Neue Katze ist sehr aggressiv!

M

Minou3006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2018
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben!
Heute Mittag zog endlich wieder eine Katze bei uns in der Wohnung ein. Sie ist ein Abgabetier, 5Jahre, kastriert und vom TA gecheckt. Laut Tierheim/Vorbesitzer absolut nicht verträglich mit anderen katzen.

Von Stunde zu Stunde wurde sie immer aggressiver, vor allem mir gegenüber. (Bei meinem Freund ist es längst nicht so schlimm) Sie läuft mir hinterher und greift mich richtig an, so dass ich an Fuss und Bein bereits geblutet habe.
Mir ist natürlich bewusst, dass das alles nur aus Angst und vollkommender Unsicherheit geschiet und sie es nicht “böse“ meint!
Ich bin mir nur sehr unsicher, wie Ich mich ihr gegenüber am besten verhalten soll, so dass ich ihr den Umzug zu uns so einfach wie möglich mache.
Meine andere Katze hat sich damals genau gegenteilig verhalten, so dass ich nun einfach nicht aus meiner Erfahrung schöpfen kann. (Meine erste Katze ist nach meinem Auszug bei meinen Eltern geblieben, da sie ein absoluter Freigänger ist und ich ihr keine Wohnung antun wollte, auch wenn die mit 120m2 sehr groß ist).

Meine Frage ist nun, wie verhalte ich mich bezüglich ihrer Aggressivität, sage ich laut “Nein!“, ignoriere ich sie (wobei das schwer ist) oder was sollte ich am besten machen? Ich möchte unbedingt verhindern, dass sie noch mehr Angst vor mir bekommt, nur weil ich mich aus Unsicherheit falsch verhalte.
Wir lassen sie schon die ganze Zeit in Ruhe, sprechen normal miteinander und bewegen uns auch wie immer in der Wohnung. Sie hat auch einige Plätze an denen sie sich verstecken kann, sitzt aber immer auf dem großem Teppich mitten im Flur, so dass ich immer an ihr vorbei muss
:verstummt:

Ich wäre so dankbar für ein paar hilfreiche Antworten!
Danke schon mal :rolleyes:
 
Werbung:
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2016
Beiträge
144
oje da war der anfang wohl aufregend für euch und katze.. wie lange ist sie nun da? ist sie nun etwas runtergekommen?
sie ignorieren und normal leben, viele Verstecke ist eigentlich gut.
falls sie gar nicht zur Ruhe kommt und euch weiter angreift, pack sie am besten in einen verschliessbaren ruhigen raum mit futter etc. wo ihr selten reingeht und dann lass sie in ruhe. so nach 1 bis zwei Tagen machst du die türe auf und sie entscheidet selbst wann und ob sie rauskommt.
aber vermutlich legt sich ihre aufregung auch so bald..
 
M

Minou3006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2018
Beiträge
3
Danke für deine Antwort!
Sie ist ja erst seit gestern Mittag da, also ist ihr verhalten keine riiiesen Überraschungen für mich. Nur dieses Ausmaß an Angst-Aggressivität hat mich schon erschreckt, damit ich habe so schlimm nicht gerechnet.

Heute morgen kam mein Freund von der Nachtschicht nach Hause und dann ging es auch mir gegebüber, sie kam sogar und hat an meiner Hand geschnuppert, das hat sie aber gestern auch schon mal, sie rastet erst so richtig mir gegenüber aus, wenn mein Freund nicht anwesend ist. Er gibt ihr anscheinend Sicherheit.

Wir haben ihr ein ganz eigenes Zimmer fertig gemacht, allerdings dich die Tür ganz zu gemacht, da ich dachte, dass sie sich dann gar nicht an mich gewöhnen kann, Sa es mir ja auch nicht möglich ist, mich in dem Zimmer in ihre Nähe zu setzen.

Also ich weiß einfach wirklich nicht genau, wie Ich mich am besten verhalten soll...Was macht man wenn eine Katze angreift? Nein sagen oder gar nichts sagen und den Raum verlassen? Ich bin echt unsicher, vorallem weil ich die ganze Woche abends allein mit ihr sein werde.
Sie geht mir ja auch nicht aus dem Weg und versteckt sich, sondern sitzt mitten im Raum und hat immer ein Auge auf mich
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mietzl

Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2017
Beiträge
99
Ort
Dresden
Hallo!

Kennst du die Vorgeschichte der Katze?
Vielleicht wurde sie damals von einer Frau ganz schlimm behandelt und ist deswegen noch sehr misstrauisch gegenüber dir.
Hast du sie damals mit in die Transportbox gepackt bei Abholung? Vielleicht hat sie dadurch erstmal schlechte Erfahrungen an dich und sieht deinen Freund als "Retter". Also anders kann ich es mir nicht erklären, weshalb sie nur zu dir so ist.

Ich denke sie braucht erstmal einfach Zeit. Sie muss ankommen und sich sicher fühlen. Ich würde ihr auch möglichst aus dem Weg gehen und nicht versuchen zu streicheln oder ähnliches. Auch den Blickkontakt nicht halten. Meistens kommen die Katzen dann von selbst. Ein lautes "Nein" würde ich als falsch einstufen, da die Katze dann noch mehr eingeschüchtert von dir ist. Aber da fehlen mir die Erfahrungen.

Aber ich weiß wie schwer das mit der Geduld ist, ich befinde mich auch gerade in so einer Situation, wo man Geduld braucht. :D
 
M

Minou3006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2018
Beiträge
3
Ja das stimmt, da brauche ich wohl viel Geduld! Die hab ich auch, aber ich würde mich doch gerne frei in meiner Wohnung bewegen möchte, ohne jeden Moment angefallen zu werden :yeah:
Ich habe gerade so etwas wie feliway und zusätzlich ein Katzenminzespray gekauft, habe oft gelesen dass Das hilft, ich hoffe jetzt erst einmal darauf!

Weiterhin werde ich es dann auch so versuchen, wie ihr es beschrieben habt, denn obwohl sie zu mir gebracht wurde und ich sie somit nie in eine T-Box gesteckt habe, muss ich mich wohl von Grund auf bei ihr beliebt machen, wie lange es auch dauert:oha:

Danke aber für eure Hilfe und wenn es noch mehr Tipps gibt, gerne her damit :zufrieden:
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
L
Antworten
9
Aufrufe
559
Gnocchilli
Gnocchilli
V
Antworten
0
Aufrufe
996
V
S
Antworten
8
Aufrufe
538
potatoiv
P
P
Antworten
3
Aufrufe
112
Yarzuak

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben