Zweite Beratung - Meinungen und Erfahrungen gesucht

  • Themenstarter Syrchalis
  • Beginndatum
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.829
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #21
Ich bin ja eigentlich GEGEN Züchtungen .. (finde einfach es gibt schon genug Katzen). Aber diese Züchterin / Dame von dem Link macht einen sehr netten, seriösen und sympathischen Eindruck. Und finde ich toll, daß sie kein Blatt vor den Mund nimmt und auch mal etwas "deutlicher" wird. ;)
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #22
Coonies sind tolle Katzen :pink-heart: Ich schwärme schon seit ich das 1. Mal im zarten Alter von 18 Jahren eine gesehen habe für sie.

Aber ich bin an den FWW-Katzen hängen geblieben ;) An denen, die ein Zuhause bitter nötig hatten.

Und was Deinen Farbgeschmack betrifft, musst Du kein schlechtes Gewissen haben. Jeder wie er will. Hauptsache, er liebt seine Katzen und hält sie artgerecht. Ich liebe Grautiger mit weiß. Einen alten Grummelmopf hab ich davon, der sich nicht wirklich anfassen will, weil Ex-Streuner 15 Jahre lang. Der Rest ist kunterbunt. Für Kuhkatzen hatte ich nie viel übrig, bis erst Minka und dann Lasse in mein Leben traten. Wunderschöne Seelchen.

Bei Coonies würde ich halt auch nur darauf achten, dass alles wirklich standfest und entsprechend größer ist. 2 Riesen in einer Kratzbaummulde, da muss der Kratzbaum schon gut sein.

Kitten können anstrengend sein, müssen es aber nicht. Das ist charakterabhängig. Ich habe hier einen 6 - jährigen Kater, der immer noch manchmal meint, er wäre ein Kitten :D

Die Cattery klingt gut. Und die Katzen sind alle durchweg :pink-heart:

Freue mich schon darauf, wen Du uns dann später fototechnisch als neue Familienmitglieder präsentieren wirst.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #23
Ich würde dir auch eher dazu raten, eine gleich alte Katzendame mit einziehen zu lassen, den Altersunterschied zum Katerchen finde ich ein bisschen zu groß.
Bei meinen sah man von Anfang an, dass sie ihr Brüderchen nicht toll finden, der musste immer alleine schlafen - die 2 Schwestern haben sich zusammengekuschelt, er lag immer woanders.
Beim Spielen hat es sich dann zum Glück auf beide aufgeteilt und in dem Alter haben sie auch noch gerauft, mittlerweile wird das immer weniger und sie spielen eher fangen (sind jetzt 8 Monate).
Eigentlich wollten wir den Kater auch aufnehmen, bzw. ihm ein Zuhause bei einem 2. Kater suchen, aber dann wollten ihn die Bauern doch plötzlich behalten. War für den Kater natürlich nicht schön, aber den Damen hat er keine Sekunde gefehlt.
Bei einem Besuch kannst du deine Bedenken ja nochmal explizit ansprechen, die Züchterin kann dir auch sicher sagen, ob Inola schon eine besonders gute Freundin unter den anderen Katzen hat :)
 
Syrchalis

Syrchalis

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2016
Beiträge
69
Ort
Südhessen
  • #24
Habe jetzt den Besuch am Sonntag bestätigt. Da kann ich mich von allem auch selbst überzeugen und mit ihr nochmal die Bedenken ansprechen.

Ich halte mir natürlich auch offen eines der anderen Mädels zu adoptieren, das ist aber viel einfacher wenn ich dort bin und mehr als nur ein paar Bilder habe. Manchmal sehen sie in echt doch anders aus und manchmal verliebt man sich in den Charakter. So versessen auf genau die zwei bin ich jetzt auch nicht.

Man sagte mir jemand kommt Samstag schon für Inola als Interessent. Natürlich weiß ich nicht ob das Verkaufstaktik ist (glaube ich bei der netten Dame weniger) - ich bin nur normal etwas misstrauisch. Sie meinte aber auch die Person eher von ihren anderen Katzen überzeugen zu wollen, damit Inola zu mir könne. Macht Sinn, weil sie mitbekommen hat, dass ich echt gerne eine schwarze Katze hätte und Inola ist ihre einzige.

