zurückgelassener Kater sieht schlecht aus

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
PrinceJames

PrinceJames

Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
32
Hallo ihr lieben,
Vielleicht haben einige von euch schon gesehen, dass ich mich zur Zeit im zwei Katzen kümmere, die Mieter einfach beim Auszug zurückgelassen haben:mad:

Da die Leute mit ihren Miezen einfach mal wild vermehrt haben, weil die Kleinen ja sooo süß sind, wurde hier auch Inzucht betrieben.
Der Kater stammt wahrscheinlich aus mehreren Generationen derselben.
Er hat deutlich Atemgeräusche, die ich auf den Katzenschnupfen zurückführe, mit dem die Kitten dort immer wieder schlimme Probleme hatten (sah jedenfalls danach aus, wenn man sie mal draussen gesehen hat).
Weiterhin sieht es so aus, als hätte er unten vorn keine Zähne mehr, sondern nur noch Stummel. Ausserdem sind seine Augen nie ganz geöffnet und manchmal kam es mir schon zeitweise so vor, als könnte er nicht richtig sehen.
Sein Allgemeinzustand ist eher schlecht, er ist sehr dünn und meiner Meinung nach vom Körper her unterentwickelt.
Impfungen oder Entwurmung sind den Leuten wohl ein Fremdwort :rolleyes:

Ich wollte euch mal fragen, ob ihr eventuell was sagen könnt, womit der Kater vielleicht zu kämpfen hat. Hier gibts ja doch viele Leute mit Ahnung;)
Das er wahrscheinlich Würmer, Flöhe etc hat, kann ich mir selbst denken. Mir gehts eher um die anderen Sachen. Vielleicht passt das ja zu irgendeiner Krankheit.

Das der Kater schnellstmöglich zum Tierarzt sollte, ist mir klar. Dafür muss Katerchen aber erstmal eingefangen werden und da er sehr misstrauisch ist, ist erstmal ein bisschen Vertrauensarbeit notwendig um sich überhaupt nähern zu können. Also bitte nicht solche Antworten wie "Schnell zum TA", denn das weiß ich selbst;)
Danke schon mal für eure Antworten!
 
Werbung:
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Schnell zum TA! :grin:
Nein, ohne Quatsch, schnell zum Tierschutz, eine Lebendfalle besorgen und dann.... *g*

Was er haben könnte... du hast ja schon vieles angedeutet. Und Ferndiagnosen sind genauso zuverlässig wie die Vorhersage der Lottozahlen...:hmm:
 
PrinceJames

PrinceJames

Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
32
Ist
mir schon bewusst, dass hier keiner aufgrund von meiner Beschreibung eine 100% Diagnose erstellen kann;) Ich dachte vielleicht kann jemand so ungefähr sagen, was wahrscheinlich ist. Dann könnte man sich schon mal Gedanken um etwaige Konsequenzen machen.
Wir setzen uns nun erstmal mit unserem TA in Verbindung.
Mal sehen, was der arme Fratz so mit sich herumschleppt. Das wird sicher ganz schön teuer:(
Trotzdem danke für die Antwort :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn da nur noch Zahnstummel zu sehen sind, ist da eine Zahnsanierung ganz dringend fällig. Und bei der Schnupferei würde ich auch auf Calici und Herpes testen lassen - ein geriatrisches Blutbild wäre auch sinnvoll. Es wird teuer - schön, dass Ihr Euch trotzdem um das Katerchen kümmert. An der Lebendfalle wird aber wohl kein Weg vorbeiführen.

LG Silvia
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2010
Beiträge
5.673
Hallo,

ich finde es toll, das du dich um die zurückgelassenen Katzen etwas kümmerst.

Wenn ihr wisst, das die Katzen definitiv dem ehemaligen Nachbarn gehören, und er die zurückgelassen hat, dann würde ich mich an den örtlichen Tierschutz wenden, um weitere Schritte gegen die ehemaligen Halter zu unternehmen (wenn du das möchtest). Denn die Katzen einfach zurückzulassen ist ein Unding.

Und ansonsten, den örtliche Tierschutz ansprechen, Falle ausleihen, und dann TA. Wenn du die Katzen dort als Fundkatzen angiebst (die haben ja einen ehemaligen Halter), muss entweder der Halter (oder wenn der nicht zu ermitteln ist), die Gemeinde für die Kosten aufkommen, da es sich um herrenlose Tiere handelt (und es keine Wildchen oder Streuner sind).

Achtung, wenn du die Katze schon länger versorgst, kann es sein, dass die Gemeine sich "sträubt", da du nach 6 Monaten "Eigentümer" wirst. Sprich das am besten vorher mit dem örtlichen Tierschutz durch.

Alles Gute für die Fellknäule.
 
PrinceJames

PrinceJames

Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
32
Beinm Tierschutz haben wir schon angerufen, die machen nichts, solange der Besitzer bekannt ist.
Wir sollen wenn, dann Anzeige bei der Gemeinde stellen. Da wir aber, seit wir die Mieter rausklagen mussten, immer wieder mysteriöse Probleme auf unserem Hof hatten, wollen wir das nicht so gern. Man muss ja nichts herausfordern und so ein Hof ist leider schlecht zu überwachen.

Die Halter werden wohl nicht zugeben, dass das ihre Katzen sind. Und das die Gemeinde die Kosten übernimmt wage ich zu bezweifeln, obwohl ich mich erst seit einer Woche drum kümmere.
Wie kann man nur so verantwortungslos sein? Es gibt sooo viele Katzen und da wird immer weiter produziert und produziert...
 
PrinceJames

PrinceJames

Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
32
Leider gibt es keine guten Nachrichten von den beiden Katzen.
Heute haben wir die Katze zur Kastration zum TA gebracht.
Vorher haben wir einige Tests gemacht und die Katze wurde leider positiv auf FIV getestet. Da sie auch noch tragend war, haben wir sie einschläfern lassen.
Sie mit der Krankheit an andere Leute abzugeben, hätte ich nicht verantworten können und ich hätte hier keine Möglichkeiten die Katze und ihre Welpen in Isolation zu halten.
Ich denke für die kleinen ist es so besser. So bleibt ihnen ein Leben in Krankheit erspart.

Wie kann man nur so grausam mit seinen Tieren umgehen...Das ist für mich einfach unfassbar. Die kleine Maus war so eine tolle Katze und die haben es nicht nötig, sich um die Gesundheit ihrer Tiere zu kümmern:mad:

Ich denke, so wie der Kater aussieht, ist es sehr wahrscheinlich, dass er auch FIV positiv ist.
Die braunen Zahnstummel sind übrigens gar keine, sondern Flecken auf seiner Lippe. Trotzdem scheint er unten gar keine Zähne zu haben. Kann das durch Inzucht passieren?
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Sorry, aber FIV alleine ist doch kein Einschläferungsgrund. :eek:

Wollt Ihr den Kater auch mal eben einschläfern lassen, wenn sein Ergebnis positiv ist.

Abgesehen davon, dass man einen positiven Test immer mit dem Western Blot nachtesten sollte.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Ihr habt die Katze einschläfern lassen, nachdem lediglich der Suchtest positiv war? Ist denn kein Bestätigungstest gemacht worden??? :( Diese Suchtest können auch gerne mal falsch positiv sein....

Und ab davon ist das doch wirklich kein unabdingbarer Grund zum Einschläfern gewesen......
Es tut mir sehr leid für die Katze.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #10
Du hast eine Katze einschläfern lassen, nur weil sie FIV hat und trächtig ist?

Himmelherjee ...

Wieso informiert man sich nicht erstmal, bevor man SO weittragende Entscheidungen trifft?????

Ich krieg grad das blanke Kotzen.

War es ein Schnelltest? Was, wenn der falsch war? SChnelltest sind gerade bei angeschlagenen Katzen oft falsch positiv!

Ich hab hier 'nen FIVie, der wunderbar mit einem negativen Kater zusammen lebt. FIV ist KEIN Todesurteil.
Und auch für FIV positive Katzen findet man ein zu Hause ... und Leute, die es sich wagen, sie mit einer negativen Katze zu vergesellschaften und da keinerlei Problem drin sehen!
Und was heißt ein Leben in Krankheit ersparen? Viele FIVies werden durchaus alt, bei entsprechender Pflege. Meinen FIVie merkste nicht mal an, dass er überhaupt irgendwas hat. Quietschfidel, munter, aktiv ... noch weitaus mehr als der andere Kater, der kein FIV hat.


Arme Mau. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #11
Heute haben wir die Katze zur Kastration zum TA gebracht.
Vorher haben wir einige Tests gemacht und die Katze wurde leider positiv auf FIV getestet. Da sie auch noch tragend war, haben wir sie einschläfern lassen.

Ihr habt was???
Schonmal etwas von nachtesten gehört?
Die Tests sind oft falsch positiv! :massaker:

Sie mit der Krankheit an andere Leute abzugeben, hätte ich nicht verantworten können und ich hätte hier keine Möglichkeiten die Katze und ihre Welpen in Isolation zu halten.

FIV Katzen kann man durchaus mit gesunden Katzen in einer Gruppe halten!!!!

Ich denke für die kleinen ist es so besser. So bleibt ihnen ein Leben in Krankheit erspart.

Ich sitze hier gerade Kopfschüttelnd!

Wie kann man nur so grausam mit seinen Tieren umgehen...

Das frage ich mich gerade auch!!!! :mad:
Einfach eingeschläfert! :mad:

Ich denke, so wie der Kater aussieht, ist es sehr wahrscheinlich, dass er auch FIV positiv ist.

Informiere dich verdammt nochmal über FIV sonst hat der Kater auch nicht mehr lange zu leben!:mad:

sondern Flecken auf seiner Lippe

Können einfache Pigmentstörungen sein!
 
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
  • #12
Leider gibt es keine guten Nachrichten von den beiden Katzen.
Heute haben wir die Katze zur Kastration zum TA gebracht.
Vorher haben wir einige Tests gemacht und die Katze wurde leider positiv auf FIV getestet. Da sie auch noch tragend war, haben wir sie einschläfern lassen.
Sie mit der Krankheit an andere Leute abzugeben, hätte ich nicht verantworten können und ich hätte hier keine Möglichkeiten die Katze und ihre Welpen in Isolation zu halten.
Ich denke für die kleinen ist es so besser. So bleibt ihnen ein Leben in Krankheit erspart.

Wie kann man nur so grausam mit seinen Tieren umgehen...Das ist für mich einfach unfassbar. Die kleine Maus war so eine tolle Katze und die haben es nicht nötig, sich um die Gesundheit ihrer Tiere zu kümmern:mad:

Ich denke, so wie der Kater aussieht, ist es sehr wahrscheinlich, dass er auch FIV positiv ist.
Die braunen Zahnstummel sind übrigens gar keine, sondern Flecken auf seiner Lippe. Trotzdem scheint er unten gar keine Zähne zu haben. Kann das durch Inzucht passieren?

Und so eine Scheisse erzählst Du hier mal ganz locker....:mad:

Und ja, von Inzucht fallen Zähne aus. :mad:
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #13
:eek: Mir fehlen hier gerade die Worte.......:(
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Komm gut rüber, kleine Maus.

Was den Rest angeht, fehlen mir ebenfalls die Worte.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #16
Was ist das denn für ein Tierarzt?
Wenn mir jemals so ein Vet über den Weg läuft, der ist seinen Job verdammt schnell los. Das ist für mich ein eindeutiger Verstoss gegen das Tierschutzgesetz!!

Bah, wie kann man nur... und dann noch so schnell und ohne Infos einzuholen, ohne Beratung ohne alles :grummel:
Wieviele Threads gibt es hier wo drin geschrieben steht, dass Schnelltests unzuverlässig sind?? NA? NA?

Wahrscheinlich habt ihr eine gesunde Katze auf dem Gewissen samt ihrer Kinder!

Ich geh kotzen
neko
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #17
Im Übrigen ... nur damit's mal erwähnt wird: die Kitten hätten nicht mal FIV haben müssen, auch wenn die Mutter positiv ist ... ... ...
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #18
Sorry Leute, ich glaube nicht ein einziges Wort von allem.

Deutschland dein Sommermärchen ;).
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #19
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #20
Heute haben wir die Katze zur Kastration zum TA gebracht.
Vorher haben wir einige Tests gemacht und die Katze wurde leider positiv auf FIV getestet. Da sie auch noch tragend war, haben wir sie einschläfern lassen.

Du weißt, dass FIV-positive Katzen sehr alt werden können?
FIV allein ist absolut kein Grund, eine Katze/Kater einzuschläfern, ich bin ehrlich entsetzt. Es gibt einige Menschen, die eine FIV-positive Katzengruppe zu Hause haben, unter bestimmten Umständen, wenn die Katze/Kater friedlich und kastriert sind, kann man sie sogar mit negativen Tieren zusammen halten.

FIV wird nur über blutige Beissereien und den Geschlechtsakt übertragen, ist ein großer Unterschied zu Leukose. Die Trächtigkeit unter diesen Umständen abzubrechen, das hätte ich verstanden, aber das arme Tier einfach einzuschläfern, da fehlen mir die Worte.

Ich kann dich nur inständig bitten, den armen Kater nicht auch noch einzuschläfern. Lass ihn kastrieren und such ihm ein Zuhause bei verständnisvollen Menschen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
396
Lirumlarum
Lirumlarum
S
Antworten
3
Aufrufe
1K
Smaragd05
Smaragd05
W
Antworten
31
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
ChrissiCooper
Antworten
30
Aufrufe
13K
ChrissiCooper
ChrissiCooper
Thom-
Antworten
60
Aufrufe
7K
jana68

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben