Kater kratzt an der Tür

F

fanni

Gast
Hi ihr Lieben,
ich versuche mich kurz zu halten weiß aber nicht ob ichs schaff ;)
bin bisschen bzw mittlerweile sehr verzweifelt wegen meinem kater mino =) .. er ist echt mein größter Schatz und so lieb und nett wenn ich das so sagen darf "der perfekte kater" .. nur eins bringt mich zur weißglut.. es ist so das er an unsrer wohnungstür kratzt.. er hat das nich von anfang an getan (haben ihn jetz ca fast 1 jahr).. erst nach ner zeit.. dazu muss ich sagen er ist eine wohnungskatze und wir gehn mit ihm gassi (wenn das wetter passt) allerdings will er zurzeit echt überhaupt nicht raus aus der wohnung.. wenn ich die tür offen lasse schnuppert er bisschen an der wohnungstür gegenüber und kommt dann gleich wieder rein. er hat also die möglichkeit nach drausen zu gehn.. möchte aber nicht. er kratzt meistens immer so ab ca 4 bis 5 .. er kratzt, wir stehn auf (wohne mit meinem freund zusammen) , derjenige der sich erbarmt aufzustehn geht dann meistens kurz auf klo und legt sich dann wieder hin, dann geht mino was fressen meistens auch auf klo und kommst schnurrend und schmusend zu mir ins bett und schläft weiter (meistens), manchmal geht er auch nochmal zur tür und kratzt wieder.. wir haben zwar immer ein Stuhlkissen für so liegestühle davorgelehnt, hat er aber mittlerweile raus, wie man des kissen leicht wegbekommt um trotzdem zu kratzen =(...
ich muss sonst immer so halb 6 aufstehn, arbeite im schichtdienst.. ich glaub ich muss nich sagen wie fertig ich jeden tag bin weil ich dann wenn er mich weckt auch leider nich mehr einschlafen kann und dann ab 4 wach im bett lieg ..
gestern zb hatte ich nachtdienst.. an dem tag hat er überhaupt nicht gekratzt..ich muss dazu sagen er kuschelt eig nur mit mir.. er schläft nur auf meiner bettseite und mein freund ist eigentlich eher der "spielkamerad" für ihn.. ich war nicht daheim, er hat nicht gekratzt, als ich um 7 heimkam isser mit mir ins bett und hat geschlafen bis um nachmittag um 3... es is eigentlich immer nur wenn ich frühdienst oder spätdienst habe.. aber das kann er ja eigentlich nicht merken.. hab wirklich unregelmäßige dienste..
ich weiß einfach nicht wieso er das macht.. haben auch schon "strafen" ausprobiert.. mit so ner sprühflasche mit wasser gefüllt ihn angespritzt.. aber das hat nix gebracht hat ihn nicht gestört das bisschen wasser.. bzw klar isser dann weggerannt und so aber am nächsten tag das gleiche spiel wieder..
also es ist nicht so als würde es ihm an irgendwas fehlen.. er hat fressen, wasser, klo, ich versteh einfach nicht was er von mir will mitten in der nacht =(... mir kommts so vor als hätte er einfach die idee mir immer genau um die uhrzeit sagen zu wollen "hey frauchen ich bin fei auch noch hier" und wenn ich dann wach bin ist er zufrieden .... ^^ ...
neulich gab es ne zeit da hat er wirklich ca 2 wochen gar nicht gekratzt... aber jetz dafür wieder umso mehr..
bin langsam echt verzweifelt =(..

jemand irgendwelche hilfreichen tips für mich?
hab ja schon mal in nem katzen buch nachgelesen kratzen an der tür bei katzen.. die meinten man soll ihn nicht beachten und immer wenn er dann von allein aufhört ihm ein leckerli geben.. aber dann kratzt er ja trotzdem weiter weil er weiß es gibt ein leckerli?! auserdem is die tür sowieso schon ziemlich kaputt und ich will eigentlich nicht das es noch schlimmer wird ;D

er ist wirklich mein ein und alles.. aber manchmal hasse ich ihn dafür =D
danke schon mal für die hilfe
lg
fanni
 
Werbung:
Jamusssein

Jamusssein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
123
Ist der Kater alleine ?
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Hallo und herzlich willkommen ,

du schreibst, er ist jetzt 1 Jahr bei dir,
wie alt war er denn, als er zu euch kam ?

Ich vermute, er ist noch recht jung und
vermisst einfach nur einen Spielkameraden.
 
M

mimimama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
743
Willkommen im Forum.Ist der Kater allein? Besorgt im einen gleichaltrigen Katerkumpel,dann hat er Beschäftigung und ihm ist nicht mehr so langweilig.
 
F

fanni

Gast
er ist alleine bei uns, er war ca eineinhalb als er zu uns kam..
er war bei einer alten frau, die ihn bekommen hat als ihr mann gestorben ist.. war dort also auch alleine..
danach war er kurz bei deren tochter für 2-3 wochen, die mehrere katzen hatte, er war dann allerdings nur im oberen stockwerk bei ihr, nicht unten, wo die andern katzen waren.
ich hab ja schon überlegt ob ich noch eine katze hole, aber meine schwiegermutter wohnt im gleichen haus und hat auch 2 katzen und einen hund und er wirkt eigentlich immer nur genervt von den andern katzen und nich interessiert oder so..
auserdem glaub ich für 2 katzen ist die wohnung vielleicht doch etwas zu klein..sind zwar ca 85 qm aber richtig ausm weg gehn können sie sich nicht.. und wenn sie sich nicht verstehn dann steh i da und weiß net weiter.. will ja auch nicht das sich Mino dann komplett zurückzieht oder so..
 
F

fanni

Gast
sind auch öfter unten mit ihm bei der schwiegermutter ... er ist dann der erste der nach 10 minuten vor der tür sitzt (ohne kratzen^^) und hochrennt sobald man die aufmacht...da interessiern ihn die andern 2 katzen gar nicht.. (sind 2 kater)
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Ich denke schon, das er einen Spielkamerad vermisst
und 85 m2 ist schon ok für 2 Katzen.

Da er allerdings seit ca.2,5 Jahren alleine ist,
müsstest du es wohl eher mit einer langsamen
Zusammenführung probieren.

Du müsstest auch einen zweiten Kater sehr genau
auswählen, etwa gleich alt und mit gleichem Charakter
und Spieltrieb.

Eine Pflegestelle könnte dir evtl. ein passendes Tier
dazu vermitteln, die können ihre Katzen meist besser
einschätzen als Tierheime oder du schaust einfach
mal hier im Forum unter Notfellchen.
Denke schon, er würde sich nach einiger Zeit über
einen Spielkameraden freuen.
 
F

fanni

Gast
kanns mir trotzdem nich vorstelln..
abgesehn davon ich hab schon betteln müssen das ich ihn bekomm =D wenn ich mit ner zweiten ankomm steigt mir mein freund aufs dach ^^ ... wenn wir mal umziehn dann schon.. aber hier in der wohnung kann ich das nich..
und wie gesagt wenn die sich net verstehn dann steh i da und weiß net weiter..
weil wenn ich mir noch eine hol dann weil ich die will und net dann wieder zurückbringen oder so.. des würd mir des herz brechen..
er hat ja die chance auf andere katzen.. aber spielen würde ich nich sagen dasser mit ihnen will.. missachten und ignoriern und ausm weg gehn trifft es eher ^^
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Hmmhh, und um das kratzen an der Türe abzustellen
hilft meistens wirklich nur konsequentes Ignorieren,
kein Leckerlie als Belohnung und auch kein Wasser spritzen.

Es kann aber durchaus mehere Monate dauern ihm das wieder
abzugewöhnen, vielleicht könnt ihr eine Zeit lang Ohropax nehmen,
eine andere Möglichkeit sehe ich dann leider auch nicht.
 
Beverly

Beverly

Forenprofi
Mitglied seit
15. Mai 2011
Beiträge
1.525
Alter
37
Ort
Tirol
  • #10
@fanni
Wieso musst Du Deinen Freund anbetteln damit Du ne Katze bekommst? In einer Partnerschaft schafft man sich doch gemeinsam Haustiere an. Auch wenn Dein Freund die Hosen an hat, ist das kein Grund dass das arme Tier ohne kätzischen Kumpel leben muss.
 
A

ajul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2014
Beiträge
22
  • #11
Vielleicht ist er zu der Zeit halt einfach gelangweilt. Er ist dann schon wach, nirgendwo was los und er weiß wenn er da kratzt, dann steht einer auf und er bekommt Aufmerksamkeit...

Vielleicht hilft ja ein Fummelbrett was ihr abends füllt? Man muss ja immer erfinderisch sein :-D
Oder vielleicht Clickern am Vorabend und morgens nochmal ein paar Minuten. Das lastet ihn ja auch aus?

Ansonsten ist das reine Nichtbeachten besser als das Bestrafen. Mit dem Bestrafen kann man echt viel kaputt machen.
 
Werbung:
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
  • #12
Hallo Fanni,

deinem Kater ist stinklangweilig, deswegen kratzt er an der Tür.
Und nur weil er bei den Besuchen bei deiner Schwiegermutter nicht mit den fremden Katzen spielt oder Interesse zeigt heißt das noch lange nicht das er KEINEN Katerkumpel braucht.
Es ist nicht sein Revier und außerdem ist der arme Kerl schon so lange allein, er ist offensichtlich mit der Situation überfordert :(
Würdest du gerne rund um die Uhr isoliert von Freunden, Familie ect. leben wollen? Vermutlich nicht :oops:
Du und dein Freund solltet euch dringend in artgerechte Katzenhaltung einlesen.

Mit diesen Links solltet ihr anfangen!

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/73610-begruessungspaeckchen-fuer-forums-und-katzenanfaenger.html
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html
http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #13
Ich schließ mich Zooey in allen Punkten an. Eure Wohnung ist groß genug für 2 Katzen und 2 Menschen.

Dazu ist es nicht gerade gut, mit Katzen "Gassi zu gehen". Entweder Freigang oder Wohnungshaltung. Denn Katzen fordern ihr Gassigehen dann ein, wenn Mensch in der Regel grad keine Zeit oder Lust hat. Katzen sind dämmerungsaktive Tiere, sprich um 4/5 h morgens werden sie aktiv. Vielleicht möchte das Kerlchen genau dann raus...

Edit: Lenny+Danny schrieb es schon: nicht aufstehen, wenn er kratzt, dann fühlt er sich bestätigt, sondern ignorieren. Vielleicht hilft es.
 
F

fanni

Gast
  • #15
wasn des jetz für ne aussage =D ...
ich bin bei ihm eingezogen also hat er mehr rechte über die wohnung als ich meiner meinung nach.. die hosen hat er deswegen noch lang net an xD aber ich kauf mir nich einfach eine katze ohne das mit ihm abzusprechen denn wenn ich nich alleine wohne dann gehören da immer noch 2 dazu die einverstanden sein müssen?!

wie stellt ihr euch das denn vor? das ich mir ne zweite katze herhole nach paar tagen / wochen merke das sie sich nich verstehn und dann die zweite katze einfach wieder abschieb? das is dann besser? das werd ich mit sicherheit nicht tun.. und aneinander gewöhnen langsam zeitweise wie soll das funktionieren? sie für 2 oder 3 stunden zusammen in der wohnung lassen und die zweite katze dann den rest des tages runter in keller sperren oder was?

wie gesagt er lebt schon seit seinen fast 3 jahren die er jetzt alt ist alleine und jetz auf einmal soll er sich mit jemandem sein revier teilen und das nur weil er nachts nen kratzanfall hat? also ich kann mir ehrlich gesagt nich denken das das an nem fehlenden spielgefährden liegt.. weil er auf der anderen seite wie ich schon sagte die möglichkeit auf andere katzen zu treffen und sich mit ihnen zu beschäftigen hat..dafür muss es ne andere lösung geben oder es bleibt eben bei der lösung mit dem sitzkissen vor der tür..
 
F

fanni

Gast
  • #16
mir wurde er damals als wohnungskatze verkauft.. allerdings konnte ich es nicht mehr sehn wie er den ganzen tag vor der tür gesessen war und gemaunzt hat also haben wir ihn rausgelassen .. klar darf er drausen ohne leine laufen was denkt ihr denn ?!?!?!! nur ich bin eben immer in der nähe ! ... und wie ich auch schon sagte hat er gar keine lust zurzeit rauszugehn.. zumindest jetzt bei der kälte.. denke das das im sommer wieder anders wird..
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #17
Katzen sind nunmal sehr soziale Tiere und benötigen eigentlich von Anfang an einen kätzischen Partner.


Es erwartet hier niemand das du ohne es mit deinem Partner zu besprechen einfach eine Katze kaufen gehst. Wenn er schon länger alleine ist, sollte die Wahl auch gut überdacht sein, damit der Partner möglichst vom gut zu deinem jetzigen Kater passt.

Ab besten ist immer die Konstellation: gleiches geschlecht, ca. gleiches Alter und gleicher Charakter.

Eine langsame zusammenführung sollte dann schon stattfinden denn wenn du einfach einen neuen Kater ins sein Revier schmeißt wird er sehr warscheinlich nicht begeistert sein.
Lese dich doch mal hier im Forum über langsame Zusammenführung ein. Dabei wird niemals eine Katze in den Keller gesperrt oder die Katzen nur Stundenweise zusammengeführt denn das klappt bestimmt nicht.

Deinem Kater ist einfach alleine sehr langweilig, da ein Mensch, egal wie sehr er sein Tier liebt einfach keine zweite Katze ersetzen kann.
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2013
Beiträge
1.770
  • #18
wasn des jetz für ne aussage =D ...
ich bin bei ihm eingezogen also hat er mehr rechte über die wohnung als ich meiner meinung nach.. die hosen hat er deswegen noch lang net an xD aber ich kauf mir nich einfach eine katze ohne das mit ihm abzusprechen denn wenn ich nich alleine wohne dann gehören da immer noch 2 dazu die einverstanden sein müssen?!

wie stellt ihr euch das denn vor? das ich mir ne zweite katze herhole nach paar tagen / wochen merke das sie sich nich verstehn und dann die zweite katze einfach wieder abschieb? das is dann besser? das werd ich mit sicherheit nicht tun.. und aneinander gewöhnen langsam zeitweise wie soll das funktionieren? sie für 2 oder 3 stunden zusammen in der wohnung lassen und die zweite katze dann den rest des tages runter in keller sperren oder was?

wie gesagt er lebt schon seit seinen fast 3 jahren die er jetzt alt ist alleine und jetz auf einmal soll er sich mit jemandem sein revier teilen und das nur weil er nachts nen kratzanfall hat? also ich kann mir ehrlich gesagt nich denken das das an nem fehlenden spielgefährden liegt.. weil er auf der anderen seite wie ich schon sagte die möglichkeit auf andere katzen zu treffen und sich mit ihnen zu beschäftigen hat..dafür muss es ne andere lösung geben oder es bleibt eben bei der lösung mit dem sitzkissen vor der tür..
Hast du dir den Link zur langsamen Zusammenführung durchgelesen?

Katzen sind keine Hunde, die kann man nicht mal eben für eine Zeitlang zusammensetzen und erwarten, dass sie miteinander spielen oder kuscheln. Katzen sind auf ihre Art sehr höflich: Sie schauen erstmal aus der Ferne, starren einen Fremden nicht direkt an... das wird ganz allmählich, in Ruhe ausgehandelt. Nicht mal eben bei einem Besuch.

Manchmal ist eine unbequeme Lösung eben die beste Lösung. 'Tschuldigung, hey.
 
F

fanni

Gast
  • #19
nein ich hab mir das mit der zusammenführung noch nicht durchgelesen weil für mich bis jetzt noch nicht infrage kam eine zweite katze dazuzuholen..

es klingt in manchen antworten so als denkt ihr das er den ganzen tag alleine ist? es ist in der regel immer jemand da wenn dann sind es mal 2 oder 3 stunden die er allein bleibt..

klar ist es vielleicht besser für eine katze wenn sie nicht alleine leben muss.. aber das tat er eben bis jetz schon immer und das kann ich nicht mehr ändern..

ich werds mir mal durchlesen aber einfach so von heute auf morgen ne andere katze mit ins boot zu holen mach ich nicht.. wie schon jemand schrieb das muss ja dann auch erst mal überdacht werden.. und ich denke im endeffekt kann ich es vorher nie wissen ob er sich nach 3 jahren alleine mit ner neuen katze auf 85 qm versteht oder nicht.. egal was mir jemand erzählt über die andere katze.. wie gesagt Mino war angeblelich auch ne wohnungskatze...
 
F

fanni

Gast
  • #20
sprech grad mit meinem freund darüber nebenbei der is überaschenderweise überhaupt nicht abgeneigt von ner zweiten katze =D .....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
196
Circe
C
Antworten
5
Aufrufe
633
Lubbi123
L
H
Antworten
13
Aufrufe
2K
J
T
Antworten
27
Aufrufe
3K
Cassis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben