Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2016, 00:13
  #1
Niicki
Neuling
 
Niicki
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 14
Standard Kitten sollen einziehen - Fragen

Hallo,

ich habe mein leben lang Katzen gehabt, aber nie Kitten und nun brauch ich ein paar Hilfestellungen.

Dieses mal haben wir uns für Rassekatzen entschieden. Ich habe sie im Internet gefunden und bin eigentlich der Meinung, dass die Züchterin in Ordnung ist. Ich habe mit der Dame auch schon telefoniert und freue mich sehr. Am Freitag fahren wir hin um sie uns anzugucken. Könnt ihr einmal gucken, ob die Seite in Ordnung aussieht? Die beiden in der Mitte werden es. Zelano und Zampino. Super süß oder?

Ich habe mich zwar belesen, aber ist es wirklich so, dass die beiden keine Freigänger werden sollten? Wir wohnen ziemlich weit hinten in einer 30iger Zone mit Angrenzung zu seinem See. Eigentlich ein schöner Ort für Katzen, aber werden sie mir wirklich geklaut? Das verunsichert mich gerade sehr. Ich würde ihnen so gerne die Möglichkeit geben, raus gehen zu können. Ein Freigehege wollen wir nicht bauen, dafür ist unser Grundstück zu klein.

Vielen Dank für Eure Antworten.
Niicki ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.01.2016, 22:11
  #2
Nadine-S
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 9
Standard

Hallo

wirklich sehr süß die beiden. Wir bekommen im März auch Kittennachwuchs

Die Kleinen müssen sowieso erstmal ein Jahr komplett drin bleiben, ich würde dann nochmal schauen, wie groß der Drang nach draußen ist. Vielleicht sind sie mit dem Haus/Catwalks/Kratzbäumen und so weiter ja zufrieden.

Zu dem Diebstahl von Rassekatzen kann ich leider nicht viel sagen. Neben der Gefahr lauern draußen ja leider noch viele weitere. Ich hatte auch schon einen Freigänger, der viel zu früh gestorben ist. Jedesmal die Angst wenn er zu spät kam, ständige Sorge, dann tagelange Suche und Totfund. Ich will dir keine Angst machen, aber meine werden jetzt Wohnungskatzen. Das ertrage ich sonst nicht mehr.

Das muss aber jeder selbst und zum Wohle der Katzen entscheiden.
Nadine-S ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2016, 22:20
  #3
gungl
Forenprofi
 
gungl
 
Registriert seit: 2011
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.219
Standard

Hallo,

erstmal Glückwunsch zu den zwei Süssen!! Viel helfen kann ich dir nicht, was die Seite des Züchters betrifft, sieht seriös aus. Meine Katzen sind alle vom Tierschutz, darunter übrigens auch eine "entsorgte" Rassekatze.
Zur Freigängerhaltung: es besteht sicherlich einer höhere Gefahr, dass sie mitgenommen werden könnten, durch ihr Aussehen. Ich bin immer noch der Meinung, dass Katzen die einzigen Haustiere sind die man, wenn Freigang, artgerecht halten kann.
Ich selber wohne sehr ländlich und trotzdem sind meine Katzen Wohnungskatzen, zwar eher gezwungen, aber inzwischen bin ich froh so wie es ist und GsD verlangt auch keine mehr als ihre gesicherte Terrasse. Hier sind nur 5 Häuser, alle haben Katzen/Freigänger. Eine Katze ertrank in der Güllegrube, ein Kater wurde vom Traktor erfasst, eine Katze wurde erschossen (!) etc...
Mein letzter Freigänger wurde 15 Jahre alt und starb an Krebs.
So....die Entscheidung, welche Haltung, kann dir nun keiner abnehmen.


LG
__________________
LG
Loisl, Elfie, Luzie, Frodo und Gustl mit Dosi's
(Sternchen Gungl, Liesl, Xaverl💖und Leni tief im Herzen)
gungl ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2016, 22:23
  #4
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.945
Standard

Warum sollten sie nach der Kastration keinen Freigang bekommen? Das steht jeder Katze zu und ist deutlich artgerechter wie reine Wohngshaltung.

Besser wäre jedoch, wenn du zwei kitten aus dem Tierschutz nimmst und nicht unnötige katzenproduktion unterstützt. Katzen vermehren, dass brauch niemand.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2016, 22:26
  #5
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Ob Freigang oder nicht, kann aus der Ferne niemand sagen, dafür müsste man schon das Wohnumfeld kennen. Ob Rassenkatzen wirklich häufiger gestohlen werden oder verschwinden, dafür gibt es meines Wissens keinen Beleg.

Ich wohne jetzt schon in der zweiten Wohnung in einem sehr ruhigen Freigängergebiet mit netten Nachbarn. Weder in der letzten Wohnung noch hier ist den Freigängern in der Nachbarschaft jemals was wirklich Schlimmes passiert, von Krankheiten, die Wohnungskatzen genauso gut bekommen können, mal abgesehen. Und hier würde auch niemand fremde Katzen eintüten, egal ob rassig oder nicht.

Ich würde Katzen allerdings niemals vor dem ersten Jahr in den Freigang lassen, egal, wie ideal das Umfeld ist.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 00:18
  #6
Niicki
Neuling
 
Niicki
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 14
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten. Ein Jahr drinnen, das wusste ich gar nicht. Wieder was gelernt und ja, es geht mir um das gestohlen werden. Unser letzter Kater hat sich zum Glück nicht vom Auto überfahren lassen, obwohl hier doch recht viele fahren. Aber es stehen wenig Autos auf den Straßen, sodass man die Wege gut überblicken kann, vielleicht deswegen.

Habt ihr besondere Kratzbäume? Bei der Größe und dem Gewicht, halten es die normalen Kratzbäumen ja gar nicht aus, bzw. die Liegemulden sind zu klein oder? Ich hab leider keinen richtig guten Stellplatz für einen Kratzbaum, hab mir deswegen erstmal diesen hier ausgeguckt. Kann den wer empfehlen? Also den oder den?
Niicki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 00:35
  #7
kleines.püppchen
Erfahrener Benutzer
 
kleines.püppchen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 493
Standard

Also kratzbäume haben hier sehr viele die von petfun, die taugen was und sind schön stabil. Deckenspanner sind immer schön und man sollte möglichst drauf achten, dass der kratzBaum nicht allzu verbaut ist, gerade bei großen katze sollte auch genug platz sein, dass sie sich mal komplett ausstrecken können. Google einfach mal petfun, da bekommst du für die 200 Euro schon etwas hochwertigeres!
kleines.püppchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2016, 01:03
  #8
ÄnniAwesome
Forenprofi
 
ÄnniAwesome
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.037
Standard

Zitat:
Zitat von Niicki Beitrag anzeigen
Ich hab leider keinen richtig guten Stellplatz für einen Kratzbaum, hab mir deswegen erstmal diesen hier ausgeguckt. Kann den wer empfehlen? Also den oder den?
Ich halte die beide für ungeeignet weil zu klein im Gesamten, keine lange Fläche, an denen sie sich ausstrecken und kratzen können, und zu leicht. Wenn da zwei schwere Coons mal ordentlich Anlauf nehmen, fliegt das Ding sonstwo hin. Hab auch nicht verstanden, wieso du für nen ordentlichen Kratzbaum keinen Platz hast, aber für die Teile schon? Es muss ja kein in die Breite verbautes 3-Meter-Teil sein. Eine hochwertige, dicke, lange Kratzsäule mit zwei Aussichts-/Liegeflächen oben reicht auch bzw. ist nicht selten den Katzingers sogar lieber als so'n breiter, zugebauter Kratzbaum mit 8-Zentimeter-Durchmesser-Sisalstämmchen, wie man sie überall standardmäßig sieht.
http://shop.petfun.de/de/wandartikel/kratzsaule.html
http://www.zooplus.de/shop/katzen/kr...er180cm/375842
__________________
Windige Grüße von Ersatzmami Änni und ihren Scheißerchen Ludwig & Nero!

ÄnniAwesome ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Kitten sollen einziehen Gloria87 Die Anfänger 13 10.08.2015 16:18
Kitten sollen einziehen. dieSily Die Anfänger 8 13.05.2013 16:14
2 Katzen sollen einziehen und viele Fragen catsanddog Vorbereitungen 9 05.02.2011 17:30
Zwei Kitten sollen im November einziehen sara-maria Die Anfänger 10 03.09.2010 17:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.