TA kastriert Kater, will aber Katze nicht kastrieren ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.701
Ort
am Bodensee
  • #21
Meine aktuelle Pflegekatze Arya wurde mit 13 Wochen und 1,1kg kastriert. Wenn der Tierarzt gute Narkosen machen kann, kann er das auch bei Kitten. Farbmäuse werden ja teilweise auch kastriert, seltsamerweise funktioniert es da ja auch. Und da ist alles noch viel kleiner.

Hier sind die Links, der Großteil ist aber leider (wen überraschts) auf Englisch:

Ein paar informative Links (keine Studien) auf deutsch:
Frühkastration der Katze
Studie1 und 2 zur Frühkastration

Dann ein Artikel aus einer deutschen TA-Fachzeitschrift, veröffentlicht 2015. Hier geht es vor allem um Komplikationen und OP-Techniken. Packe ich in den Spoiler und lösche ich nachher wieder, wenn es jemanden interessiert also besser herunterladen 😉
Entfernt, bei Interesse gerne per PN anschreiben
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
794
  • #22
Meine beiden wurden im Dezember erst in sehr Ähnlichem Alter zu deinen kastriert (etwas über 4 Monate )
Katze und Kater - meine Katze wog 1,9 kg mein Kater 2,7

War easy und beide haben sich sehr schnell erholt.
Der Zug mit dem gleichzeitig ist inzwischen ja abgefahren wenn dein TA morgen nur den Kater macht
Aber gehen tut es man muss nur genug TA fragen - der 13. TA war es bei mir dann
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.778
Ort
Düsseldorf
  • #23
Dein Kater ist noch um die 6 Wochen zeugungsfähig, deine Katze weiterhin nicht kastriert. Finde den Fehler.

Wären es meine Tiere, würde ich den Kater morgen nicht kastrieren lassen, sondern mich auf die Suche machen nach einem Tierarzt, der beide gleichzeitig kastriert, und das sehr zeitnah.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.715
  • #24
Ich würde bei den Kleinen den Zahnwechsel abwarten, einen TA suchen, der das das dann danach macht, ohne eine Rolligkeit abzuwarten (das ist echt Schwachsinn)
Ja, wie schon angesprochen, wann ist die erste Rolligkeit?
Deine Zeit als Züchter liegt ja wohl einige Jahre zurück, und der Zeitpunkt der ersten Rolligkeit verschiebt sich immer weiter nach vorn.
Frühkastra ist kein Luxus für Streuner und Straßenkatzen, sondern ich sehe die auch als Notwendigkeit für Rassekatzen. Siehe momentane Schwemme an Vermehrerkatzen, vielen Dank, liebe Züchter, daß Ihr den Grundstein dafür gelegt habt und somit ab Herbst/Winter für überquellende Tierheime sorgt. Aber sorgen werdet Ihr Euch nicht darum, was aus dem Nachwuchs Eures Nachwuchses wird, oder?
 
Sammy13

Sammy13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2013
Beiträge
947
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #25
Ohne dir was Böses zu wollen, aber das ist eine verheerende Aussage und sorgt u.U. dafür, dass die Leute, denen du jetzt Angst gemacht hast, mal locker einen Ups-Wurf haben. Als Züchterin bekommt man einen Ups-Wurf ja trotzdem gut verkauft, als Normalo nicht, ganz zu schweigen davon, dass das einfach unnötig ist und die Überschussproblematik im Katzenbereich noch weiter nach oben treibt. Wenn das so gefährlich wäre, wie du hier die Angst schürst, dann wäre die Sterblichkeitsrate enorm bei normalen Kastrationen zwischen 5-6 Monaten; dass die Frühreifen hingegen immer mehr werden, liest man die letzten Jahre sehr deutlich.
also ich bin eben auch ins Grübeln gekommen. Habe alle meine Katzen mit 5-6 Monaten kastrieren lassen. Das das gefährlich sein kann
habe ich noch nie gehört...o_O
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.715
  • #26
Und wenn hier immer der Vergleich herangezogen wird: Bei Streunern kann man das ja machen, aber bei Rassekatzen ist das dann anders, nicht notwendig.
Was ist an Streunern anders? Ist deren Leben weniger wert? Ich hab in meiner Laufbahn mit auf den Weg bekommen, daß deren Leben durchaus wertvoll und schützenswert ist und es wurde da nie ein Unterschied gemacht, ob es sich um eine Katze mit Papieren und SB oder um eine verlauste Streunerkatze handelte. Ich würde mich freuen, wenn Streunerchen das gleiche Ansehen genießen könnten wie die 5.000 Euro Bengalkatze mit SB.
Übrigens haben alle meine Streuner eine auf die Minute exakte Kastra-Dokumentation mit auf den Weg bekommen. Sowas bekommt man in D oftmals noch nicht mal von einem TA für eine Rassekatzenkastra mit.
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.042
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #27
Wenn sich niemand findet, der die Katze kastriert: Einfach in der Praxis anrufen und behaupten, daß die Katze rollig ist?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.468
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #28
Meine Vierlinge, zwei Kater und zwei Katzen, waren bei der Kastration 6 Monate alt. Sie wurden alle vier gleichzeitig operiert, und waren schnell wieder fit.
 
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
1.581
Ort
im Nordschwarzwald
  • #29
Leider muss auch ich sagen, dass ich mit den weibl. Katzen auch jedesmal weggeschickt wurde bis zur ersten Rolligkeit.
Kater waren jedesmal kein Problem, sobald im Säckchen die Juwelen ertastet werden konnten, oder groß genug waren.
Das erging mir mit Santje und Felice bei drei TA-Praxen hier in der Umgebung und auch vor über 20 Jahren in Dresden so.
Ebenfalls vor 20 Jahren bei den Vorgängern der jetzigen TÄ hier. 🤷
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.898
Ort
Mittelfranken
  • #30
Ruf beim zuständigen Veterinäramt an.
Die wissen, welcher Tierarzt die „frühen“ Kastrationen macht, der sollte deine Katze kastrieren...
 
ChillyBlue

ChillyBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2021
Beiträge
18
  • #31
Wenn sich niemand findet, der die Katze kastriert: Einfach in der Praxis anrufen und behaupten, daß die Katze rollig ist?
Na ich weiß nicht - ich glaub ein TA würde das durchaus merken… würde mich da nicht wirklich wohl bei fühlen.
 
Werbung:
ChillyBlue

ChillyBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2021
Beiträge
18
  • #32
Ruf beim zuständigen Veterinäramt an.
Die wissen, welcher Tierarzt die „frühen“ Kastrationen macht, der sollte deine Katze kastrieren...
Danke das ist durchaus eine Option - ich werde mich weiterhin erkundigen.
es besteht ja nach wie vor die Möglichkeit mit ihr zu einem anderen TA zu gehen.

Seine OP heute ist sehr gut verlaufen und er ist schon wieder ziemlich fit. Muss ihn zwischendurch beim Spielen bremsen und beschäftige mich bewusst mehr mit ihr damit sie nicht auf die Idee kommt mit ihm zu rangeln.
 
ChillyBlue

ChillyBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2021
Beiträge
18
  • #33
Meine Vierlinge, zwei Kater und zwei Katzen, waren bei der Kastration 6 Monate alt. Sie wurden alle vier gleichzeitig operiert, und waren schnell wieder fit.
Mit 6 Monaten ist es bei der aktuellen Praxis auch kein Problem, sie ist jetzt aber erst 4 Monate alt und ihnen noch zu zart da die OP bei Weibchen aufwendiger ist. Dein Beispiel zeigt aber dass es zeitlich mit 6 Monaten ausreichend war was mich insofern beruhigt dass ja nicht gleich was passieren muss in Hinblick auf ungewollten Nachwuchs 😉
 
ChillyBlue

ChillyBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2021
Beiträge
18
  • #34
Hallo an alle, ich wollte nochmal ohne Zusammenhang folgenden Gedanken in die Runde werfen:
Erwiesenermaßen setzt die Pubertät bei Kindern immer früher ein. Dies hängt Experten zufolge vor allem mit der Ernährung, der Hygiene und dem besseren Gesundheitsstatus allgemein zu tun.

Ich kann mir gut vorstellen dass dies auch bei Katzen der Fall ist die mit uns Menschen zusammen leben.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
  • #35
also ich bin eben auch ins Grübeln gekommen. Habe alle meine Katzen mit 5-6 Monaten kastrieren lassen. Das das gefährlich sein kann
habe ich noch nie gehört...o_O
Also, wenn ich bei meinem Geschwisterpärchen 5 oder sogar 6 Monate gewartet hätte, wäre das definitiv ins Auge gegangen...Amy mit viereinhalb Monaten "still rollig"...habs nur gemerkt, weil Brüderchen sie besteigen wollte und Streunerkater am Fenster kleben hatte, der schon ein Auge auf klein Amy warf... was glaubst du wie ich zum TA gerannt bin...so schnell kannst du nicht mal Kastration sagen, da stand ich bei dem auf der Matte 😂
 
Sammy13

Sammy13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2013
Beiträge
947
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #36
Also, wenn ich bei meinem Geschwisterpärchen 5 oder sogar 6 Monate gewartet hätte, wäre das definitiv ins Auge gegangen...Amy mit viereinhalb Monaten "still rollig"...habs nur gemerkt, weil Brüderchen sie besteigen wollte und Streunerkater am Fenster kleben hatte, der schon ein Auge auf klein Amy warf... was glaubst du wie ich zum TA gerannt bin...so schnell kannst du nicht mal Kastration sagen, da stand ich bei dem auf der Matte 😂
Alle anderen waren schon kastriert. Es ging immer um einen Neuzugang in der Gruppe.
Ein junges Päärchen mit zwei zwei Geschlechtern hatte ich noch nicht.

Das das gefährlich immer Sinne von ungewollten Nachwuchs sein kann weiß ich natürlich.

Ich bezog mich auf die Aussage von teufeline, dass Kastration in Verbindung mit Zahnwechsel (5-6 Monat )gefährlich sein könnte.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.299
Ort
Alpenrand
  • #37
Mit 6 Monaten ist es bei der aktuellen Praxis auch kein Problem, sie ist jetzt aber erst 4 Monate alt und ihnen noch zu zart da die OP bei Weibchen aufwendiger ist.
Ich find es interessant, wie unterschiedlich da TA's argumentieren.
Meine TÄ kastriert die Damen am liebsten irgendwas zwischen 4-5 Monaten. Sie vertritt die Ansicht, dass da die OP für Katze und TA am einfachsten ist. Also am liebsten bevor die Katzen in die Pubertät gelangen bzw. gar schon rollig werden.
Ihrer Ansicht nach ist da die Gebärmutter noch kleiner, weniger stark durchblutet und der deshalb eine Kastra komplikationsloser. Zudem könne der Schnitt kleiner gewählt werden...
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.715
  • #38
Hallo an alle, ich wollte nochmal ohne Zusammenhang folgenden Gedanken in die Runde werfen:
Erwiesenermaßen setzt die Pubertät bei Kindern immer früher ein. Dies hängt Experten zufolge vor allem mit der Ernährung, der Hygiene und dem besseren Gesundheitsstatus allgemein zu tun.

Ich kann mir gut vorstellen dass dies auch bei Katzen der Fall ist die mit uns Menschen zusammen leben.
Ja, Katzen werden heutzutage wirklich früher geschlechtsreif als noch vor 30 Jahren. Gründe sind, daß sie immer Futter zur Verfügung haben, also auch den Straßenkatzen geht es jetzt besser als früher, Wärme und Licht mehr verfügbar sind, das Klima wärmer geworden ist. Wobei ich denke, in wärmeren, südlicheren Gefilden werden sie evtl. noch mal eine Spur früher geschlechtsreif.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.778
Ort
Düsseldorf
  • #39
Na ich weiß nicht - ich glaub ein TA würde das durchaus merken… würde mich da nicht wirklich wohl bei fühlen.

Ich bin mir nicht so sicher, ob du dich mit ungewolltem Nachwuchs besser fühlen würdest/wirst ;)
 
Bernkastel

Bernkastel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2021
Beiträge
139
Ort
Wiesbaden
  • #40
Ich finde es immer wieder erschreckend wie viele hier anscheinend vom TA gesagt bekommen haben, eine Katze muss rollig gewesen sein, bevor sie kastriert werden darf. Wenn ich mir vorstelle, wie meine Juno sich durch so was quält nur weil ein Tierarzt so veraltetes Wissen immer noch für richtig hält, wird mir ganz anders. In Nachhinein wäre ich auch froh gewesen, über das Thema Frühkastration Bescheid gewusst zu haben, aber ich habe meine ja mit 5 einhalb Monaten beide kastriert bekommen, ohne das was passiert ist und darüber bin ich froh. Mein TA hat das auch nicht in Frage gestellt, er wusste, die Zwei sind Geschwister, ich hab keine Lust auf Inzestkitten und Juno hat eben noch nicht gerollt, war für ihn kein Problem.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Pony
Antworten
11
Aufrufe
6K
Pony
Darkangle
Antworten
12
Aufrufe
5K
B
M
Antworten
5
Aufrufe
4K
Rickie
Eseltier
Antworten
13
Aufrufe
2K
Eseltier
Eseltier
T
Antworten
6
Aufrufe
3K
Mel08

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben