Kater und Katze nicht gemeinsam kastrieren?

  • Themenstarter Mizusch
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mizusch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. November 2017
Beiträge
16
Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal euren Rat: Meine beiden Kätzchen (Kater und Katze) sind nun etwa sechs Monate alt und sollen demnächst kastriert werden. Eigentlich wollte ich das schon längst gemacht haben, aber die beiden waren gesundheitlich noch nicht so ganz auf dem Damm, deswegen riet der Tierarzt dazu, bis Ende November zu warten.
Nun war ich gestern mit den beiden dort, um sie nochmal durchchecken zu lassen und zu fragen, ob sie denn nun bereit für ihre Kastration sind. Theoretisch sind sie das laut Tierarzt nun beide, aber da die Katze gestern nochmal geimpft werden musste (auch das wurde immer wieder verschoben, um ihren ohnehin etwas angeschlagenen Körper nicht noch mehr zu belasten), hat er empfohlen, nun nochmal zwei bis drei Wochen zu warten, bis sie sich von der Impfung komplett erholt hat.
Nun ist es allerdings so, dass der Kater langsam anfängt, sexuelles Interesse an der Katze zu zeigen - und die scheint nicht abgeneigt und zeigt Anzeichen einer Rolligkeit (laut Tierarzt eher ungewöhnlich in den Wintermonaten).
Die Frage ist nun: was tun? Eigentlich wollte ich Kater und Katze gemeinsam kastrieren lassen und mit beiden noch warten, bis die Katze sich von der Impfung erholt hat. Aber wenn der Kater jetzt wirklich geschlechtsreif wird und dann auch noch anfängt zu markieren, würde ich zumindest seine Kastration nun schleunigst in Angriff nehmen wollen.
Hat jemand von euch Erfahrung damit, was passiert, wenn die Katzen nicht gleichzeitig kastriert werden? Laut Tierarzt besteht die Gefahr, dass sie sich entfremden, wenn der eine nach OP riecht und der andere nicht. Reden wir hier von ein paar Tagen oder verändert sich dadurch die Beziehung der beiden Katzen insgesamt und dauerhaft? Die Katze soll ja dann auch kastriert werden, aber eben erst in zwei, drei Wochen.
Was meint ihr?
Über ein paar Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße!
Mizusch
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Soweit ich weiß, kann der Kater noch einige Wochen nach Kastration decken. Ich würde sie deshalb jetzt einfach beide kastrieren lassen.
Dass manche nach „Einzeltierazrtbesuchen“ (und OPs) Probleme zwischen den Katzen haben (Geruch, Verhalten) kommt öfter mal vor, muss aber nicht. Bei meinen Tieren ist das gar kein Problem.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.480
Das Markieren des Katers wuerde ich nicht als primaeres Problem ansehen, sondern den Fakt, dass er noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra erfolgreich decken kann. Hat Dir das Dein Tierarzt auch gesagt? Und hat er Dir auch gesagt, dass er die Kleine bei einer eventuellen Traechtigkeit dann auch kastriert? Denn die wuerde sie, so angeschlagen, dass sie noch nicht kastriert werden konnte, wohl kaum ueberleben.
Bei mir haben sich nach einem TA-Besuch uebrigens noch nie irgendwelche Katzen entfremdet. ;)
 
M

Mizusch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. November 2017
Beiträge
16
Hallo ihr beiden,

ich danke euch für eure schnellen Antworten!
Dass der Kater nach der Kastration noch erfogreich decken kann, wurde mir zwar nicht vom Tierarzt gesagt, aber ich weiß es dank meiner Recherchen trotzdem...;-)
Ihr würdet also mit der Kastration des Katers nicht warten, sondern das umgehend in Angriff nehmen, richtig?
Und die Katze auch sofort kastrieren, obwohl sie gerade erst geimpft wurde? Da bin ich mir nicht so sicher, obwohl es natürlich rein aus Fortpflanzungssicht das Sinnvollste wäre... Ich weiß nur nicht, ob das für ihren Körper nicht zu viel ist, so kurz nach der Impfung. Wie gesagt riet mir der Tierarzt, bei ihr aufgrund der Impfung noch zwei bis drei Wochen mit der Kastra zu warten...

Liebe Grüße!
Mizusch
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.062
Ort
Unterfranken
Ich hatte vor Jahren auch Mal die Konstellation Kater/Katze.
Er wurde zuerst kastriert, da ich damals kein Auto hatte und beide einfach nicht gleichzeitig im Bus mitschleppen konnte.
Sie wurde zwei Wochen später kastriert. Beide waren da so 9 Monate alt.
Bei beiden war die Reaktion auf das jeweils kastrierte Tier gleich:
Dran riechen, knurren, fauchen. Am nächsten Tag war alles beim Alten.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.480
Ihr würdet also mit der Kastration des Katers nicht warten, sondern das umgehend in Angriff nehmen, richtig?
Und die Katze auch sofort kastrieren, obwohl sie gerade erst geimpft wurde?

Im Tierschutz ist es Standard, Impfen und Kastra gleichzeitig vorzunehmen, weil man die Katzen kaum in einem angemessenen Zeitraum ein zweites Mal in die Falle bekommt. Und die stecken das ganz gut weg. Da ist man aber auch gezwungen, traechtige Katzen zu kastrieren, weil man in einer mittelgrossen Stadt nicht Monat fuer Monat zig und aber zig neue Pflegestellen fuer traechtige Katzen findet.

Aus Erfahrung bin ich halt fuer Frueh- oder zumindest fruehe Kastra. Bei Euch brennt nun was an, weil leider auch die Tieraerzte in D nicht unbedingt auf einem guten Bildungsstand sind, was Katzenkastra anbelangt. Ueber Ernaehrung z.B. will ich gar nicht erst schreiben.:mad:

Frag Deinen Tierarzt, ob er Deine Kleine auch kastriert, wenn sie dann inzwischen traechtig ist. Auf seine Kosten, was ueber eine normale Katzenkastra geht. Und falls nein, ob er alle Kosten fuer die Kleinen uebernimmt, bis hin zu deren Kastra, Impfungen, Chip, Vermittlung.
 

Ähnliche Themen

Stockie
Antworten
1
Aufrufe
2K
Quasy
J
Antworten
14
Aufrufe
7K
DatWollschaf
DatWollschaf
ChillyBlue
Antworten
47
Aufrufe
3K
UliKatz
UliKatz
F
Antworten
6
Aufrufe
27K
wickedwitch
wickedwitch
Darkangle
Antworten
12
Aufrufe
5K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben