Zweifel beim einziehen

Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #21
Wissen wir, deswegen lassen wir ihn ja auch mehr als 2 Monate vor der Geschlechtsreife kastrieren :) aktuell ist er 5 Monate alt, geschlechtsreif aber erst ca. ab dem 8. bis 10. Monat.
Huhu,

Ich schicke dir nachher gerne ein paar Studien zum Thema frühkastration. Vlt ändert das eure Sichtweise ein wenig :)
Schön, dass ihr euch kümmert! Bitte denke daran, auch auf fiv und felv testen zu lassen.
Ich finde es toll, wie offen und kritikfähig ihr seid.
 
Werbung:
K

Kasy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
8
  • #22
Das 2. war dann leider kein Missverständnis. Genau deine Beschreibung verbinde ich mit unseriöser Anschaffung. Also ein angebliches BKH-Kitten ohne Stammbaum und somit ohne Vereinszugehörigkeit und Vorsorgeuntersuchungen der Elterntiere und dann leider noch ohne kompletten Impfschutz, weil man genau dann plötzlich umzieht. Ich dachte, dass die Erfahrung mit dem ersten Kitten, das ja sogar einen Gendefekt hat, dazu führt, dass ihr beim nächsten möglichst auf eine gute Gesundheitsvorsorge achtet.

Hmm... also das mit dem Stammbaum haben wir auch angemerkt bei ihr. Aber ein Gentest wurde gemacht und die gesundheitlichen Befunde hat sie uns schrifltich bestätigt. Also wegen der Gesundheitsvorsorge mache ich mir abgesehen von der fehlenden Zweitimpfung keine allzu großen Sorgen. Sicherheitshalber schaut morgen ja nochmal der Tierarzt nach ihr.

Uns wäre ein Kitten aus dem Tierheim auch lieber gewesen... Aber jetzt haben wir die kleine nun mal mitgenommen denn sie war schon auf der Welt und brauchte ein Zuhause. Das geht gerade etwas am Thema vorbei... Also nochmal zurück zum kennenlernen-Thema: Räumlichkeiten überhaupt nicht trennen also?
 
K

Kasy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
8
  • #23
Huhu,

Ich schicke dir nachher gerne ein paar Studien zum Thema frühkastration. Vlt ändert das eure Sichtweise ein wenig :)
Schön, dass ihr euch kümmert! Bitte denke daran, auch auf fiv und felv testen zu lassen.
Ich finde es toll, wie offen und kritikfähig ihr seid.
Danke, sehr gerne!! Bin gespannt was sich so zur Frühkastration findet :)
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.336
Ort
Berlin
  • #24
Wissen wir, deswegen lassen wir ihn ja auch mehr als 2 Monate vor der Geschlechtsreife kastrieren :) aktuell ist er 5 Monate alt, geschlechtsreif aber erst ca. ab dem 8. bis 10. Monat.

Er ist erst ab dem 8. Monat geschlechtsreif? Wer sagt denn sowas? Zahlt Dir der, der den Mist erzählt, am Ende die Kosten für Trächtigkeit Deiner Katze, eventuelle Notsectio und Aufzucht der Kitten?

Meine zwei wussten jedenfalls nicht, dass sie mit 15/16 Wochen noch nicht potent sein dürfen und haben sich einfach drüber hinweg gesetzt. Die Schlingel.
Tari wurde mit 12 Wochen in der Türkei kastriert.
Und all die schwangeren Kittenkatzen haben da wohl auch nicht richtig zugehört.
 
K

Kasy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
8
  • #25
Er ist erst ab dem 8. Monat geschlechtsreif? Wer sagt denn sowas? Zahlt Dir der, der den Mist erzählt, am Ende die Kosten für Trächtigkeit Deiner Katze, eventuelle Notsectio und Aufzucht der Kitten?

Meine zwei wussten jedenfalls nicht, dass sie mit 15/16 Wochen noch nicht potent sein dürfen und haben sich einfach drüber hinweg gesetzt. Die Schlingel.
Tari wurde mit 12 Wochen in der Türkei kastriert.
Und all die schwangeren Kittenkatzen haben da wohl auch nicht richtig zugehört.
Wir machen doch einen Termin zur Kastration. Früher als morgen geht es nun mal nicht. Selbst wenn er früher geschlechtsreif ist, können wir nicht mehr machen gerade. Früher hat es sich einfach nicht ergeben und dagür können wir es aber bei dem Kätzchen richtig machen. Kein Grund, jemanden so zynisch anzugreifen, wow... also Nayl hat mir so viel positives von diesem Forum erzählt... irgendwie sind hier mehr gemeine/zynische Kommentare als ich dachte... schade... dafür sind halt einige super lieb aber schlecht fühl ich mich jetzt trotzdem. Ich klinke mich mal aus. Nayl antwortet dann sobald er Zeit hat. Und die Studien schau ich mir übrigens auch noch an, da bin ich gespannt drauf :)
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.053
Ort
Tharandter Wald
  • #26
@Polayuki ist eine der viele Pflegestellen hier im Forum. Wenn ich mich recht entsinne waren da letztes Jahr 2 von 4 oder 5 Katerchen mit 16 Wochen frühreif.
Ihr seid da mit der Kastra keineswegs safe.

….
Ich finde es toll, wie offen und kritikfähig ihr seid.
Naja, bisher hat sich das auf reine Lippenbekenntnisse beschränkt, die zumindest beim Zweitkitten dann doch wieder nur gestört haben. Hauptsache BKH, Gesundheit egal. Passt mit HCM oä auch besser zum Aktivitätslevel des Knickohrs, wenn dessen OCD erstmal akut wird.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.336
Ort
Berlin
  • #27
Ja, Ihr geht jetzt zur Kastra. Gut. Er ist aber bereits 5 Monate alt und kann theoretisch noch 6 Wochen scharf schießen, sie ist unkastriert...
So zynisch fand ich mich darum gar nicht. Und mich würde wirklich interessieren, wer Euch gesagt hat, dass er erst mit 8-10 Monaten potent sein wird.
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
117
  • #28
Hmm... also das mit dem Stammbaum haben wir auch angemerkt bei ihr. Aber ein Gentest wurde gemacht und die gesundheitlichen Befunde hat sie uns schrifltich bestätigt. Also wegen der Gesundheitsvorsorge mache ich mir abgesehen von der fehlenden Zweitimpfung keine allzu großen Sorgen. Sicherheitshalber schaut morgen ja nochmal der Tierarzt nach ihr.
Also ein einzelner Gentest ist jetzt nicht so aussagekräftig. Bei einem guten Züchter werden alle Elterntiere und deren Vorfahren auf verschiedene Krankheiten jährlich getestet und diese Nachweise alle vorgelegt bzw. in Kopie mitgegeben. Viele Krankheiten kann man nicht ertesten, sondern die genetische Disposition nur darüber erkennen, dass es bei den Vorfahren vorkam bzw. eben nicht vorkam. Aber das ist ein komplexes Thema, in das man sich einlesen muss. Da kennen sich hier auch viele andere besser aus, als ich.
Ich wollte nur betonen, dass diese Vorsorge wichtig ist und man darauf achten sollte, wenn man eine Rassekatze beim Züchter holt, und dass man zum Wohl der Tiere keine Vermehrer unterstützen sollte.

Uns wäre ein Kitten aus dem Tierheim auch lieber gewesen... Aber jetzt haben wir die kleine nun mal mitgenommen denn sie war schon auf der Welt und brauchte ein Zuhause. Das geht gerade etwas am Thema vorbei... Also nochmal zurück zum kennenlernen-Thema: Räumlichkeiten überhaupt nicht trennen also?
Ja, zum Thema. Ich würde sie nicht räumlich trennen, das hindert das Kennelernen. Also eigentlich hätte ich sie schon getrennt, da beide nicht komplett geimpft...aber nun waren sie ja schon recht häufig zusammen...
Das, was Nayl über das Verhalten des Katers geschrieben hatte, klang sehr sozial und spielfreudig. Es ist aber problematisch, wenn er sich so sehr auf die Kleine stürzt und Katerraufen machen will und sie das nur unangenehm findet. Hat sie Rückzugsorte?
Ich denke aber auch, dass ihr da bisher sehr früh eingeschritten seid. Irgendwo schrieb Nayl, dass ihr Körperkontakt unterbindet. Das ist natürlich nicht so gut. Sie müssen sich da auch etwas untereinander verständigen. Lässt er ab, wenn sie faucht? Können beide in Ruhe nebeneinander fressen? Können beide nebeneinander spielen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #29
Huhu,

also hier mal die versprochenen Infos bzgl Frühkastrationen.
Wäre schön, wenn ihr mal alles durchlest und euch das durch den Kopf gehen lasst. TÄ sind oft keine fans von Frühkastrationen (obwohl Kaninchen kastrieren geht ja auch), aber sie müssen ja auch nicht damit Leben, falls es zum Unfall bei euch kommt. Und wenn euer Kater eure Katze doch noch deckt, dann müsstet ihr trotz Trächtigkeit kastrieren. Kein schöner Gedanke oder?

https://www.fve.org/cms/wp-content/uploads/FVE-position-early-neutering-cats.pdf
Association between Ovarihysterectomy and Feline Mammary Carcinoma | Request PDF (die Studie habe ich auch auf dem computer und kann sie euch zuschicken, wenn euch das Abstract nicht reicht)
Studie1 und 2 zur Frühkastration
Frühkastration der Katze

Viel Spaß beim Lesen! :)

Und ja, der Ton ist hier oft rauer. Viele von uns sind aktiv im Tierschutz unterwegs und kämpfen täglich mit vielen Missständen. Aber dennoch wirst du hier viele wertvolle Tipps finden. Versuch dich ein wenig hier drauf einzulassen. Ihr habt Fehler gemacht und dessen bist du dir bewusst. Deshalb musst du hier mit einigen Aussagen rechnen. Ging vielen von uns so. Man kann nur lernen ;)

lg
 
L

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
447
  • #30
Dann werde ich mich da mal schlau machen und mit dem Tierarzt sprechen, was er dazu sagt. Ich meine, das hatten wir ohnehin vor, aber es stand für uns einfach fest, den Kater zu kastrieren. Dass er danach noch 6 Wochen geschlechtsreif ist, wissen wir. D.h. vom Timing her würde es ja passen, weil er bis dahin ca. 7 Monate alt ist.


Die Katzenmami kümmert sich sehr liebevoll um ihre Kitten, so viel weiß ich. Ich bin mir allerdings auch sicher, dass sie selbst auch einiges falsch gemacht hat. Aber hätte ich wegen ihrer Fehler das Kätzchen nicht nehmen sollen? Ich fand den Gedanken einfach schrecklich, dass sie einen Umzug mitmachen soll, um danach wer weiß wohin abgegeben zu werden.



Soweit ich weiß schon. Werde beim Tierarzt am Freitag aber mal auf Nummer sicher gehen.

Ich möchte nur nochmal erwähnen, dass wir unseren kleinen erst vor einem Monat geholt haben und wir damals sehr unerfahren waren. Und auch, wenn wir uns wie verrückt durch alles mögliche durchgelesen und dazugelernt haben, so machen wir alles noch lange nicht perfekt. Aber wir hoffen, mehr und mehr dazuzulernen, ohne dass wir für die Dinge, die wir auf dem Weg dahin falsch machen verurteilt werden. Sagt uns doch einfach, wie es richtig wäre und warum unser getanes so schlimm ist. Ich würde das gern nachvollziehen können. :) Warum war es nun falsch, die kleine von der Bekannten zu nehmen? Klar, es geht immer besser (mit Tierheim, seriöserer Kontrolle etc) aber hätte ich bzw. wir da nein sagen sollen? Haben einfach nur an das arme Kitten und an unseren einsamen Kater daheim gedacht, mehr nicht.
Wenn diejenige, von der ihr jetzt das Kitten bekommt, auf der Stelle ihre Katze kastriert bzw. sie irgendwohin abgibt, wo sie sofort kastriert wird (genauso wie alle anderen ihrer Kitten) und sofern ihr keinen Cent für das Kitten bezahlt habt, ok. Ansonsten sind halt mal wieder die Tierheimkitten die Dummen, denn die sind auch arm, haben jetzt keinen Platz, weil jemand vermehrt hat, Abnehmer gefunden hat und ggf. einfach so weitermacht. Sorry für meine kurze Zündschnur, aber solche Diskussionen werden hier tagtäglich geführt - irgendwann ist man es leid. Die Blöden sind dann immer die Leute im Tierschutz, die halt dann gucken können, wie sie mit allen Tieren, die über bleiben, zurecht kommen.

Und die Aussage, Kater würden mit 8 bis 10 Monaten geschlechtsreif ... ist ... interessant ... Hoffentlich kam das nicht von einem Tierarzt. Wenn doch, nehmt schnell Reißaus und sucht euch einen kompetenten.
 
N

Nayl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2021
Beiträge
11
  • #31
Servus nochmal und vielen Dank für die zahlreiche Beteiligung. Ich habe alle eure Beiträge durchgelesen und werde mir jeden davon zu Herzen nehmen. Wir sind noch unerfahren, machen unsere Fortschritte und ich bin froh, dass Ihr alle uns Tipps gebt, wie wir es besser machen können.

Ich möchte noch einmal auf das eigentliche Thema zurück kommen und die dazugehörigen Fragen beantworten.
Nun muss ich dir aber auch leider mitteilen, dass die Konstellation eher suboptimal ist.
Kater sind Raufbolde, Kätzchen spielen gerne fangen und verstecken.

Im anderen Thread wurde dir schon die Faustregel bei Zusammenführungen erklärt:
Gleiches Alter, gleicher Charakter und gleiches Geschlecht.

Wäre es möglich, das Kätzchen wieder zurückzugeben und einen Kater gleichen Alters zu holen?
Wir waren dessen nicht bewusst, dass die Combi nicht funktioniert. Uns wurde mehrmals gesagt, dass zwei Kater dazu neigen würden, sich zu streiten und Dominanzkämpfe auszutragen. Naja... für diesen schlechten Rat bekommen wir aktuell die Quittung...

