Zweitkatze knurrt & faucht Erstkatze an

  • Themenstarter maggy2018
  • Beginndatum
M

maggy2018

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2018
Beiträge
2
Hallo Ihr Lieben

Ich habe mich neu angemeldet, weil mein Freund und Ich Tipps oder Ratschläge brauchen.
Wir haben seid Ende Mai diesen Jahres eine Katze, sie heißt Maggy (ca. 1,5 Jahre alt, genau konnte uns die Pflegemama das nicht da sagen, Maggy kam aus schlechter Haltung) und ist unser ein und alles.
Wir haben sie aus einer privaten Pflegestellen und dachten sie sei gesund, das war sie aber leider nicht.
Wir waren mit ihr beim Arzt, Maggy hatte Flöhe, einen Pilz, einen abgebrochenen Zahn usw...
Also wurde sie die ersten Monate behandelt und sie ist wieder top fit und kern gesund.
Maggy ist eine kleine rote Katze, sterelisiert und vom Typ ehr eine ruhige Katze.
Sie ist zum Teil immer noch sehr sehr schüchtern und ängstlich (mag keine Staubsauger oder wenn die Haustür aufgeht, es sei den wir kommen rein), dann versteckt sie sich.
Am Anfang war es noch viel schlimmer, mittlerweile ist es wie gesagt schon viel besser geworden.
Sie geht an keine Pflanzen, springt nicht auf den Tisch, ist stubenrein, also eine Traumkatze.
Man kann sie hochnehmen, das stört sie nicht, Tagsüber wenn wir nicht da sind schläft sie, sie kommt zum kuscheln, sie spielt aber halt alles in maßen.
Soweit zu Maggy.

Nun hatten wir überlegt ihr eine Freude zu machen und ihr einen Spielpartner zu besorgen, damit sie nicht so alleine ist, wenn wir nicht da sind.
Nach vielen Überlegungen und Ratschlägen, Tierärzte usw... haben wir dann eine Katze gefunden.
Die kleine heißt Sunny, weiß und grau getigert, 12 Wochen alt, ein Mädchen.
Sunny kommt von privat und wurde mit ihren Bruder auf der Straßen gefunden und aufgepäppelt.
Vom Charakter wurde sie uns als ruhig und ängstlich beschrieben, ansonsten alters typisch verspielt.
Nun ja, letzte Woche Sonntag (23.9.18) zog Sunny dann bei uns ein.
Wir waren schon ganz aufgeregt und haben alles vorbreitet.
So die kleine haben wir dann rausgelassen, sie ist dann doch wie eine kleine Rakete von der Küche ins Wohnzimmer, so schnell konnte man garnicht gucken und wir die Tür zu machen.
Zur Info wir haben eine große 2 Zimmer Wohnung, Katzen dürfen aber nicht ins Schlafzimmer, es gibt aber viele Rückzugsmöglichkeiten.
Natürlich sind beide auf einander getroffen und beide fanden die Situation total blöd.
Nun haben wir festgestellt das Sunny garnicht so ängstlich ist wie beschrieben, sondern ganz schön frech und aufgeweckt.
Vom Charakter her sehr selbstbewusst, neugierig, frech und verspielt.
Natürlich gab es die ersten Tage viel geknurre und gefauche.
Maggy war erstmal total beleidigt und sauer, wir zeigen ihr natürlich das sie die Nummer 1 ist und auch bleiben wird.
Sie schaut oft zu was Sunny macht oder wo sie gerade hin geht aber immer mit etwas Abstand.
Sunny (haben wir das Gefühl) scheint sich durch setzen zu wollen, sie faucht und knurrt Maggy ganz oft an, auch wenn Maggy nur an ihr vorbei geht.
Maggy ist so ängstlich (haben wir den Eindruck), das sie klein bei gibt und einfach ab haut
Dann gibt es Momente da sitzen wir auf der Couch und beide liegen nur ein paar Zentimeter entfernt und schlafen, ohne knurren und fauchen.
Auch vorhin am Fenster, Sunny schaut hinaus, Maggy schnuppert kommt hinzu und beide sitzen ohne Zankereien dort, als wäre nie was gewesen.
Und dann gibt es wieder Momente wo Maggy immer angeknurrt und angefaucht wird.
Wir sind da etwas ratlos und mischen uns auch nicht ein.
Beide Katzen benutzen brav die Toilette, gefressen wird in der Küche aber auch nicht zusammen.
Sobald Sunny frisst traut Maggy sich nicht.
Wir haben das Gefühl das Sunny sich hier klar als Chef beweisen will.
Maggy bekommt aber ihre Schmuse einheiten, kommt auch zu uns, erzählt uns auch was.
Aber wie verhält man sich jetzt am besten???
Ist Sunny der richtige Partner für Maggy???
Sunny ist morgen (Sonntag 30.9.18) eine Woche bei uns.

Bitte nicht steinigen wegen des Alters, wir haben uns beraten lassen, haben Tierheime usw abgefahren, wegen dem Alter.
Es gibt fast überall nur Kitten und ältere Senioren Katzen, die in Einzelhaltung sollen.
Ich habe mal Bilder mit hinzu gefügt.
 

Anhänge

  • 20180924_211015.jpg
    20180924_211015.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 33
  • 20180812_204948.jpg
    20180812_204948.jpg
    144,8 KB · Aufrufe: 33
  • 20180926_174933.jpg
    20180926_174933.jpg
    160,2 KB · Aufrufe: 29
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Klingt völlig normal.
Nach 1 Woche und mit der Vorgeschichte sogar gut.
Ich würde die beiden einfach machen lassen.
Die Kleine baldigst kastrieren lassen damit es da keine Reibungspunkte gibt und abwarten.
Ich glaube nicht, dass Maggy Angst vor der Kleinen hat.
Sie nimmt sie einfach nicht ernst und ist rücksichtsvoll.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Ich hätte ja 2 Kitten genommen, statt nur einem, wenn es gerade keine 1,5-jährigen Katzen bei euch gibt.
Ich finde den Altersunterschied nämlich schon bedenklich.
Kitten sind noch völlig distanzlos, das könnte deiner Maggy schnell zu viel werden und dann sitzt Sunny alleine da, obwohl sie alterstypisch spielen und kuscheln möchte.
Ich konnte die Entwicklung bei meinen 2 Mädels gut nachvollziehen.
Mit 12 Wochen, wo sie zu uns kamen, haben sie noch eng gekuschelt geschlafen, alles zusammen gemacht, wild gerauft.
Mittlerweile sind sie 1 Jahr und gehen auch mal getrennte Wege, die eine liegt z.B. bei uns, die andere im Badezimmer.
Es wird noch gespielt, aber eher nachlaufen und nicht mehr so viel gerauft, wobei es manchmal schon noch vorkommt.
Auch das Zusammenliegen ist weniger geworden, mittlerweile ist es eher die Ausnahme, sie brauchen diese Nähe einfach nicht mehr so sehr.
Trotzdem lieben sich die beiden, schmusen im Vorbeigehen manchmal hingebungsvoll oder putzen sich gründlich.
Würde ich den beiden jetzt ein 12 Wochen altes Kitten hinsetzen, sie wären nicht sehr begeistert über dessen Annäherungsversuche.
Ich würde deshalb schon über ein 2. weibliches Kitten nachdenken, dann kann Maggy sich auch gleich die Katzensprache abschauen, es ist ja nicht sicher, ob sie ausreichend sozialisiert wurde oder?
 
M

maggy2018

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2018
Beiträge
2
Huhu

Unser Internet ging nicht mehr, deswegen kann ich nun erst Antworten.
Also beide Katzen kennen andere Katzen und sind auch sozialisiert.
Es ist auch schon ruhiger geworden bei uns.
Es sind schon leichte Spiele dabei und es gehen beide weiter artig auf die Toilette und fressen zusammen ohne Probleme. Sie schlafen neben einander, mit paar Zentimeter Abstand aber ohne zickereien.
Höchstens beim Spielen faucht und knurrt die kleine mal, das hört sich manchmal ziemlich heftig an aber wir lassen die beiden machen.
Sonst ist alles sehr friedlich, Maggy lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen und zeigt aber auch Interesse an Sunny. Sie folgt Sunny und beobachtet sie.
Wir haben uns viele Meinungen geholt und uns beraten und uns wurde zu einer Kitte empfohlen.
Eine dritte Katze kommt für uns nicht in Frage, da die Wohnung dafür zu klein ist.
Aber wie gesagt es ist schon ruhiger geworden und wir sehen Fortschritte.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Erstmal, das Wort "Kitte" gibt es nicht, es heißt immer Kitten ;)

Ich weiß nicht wer eure "Berater" in diesem Fall waren, aber für das nächste Mal, sollte es eines geben, wäre es besser, wenn ihr euch eine Katze im selben Alter und vor allem mit dem gleichen Charakter aussucht und sie dann langsam zusammenführt.
Schön, dass es dieses Mal zu funktionieren scheint, aber diese Vorgehensweise kann auch ganz böse ins Auge gehen, es gibt bei Katzen nämlich keinen Welpenschutz (auch bei Hunden nicht) und eine erwachsene Katze kann im Zweifel ein Kitten schwer verletzen oder sogar töten.
Hinzu kommt, dass der Charakter bei Kitten noch nicht wirklich ausgeprägt ist, man bekommt also eine komplette charakterliche Wundertüte, da kann es später dann auch massive Probleme geben, wenn die Katzen nicht zusammenpassen.
Ich wünsche euch natürlich, dass aus den beiden ein Dreamteam wird, also alles Gute :)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
24
Aufrufe
2K
_AliceGinaSunny_
A
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Strichpunkt
Strichpunkt
S
Antworten
10
Aufrufe
3K
mrs.filch
M
S
Antworten
79
Aufrufe
9K
pfotenseele
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben