Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2018, 17:21   #16
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.063
Standard

Die ganze Geschichte klingt für mich komisch, Rassekatzen mit Stammbäumen unkastriert verschenken wegen Krankheit? Da muss diejenige doch Sorge um ihre Tiere gehabt haben, dass diese für unschöne Zwecke genutzt werden könnten.
Ich bin mir auch sicher, dass sich eure "Probleme" mit einem Zweittier - klug ausgewählt - in Luft auflösen werden.
Der Kater wird sicher auch schnell lernen, dass Menschen "gut" sind, ich könnte mir auch vorstellen, dass ihr aktuell auf seine "Kratzattacken" negativ reagiert (und sei es nur ein lautes "aua") und er auch deshalb etwas verschüchtert ist. Natürlich gibt es aber auch unter den Katzen einfach scheue Tiere, dafür muss nichtmal eine schlimme Vergangenheit vorliegen. Gerade unsichere Tiere orientieren sich meistens stark an anderen Katzen.

Allerdings würde ich den Kater zuvor noch gesundheitlich checken lassen, wenigstens auf FIV und FeLV, sicher ist sicher bei so einer Herkunft. Über rassentypische Krankheiten würde ich dann auch nachdenken, aber für manches ist er aktuell noch zu jung.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html

Geändert von doppelpack (26.02.2018 um 17:24 Uhr)
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.02.2018, 17:39   #17
Motzkatze
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 974
Standard

Hat der Kater überhaupt einen Stammbaum?
Motzkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 17:57   #18
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.135
Standard

Wirklich ne komische Kiste... ist er echt noch nicht kastriert?

Die Idee mit nem menschenbezogenen Zweitkater, vielleicht ein kleines bisschen älter, find ich auch gut.
__________________
Gabi
Schwutz, Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fund-Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili(+21.2.05)Tiger(+11.7.09)Luna(+26.9.17)


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 18:41   #19
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 57
Beiträge: 16.380
Standard

Wenn er mit jetzt 10 Monaten noch nicht kastriert ist muß das aber jetzt vor der Vergesellschaftung erledigt werden Das muß sein.

Eine gute Fangmethode bei scheuen Katzen ist wohl sie in einen Kleinen Raum ohne Versteck zu bugsieren (kleines Bad wäre prima). Den Transportkorb aufstellen und Kater ruhig "treiben" bis er freiwillig in den Korb geht, um dem Druck zu entkommen.

Das ist jetzt aber Theorie - ich hab bisher die "Packen und Reinstopfen Methode" erfolgreich genutzt
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2018, 23:53   #20
Miausüchtel
Forenprofi
 
Miausüchtel
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 8.048
Standard

seltsam und interessant. Ich werde hier mal weiter mitlesen. Und bitte nimm den Ratschlag an den Kater jetzt ganz fix kastrieren und gleich auch untersuchen zu lassen.
Miausüchtel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 07:23   #21
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.797
Standard

Lasst ihn unbedingt mal vom Tierarzt untersuchen. Vielleicht hat er Schmerzen und lässt sich deshalb nicht anfassen.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 09:59   #22
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.194
Standard

Hallo Gornavid,

Die Umstände bei der Züchterin und dieGründe für die Abgabe klingen irgendwie unrund. So ganz seriös wirkt das nicht.

Nützt jetzt nichts.
Mir fällt das hier auf....


Zitat:
Zitat von gornavid Beitrag anzeigen
Also zu den Infos: Anfangs wie wir die Katze bei der Dame abholen kamen, lies sich die Katze ohne irgendwas angreifen, war aber auch schon bei der Dame sehr schüchtern.
Der Kater hat sich also durchaus anfassen lassen.


Zitat:
Und je mehr er sich bei uns eingelebt hat umso weniger hat er sich angreifen lassen. So schmiert er ja ab und zu wenn ich zb im bett liege zu meinen Füßen aber wie man sich bewegt oder versucht ihn anzugreifen fängt er entweder an zu kratzen oder bekommt angst? und läuft davon.
Man kann jetzt ganz viele Spekulationen anstellen, über Krankheiten, Vorgeschichte etc.

Für mich liest sich dieser Absatz nach einem relativ normalen Jungkater. Füße angreifen, anspringen etc.
Kratzen ist natürlich nicht toll, aber da er keinen Artgenossen hat, mit dem er sich auf Katerart richtig raufen kann, mit dem er durch die Wohnung scheppern kann, lässt er seine Katerart an den Menschen und dem Hund aus.
Das mag jetzt noch Spiel sein, aber mit etwas Pech kippt es in Richtung Frustration und Aggression.




Zitat:
Zitat von gornavid Beitrag anzeigen

Anfangs war er komplett Scheu und verkroch sich nur. Das besserte sich nach ca 4 Wochen und fühlt sich seither eigentlich wohl und ist immer sehr interessiert was in seiner Umgebung passiert und beobachtet alles ganz genau, spielt auch mit seiner Spielzeug-Maus.
Essen und Trinken tut er auch ganz normal und geht brav aufs Katzenklo.
Der schüchterne Kater hat sich bei Euch gut eingelebt und wird jetzt ein altersentsprechender Rüpel-Kater, der nicht weiß, wohin mit seiner Energie und der Grenzen austestet.



Zitat:
Wir können Ihn auch nichtmal einfangen um zum Tierarzt zu fahren. Er lässt sich einfach nicht angreifen..
Wenn meine Katzen den Kennel sehen, sind sie alle weg. Das machen auch zutrauliche Katzen


Zitat:
Könnt Ihr uns helfen? Was ist das für ein Verhalten? Habe eigentlich gedacht Ragdolls kratzen so überhaupt nicht und sind sehr zutraulich?
Vertrauen muss man sich erarbeiten.

Schaut nach einem charakterlich passenden und gut sozialisierten (!!) Kater, der in einer Pflegestelle lebt und schon Hunde kennt. Damit werden sich viele Eurer Probleme erledigen.

Dazu spielt mit ihm und belohnt es anfangs mit Leckerlies. So baut er über die Belohnung Vertrauen auf.
Schaut sensibler auf sein Verhalten. Ist er wirklich problematisch odereinfach nur ein überschießender Jungspund,der sich seines Lebens freut.
Sollte letzteres der Fall sein...freut Euch..holt ihm einen Katerkumpel, lenkt die Energie in die richtige Bahnen, dann werdet Ihr gemeinsam viel Freude haben.

Ob körperliche Beschwerden vorliegen, müsst Ihr selbst entscheiden. Die können natürlich zusätzlich vorliegen.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Coco kratzt sich den halben (?) Hals wund... Alexa76 Äußere Krankheiten 7 18.01.2015 21:27
Kater kratzt meine Tochter, Hilfe Kurvenschneider Verhalten und Erziehung 2 06.04.2010 18:56
Hilfe!! Kater kratzt sich Löcher in den Hals!! funny211 Allergie 26 22.10.2009 19:15
Kater Ali kratzt an Türen. HILFE!! zaubermaus Verhalten und Erziehung 7 24.04.2008 10:56
Kater Ali kratzt an Türen. HILFE!! zaubermaus Verhalten und Erziehung 18 21.04.2008 09:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:54 Uhr.