Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Nassfutter

Nassfutter Vom Alleinfuttermittel bis zum Ergänzungsmittel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2011, 16:31
  #1
Metti
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard Neuer Kater frisst nicht richtig

Hallo!

Seit dem Wochenende wohnt endlich unser Jamie (12 Wochen alter BKH) bei uns. Da noch alles neu ist und wir uns zum ersten mal alleine um ein Katerchen kümmern, lernen wir viel Neues, aber ein bischen was muss ich wohl einfach so fragen.

Und zwar gehts darum: Die Züchterin hat uns gesagt, sie füttert allen Katzen ausschließlich TroFu "Animonda vom Feinsten Deluxe Kitten", weils günstig ist, gesund, gut für die Zähne und nicht stinkt... Sie hat uns auch eine kleine Animonda-Starterbox mit vielen Animonda-Kittenprodukten mitgegeben.

Da Jamie in der Nacht und bis Mittag am darauffolgenden Tag kaum gefressen hat (ab und zu mal dran geknabbert), hab ich ihm stattdessen aus der Starterbox Animonda NaFu gegeben. Das hat er auch gleich gefuttert, allerdings an dem ganzen restlichen Tag auch nicht mehr, als etwa 80g.

Weil ich mir deshalb Gedanken mache, hab ich ihn heute morgen gewogen (820g) und beobachte jetzt sein Fressverhalten. Er hat heute immernoch nicht mehr, als vllt 50g gefressen .

Insgesamt ist er mit uns nicht unglücklich, will nur in einem Raum sein, in dem wir auch sind, putzt uns mit, wenn Putzzeit ist und kommt schon zum kuscheln.

Dennoch frisst er doch viel zu wenig? Ich brauche von euch Tipps, wie ich ihn zum fressen bekomme. Ich möchte in Zukunft entgegen der Aussage der Züchterin lieber auf NaFu gehen, da die großen Threads in der Hinsicht ja recht eindeutig sind und schlüssig klingen.

Liegt es wohl nur am Futter, oder an der neuen Situation oder doch an was anderem?

Welches Futter könnt ihr empfehlen, ich hätte natürlich gerne die bestmögliche Qualität, würde aber gerne nicht mehr, als vllt 5€ pro kg ausgeben.

Außerdem ist mir auf der Suche nach neuem Futter aufgefallen, dass zB Rindfleisch aus der Dose (für Menschen) immerhin 98% Rindfleisch hat, der Preis aber recht moderat ist, spricht etwas dagegen das zu verfüttern? Der Fleischanteil des NaFus im Netto ist ja erschreckend, 4% ????

Ich würd jedenfalls gern eure Meinung hören, wenn ihr euch schon durch den ganzen Text quält^^
Metti ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.12.2011, 17:00
  #2
Kimber
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 2.481
Standard

Wo hast Du ihn her? Der ist viel zu leicht für 12 Wochen. Er ist entweder total unterernährt, oder viel jünger.
Hast Du nur ihn? Das geht nicht. Katzen sollten nie alleine gehalten werden.

Nein, Du kannst ihm kein Fleisch, das für Menschen hergestellt wird, geben. Katzen brauchen diverse Zusatzstoffe in ihrer Nahrung, die man nur im Katzenfutter findet.

Bitte kein TroFu geben, das ist Müll. Füttere bitte hochwertiges NaFu und davon, so viel er will. Im Fressnapf gibt es Real Nature, Select Gold oder meinetwegen auch das Animonda Carny, das ist ok. Besseres Futter gibt es im Internet.

Er braucht Gesellschaft. Und Du solltest dringend mit ihm zum Arzt gehen, ich bin ziemlich sicher, dass Du ihn von einem Vermehrer hast, nicht von einem Züchter. Lass in checken.
Ist er geimpft und entwurmt?
__________________
Viele Grüße von Kimber mit Nikita, Romeo, Kennedy und Jack Sparrow
Kimber ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 17:06
  #3
LeOundChinO
Forenprofi
 
LeOundChinO
 
Registriert seit: 2011
Ort: Köln
Beiträge: 1.058
Standard

Hallo,

also erstmal ist nach meinem Ermessen 820g für 12 Wochen deutlich zu wenig. Klingt eher nach 8 Wochen, da man so 100g pro Lebenswoche rechnet.

Ich würde mit ihm zum TA und ihn mal gründlich durchchecken lassen und wenn bis dahin alles okay ist, solltest du definitv hartnäckigst versuchen, ihm Futter einzuflößen. Vielleicht mag er ein bisschen gedünstetes Hühnchen ( mit oder ohne Hüttenkäse bzw. mit oder ohne Reis/ Kartoffel)?
Ich fütter Macs, Real Nature oder Grau. Macs und Grau kaufe ich bei Sandras Tieroase oder bei Futterplatz.de und Real Nature gibt es bei Fressnapf.
Bei einem so jungen Tier solltest du versuchen ihn erstmal an eine Sorte zu gewöhnen. Der Magen-Darm-Trakt ist häufig recht empfindlich und häufige und schnelle Futterwechsel sind eine große Belastung.

Die 4% beziehen sich übrigens auf den geschmacksgebenden Anteil ( also wenn Rind draufsteht, ist mind. 4% Rind drin). Natürlich ist weiteres Fleisch bzw. Fleischnebenerzeugnisse drin, die problematischerweise nicht näher aufgeschlüsselt werden.
__________________
...und meiner bezaubernden Nr. 3: Tito

"I'm selfish, impatient and a little insecure. I make mistakes, I am out of control and at times hard to handle. But if you can't handle me at my worst, then you sure as hell don't deserve me at my best." by MM
LeOundChinO ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 17:12
  #4
Elenari
Erfahrener Benutzer
 
Elenari
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nürnberg ♥
Alter: 30
Beiträge: 413
Standard

Der Kleine wurde euch in Einzelhaltung vermittelt?
Er braucht einen schnellstens einen Kumpel, Katzen sind soziale Tiere, insbesondere Kitten, die entgegen der allgemeinen Meinung keine Einzelgänger, sondern lediglich Einzeljäger sind.
Trockenfutter ist nicht gesund, auf Dauer können gesundheitliche Probleme durch den permanenten Flüssigeitsmangel entstehen, da Katzen als ehemalige Wüstentiere Wasser hauptsächlich über die Nahrung aufnehmen und daher kein sehr ausgeprägtes Durstgefühl haben.
Besser ist (hochwertiges!) Nassfutter, Sorten werden dir hier gerne genannt, allgemein ist das Sortiment bei Sandra's Tieroase (http://www.sandras-tieroase.de) sehr gut, dort gibt es keinen absoluten "Schrott".

Hat er einen Stammbaum? Ist er geimpft und entwurmt?

Ansonsten wünsche ich euch viel Freude an dem kleinen Knopf
__________________
Liebe Grüße von Katrin und den Herzensbrechern!


Geändert von Elenari (14.12.2011 um 17:22 Uhr)
Elenari ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 17:33
  #5
Nai
Forenprofi
 
Nai
 
Registriert seit: 2010
Ort: Braunschweig
Alter: 37
Beiträge: 4.738
Standard

Mit 12 Wochen müßte er doppelt soviel wiegen. Bitte dem TA vorstellen, da hat euch jemand anscheinend gründlich über den Tisch gezogen.
Und haltet ein Kitten bitte keinesfalls alleine, der kleine Kerl wird emotional total verkümmern. Katzen sind äußerst gesellig, und grade Kitten dürfen nicht isoliert aufwachsen, da sie darunter sehr leiden und Verhaltensstörungen entwickeln.
Bitte lies dich im Nassfutterforum ein, Trockenfutter ist gänzlich ungeeignet für die Ernährung!
__________________

Meine Diven: ~ Kerrigan & Kira ~ Und Streunerchen Peter

Schreibt's euch bitte hinter die Ohren:

Trockenfutter grenzt an Körperverletzung.
Kitten in Einzelhaltung ist Tierquälerei.
Nai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 17:55
  #6
Metti
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard

Naja, dass es sich bei der Züchterin nur um eine Vermehrerin handelt glaub ich nicht.

Er ist mehrfach entwurmt und bisher 2x geimpft, wir haben den Stammbaum, den Impfpass und eine tierärztliche Bescheinigung, dass keine Hinweise oder Verdacht auf ansteckende Krankheiten vorliegt und das Tier klinisch allgemein gesund ist.

Außerdem sagte uns die Züchterin er wäre ohnehin der kleinste im Wurf (was man sehen konnte, wir haben den Wurf mehrmals besucht), aber laut TA nicht untergewichtig.

Dennoch mache ich mir wegen des Gewichts und Fressverhaltens Gedanken...
Metti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:01
  #7
LeOundChinO
Forenprofi
 
LeOundChinO
 
Registriert seit: 2011
Ort: Köln
Beiträge: 1.058
Standard

Metti, ganz ehrlich...eine Züchterin hätte euch den Kleinen nicht in Einzelhaltung gegeben, sondern nur mit Katzengesellschaft.
LeOundChinO ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:04
  #8
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 5.118
Standard

Zitat:
Zitat von Metti Beitrag anzeigen
Naja, dass es sich bei der Züchterin nur um eine Vermehrerin handelt glaub ich nicht.

Er ist mehrfach entwurmt und bisher 2x geimpft, wir haben den Stammbaum, den Impfpass und eine tierärztliche Bescheinigung, dass keine Hinweise oder Verdacht auf ansteckende Krankheiten vorliegt und das Tier klinisch allgemein gesund ist.

Außerdem sagte uns die Züchterin er wäre ohnehin der kleinste im Wurf (was man sehen konnte, wir haben den Wurf mehrmals besucht), aber laut TA nicht untergewichtig.

Dennoch mache ich mir wegen des Gewichts und Fressverhaltens Gedanken...
Bitte schau doch mal nach dem Geburtsdatum muss ja im Stammbaum und im Impfpass eingetragen sein. Ich finde ihn auch zu leicht. Meine haben im Alter von 14 Wochen beim Einzug 1300 g und 1750 g gewogen.

Ist das Katerchen allein? Kitten sollten auf keinen Fall allein gehalten werden, er braucht unbedingt einen Artgenossen und Spielgefährten im annähernd gleichen Alter. Seriöse Züchter geben in der Regel keine Kitten in Einzelhaltung ab.

Bitte kein Trockenfutter füttern, am besten liest du dich hier ins Unterforum Ernährung ein, welches Futter für seine Ernährung besser geeignet ist.
__________________
Leben und leben lassen.

LG Petra und die Bärchen Sue, Murphy und Felix

Geändert von Simpat (14.12.2011 um 18:08 Uhr)
Simpat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:07
  #9
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Erstens das - und ein Züchter, der Kitten ausschließlich mit Vogelfutter ernährt, wär mir auch suspekt. Wenigstens die sollten es besser wissen. Man muss keine 10 Seiten über die Ernährungsbedürfnisse einer Katze lesen, um zu merken, dass Trockenfutter nix taugt, schon gar nicht für Kitten.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 14.12.2011, 18:07
  #10
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Zitat:
Zitat von LeOundChinO Beitrag anzeigen
Metti, ganz ehrlich...eine Züchterin hätte euch den Kleinen nicht in Einzelhaltung gegeben, sondern nur mit Katzengesellschaft.
Erstens das - und ein Züchter, der seine Katzen ausschließlich mit Vogelfutter ernährt, wär mir auch suspekt. Wenigstens die sollten es besser wissen. Man muss keine 10 Seiten über die Ernährungsbedürfnisse einer Katze lesen, um zu merken, dass Trockenfutter nix taugt, schon gar nicht für Kitten.
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:15
  #11
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von Metti Beitrag anzeigen
Naja, dass es sich bei der Züchterin nur um eine Vermehrerin handelt glaub ich nicht.

Er ist mehrfach entwurmt und bisher 2x geimpft, wir haben den Stammbaum, den Impfpass und eine tierärztliche Bescheinigung, dass keine Hinweise oder Verdacht auf ansteckende Krankheiten vorliegt und das Tier klinisch allgemein gesund ist.

Außerdem sagte uns die Züchterin er wäre ohnehin der kleinste im Wurf (was man sehen konnte, wir haben den Wurf mehrmals besucht), aber laut TA nicht untergewichtig.

Dennoch mache ich mir wegen des Gewichts und Fressverhaltens Gedanken...
Wann war die letzte Impfung, und gabs da gleichzeitig auch Entwurmer? Gegen was wurde geimpft?

Nach diesen doch sehr anstrengenden und belastenden Behandlungen kann es zu ein paar Tagen Retardierung kommen, wo sowohl der Appetit als auch die Lebhaftigkeit betroffen sind.

Falls Du Trockenfutter nimmer geben möchtest, dann schleiche es sehr langsam auf, nicht zackzack aufhören. Das könnte die Verdauung sehr überfordern, oftmals ist langwieriger Durchfall die Folge davon (auch in Bezug zu der vorhergehenden Behandlung).


Hast Du ein Foto von dem Kleinen?


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:30
  #12
Metti
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 22
Standard

Die letzte Impfung war am Montag, geimpft wurde gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Ich glaube Die Wurmkur gabs auch am Montag.

Dass das auch ein Grund sein könnte hab ich nicht in Betracht gezogen, das Problem dabei, ihn langsam umzugewöhnen ist nur, dass er das TroFu (ist das selbe, wie bei der Züchterin) nicht richtig frisst. Ich werds aber wieder versuchen, wenns sonst unangenehme Folgen für den Kleinen hat.


Geändert von Metti (14.12.2011 um 18:38 Uhr)
Metti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:34
  #13
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Ich würde meinen, daß er jetzt zuerst mal futtern muß, wieder richtig so wie es sich gehört. Und wenn das wieder der Fall ist, dann allmählich das Trockenfutter ausschleichen und in gleichem Maß Naßfutter erhöhen, vorerst noch die Sorten, die er bisher genommen hat.

Nimm Dir Zeit für die Futterumstellung, das darf nicht zu schnell voran gehen, zumal ja der Darm und die Verdauung noch sehr empfindlich sind.


Alles, alles Gute!


Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:35
  #14
Blume Anna
Die Behüterin
 
Blume Anna
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 14.914
Standard

Ich würde das TroFu über ein gutes NAssfutter streuen,... so kann er sich an Nassfutter gewöhnen. Eventuell hilft es, wenn Du es ihm , in der ersten Zeit, mit der Hand fütterst.
Eine andere Möglichkeit wäre das barfen, wobei ich ihn nun in der ersten Zeit nicht zuviel zumuten würde. Da er nun erstmal Impfung, Wurmmittel , Umzug und neue Menschen verkraften muss, kann es schon sein, das er erstmal sehr zurückhaltend frisst. Lass es langsam angehen, schau, dass er pro Tag wenigstens etwas frisst, und biete es ihm immer wieder an.


Edit: Zugvögelchen war mal wieder schneller
__________________
Freigänger sind kein Freiwild!!!!!

~ Wenn Du tot bist, dann weisst Du nicht das Du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen. Genauso ist es , wenn Du blöd bist. ~
Blume Anna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 19:35
  #15
lachsfelder
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von Blume Anna Beitrag anzeigen
Da er nun erstmal Impfung, Wurmmittel , Umzug und neue Menschen verkraften muss, kann es schon sein, das er erstmal sehr zurückhaltend frisst.
!
Als Futtertipp kann ich noch Vet Concept empfehlen. Das wurde in der problematischen Umgewöhnungsphase gerne gefressen, genau wie das Futter von Animonda.
lachsfelder ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Kater frisst einfach nicht Lila44 Eine Katze zieht ein 13 22.10.2014 19:22
Neuer Kater frisst nicht sterno Die Anfänger 2 17.03.2014 20:26
kater frisst nicht so richtig kalylian Infektionskrankheiten 4 26.03.2012 17:48
Kater frisst nicht mehr richtig ponhnd Sonstige Krankheiten 4 16.01.2012 19:19
Mein Kater frisst nicht richtig Coco Ernährung Sonstiges 3 24.06.2009 21:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.