Unser Kater spielt halt auf alle möglichen Arten, verstecken, jagen und sehr viel am catchen. Das letztere ist wohl genau das was der Katze nicht passt.

Die Katze ist vom verhalten her sehr gleich , nur ohne das Catchen. Ihre Motorik funktioniert noch nicht so flüssig und schnell wie bei unserem halbwüchsigen.
Ich habe den anderen Thread auch gelesen. Was wurde denn aus dem Plan, einen Kumpel aus dem Tierheim zu holen? Da hätte man euch auch beraten können, denn diese Kombi klingt jetzt nicht so gut.
Es liest sich auch leider so, dass das neue Kitten ebenfalls aus keiner seriösen Quelle stammt. Kein richtiger Züchter gibt ein nur angeimpftes Kitten ab. Schade, dass ihr euch da nicht weiter eingelesen und informiert habt.

Euer Kater scheint aber sehr begeistert von kätzischer Gesellschaft. Nach deiner Beschreibung ist er sehr friedlich (kein fauchen/knurren) und möchte spielen. Dass er sie mobbt, denke ich nicht. Er spielt einfach nur katermäßig. Und sie findet das anscheinend eher unangenehm. Das Trennen und mehrmalige Zusammenführen halte ich für kontraproduktiv. Denn so können sie sich nicht aneinander gewöhnen und die Zusammenführung startet immer wieder neu. Zudem hat es so für euren Kater noch mehr den Charakter davon, dass das Kätzchen sein "besonderes Spielzeug" ist, das nur manchmal ausgepackt wird und dann heftig bespielt werden muss.
Zu den Kommunikationsschwierigkeiten aufgrund der Deformierungen kann ich leider nichts sagen.
Generell denke ich aber, dass beide eher einen gleichgeschlechtlichen Partner bräuchten.

Unsere Entscheidung ist nicht von jetzt auf gleich gefallen.
Die Tierheime in unserer Gegend (2 Heime und mehrere Schutzvereine) haben leider keine Kitten im Alter von unserem Kater. Und die wenigen haben Krankheiten mit denen wir leider nicht wissen, wie wir damit umgehen sollen. Klingt wie eine Ausrede, aber das war der Grund warum wir abgewartet hatten, bis dann unsere Bekannte auf uns zukam.

Kurz gesagt, wir haben uns wirklich bemüht dafür und lange gesucht. Die Prinzessin die wir jetzt haben, war ja fast geschenkt und haben sie sehr spontan aufgenommen. Über ihren Hintergrund wurde ja jetzt lang genug diskutiert.

Was waren denn das für andere Katzen und wo befinden die sich jetzt? Nur zum Verständnis, weil mir keine Situation einfällt, in der man Katzen einander bekannt macht, wenn sie nicht dauerhaft im Haushalt einziehen.
Wir waren 1 Woche wieder in der Stadt von unserer Familie. Dort haben wir eine ganze Etage für uns. Bei meinen Eltern leben insgesamt 2 Katzen und 1 Kater. Kater und eine Katze sind weit aus älter. Die Katze wollte rein garnichts mit unserem kleinen zutun haben, das selbe auch mit der jüngeren Variante (1 Jahr alt). Die waren eher nach dem Motto "leben und leben lassen". Der Kater hingegen war viel interessierter , zu unserem überraschen, da er sich eigentlich für nichts interessiert und die 2 Katzen schon immer ignoriert hatte.

Es ist nicht ungewöhnlich, das sich die Katzen nach dieser kurzen Zeit immer noch anfauchen, beziehungsweise der Neuzugang das tut. Sie hat sich noch nicht eingelebt, das wird noch einige Zeit dauern.
Immer wieder trennen halte ich auch für kontraproduktiv. Wie schon geschrieben, startet die Zusammenführung jedes Mal neu.

Und Kater und Katzen spielen nun mal unterschiedliche Spiele. Das kann gut gehen, kann aber auch zu einem Problem werden, das weiß man vorher nicht.

Auf jeden Fall ist die Eingewöhnung noch längst nicht abgeschlossen.
Was ihr machen könnt? Eigendlich nichts, das müssen die beiden unter sich ausmachen. Wenn es allerdings so schlimm wird, das eine ernste Verletzungsgefahr besteht, würde ich die Kätzin wieder zurück bringen, dann paßt die Konstellation einfach nicht. Auch das kommt vor.

Es ist fast so als würde es so weiter laufen...
Sie faucht noch immer laut stark, auch knurrt sie wenn sie Ihn bemerkt.

Ich hoffe einfach, du hast nicht vor, deine Katze später zu verpaaren. In dem anderen Thread habe ich auch gelesen, dass du nach einem Kitten aus dem Tierschutz Ausschau halten wolltest - um ihm ein schönes Leben zu bieten-. Was ist aus der Idee geworden und warum wurde sie verworfen? Mit einer Impfung ist deine Kleine ja mit Sicherheit nicht aus dem Tierschutz. Ja, es ist einfacher, auf Ebay, in wenigen Minuten ein Kätzchen auszusuchen, als aus dem Tierheim zu adoptieren. Ich behaupte aber mal, dass 99,9% der Anzeigen mit Kitten unseriös sind.
Man findet zudem auch viele Anzeigen, wo unkastrierte Jungspunde ihr Heim verlassen müssen, weil sie sich untereinander nicht mehr verstehen. Die Lösung ist in den meisten Fällen so einfach. Alle Katzen gehören vor dem eintreten der Geschlechtsreife kastriert!

Absolut nicht! Das hat aber meine Freundin euch ja aufgeklärt. Wir sind weder Züchter noch Vermehrer. Sowas steht auch nicht in unserer Planung.

Ja, zum Thema. Ich würde sie nicht räumlich trennen, das hindert das Kennelernen. Also eigentlich hätte ich sie schon getrennt, da beide nicht komplett geimpft...aber nun waren sie ja schon recht häufig zusammen...
Das, was Nayl über das Verhalten des Katers geschrieben hatte, klang sehr sozial und spielfreudig. Es ist aber problematisch, wenn er sich so sehr auf die Kleine stürzt und Katerraufen machen will und sie das nur unangenehm findet. Hat sie Rückzugsorte?
Ich denke aber auch, dass ihr da bisher sehr früh eingeschritten seid. Irgendwo schrieb Nayl, dass ihr Körperkontakt unterbindet. Das ist natürlich nicht so gut. Sie müssen sich da auch etwas untereinander verständigen. Lässt er ab, wenn sie faucht? Können beide in Ruhe nebeneinander fressen? Können beide nebeneinander spielen?

Danke für die genauerern Fragen, vielleicht hilft es etwas wenn wir mehr darüber sprechen und den zwei helfen, ein geschwisterliches Leben zu führen.
Wie erwähnt, faucht sie nach wie vor. Er nicht, außer wir spielen und er bekommt das mit. Gibt viele Situationen wo sie nebeneinander sitzen und auf das Ziel achten. Niemand tut etwas und beide sind auf die Maus an der Schnur konzentriert. Abwechselnd fangen sie diese und lassen sich genug platz. (Normal spielen wir getrennt, doch es gab Momente, da wurden beide aufmerksam).
Wenn der Kater gelangweilt ist, springt er die Katze an und wir lassen die machen. Auch wenn die Katze sich wehrt und wegläuft. Manchmal verfolgt er Sie, manchmal nicht. In 95% der fällen lässt er sie in Ruhe sobald sie faucht! In den anderen fällen drängt er sich Ihr auf. Sobald es arg eskaliert, gehen wir dazwischen. Wir haben da zu viel Angst vor einer Verletzungsgefahr... Aber grundsätzlich mischen wir uns nicht ein.

In einigen Fällen können wir nicht anders als eingreifen! Es ist nach unserem Empfinden einfach viel zu heftig/wild, wie er die Sache angeht. Er umklammert sie und versucht sie zu beißen. Die Katze jault sehr sehr laut und wehrt sich mit allem, läuft weg , wird gejagt und geht so weiter bis wir die trennen ( was wir inerhalb von Sekunden auch erledigen).

Beim Essen gibt es auch garkeine probleme! Wir stellen den Napf mit jedem Mal näher zueinander. Es sind nur noch ~10cm abstand und beide essen friedlich. Der Kater ist so lieb und "vergräbt" Ihr essen gleich noch mit :). (Er hat die Angewohnheit, nach dem Essen die Napfschale unter Luft zu vergraben :D Sieht aus, als hätte er einen Putzfetisch haha.) Außerdem geht sie trotz eigenem Katzenklo immer auf seines und trinkt von seinem, statt von ihrem Trinknapf. Das ist schonmal ein gutes Zeichen, denke ich.
Beim Spielen sind beide tatsächlich aufs Spielen konzentriert, bis der Kater halt ran geht. Die meiste Zeit funktioniert also die Koexistenz, bis einer von beiden gezielt auf den anderen zugeht und ein Streit ausbricht.
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.508
  • #32
Katzen unterscheiden nicht zwischen meins und deins in Bezug auf Näpfe und Katzenklo ;)
Aber eigendlich klingt das schon sehr vielversprechend. Ich hoffe, die Kätzin lernt, sich noch besser durchzusetzen, denn der Kater wird immer in der Art von Katern spielen und da sind manche wirklich penetrant ruppig. Das kann man auch nicht "wegerziehen".
 
N

Nayl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2021
Beiträge
11
  • #33
Katzen unterscheiden nicht zwischen meins und deins in Bezug auf Näpfe und Katzenklo ;)
Aber eigendlich klingt das schon sehr vielversprechend. Ich hoffe, die Kätzin lernt, sich noch besser durchzusetzen, denn der Kater wird immer in der Art von Katern spielen und da sind manche wirklich penetrant ruppig. Das kann man auch nicht "wegerziehen".
Danke für die schnelle antwort!

Gibt es da was wir machen können? Ich denke die Körpergröße macht hier viel aus. Die ist ja noch ganz langsam und schläft sehr viel am Tag da sie noch recht jung ist.

Sollten wir eingreifen? Irgendwas tun wenn einer faucht? Dazwischen gehen wenn er die anspringt? (Was fast immer der fall ist)

Wir haben auch sachen gelesen wie "Vanillepuding pulver" nutzen um die Gerüche zu neutralisieren.
Oder Geruchsstecker was eine beruhigende Wirkung hat.

Bin nicht wirklich von irgend einer dieser Ideen angetan. Aber vielleicht hat einer Erfahrung mit soetwas?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #34
Bloß kein Vanillepuddingpulver :O
Höchstens beide mit von dir getragenen tshirts oder so abrubbeln.
Aber der Geruch wird egal sein, bei kitten ist die Vergesellschaftung kein Problem. Das Problem ist, dass der Kater kräftiger und raufiger ist und endlich spielen möchte. Lastet ihn viel aus.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.508
  • #35
Sehe ich auch so.
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
117
  • #36
Dass sie nebeneinander essen und spielen können, klingt ja schon ganz gut. Mit der Zeit werden sie sich auch immer mehr aneinander gewöhnen. Das Problem heftiges Raufen durch den Kater bleibt aber bestehen. Es ist gut, dass sie deutlich macht, was sie nicht mag und er dann oft ablässt. Wenn es zu arg ist, hilft natürlich kurzes eingreifen. Kater sind halt oft ruppiger und brauchen diese Art von Spiel; jagen und raufen. Ich habe 2 junge Kater und hier klingt es mehrmals täglich, als würde eine Elefantenherde durchs Haus rennen. Ich werde da auch schnell nervös bei meinen, kann aber mittlerweile gut einschätzen, was Spiel ist und wem es da gerade zu viel/nervig wird, weil er müde ist. Fauchen und Knurren hatten wir bisher zum Glück nicht (naja, einen Tag Brummen vom Bestandskater beim ersten Zusammentreffen).
Ihr müsst den Kater jetzt viel bespielen und auslasten, damit er das nicht so an ihr rauslässt. Und ihr solltet wirklich überdenken, ob es nicht ein weiterer Kater entzerren könnte. So hätte er einen echten Raufekumpel und sie nicht so einen Stress. Und ihr natürlich auch weniger Stress.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
  • #37
@Nayl , so, hier gab es zuerst mal, ne kräftige Verbalkloppe 😁....aber, wer mit Kritik umgehen kann, der ist hier gut aufgehoben.
Ich sage auch immer, leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.😄

Wer hat dir denn zu einer Katze als Spielgefährten geraten?
Als ich las, dass dir geraten wurde "gleiches Geschlecht", war ich auch sauer, dass du jetzt mit ner Katze ankommst.
Passiert hier leider häufiger. Es werden Ratschläge gegeben....User macht das Gegenteil, und, taucht dann wieder auf, wenn Kacke am Dampfen ist....da kann man als Fori schon mal genervt reagieren.🤷🏻‍♀️
Und deswegen, halte ich hier noch mal schriftlich fest:
Es kann funktionieren, muss aber nicht, deshalb solltet ihr bei dieser Combi immer im Hinterkopf behalten: Eventuell Drittkatze als Pusher zwischen den Beiden.

Amy faucht hier Sheldon auch mal an, wenn sie keinen Bock zum raufen hat. Dann zieht Sheldon zwar ne Schnute, lässt sie jedoch in Ruhe und zieht von Dannen.... meistens in den Garten, zum Streuner stalken...das sind in dem Fall seine Drittkatzen.... zumindest glaube ich das mittlerweile.🤔

Ich würde deine Beiden einfach machen lassen. Dieses ständige Zusammen und Auseinander, der Hick Hack ist auch nicht gut für die Beiden. Wie sollen sie sich da aneinander gewöhnen? Sollte Kater zu grob werden, dann lenkt ihn ab...z.Bsp. Angelspiele...auspowern.
Schliesslich handelt es sich hier um Kitten und keine ausgewachsenen Exemplare.

Frühzeitig kastrieren, das ist auch so ein Thema. Hier wollte mit viereinhalb Monaten Brüderchen auch Schwesterchen besteigen....ich stand schneller beim TA als du .... Kastration...sagen kannst.

Und, ich greife hier auch noch einmal das Thema "Vermehrer" auf, für stille Mitlesende....und, ja, leider kommt deine BKH wieder von einem.
Wenn man eine Katze möchte dann gibt es zwei Möglichkeiten: Seriöser Züchter mit Zuchtverband oder Tierheim.
Ich werde nie und nimmer verstehen, was darán so schwierig ist.
Und ja...wir, die Katzen päppeln, Streuner aufgreifen, Zuhause für Streuner suchen...es geht einfach nicht in unser Hirn rein...dieses: "Ich brauch ne Katze, sofort, scheiss drauf ob die vom Nachbarn deren Katze grad geworfen hat oder bei Ebay-Anzeigen steht".
Wisst ihr, ihr alle seht doch die Reportagen über illegalen Welpenhandel....beim Nachbarn Kitten holen, oder über Ebay-Anzeigen...da könnt ihr auch gleich nach Bulgarien fahren und ein Kitten aus dem Kofferaum eines Autos kaufen...ist nix Anderes.🤷🏻‍♀️

Überlegt mal...wenn jeder, der eine Katze möchte, nur beim seriösen Züchter kauft, oder im TH adoptiert...dann könnte man diesen Vermehrern endlich mal das Handwerk legen und es bliebe vielen Katzen, sehr viel Leid erspart.

Stellt doch einfach mal, das eigene Bedürfniss hinten an, und denkt mal ein bisschen weiter....
 
K

Kasy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
8
  • #38
Huhu,

also hier mal die versprochenen Infos bzgl Frühkastrationen.
Wäre schön, wenn ihr mal alles durchlest und euch das durch den Kopf gehen lasst. TÄ sind oft keine fans von Frühkastrationen (obwohl Kaninchen kastrieren geht ja auch), aber sie müssen ja auch nicht damit Leben, falls es zum Unfall bei euch kommt. Und wenn euer Kater eure Katze doch noch deckt, dann müsstet ihr trotz Trächtigkeit kastrieren. Kein schöner Gedanke oder?

https://www.fve.org/cms/wp-content/uploads/FVE-position-early-neutering-cats.pdf
Association between Ovarihysterectomy and Feline Mammary Carcinoma | Request PDF (die Studie habe ich auch auf dem computer und kann sie euch zuschicken, wenn euch das Abstract nicht reicht)
Studie1 und 2 zur Frühkastration
Frühkastration der Katze

Viel Spaß beim Lesen! :)

Und ja, der Ton ist hier oft rauer. Viele von uns sind aktiv im Tierschutz unterwegs und kämpfen täglich mit vielen Missständen. Aber dennoch wirst du hier viele wertvolle Tipps finden. Versuch dich ein wenig hier drauf einzulassen. Ihr habt Fehler gemacht und dessen bist du dir bewusst. Deshalb musst du hier mit einigen Aussagen rechnen. Ging vielen von uns so. Man kann nur lernen ;)

lg
Danke die vielmals
@Nayl , so, hier gab es zuerst mal, ne kräftige Verbalkloppe 😁....aber, wer mit Kritik umgehen kann, der ist hier gut aufgehoben.
Ich sage auch immer, leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.😄

Wer hat dir denn zu einer Katze als Spielgefährten geraten?
Als ich las, dass dir geraten wurde "gleiches Geschlecht", war ich auch sauer, dass du jetzt mit ner Katze ankommst.
Passiert hier leider häufiger. Es werden Ratschläge gegeben....User macht das Gegenteil, und, taucht dann wieder auf, wenn Kacke am Dampfen ist....da kann man als Fori schon mal genervt reagieren.🤷🏻‍♀️
Und deswegen, halte ich hier noch mal schriftlich fest:
Es kann funktionieren, muss aber nicht, deshalb solltet ihr bei dieser Combi immer im Hinterkopf behalten: Eventuell Drittkatze als Pusher zwischen den Beiden.

Amy faucht hier Sheldon auch mal an, wenn sie keinen Bock zum raufen hat. Dann zieht Sheldon zwar ne Schnute, lässt sie jedoch in Ruhe und zieht von Dannen.... meistens in den Garten, zum Streuner stalken...das sind in dem Fall seine Drittkatzen.... zumindest glaube ich das mittlerweile.🤔

Ich würde deine Beiden einfach machen lassen. Dieses ständige Zusammen und Auseinander, der Hick Hack ist auch nicht gut für die Beiden. Wie sollen sie sich da aneinander gewöhnen? Sollte Kater zu grob werden, dann lenkt ihn ab...z.Bsp. Angelspiele...auspowern.
Schliesslich handelt es sich hier um Kitten und keine ausgewachsenen Exemplare.

Frühzeitig kastrieren, das ist auch so ein Thema. Hier wollte mit viereinhalb Monaten Brüderchen auch Schwesterchen besteigen....ich stand schneller beim TA als du .... Kastration...sagen kannst.

Und, ich greife hier auch noch einmal das Thema "Vermehrer" auf, für stille Mitlesende....und, ja, leider kommt deine BKH wieder von einem.
Wenn man eine Katze möchte dann gibt es zwei Möglichkeiten: Seriöser Züchter mit Zuchtverband oder Tierheim.
Ich werde nie und nimmer verstehen, was darán so schwierig ist.
Und ja...wir, die Katzen päppeln, Streuner aufgreifen, Zuhause für Streuner suchen...es geht einfach nicht in unser Hirn rein...dieses: "Ich brauch ne Katze, sofort, scheiss drauf ob die vom Nachbarn deren Katze grad geworfen hat oder bei Ebay-Anzeigen steht".
Wisst ihr, ihr alle seht doch die Reportagen über illegalen Welpenhandel....beim Nachbarn Kitten holen, oder über Ebay-Anzeigen...da könnt ihr auch gleich nach Bulgarien fahren und ein Kitten aus dem Kofferaum eines Autos kaufen...ist nix Anderes.🤷🏻‍♀️

Überlegt mal...wenn jeder, der eine Katze möchte, nur beim seriösen Züchter kauft, oder im TH adoptiert...dann könnte man diesen Vermehrern endlich mal das Handwerk legen und es bliebe vielen Katzen, sehr viel Leid erspart.

Stellt doch einfach mal, das eigene Bedürfniss hinten an, und denkt mal ein bisschen weiter....
Eigentlich wollte ich mich ja ausklinken aber das muss gesagt werden: sehr sehr schön und informativ geschrieben. Danke, dass du und generell ihr alle euch die Zeit nehmt <3

und auch danke, an alle Tierfreunde und Helfer, die so tolle Arbeit leisten. Das ist inspirierend und regt einen wirklich zum Nachdenken & Handeln an. Ihr habt meinen größten Respekt. <3
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
  • #39
Danke die vielmals

Eigentlich wollte ich mich ja ausklinken aber das muss gesagt werden: sehr sehr schön und informativ geschrieben. Danke, dass du und generell ihr alle euch die Zeit nehmt <3

und auch danke, an alle Tierfreunde und Helfer, die so tolle Arbeit leisten. Das ist inspirierend und regt einen wirklich zum Nachdenken & Handeln an. Ihr habt meinen größten Respekt. <3
Ausklinken? Nö...wir wollen hier keinen vertreiben...wie, gesagt, wer mit Kritik umgehen kann ist hier bestens aufgehoben. Wir möchten schliesslich nur zum Nachdenken anregen....und, dann passiert es auch mal bei speziellen Themen, dass wir uns auch untereinander kloppen und, die Krallen ausfahren....in der Regel vertragen wir uns aber auch wieder.😁

Ich hoffe, dass wir euch helfen konnten und können. Deswegen würde ich mich freuen, wenn ihr weiter berichtet. Ist doch schade, wenn man eine Geschichte anfängt, aber, nicht zu Ende lesen kann und nicht weiss, wie es ausgeht.😄
 
K

Kasy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
8
  • #40
Ausklinken? Nö...wir wollen hier keinen vertreiben...wie, gesagt, wer mit Kritik umgehen kann ist hier bestens aufgehoben. Wir möchten schliesslich nur zum Nachdenken anregen....und, dann passiert es auch mal bei speziellen Themen, dass wir uns auch untereinander kloppen und, die Krallen ausfahren....in der Regel vertragen wir uns aber auch wieder.😁

Ich hoffe, dass wir euch helfen konnten und können. Deswegen würde ich mich freuen, wenn ihr weiter berichtet. Ist doch schade, wenn man eine Geschichte anfängt, aber, nicht zu Ende lesen kann und nicht weiss, wie es ausgeht.😄
Also nicht falsch verstehen, Nayl hier weiter berichten und euch auf dem Laufenden halten. Ich schreib hin und wieder mal was rein sobald ich die Zeit finde :) das mit ausklinken hat sich auf nen anderen Punkt in der Diskussion bezogen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
15
Aufrufe
872
Marienus
M
E
Antworten
1
Aufrufe
2K
krissi007
krissi007
GismoBalu
Antworten
10
Aufrufe
9K
GismoBalu
GismoBalu
M
Antworten
13
Aufrufe
633
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben