Zweites Kätzchen

  • Themenstarter Nikraut
  • Beginndatum
  • Stichworte
    zweite katze
Nikraut

Nikraut

Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2010
Beiträge
78
Ort
Rheinland
Hallo,

seit 10 Tagen haben wir unseren kleinen Kater (3 Monate alt) bei uns, den wir heiß und innig lieben.
Zur Zeit habe ich noch Urlaub, muss aber ab Januar wieder arbeiten und habe jetzt schon (auch wenn ich ab mittags zu Hause bin) ein schlechtes Gewissen bei der Vorstellung, unser Katerchen alleine zu lassen.
Mein Freund - der nur am Wochenende hier ist - ist gegen eine zweite Katze, mein Vater (wird unseren Kater ca. 2 Wochen im Jahr bei sich betreuen, wenn wir verreist sind) auch. Meine Tochter (6 Jahre alt) hätte bestimmt nichts gegen ein zweites Kätzchen:).

Meint Ihr, es wäre zu verantworten, den Kleinen ca. 5 Stunden am Tag alleine zu lassen? Es ist sehr menschenbezogen (BKH) und verschmust, aber auch temperamentvoll.
Falls wir uns ein zweites Kätzchen anschaffen, wäre dann ein zweiter Kater oder ein Katzenmädchen besser?
Und wie kann ich alle davon überzeugen, dass eine zweite Katze wichtig für unseren Kleinen ist?

Für Eure Tipps wäre ich dankbar!

LG
Nikraut
 
Werbung:
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
Huhu,
ich halte es für sehr wichtig das er Gesellschaft kriegt... am besten von einem gleichaltrigen kleinen Kater...
hm überzeugen, woher kommst du? (ich schlage meistens vor besucht mal eine Ps und schaut wie die Tiere untereinander spielen)
Mal nen Beispiel was gerade gestern hier war.. 7 Monate alter Jungkater, alleine... der war so übermütig, die Kinder waren voller Schrammen...
Der Kater wollte einfach nur spielen.... und davon höre ich häufiger..
Den Tieren fehlt ein Sozialpartner der mit ihnen auf kätzische Art tobt... ihm ist langweilg... 5 Stunden am Tag ist ne lange Zeit und auch dann könnt ihr nur auf Menschenart mit ihm spielen..
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Ich habe genau wie du letztes Jahr im Dezember mit einer Katze angefangen, weil meine Mutter den ganzen Tag zu Hause ist und das Tier betreut. Ist ja nicht allein haben wir gedacht.;)

Dann habe ich mich hier im Forum angemeldet. 2 Tage später war das erste Forumstreffen. Sanfte Überzeugungsarbeit nannte man es auch.... :D

Naja... ungeachtet das ein Spielkamerad wichtig ist (gerade im Umgang mit Krallen.... *aua*), hat mich das folgende Argument überzeugt.

Putzt/Leckst du deiner Katze auch die Ohren? wurde ich gefragt.

Ich habe geantwortet: Bisher noch nicht, aber ich kann ja mal drüber nachdenken.... :D
Ganz klar, du kannst nach menschenart spielen, Spielzeug anschleppen bis es bei dir aussieht wie bei ToysRus, aber du kannst dieses soziale nur bedingt abdecken.
Wenn du mich heute fragst, antworte ich ganz klar.... 2 müssen es mindestens sein.
Zu deinem Kater würde ich einen Kater nehmen. Kater spielen schon etwas derber als Katzen. Aber da er noch jung ist, ist wahrscheinlich auch eine Katze in Ordnung.

Übrigens.... die Hirnwäsche der Foris vom Treffen war so nachhaltig, daß ich nun 8 Katzen insgesamt habe. :oha: Und ich habe das Gefühl je mehr es werden, desto wohler fühlen sie sich.
 
Nikraut

Nikraut

Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2010
Beiträge
78
Ort
Rheinland
Hallo nochmal,

Ihr seid toll, vielen Dank für Eure Antworten, hätte nicht so schnell damit gerechnet :smile:
Meinen Schatz konnte ich jetzt überzeugen :muhaha:
Jetzt stehe ich noch vor der Entscheidung, welche Katze.
Unser Kleiner hat noch 2 Schwestern, die bis vor kurzem noch nicht vermittelt waren (kenne den aktuellen Stand nicht), ich tendiere aber mehr zu einem Kater (Ihr meintet ja auch, dass das besser sei).