Falls es nicht klappen sollte werde ich auch nicht enorm enttäuscht sein, es heißt nur, dass ich vielleicht etwas länger warten muss.

Ansonsten - was wären meine Optionen?

  1. Ich könnte wenn ich bei ihr kein passendes Mädel finde wo anders suchen
  2. Ich könnte es mit Katze + Kater versuchen
  3. Falls das nicht funktioniert (Kater und Katze streiten sich) wie würde man dann verfahren?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CasaLea

Gast
  • #25
Na ja, Interessent kommt, heißt ja noch nicht unbedingt kauft Katz bzw. kauft Katz sofort bzw. kauft Katz, für die er sich interessiert hatte :).
Hatte unsere Züchterin auch schon, dass den Leuten auf der HP Kitten x gefallen hat und die sich dann live umentschieden, weil es bei nem andren Kitten click gemacht hat ... viele Kunden wollen ihre Entscheidung auch nochmal überschlafen ... oder die Leute guggen und kaufen anderswo.
Kam auch schon vor, dass jemand wieder ging, weil er/sie von unserer Züchterin kein Kitten in Einzelhaltung bekam ... hin und wieder hat auch jemand den "Züchter-Eignungstest-für-potentielle-Käufer" nicht bestanden :).

Optionen?
Warte doch erst mal Deinen Besuch am Sonntag ab ... und zerbrich Dir nicht den Kopf über ungelegte Eier :grin:.
Vielleicht verliebst Du Dich ja auch unsterblich in zwei Kleinteile ... und alles ist anders.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #26
Habe jetzt den Besuch am Sonntag bestätigt. Da kann ich mich von allem auch selbst überzeugen und mit ihr nochmal die Bedenken ansprechen.

Ich halte mir natürlich auch offen eines der anderen Mädels zu adoptieren, das ist aber viel einfacher wenn ich dort bin und mehr als nur ein paar Bilder habe. Manchmal sehen sie in echt doch anders aus und manchmal verliebt man sich in den Charakter. So versessen auf genau die zwei bin ich jetzt auch nicht.

Man sagte mir jemand kommt Samstag schon für Inola als Interessent. Natürlich weiß ich nicht ob das Verkaufstaktik ist (glaube ich bei der netten Dame weniger) - ich bin nur normal etwas misstrauisch. Sie meinte aber auch die Person eher von ihren anderen Katzen überzeugen zu wollen, damit Inola zu mir könne. Macht Sinn, weil sie mitbekommen hat, dass ich echt gerne eine schwarze Katze hätte und Inola ist ihre einzige.

Falls es nicht klappen sollte werde ich auch nicht enorm enttäuscht sein, es heißt nur, dass ich vielleicht etwas länger warten muss.

Ansonsten - was wären meine Optionen?

  1. Ich könnte wenn ich bei ihr kein passendes Mädel finde wo anders suchen
  2. Ich könnte es mit Katze + Kater versuchen
  3. Falls das nicht funktioniert (Kater und Katze streiten sich) wie würde man dann verfahren?

Hallo,
ja, wer die Wahl hat hat die Qual. Ich gehe mal direkt auf deine Liste ei zu Punkt 2 Katze und Kater. Hör auf das was man dir hier rät. Die Tendenz das es mit gleichgeschlechtlichen besser klappt ist wesentlich höher.
Du hast doch Zeit und auf ein paar Wochen mehr oder weniger kommt es doch nicht wirklich an.

Wie man und was man alles versuchen kann, wenn Kater und Katze sich streiten, dazu findest du hier viele Themen im Forum. Schlimm ist wenn man alles versucht hat und sich aus Liebe zum Tier trennen muss. Das tut nachhaltig weh. Ich musste das leider erfahren.

Und zum Charakter...wenn dir das wichtig ist, dann entscheide dich für erwachsenere Tiere. Bei Welpen kann man es noch nicht wissen. Ein völlig ruhiges Tier kann sich im Wesen total ändern und du hast nach der Pubertät ein Fellchen was ganz anders ist. Oder umgekehrt.

Zu dem Wunsch der Fellfarben...das finde ich normal. Man hat seine Vorstellungen egal aus welchem Grund.
Zuletzt entscheidet aber das Herz wenn du ein Tierchen in Natura kennen lernst.
Als Beispiel....ich wollte nie wieder eine Samtpfote in Black. Ihc sah Nero, der aus dem Tierschutz kommt, auf Bildern und habe mich bltzverliebt. Seine Geschichte tat das Übrige und ja, wir lieben und wirklich gegenseitig.

Ich finde Maine Coon auch sehr schön, auch wenn mein Herz immer an EKH hängen bleiben wird.
Maine Coon Kater können ein sehr stark ausgeprägtes, markantes Gesicht haben. Hätte ich die Wahl würde ich immer wieder Kater nehmen, egal von welcher Rasse.

Aber es ist gut das es Menschen gibt die eben lieber Katzen oder Kater haben möchten.

Ich bin nun auch sehr gespannt was in Zukunft bei dir einzieht. Viele hier mussten warten und jeder Tag wird hibbeligern. :D:wow::rolleyes:

Wir können dir die Wartezeit versüßen denn wir hibbeln mit dir gerne mit.
 
S

sus@

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
6.181
  • #27
Warte erstmal den Besuch ab. Wer weiß, vielleicht macht es, wie CasaLea schreibt bei ganz anderen Katzen klick :)

Ich bin z. B. überhaupt kein Tigerfan und als wir im letzten Juli die Züchterin meiner Wahl besucht haben, war das eher zum Besuchen, als wegen einer Katze. Da eher auf ältere Katzen stehe habe ich es auch als nicht gefährlich empfunden mich zu den Katzenbabys zu setzen. Ein kleines Katerchen hat mich allerdings sofort um die Minipfötchen gewickelt, weil er gleich auf mich zukam, sein Köpfchen auf meinen Fuß gelegt hat und eingepennt ist :pink-heart:. Am nächsten Tag (wir haben übernachtet) hat er mich weiter umgarnt und ich war hin und weg von ihm.
Nun wohnt ein kleiner Tiger bei mir und obwohl ich mit vielen Tigern nie sonderlich viel anfangen konnte ist er für mich wunderschön und zauberhaft und ich bin so froh, dass ich ihn genommen habe
39489385685_e9ae58c0b6_c.jpg

Manchmal kommt es einfach anders, als man plant. Schwarze Katzen finde ich übrigens auch wunderschön.
  1. Falls das nicht funktioniert (Kater und Katze streiten sich) wie würde man dann verfahren?
Wenn es gar nicht funktioniert kannst du einen weiteren Kater dazu holen. Solltest du die Kombi aus Kater & Katze unbedingt versuchen wollen, würde ich mich an deiner Stelle darauf vorbereiten.
Allerdings ist auch das kein Garant, dass dann das Mädel hinterher Ruhe hat :oops:.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #28
als ich, weil sich meine Katze und der Kater nicht mehr miteinander vertrugen, einen im Alter passenden Kater hinzuholte, wurde es für das Mädel schlimmer. Sie fand es fürchterlich und sogar bedrohlich das die Kater auf Katerart zusammen tobten und rauften.
Sie wurde wirklich agressiv auf beide und sie wurde sogar unsauber. Ich habe alles versucht, lange, um dann aus Liebe zu dem Mädel, ihr ein neues Zuhause zu suchen.
Nie wieder würde ich es mit einem gemischten Paar versuchen. Außer sie leben schon mehrere Jahre friedlich miteinander, sind ein festes und eingespieltes Paar.
 
Syrchalis

Syrchalis

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2016
Beiträge
69
Ort
Südhessen
  • #29
Ich werde auf jeden Fall erst mal den Besuch auf mich zukommen lassen. Katzen sind allgemein ein interessantes Thema für mich (nicht nur jetzt akut), und die Antwort auf meine Fragen hätte mich interessiert, egal was nun jetzt genau die Zukunft bringt, einfach aus Neugier.

Eure Warnungen werde ich sicher nicht einfach außer Acht lassen und mir es mehrmals überlegen ob ich Kater und Katze nehme oder eher doch nicht.

Ich freue mich schon sehr mal mit den Coonies zu kuscheln und sie kennenzulernen. Vor einem Jahr hatte ich mal eine Zucht besucht um die Katzen kennenzulernen, da war aber Anfassen nicht erlaubt und sie hatten auch keine Kitten - mir gings da auch eher darum sie mal in echt zu sehen und die Besitzer etwas auszufragen während wir den Katzen bei ihrem Alltag zugucken.
 
C

CasaLea

Gast
  • #30
und die Antwort auf meine Fragen hätte mich interessiert, egal was nun jetzt genau die Zukunft bringt, einfach aus Neugier
Aber Antworten auf Deine Fragen hast Du doch schon erhalten ... :confused:.

Du meinstest doch diese Fragen?
Ansonsten - was wären meine Optionen?
  1. Ich könnte wenn ich bei ihr kein passendes Mädel finde wo anders suchen
  2. Ich könnte es mit Katze + Kater versuchen
  3. Falls das nicht funktioniert (Kater und Katze streiten sich) wie würde man dann verfahren?
Zu Punkt 2 gab es bislang genügend Input -> Tenor: lieber nicht.
Zu Punkt 3 eigentlich auch: man vergrößert die Truppe solange, bis es passt (zuerst noch nen Kater zum Auslasten von Kater-1, hinterher ggf. noch ne Kumpeline für Kätzin-1) ... wenn es blöd läuft wie bei Miausüchtel muss man für die eine oder andre Katz ein neues Zuhause suchen.
Zu Punkt 1: natürlich kannst Du auch woanders suchen ... Kitten aus unterschiedlichen Züchterhaushalten/aus dem Tierschutz befreunden sich in aller Regel flott miteinander.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #31
Da ja im Eingangspost auch noch Hauskatzen zur Auswahl standen (so habe ich es zumindest verstanden) und du schwarze Katzen so toll findest, kann ich nur empfehlen, dich auch nochmal im Tierschutz umzuschauen. Vor allem die schwarzen Katzen haben es extrem schwer, weil viele gerade keine schwarze Katze wollen.
Und die Auswahl an passenden Paaren wäre auch größer.
Ich kann nur für meine Tierschutztiere sprechen, die haben alle einen absolut tollen Charakter.

Trotzdem erstmal viel Spaß bei dem Züchterbesuch.
 
Werbung:
Syrchalis

Syrchalis

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2016
Beiträge
69
Ort
Südhessen
  • #32
Aber Antworten auf Deine Fragen hast Du doch schon erhalten ... :confused:.
Oh du hast mich falsch verstanden, ich habe die Antworten gelesen und sie waren auch sehr hilfreich. Nur wurde mehrmals gesagt ich soll erst mal den Besuch abwarten bevor ich mir Gedanken mache - und das war meine Antwort darauf.

Da ja im Eingangspost auch noch Hauskatzen zur Auswahl standen (so habe ich es zumindest verstanden) und du schwarze Katzen so toll findest, kann ich nur empfehlen, dich auch nochmal im Tierschutz umzuschauen. Vor allem die schwarzen Katzen haben es extrem schwer, weil viele gerade keine schwarze Katze wollen.
Und die Auswahl an passenden Paaren wäre auch größer.
Ich kann nur für meine Tierschutztiere sprechen, die haben alle einen absolut tollen Charakter.

Trotzdem erstmal viel Spaß bei dem Züchterbesuch.
Danke und ja, Hauskatzen bleiben immer eine Option.
 
Syrchalis

Syrchalis

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2016
Beiträge
69
Ort
Südhessen
  • #33
So war bei Madam Renate zu Besuch. Es war sehr nett dort, mit sehr sehr vielen Katzen, wohin man auch blickte, alle freundlich, verschmust und für Spielereien zu haben. Inola hat mich auch sofort verfolgt und nach etwas Schüchternheit streicheln lassen, gefolgt von lautem Schnurren.

Das Katerchen (M1), inzwischen Merlin getauft, hat auch einen guten lebhaften Eindruck gemacht. Er war während wir Kaffee getrunken haben sehr mit den glänzenden Löffeln beschäftigt und hat sie versucht zu erlegen.

Ich habe mir auch die unzähligen anderen Katzen angeschaut, die Zuchttiere als auch jene, die zu haben sind. Insgesamt sind es glaube ich 48 Katzen. Trotz der Menge habe ich viele kennengelernt und die unterschiedlichen Charaktere gemerkt. Inola zum Beispiel ist sehr eigenständig, gut im Verstecken und macht mehr ihr eigenes Ding, ziemlich genau was ich suche.

Wir haben viel geredet und erzählt, Fragen wurden beantwortet und ich habe natürlich nochmal angesprochen wie das mit Katze und Kater aussieht. Sie meinte es gibt Katzen die kommen mit Katern klar und manche nicht. Sie hält Inola definitiv für die Art die gut mit den größeren Vertretern ihrer Art klar kommt und von dem was ich so gesehen habe stimmt das auch. Ansonsten haben wir gesehen dass sie Holzpellets als Katzenstreu benutzt und sie hat uns das Öko Streu empfohlen (sowohl das Cats Best als auch das günstige von dm) - wenn ich daran denke dass sie an riesige Holz-Bröcken gewöhnt sind bezweifle ich, dass sie mit dem Öko Streu ein Problem haben werden - was es am Ende wird entscheiden aber wohl die Katzen.

Zusammen sollen sie 1050€ kosten, 650€ für das Katerchen und 400€ für Inola, da sie schon älter ist (das typische Dilemma bei Züchtern... älter, hat schon mehr gekostet aber kann man nur günstiger verkaufen). Anzahlung wäre dann 350€, da alles gepasst hat und ich mich nun seit 2 Jahren auf den Einzug von Katzen vorbereite, habe ich dann auch nach guter Überlegung die Anzahlung geleistet.

Jetzt geht es daran meine Wohnung mit den richtigen Gegenständen zu bereichern, aber das hat alles Zeit, immerhin muss ich noch zwei Monate warten bis Katerchen alt genug ist und Inola soll hier nicht alleine wohnen müssen solange. Derweil werde ich mir auch zwei schöne Namen überlegen für die beiden.

Merlin (im Korb am schlafen) mit Karlo, dem anderen schon vergebenen black-silver-tabby Kater
2F7j9cX.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #34
Schön, dass der Besuch gut war! :) Coons im Rudel sind toll.

Dennoch: ich finde es... „schade“, dass wohl eher der Wunsch noch dem süßen Zwuck als die Vernunft gesiegt hat. :oops: Ein junger Kater will toben, raufen und kann grob sein. Das Mädel sollte da mit 100% Einsatz dabei sein wollen, nicht nur sich gut damit arrangieren können - so liest es sich für mich leider nicht, aber vielleicht täusche ich mich da...

(Ich hab damals denselben „Fehler“ gemacht und deshalb ist dann auch Kater Nummer 2 eingezogen.)
 
C

CasaLea

Gast
  • #35
Ich schließe mich echo an!
Eigentlich wollte ich hier nix mehr schreiben ... denn warum fragt Frau denn vorab nach Rat, wenn man den dann gepflegt in den Wind schlägt :confused:.

Ich hoffe für alle Beteiligten, dass der kleine Merlin nicht zu "lebhaft" ist, sondern ein "Mädel-Kater" und kein kleiner Raufbold - denn das wäre m.E. mehr als wichtig, wenn es funzen soll mit Inola und Merlin!

Wir mussten hier bei uns nicht "nach-ergänzen", weil wir zu unserem gemischten Tierschutz-Oldie-Duo (damals 12 Jahre alte Norwegerin und 13 Jahre alter CNI-Perser, beide inzwischen verstorben - vorher gab es noch zusätzlich nen zweiten Tierschutz-Perser im Haushalt, den Ziehvater der Norwegerin, der leider einige Jahre vorher verstarb) ohnehin gleich 3 Coonie-Kitten (zwei Kater und ein Mädel) genommen haben.
Einer der Kater war eher ein Mädel-Kater, der andre hatte durchaus hin und wieder pubertäre Rüpelanwandlungen, obwohl er an sich sehr sanft und harmoniebedürftig ist.
War nicht so schön für das Mädel, wenn sie das Opfer seiner groben Attacken wurde, was GsD nicht soo häufig vorkam und wir diese meist sofort unterbinden konnten (Büro und Wohnung im gleichen Haus, alles offen).
Wir haben 2,5 Jahre später noch ein gemischtes Kitten-Duo dazu kombiniert, das haben wir aber auch nur gemacht, weil es genug Kumpel/Kumpelinnen-Auswahl für alle gab.
Aus dem süssen gemischten Duo von einst, das sich von Herzen liebte und alles zusammen unternahm, wurden nämlich im dritten Lebensjahr zwei Individuen, die sich oft nicht grün sind und kloppen ... in unserem Fall ist allerdings die Kätzin die Dominanzbeule ;).
Im übrigen war bei uns der Grund für die Unstimmigkeiten keinesfalls überschießende Hormone ... sowohl unser Trio-Zugang Anfang 2011 als auch der Duett-Zugang im Sommer 2013 zog bereits frühkastriert bei uns ein!

P.S.:
und klar geht Kater-Katze auch häufig gut ... unsere Züchterin (eine Gute!) vermittelt auch gemischte Duos ... und es läuft in der Mehrzahl gut und selten schlecht ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Syrchalis

Syrchalis

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2016
Beiträge
69
Ort
Südhessen
  • #36
P.S.:
und klar geht Kater-Katze auch häufig gut ... unsere Züchterin (eine Gute!) vermittelt auch gemischte Duos ... und es läuft in der Mehrzahl gut und selten schlecht ...
Das freut mich zu hören. Bei Renate haben sich alle Katzen auch gut verstanden und sie war sehr zuversichtlich dass sie sich verstehen werden.

Es ist nicht so als ob ich das nicht gut überdacht hätte und mir die Mädels nicht genau angeschaut habe. Leider hat der kleine Merlin mich relativ schnell begeistert als er in dem Besteckkörbchen eingeschlafen ist und später mit mir gespielt hat als er wieder wach war.

Inola ist auch von der Sorte die beim Raufen dabei sein will, zumindest von dem was ich gesehen habe.

Eigentlich wollte ich hier nix mehr schreiben ... denn warum fragt Frau denn vorab nach Rat, wenn man den dann gepflegt in den Wind schlägt :confused:.
Zwar habe ich den Rat nicht verfolgt, aber ihr habt mich skeptisch gemacht, dafür gesorgt dass ich die Züchterin mehrmals gefragt habe und das ich die Entscheidung "einfach so" sondern gut überlegt treffe und wenns Probleme gibt ich mich nicht wundere. Also hatte euer Rat doch einen großen Einfluss auf mein Verhalten.

P.S.: Mann, nicht Frau. Vielleicht bin ich deshalb so stur? :D
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #37
Hallo nochmal,

Nachdem die Entscheidung ja nun gefallen ist, möchte ich dir aber gerne noch den Tipp geben, die beiden gut im Auge zu behalten und wenn nötig schnell einen gleichaltrigen Kater einziehen zu lassen, nicht dass die beiden sich mal richtig fetzen und sich dann gar nicht mehr verstehen, bzw. langwierig zusammengeführt werden müssen. In einem Rudel teilt es sich ja auf, wenn jeder mal angerauft wird, aber wenn die 2 nur zu zweit sind, kann es schon mal stressig für die Katze werden.

Ansonsten wünsche ich dir ganz viel Freude mit den beiden und hoffe, dass du uns mal Fotos zeigst, wenn sie eingezogen sind :)
 
Syrchalis

Syrchalis

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2016
Beiträge
69
Ort
Südhessen
  • #38
Danke, ich werde sicher Fotos posten wenn sie da sind, das dauert aber noch bis Ende April.

Falls es nicht gut geht mit den beiden zusammen dann werde ich nochmal um Rat fragen und natürlich auch mit der Züchterin reden um eine gute Lösung zu finden. So pessimistisch will ich aber nicht sein, sondern ich gehe davon aus dass alles gut läuft.

Jedenfalls freue ich mich schon tierisch aufs Einkaufen was nun folgt. Ich spare schon lange auf die Katzen und ihre Einrichtung, das heißt ich kann jetzt relativ ungehemmt shoppen gehen. Das ganze wird dann nur noch getopt wenn die beiden Fellknäule hier einziehen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #39
Nach meiner Erfahrung wird es anfangs keine Probleme geben, „interessant“ wird es, wenn der Kater 1,5-2 Jahre ist. Aber bis dahin können sich ja auch Lebenssituationen schon komplett verändert haben.
 
T

TaylorMax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
189
Ort
Hamburg
  • #40
Ich muss einmal nachfragen: Es waren 48 (achtundvierzig) Katzen bei der Züchterin? Sind das normale Verhältnisse für eine Zucht?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Z
Antworten
19
Aufrufe
3K
Z
Syrchalis
Antworten
41
Aufrufe
10K
Nicht registriert
N
Mermaid
Antworten
12
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Nonsequitur
P
Antworten
28
Aufrufe
12K
Pepper71
P
G
2 3
Antworten
51
Aufrufe
35K
erolennah
erolennah

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben