, was die wirklichen experten dazu sagen. also die hier im forum, die regelmäßig als pflegestelle trächtige katzen aufnehmen und die dann kastrieren. die werden das wohl am besten einschätzen können.
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 02:10
  #15
AngiKr
Erfahrener Benutzer
 
AngiKr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 802
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
ich bin der meinung, mans sollte mal sehen, was die wirklichen experten dazu sagen. also die hier im forum, die regelmäßig als pflegestelle trächtige katzen aufnehmen und die dann kastrieren. die werden das wohl am besten einschätzen können.
Und deren Meinung (auf die ich wirklich auch gespannt bin) würdest Du dann anerkennen?

Mir war zumindest dieses...

Zitat:
Zitat von Bienchen67 Beitrag anzeigen
Der TA hat zum Abbruch geraten. Anscheinend kennt sie den TE.
Warum die 8 Monate alte Katze nun trotzdem die Kitten austrägt, ist eine Entscheidung des TE.
Detail nicht bekannt. Ich habe nur in diesem Thread gelesen.
Und hier las ich, dass es die zweite Geburt eben dieser Katze sein soll, dessen erste Geburt offenbar nicht gerade glücklich verlaufen ist.

Wenn sie tatsächlich (was ich nicht beurteilen kann) mit 8 Monaten zum 2. mal trächtig ist, wann wurde sie denn wohl wieder rollig während/nach der ersten Trächtigkeit?
AngiKr ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Sie wird schon wieder rollig... | Nächstes Thema: Symptome der Rolligkeit »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze von Geburt unfruchtbar - Kastration? margie_g Sexualität 6 27.10.2014 12:44
frage für nach der geburt... maeuschen17 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 15 28.03.2012 12:48
Kein Urin und Kot absetzen nach dem 6 Tag nach der geburt sharpaipit Sonstige Krankheiten 4 08.06.2010 06:33
"Typänderung" nach Geburt / Kastration? Fräulein Smilla Katzen Sonstiges 3 02.09.2009 15:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.