Sorry, dass ich so nerve, aber dies ist für uns eine wichtige Entscheidung, wir wollen ja, dass es unser kleiner Schatz gut bei uns hat.....

Vielen Dank!

LG
Nikraut
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Geschwisterchen ist perfekt! Egal ob Katze oder Kater.
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
Einfacher wirst dus beim Geschwisterchen haben, denke ich.
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
ich hab auch gleich zwei Geschwisterchen genommen. Sind beides Kater und verstehen sich super. Ist auch immer Action hier, ausser wenn sie mal wieder abpassen bis ich eine rauchen geh um dann zu fressen.
 
Y

yurichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1
Hallo,

ich hatte das selbe Problem. Mein kleiner Yuri, 4 Monate war meistens 9-10 Stunden allein zu Hause. Natürlich habe ich viel mit ihm gespielt, aber ich merkte, dass er immer anhänglicher wurde. So kam eine junge Spielgefährtin zu uns. Es dauerte nur 4 Tage, dann spielten und rauften sie wie verrückt und Yuri ist überglücklich, eine Schwester zu haben, die ihm auch noch so einiges zeigen kann ;-), denn sie ist schon 6 Monate :). Ich glaube Glück gehabt zu haben, es dauert manchmal auch länger, aber je jünger sie sind, umso schneller verläuft die Zusammenführung erfahrungsgemäß.

:)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #10
Hallo nochmal,

Ihr seid toll, vielen Dank für Eure Antworten, hätte nicht so schnell damit gerechnet :smile:
Meinen Schatz konnte ich jetzt überzeugen :muhaha:
Jetzt stehe ich noch vor der Entscheidung, welche Katze.
Unser Kleiner hat noch 2 Schwestern, die bis vor kurzem noch nicht vermittelt waren (kenne den aktuellen Stand nicht), ich tendiere aber mehr zu einem Kater (Ihr meintet ja auch, dass das besser sei).

Sorry, dass ich so nerve, aber dies ist für uns eine wichtige Entscheidung, wir wollen ja, dass es unser kleiner Schatz gut bei uns hat.....

Vielen Dank!

LG
Nikraut

das ist doch kein nerven :)

also... geschwisterchen sind oft ein prima team.

aber selbst wenn die beiden schwesterchen schon vermittelt sind, ist das kein drama.

es gibt sicher ein paar nette katerchen in einem ähnlichen alter, die noch ein schönes zuhause suchen.

in dem alter klappt es zackig :)
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
  • #11
Meine beiden sind auch Brüder... sie waren damals zu dritt und wir haben auch erst nur Brutus geholt.
Aber nachdem der arme Kerl dann die ganze Zeit allein rumspielte, haben wir uns noch am selben Abend entschieden, seinen Bruder dazuzuholen.

Eigentlich wollten wir den blau/grauen Bruder haben, aber den wollte die Familie selbst behalten :D Welch Wunder.
Aber nun bin ich froh, dass wir dann Baghira bekommen haben.

Als Baghira hier einen Tag später eintraf, war er ganz ängstlich - im Gegensattz zu Brutus. Der ist nämlich so vor Freude explodiert, dass der seinen Bruder direkt verhaun hat :rolleyes:

Heute bin ich froh, dass wir zwei haben, weil wir auch den ganzen Tag arbeiten.

Und wenn ich mir die beiden so anschaue.... ein Herz und eine Seele.
Die spielen sooo viel zusammen und toben hier jeden Tag über Tische und Bänke.

Also ich habe, wie gesagt, die Erfahrung gemacht, dass das mit 2 Brüdern gut klappt.

Allein würden sie sich zu Tode langweilen und vermutlich noch mehr Mist machen (Gott bewahre....:eek:)
 
Werbung:
Rotmilan

Rotmilan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
257
Ort
Leipzig
  • #12
Also, ich finde es ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung ein 2. Kätzchen dazu zu holen.
Wir hatten auch erst einen Kater, ein Jahr allein, haben auch viel mit ihm gespielt. Aber er wurde immer depressiver,dicker einfach trauriger, also haben wir uns entschieden noch eine Katze dazu zu holen.
Katze und Kater haben sich bei uns aber nicht so prickelnd verstanden, also kam noch ein kleiner Kater (20 Wochen) zum großen Kater (1 1/2 Jahre) und katze (2 Jahre) dazu. Und jetzt ist der erste Kater super glücklich, schlanker,ausgeglichener,verspielter.Er und der Kleine raufen,toben,putzen,schlafen miteinander.Wirklich sehr süß, und die beste Entscheidnung ever.
Ich muss auch sagen, dass ich den Eindruck habe, je mehr Katzen kommen desto glücklicher sind sie insgesamt:p Wir haben bis jetzt 3 Katzen, und für uns entschieden das es so reicht und genug ist.
Egal ob der eine gerade schläft ein anderer hat Zeit zum spielen un das ist super für jeden Beteiligten.

Und zum schlechten Gewissen muss ich sagen, wir hatten auch viele Gewissenbisse als der 1. Kater noch alleine war álá "Oh gott, können wir wirklich noch ausgehen, er ist doch am Tag so lange alleine" oder "Wir müssen langsam mal nach Hause, der Kater ist doch so allein..." etc.
Aber seit wir wissen, dass sie miteinander spielen können wann immer sie wollen, sich schmusen können un deinfach nicht mehr allein sind,können wir getrost auch mal 1 Stündchen länger weg bleiben (auch wenn das eh nicht so oft vor kommt)

Also, alles was ich sagen will ist, gute Entscheidung und bei uns hat es eben mit Kater-Kater besser geklappt, aber das ist nur unsere Erfahrung....
 
Zuletzt bearbeitet:
i love katzen

i love katzen

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
3.612
  • #13
also meine katze (sie ist ein halbes jahr) ist leider auch noch alleine,ich kann aber leider erst ab sommer eine 2. holen..:reallysad::reallysad::reallysad::reallysad:
 
R

Roxy-Vince

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
4
Ort
Wolfsburg
  • #14
Hallo...:)

Also ich kann es nur raten eine zweite Mietze zu holen. Unsere Roxy haben wir seit Juni 2010 und im Dezember haben wir unseren Vince geholt. Läuft echt super mit den Beiden. Zum Anfang gab es zwar viel Gefauche und ein paar Klapse auf den Hinterkopf aber im Endeffekt verstehen sie sich super. Unsere Erstkatze ist viel ausgeglichener und wirkt seitdem der Kleine da ist total erwachsen. Sie macht auch nicht mehr so viel Unsinn :D Man merkt das sie einen kleinen Kumpel gebraucht hat :):pink-heart:
 
Nikraut

Nikraut

Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2010
Beiträge
78
Ort
Rheinland
  • #15
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen :)
Die beiden Schwestern waren leider schon vergeben, wir befinden uns somit noch auf der Suche.
Ich hoffe, es ist nicht so schlimm, dass unser Kleiner im Moment noch alleine ist, wir möchten gerne eine Zeitkatze finden, die zu ihm passt.

Nochmals vielen Dank :smile: !!!

LG
Nikraut
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
  • #16
Das ist nicht so schlimm, der Charakter des zweiten ist wichtig.

Viel Glück und va Erfolg bei der Suche!



VG
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #17
das ist doch kein nerven :)

also... geschwisterchen sind oft ein prima team.

aber selbst wenn die beiden schwesterchen schon vermittelt sind, ist das kein drama.

es gibt sicher ein paar nette katerchen in einem ähnlichen alter, die noch ein schönes zuhause suchen.

in dem alter klappt es zackig :)

ich zitier mich mal selber, sogar wenn die schwestern schon nicht mehr zu haben sind. es ist kein akt einen ähnlich alten kater zu finden.
 
I

Inana

Gast
  • #18
Walker :D oder Drink :D

Edit: Die sind ja schon älter als 3 Monate, sorry :D
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #19
macht aber nix :D das würde trotzdem passen.... man muss auch mal etwas flexibel sein ;)
 
I

Inana

Gast
  • #20
Genau! Ich bin für Walker :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Monchen
Antworten
6
Aufrufe
1K
Mel
sachsenmädel
Antworten
6
Aufrufe
4K
Momenta
M
Rosenkönigin
Antworten
13
Aufrufe
10K
harumi
harumi
K
Antworten
8
Aufrufe
29K
Irmi_
A
Antworten
7
Aufrufe
241
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben