Zusammenführung ein Fehler?

K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen 8 Monate alten Kater. Er kam von der Tiernothilfe und ist sehr aufgeweckt und sozial. Bis vor etwa 2 Wochen hatte er eine Freundin in der Etage über uns. Nun musst sie leider eingeschläfert werden. Unser Kater ist Freigänger (kastriert) und versteht sich mit den Katzen aus der Nachbarschaft sehr gut.
Damit unser Kater auch hier zu Hause jemanden zum spielen und schmusen hat, haben wir ihm am Wochenende ein 10 Wochen altes Kitten ( auch Kater ) geholt. Der kleine Chili ist sehr aufgeweckt und neugierig und zunächst überhaupt nicht ängstlich.
Nun haben wir den kleinen in einen extra Raum getan, wo er alles was er braucht hat. Unser "großer" hat im Flur an der Transportbox geschnuppert und war sehr interessiert. Leider ist er mir beim Verlassen des Raumes durch die Beine gehuscht und stand vor dem kleinen.
Zuerst sehr interessiert und hat sich langsam genähert und geschnuppert. Dann angefangen zu knurren und zu fauchen. Der kleinen wollte sehr gerne zu ihm aber da hat der große ihm eine gehauen. Während wir in der Wohnung waren haben wir den kleinen aus seinem Raum rausgelassen damit er die Wohnung erkunden kann. Zu dieser Zeit war unser großer draußen. Jedoch knurrt und faucht er bei jedem Aufeinandertreffen und haut den kleinen wenn sie sich zu nahe kommen. Nachts und wenn wir nicht da sind ist der kleine in seinem Raum.
Unser großer brauchte vorher immer viel Liebe und hat viel gekuschelt, momentan hält er sich von uns fern und zeigt uns die kalte Schulter. In der Nacht kuschelt er trotzdem weiterhin bei uns.
Nun ist meine Frage an euch, ob sich das wieder gibt oder wie ich am besten vorgehen sollte.

Was ich vielleicht noch dazu sagen sollte: Vor kurzem hatten wir einen Hund zu Besuch der bestimmt 5 mal so groß war wie unser Kater, der hat ihn überhaupt nicht gestört und mit dem wollte er direkt spielen. Ein paar Tage später war ein anderer Hund im Garten zu besuch, welcher ihn wohl am liebsten fressen wollte. Auch bei diesem sehr aggressiven Hund war der Kater entspannt und wollte immer wieder in den Garten, sodass ich ihn sogar in die Wohnung bringen musste.
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
864
Hallo ihr Lieben,

Damit unser Kater auch hier zu Hause jemanden zum spielen und schmusen hat, haben wir ihm am Wochenende ein 10 Wochen altes Kitten ( auch Kater ) geholt. Der kleine Chili ist sehr aufgeweckt und neugierig und zunächst überhaupt nicht ängstlich.
Wo stammt denn der Zwerg mit 10 Wochen her?
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
864
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
Weil die den so oder so abgegeben hätte 🙈 möchte mich auch nicht weiter dafür rechtfertigen, ich möchte einfach dass die beiden sich verstehen.
Das Verhalten von unserem großen ist nicht wirklich aggressiv. Er springt auf den kleinen nicht drauf uns beißt auch nicht, er stellt keinen Buckel und die Haare auch nicht auf. Er faucht eben nur und knurrt und ab und an gibt es eine
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
ich habe auch schon bei der Tiernothilfe nach Tipps gefragt, wo ich den großen geholt habe. Die hat mir geraten sie einfach machen zu lassen. Da habe ich allerdings Bauchschmerzen bei dem Gedanken die beiden einfach in der Wohnung zusammen zu lassen
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.764
Die passen einfach nicht gut zusammen. Du hast da einen pubertierenden Jugendlichen und ein Baby... der eine ist angenervt, der andere sucht Zuneigung.
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
Die passen einfach nicht gut zusammen. Du hast da einen pubertierenden Jugendlichen und ein Baby... der eine ist angenervt, der andere sucht Zuneigung.
und deine Einschätzung soll jetzt sein, dass das nichts wird?!
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.764
Am Wochenende hast du den geholt? Da ist noch alles offen, das ist ja ganz neu für beide. Kannst du ein Video machen, dass wir das mal sehen können, od der große (nur) genervt oder aggressiv ist?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.861
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Warum hast du denn nicht einen ca. 1 Jahr alten Kater dazu geholt?
Das Baby passt nun nicht wirklich dazu.
Der kleine muss außerdem jetzt monatelang allein zu Hause sitzen, wenn der große raus geht.
Was soll das denn? Keine gute Idee für beide Kater.
Gib den Zwerg zurück, er ist sowieso zu jung und hole einen älteren Kater dazu oder ein zweites kleines Katerchen. Dann können zumindest diese beiden zusammen spielen.
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #11
Warum hast du denn nicht einen ca. 1 Jahr alten Kater dazu geholt?
Das Baby passt nun nicht wirklich dazu.
Der kleine muss außerdem jetzt monatelang allein zu Hause sitzen, wenn der große raus geht.
Der große kommt mehrfach am Tag rein und schläft hier dann einige Stunden und spielt, nachts ist er momentan noch durchgehend drinnen.
 
Werbung:
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #12
Also wir sind grade bei Tag 3 und es hätte nun wirklich viel schlimmer laufen können. Möchte einfach nur das weitere Kennenlernen so gestalten, dass es für beide einfacher wird :)
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #13
Am Wochenende hast du den geholt? Da ist noch alles offen, das ist ja ganz neu für beide. Kannst du ein Video machen, dass wir das mal sehen können, od der große (nur) genervt oder aggressiv ist?
ich habe 3 videos gemacht, kann hier aber leider keins hochladen weil die alle zu groß sind :cry:
 
N

Nürnberg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
118
  • #14
@Kitti23 Du könntest die Videos bei YouTube hochladen und die Links hier einstellen.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.727
  • #15

Gerade das erste Video wirkt für mich nicht wie aggressives Verkloppen im Sinne von "wäh, fremdes Vieh, hau ab!"
Es wirkt wie spielen. ABER! Du hast da ein krasses Kräfteungleichgewicht. Was für den Großen spielen ist, ist für den Kleinen brutal. Nun gibt es zwei Szenarien: Der Große passt sich dem Niveau des Kleinen an, dann hat er für die nächste Zeit, bis das Kleinteil aufgeholt hat, keinen zum katergerechten Raufen. Oder er verletzt ihn, ggf. ohne böse Absicht, einfach, weil er der Stärkere ist, ernsthaft.

Im zweiten Video ist das Gepfötel für mich auch nicht aggressiv. Ja, er faucht, das kann aber auch einfach gerade ein hin und her gerissen sein zwischen Interesse und Unsicherheit sein. Ist ja noch ganz neu, das neue Katzentier, wer weiß, was der so macht?

Eine Katze, die wirklich zuhauen will, haut anders zu.

Ich würde eine Gittertür einbauen, damit sie sich auch in den Trennungszeiten (die ich auf jeden Fall beibehalten würde, bis wirklich Ruhe drin ist und ihr beobachten konntet, dass der Große es nicht übertreibt) sehen und riechen können. Unterstützend kannst du am Gitter Leckerchen geben.


Eine Frage hab ich allerdings: Was hat der Knopf denn für ne Augenfarbe? Er wirkt mir auch für 10 Wochen klein. Am Ende hat dir da jemand bzgl. des Alters nen Bären aufgebunden.

Idealer wäre, den Zwerg zurück zu bringen und einen altersgerechten Kumpel zu suchen. Oder ein zweites Kitten.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.925
Ort
Unterfranken
  • #16
Ich hätte den Zwerg mit 10 Wochen noch gar nicht zu deinem Kater getan.
Zumal er nicht komplett geimpft ist. Das sit alles mega Stress für das Kitten und das kann gehörig ins Auge gehen.
Auch weißt du ja gar nicht, ob der Kleine FiV/FelV hat oder nicht....
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #17
Nun gibt es zwei Szenarien: Der Große passt sich dem Niveau des Kleinen an, dann hat er für die nächste Zeit, bis das Kleinteil aufgeholt hat, keinen zum katergerechten Raufen. Oder er verletzt ihn, ggf. ohne böse Absicht, einfach, weil er der Stärkere ist, ernsthaft.

Eine Frage hab ich allerdings: Was hat der Knopf denn für ne Augenfarbe? Er wirkt mir auch für 10 Wochen klein. Am Ende hat dir da jemand bzgl. des Alters nen Bären aufgebunden.

Idealer wäre, den Zwerg zurück zu bringen und einen altersgerechten Kumpel zu suchen. Oder ein zweites Kitten.
Vielen dank für die Rückmeldung! Ich habe auch nicht das Gefühl, dass er aggressiv ist sondern einfach etwas genervt und unsicher, glaube auch fest daran dass er sich mit dem kleinen verstehen wird, würde das ganze nur gerne stressfrei halten wollen :)
Die Augenfarbe ist irgendwas zwischen blau und grün. Ich hoffe nicht, dass mich die Dame wegen des Alters belogen hat.. ungern würde ich ihn allerdings zurück zu der Frau bringen, sollte sie tatsächlich bezüglich des Alters gelogen haben..:rolleyes:

der große hat draußen noch einen anderen Kater, mit dem er entsprechend raufen könnte.

für den kleinen sind eine Etage über uns zwei andere Kitten zum spielen in der Nähe, sodass sich beide eigentlich auch mit altersgerechten Katzen abgeben können.
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #18
Ich hätte den Zwerg mit 10 Wochen noch gar nicht zu deinem Kater getan.
Zumal er nicht komplett geimpft ist. Das sit alles mega Stress für das Kitten und das kann gehörig ins Auge gehen.
Auch weißt du ja gar nicht, ob der Kleine FiV/FelV hat oder nicht....
Da hast du natürlich recht aber soweit ich weiß überträgt sich das übers Blut?! Momentan sind wir ja immer dabei und achten darauf, dass es nicht zu wild wird. Nächste Woche geht es dann direkt zum Tierarzt
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.925
Ort
Unterfranken
  • #19
Da hast du natürlich recht aber soweit ich weiß überträgt sich das übers Blut?! Momentan sind wir ja immer dabei und achten darauf, dass es nicht zu wild wird. Nächste Woche geht es dann direkt zum Tierarzt
FiV ja, aber bei FelV reicht schon der Speichel bzw wenn sie aus dem selben Napf trinken.
 
K

Kitti23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #20
FiV ja, aber bei FelV reicht schon der Speichel bzw wenn sie aus dem selben Napf trinken.
sollen wir dann lieber einmal das Blut untersuchen lassen? bei dem großen wurde es am Anfang untersucht, da er einige Zeit abgenommen hatte
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
3
Aufrufe
2K
Starfairy
S
R
Antworten
2
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
Vicki19
Antworten
11
Aufrufe
264
Vicki19
Vicki19
M
Antworten
1
Aufrufe
500
Lirumlarum
Lirumlarum
D
Antworten
4
Aufrufe
5K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben