Zahnstein und nun???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallihallo!
War vorgestern beim Zahnarzt und Cäsar hat beginnenden Zahnstein!
Ich soll jetzt von Royal Canin das Oral Care nehmen!
Hat da jemand Erfahrung von Euch?

Hab Rindfleisch roh gleich gestern versucht - keine Chance....

Dann gibt es da noch ein paar homöopathische Mittel wie Fragaria vesca D6 oder Calculi renales C30 - hat da irgendjemand Erfahrung damit?

Hab schon überlegt, ob ich im Fressnapf so ein Kauteil kaufen soll und das mit Katzenminze einreibe....


lg Heidi
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
Hallo Heidi,

hat der TA Dir eine Zahnsanierung vorgeschlagen? Da wird, wie beim Menschen, der Zahnstein entfernt und die Zähne poliert. Wenn der Zahnstein schon da ist, geht er auch nicht mehr weg, das ist wie bei uns, da kann dann nur der Zahnarzt was machen.

Ansonsten würde ich es nochmal mit anderem Rohfleisch probieren, es muss ja nicht Rind sein. Versuch mal Pute oder Hühnerbrust, ich bin da auch gerade in der Testphase, weil Vivaldi nicht so auf Rohfleisch steht.
Aber ich hab den tollen Tip bekommen, das Fleisch nur ein ganz wenig anzugaren und so mag Vivaldi es, auch wenn noch ein bissel rohes dabei ist. Vielleicht wäre das noch mal einen Versuch wert?
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Hallo,
ich habe gehört, das Royal Canin nicht so gut sein soll, das von Hills soll besser sein. Ich halte von beiden nicht viel und würde an deiner Stelle versuchen, ob er vielleicht Putenfleisch mag.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Zahnsanierung sei noch nicht notwendig....er hat wohl die Vorstufe....bräunliche Verfärbungen....
meint ihr dann rohe Pute? oder nur leicht angegarte? so, dass er kräftiger kauen muss?
das von Hills hab ich auch gekauft zum Probieren...was spricht gegen RC?
lg Heidi
 
D

Danny67

Gast
Hallo Heidi,

wie alt ist denn Dein Cäsar?

Unser Elias ist ja auch so ein Zahnsteinkandidat obwohl er erst 2 Jahre alt ist, beobachte ich das schon ein Weile.

Immer wenn er es zulässt, dann puhle ich den Zahnstein mit dem Daumennagel ab (den Tipp hab ich vom TA) - manchmal gehen richtig schöne "Bröckel" ab. OK, das ersetzt jetzt keine Zahnsteinentfernung beim TA, wenn ich ihn dafür aber immer in Kurznarkose legen muss, probier ich es erstmal mit der Nagelmethode.

Da er Freigänger ist und auch viele Mäuse frisst kann ich eigentlich gar nicht viel tun um dem Zahnstein entgegenzuwirken. Ich denke bei manchen Tigern liegt das auch in den Genen.

Liebe Grüsse, Danny
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
Hallo Heidi,

guck mal in meinen Thread, unter "Barfen" das Thema "Wie ich Rohfleisch in meinen Kater kriege" oder so ähnlich ;)

Versuch, was er mag und was er gerne frißt. Vielleicht lehnt er Fleisch komplett ab, vielleicht liegts nur daran, dass es ihm zu roh ist. Da musst Du probieren und testen.

Viel Erfolg! *daumendrück*
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
....meine Beiden sind am 29.August ein Jahr alt geworden, also noch ganz jung und reine Wohnungskatzen....die je 100g morgends und abends NAFU bekommen und den Rest TROFU light.....
ich werd das mal mit der angekochten Pute versuchen, da sie Pute gekocht mögen....

lg Heidi
 
F

Fellknäuel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
123
beim Tierarzt gibt es auch so Pasten, die sollen angeblich etwas gegen den Zahnstein, bzw. gegen die Bakterien im Mund helfen.

lg
Silvia
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
ich täte mir von TA die Paste gebe lassen , welche glaub ich OROXYNE heisst und dann den Cats versuchen Fleisch anzubieten.

Ausserdem ein Trofu mit grossen Kaustücken anbieten.

Aber auf keinen Fall das Ta - Futter , denn da verdient nur er und es taugt von den Inhaltsstoffen nichts, was die Ta´s selber gar nicht wissen bzw nicht wissen wollen. :mad:

Die Paste wird übrigens sehr gerne geschleckt , sowie zb Katzenmalt ;)

Evtl kannst Du die Zähne auch mit "EM" einreiben.

Deine Cats sind noch sehr jung und da bekommt Ihr das sicher gut in Griff , allerdings neigen teils Katzen trotz guter Ernährung usw dazu, da es teils in den Genen liegt.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #10
Zahnstein ist so eine Sache. Genau wie beim Menschen hängt die Bildung auch von der genetischen Disposition ab, von der Zusammensetzung des Speichels etc. Manche kümmern sich nie drum und bekommen keinen Zahnstein, manche achten penibel drauf und müssen ihn jährlich beim Zahnarzt entfernen lassen. Genau so ist es auch bei Katzen. Ich hatte zwei Wurfgeschwisterkatzen, der eine bekam nie Zahnstein, der andere regelmäßig, sogar schon sehr früh, trotz völlig identischer Ernährung.

Ich halte es für ein Gerücht, dass Trofu Zahnstein verhindern soll, denn ich habe noch nie erlebt, dass Trofu gekaut wird, sondern mit den Backenzähnen geknackt wird.

Wenn du es irgendwie schaffst, dass er es annimmt, dann gib ihm richtig schön zähes, durchwachsenes Rindfleisch, also kein Filet, sondern Suppenfleisch oder Gulasch. Im Gegensatz zum Trofu besteht damit der Effekt, dass durch das Kauen Reibebewegungen an den Zähnen stattfinden, die die Zähne mechanisch reinigen und Belag etc. entfernen. Zähes Rind ist aus dem Grund besser als zartes Putenfleisch oder dergleichen.

Viel Glück ;)
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
  • #11
Plum hat gesagt.:
Wenn du es irgendwie schaffst, dass er es annimmt, dann gib ihm richtig schön zähes, durchwachsenes Rindfleisch, also kein Filet, sondern Suppenfleisch oder Gulasch. Im Gegensatz zum Trofu besteht damit der Effekt, dass durch das Kauen Reibebewegungen an den Zähnen stattfinden, die die Zähne mechanisch reinigen und Belag etc. entfernen. Zähes Rind ist aus dem Grund besser als zartes Putenfleisch oder dergleichen.
Das hat sie ja schon, leider ohne Erfolg, versucht ;) Deswegen mein Tipp, erstmal klein anzufangen, mit Pute, gegart, damits Tierchen erstmal auf den Geschmack von Fleisch kommt.
Vivaldi ist auch erst 17 Monate alt und hat bereits Zahnstein. Ich würde ihm auch gern ein Stück festes Rindfleisch geben, leider wendet er sich dann völlig angewidert ab :rolleyes: Gegarte Pute mag er aber gerne und so werde ich versuchen, mit langsam zu steigern, bis beim Stück rohen Rindfleisch angekommen sind.
Zartes Putenfleisch ist auf jeden Fall erstmal besser als gar nix ;)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #12
Zartes Putenfleisch ist auf jeden Fall erstmal besser als gar nix ;)
Stimmt!!! Wenn er erst mal anfängt, das zu akzeptieren und dahinter keinen potentiellen Anschlag von deiner Seite auf sein Leben und seinen Magen sieht - böse Dosi, wie kannst du nur!! :cool: - dann wird er vermutlich relativ schnell auf den Geschmack kommen.
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
  • #13
:D

Genau so ist es... vielleicht fängt er dann auch im nächsten Sommer Mäuse, anstatt vor ihnen davonzulaufen :rolleyes:
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #14
:D

Genau so ist es... vielleicht fängt er dann auch im nächsten Sommer Mäuse, anstatt vor ihnen davonzulaufen :rolleyes:
:D

Ich weiss gerade nicht, ob ich dich beneiden soll, ich bekomme nämlich regelmäßig die Überreste geschenkt. Ganze Mäuse werden mir keine mehr serviert, er hat mittlerweile kapiert, dass seine komische Alte dann plötzlich anfängt zu kreischen und ihm im schlimmsten Fall die Mäuse abnimmt, wenn sie noch lebensfähig sind :eek:
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
  • #15
Schön, dass Du nur Überreste bekommst, die sind doch leicht zu entsorgen.

Monty bringt mir immer nur lebende und völlig unverletzte Mäuse ins Haus, legt sie ab und geht dann wieder raus. Und ich wundere mich, dass Mäuse im Haus sind, aber kein Kater :confused:

Ach ja, mit kleinen Wildkaninchen macht er das übrigens auch, ich hab im Sommer nen Kleintierzoo hier rumlaufen, aber keine Katzen :rolleyes:

Also, freu Dich über leicht zu entsorgende Überreste, völlig gesunde Mäuse und Kaninchen einzufangen ist weitaus schwieriger :D
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #16
Die Empfehlung, bei Zahnstein Calculi renales C 30 einzusetzen, kommt aus Indien und man empfiehlt dort, das Mittel für einige Zeit einmal wöchentlich zu geben.

Zugvogel
und was denkst Du? Würdest Du das ausprobieren?
lg Heidi
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
ok, dann besorg ich mir das morgen auch! und dann machen wir sozusagen einen feldtest!
lg heidi:D
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
Aus Becvars "Naturheilkunde für Katzen"

* Mehrmals jährlich Calcium phosphoricum D 12 im täglichen Wechsel mit mit Calcium fluoratum sowie Dens und Citrokehl, jeweils 1/4 Ampulle.

* Unterstützen können Bachblüte Agrimony, Crab apple und Hornbeam, bei bereits lockeren Zähne zusätzlich Sclerantus.

* Etwa ein Teel. Schindlers Mineralien unters Futter reguliert den Mineralienhaushalt.

_______

Zugvogel
und das machen wir jetzt Alles zusammen mit dem Calculi renales C30???
lg Heidi
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #20
zahstein die nächste......

der erste Streich:

Also ich war heute unter anderem in der Apotheke um die Sachen zu besorgen, bekam ich natürlich wieder nur die Hälfte, der Rest wird heute Abend geliefert...

ich hab jetzt Calcium phosphoricum und Calcium fluoratum mal als Schüsslersalztabletten genommen in D12 und zermörsere die in seine Malzpaste....hab mit meinem Hausarzt gesprochen und er meinte eine Tablette am Tag.....so ist es um Einiges günstiger als die Globolis.....

und das Calculi renales hatte meine Superalternativmedizinischausgestattete Apotheke nicht mal für die orale Gabe in irgendwelcher Form im PC....sie wollten es aber bis heute abend hinbekommen!!!!! im PC war es nur als Spritze......

So dann geb ich jetzt mal die Calculi täglich (wenn ich sie tatsächlich bekomme) und die Calcium Tabletten abwechselnd........

der zweite Streich:
dann war ich noch im Fressnapf wegen irgendwas zum Nagen etc....da ja mein geliebter Kater kein rohes Fleisch und schon gar nicht Rindfleisch mag....

Dann hatte ich wieder mal die Diskussion übers Futter.....sie müssen ja beide auch light zu sich nehmen, da sie seit der Kastra zu Übergewicht neigen....
Momentan bekommen sie meist je 100g shah morgends und abends NAFU und für zwischendurch je ca 50 g TFOFU also insgesamt 100g......

Die Verkäuferin sagte mir, dass nur drei Premiumfutter den Stoff binden, der den Zahnstein hervorruft....ich weiß jetzt nicht mehr, was das war? Magnesium?????? keine Ahnung.....sorry:confused:

angeblich verhindert das nur alle TROFU sorten von Royal Canin, von Hills und die Eigenmarke vom Fressnapf das Select Gold, das sie mir natürlich auch besonders empfahl....
Sie meinte noch, dass die Kroketten für die Main Coons von Royal Canin auch toll wären zum Kauen, da die einfach größer seien......aber was macht meine Cleo, die ja viel viel kleiner ist, damit?


Nun ja -
Das Select Gold mögen meine auch, habe ich ihnen auch schon öfter das Junior damals gekauft.....
Momentan bekommen sie Happy Cat und Sannabelle Mischung mit Royal Canin Oral Care......
Das Happy Cat ist Magnesium und Phosphatfrei.......was sagt mir das??????
Sie sagt ansonsten ist es nicht soooo hochwertig wie das Select Gold....

Preislich kommt es letztlich aufs Gleiche raus.....vom Select brauch ich weniger - ist ein wenig teurer......

Also bei mir ist wieder einmal die TROFUverwirrung groß!

Da momentan eh die Häflte vom NAFU stehen bleibt, werde ich das jetzt reduzieren und es tatsächlich mal mit diesem Select Gold versuchen......natürlich werde ich es mischen mit Happy Cat, da mir die Kräuterzusammensetzung etc. sehr gut gefällt!!!!!!

Was denkt Ihr?????


lg Heidi
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben