Yumos möchte raus, was nun :(

Y

yumos

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
74
Hallo liebe Foris,

ich dachte immer, dass Yumos auf dem Balkon glücklich ist und gar nicht weiter raus möchte, doch ich habe mich geirrt: Seit dem hier bei uns umgebaut wird, ist die Holzabsperrung geöffnet und Yumos kann problemlos vom Balkon aus auf die High-Deck-Siedlung und auch auf die Straße :(
Sie ist schon zweimal weg gewesen, ich habe es immer rechtzeitig gemerkt und sie gerufen und sie kam gsd auch, wollte aber sofort wieder weglaufen. Wenn ich sie nicht rauslasse, steht sie vor der Tür und maunzt und ist total unausgeglichen.
Mein Mann hat jetzt extra was gebaut, damit sie nicht weglaufen kann, aber ratet mal was sie macht? Sie steht die ganze vor der Absperrung und "plant" ihre Flucht... Und drinnen ist sie weiterhin unausgeglichen..

Ich bin so blöd, ich habe immer gedacht, dass Yumos über den Holzzaun klettern könnte, aber nie wolle, weil wir auf dem Balkon auch mal andere Katzen haben, die darüber klettern, aber Madame war sich wohl zu fein, jetzt wo es einen Weg gibt, nutzt sie diesen auch.

Was mache ich denn jetzt? Ich möchte sie auf keinen Fall rauslassen, hier sind zwar viele Freigängerkatzen, aber mir ist es einfach zu gefährlich. Aber mein schlechtes Gewissen...jetzt weiss ich, dass Yumos frei sein möchte :(
Würde sie tagsüber für ein paar Stunden gehen, könnte ich vielleicht noch damit leben, aber nachts??!! Ich würde kein Auge zubekommen...

Menno, könnt ihr mir helfen?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Das ist sehr schwer zu sagen. Ich hab das selbe Problem. Sidney würde liebend gerne raus. Jeanny aber nicht sie macht keine Anstalten.
Hier sind auch viele Freigänger aber ich hab einfach Angst, ich find es ist nicht das Ideale hier für Freigang.
Deshalb hab ich Sidney ein Geschirr geholt, mit dem ich mit Ihr schonmal rausgehe.
Sie liebt es, aber da wir es nicht täglich sondern nur ab und zu und auch nur wenn ich es will machen, bettelt sie auch nicht.
Vielleicht wäre das auch eine Lösung für Dich???
Habt ihr auch mal über eine Zweitkatze nachgedacht??? Dann wäre er nicht so unausgeglichen.;)
 
Y

yumos

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
74
@caro
Danke für Deine Antwort, wir hatten bereits den Versuch mit einer Zweitkatze und er ist in die Hose gegangen :(
Und mit Geschirr bring ich Yumos ab und zu mal raus, aber sobald ein Mensch kommt, flüchtet sie vor unsere Haustür...aber ich könnte es mal abends versuchen, dann sind hier nicht viele Leute. Hast mich grad auf die Idee gebracht :D

@stanzi
Auch Dir vielen Dank, Eure Antworten bestärken meine Meinung, Yumos wird keinen Freigang bekommen. Ich könnte ja noch Katzenminze oder Baldrian einpflanzen, damit Yumos gar nicht mehr weg will ;)

GLG
 
Y

yumos

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
74
Das ist eine gute Idde. Oder (falls du es noch nicht hast) eine kleine "Wiese". Ich habe auch noch einen Bambus, der sehr interessant zu sein scheint.
Außerdem kann ich dir diese Klapptische noch empfehlen, so als Ausguck.
Falls dein Balkon groß genug ist ggfs noch einen kleinen Kratzbaum.
Ich hoffe, das kann Yumos vielleicht ein bisschen erheitern.
Ja, Yumos hat bereits eine Wiese, eine Riesen-Wiese sogar :D
Aber ein Kratzbaum wäre wohl nicht schlecht, danke für den Tipp :)
 
J

joma

Gast
Hallo,

darf ich meine ehrliche Meinung dazu sagen???
Meine Katzen haben immer Freilauf und ich denke,das gehört zur Natur der Katze,draussen jagen zu dürfen und mit ihren Zeitgenossen zu streiten.
Es kommt öfters vor ,dass meine Katzen die ganze Nacht weg sind....auch das ist normal,Katzen sind gerne Nachts aktiv.
Ich bin der Meinung,arme Katzen die nur auf einem Balkon oder in der Wohnung leben.Ich selber möchte nicht eingesperrt sein,also mute ich meinen Katzen das auch nicht zu.
LG,Josette
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Josette,
Ich bin der Meinung,arme Katzen die nur auf einem Balkon oder in der Wohnung leben.Ich selber möchte nicht eingesperrt sein,also mute ich meinen Katzen das auch nicht zu.
LG,Josette
das kann man nicht verallgemeinern. Sicher sind Katzen von Natur aus Freigänger, aber es gibt durchaus welche, die überhaupt keinen Wert auf "Auslauf" legen.

Unsere erste Katze kam von draußen und wir hätten sie niemals einsperren können, obwohl sie zunehmend immer mehr Zeit freiwillig in der Wohnung verbrachte. Selbstverständlich hätten auch die nachfolgenden Fellnasen ihren Freigang (wenn auch ungern) bekommen, wenn es nötig gewesen wäre. Wir versuchten es mit Tommy und Benny und beide hatten Panik vor den Geräuschen draußen (obwohl ruhige Anliegerstraße). Lucy und Lena zeigten/zeigen - genau wie die beiden - nie auch nur das geringste Interesse, Wohnung und Balkon zu verlassen.

Katzen, die nur Wohnungshaltung gewöhnt sind, haben selten ein Problem mit dem "Eingesperrtsein", sondern fühlen sich u.U. sogar sicherer in ihrer geschützten Umgebung.

Außerdem fände ich es extrem verantwortungslos, einer Katze ihrer Natur wegen Auslauf zu gewähren, wenn man in einer verkehrsreichen Gegend (Innenstadt, Autobahn etc.) lebt. Die Katze kann ja nicht abwägen, was besser für sie ist und da ist es doch unsere Aufgabe, die bestmögliche Lösung zu finden.

LG
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo,
Ich bin der Meinung,arme Katzen die nur auf einem Balkon oder in der Wohnung leben.Ich selber möchte nicht eingesperrt sein,also mute ich meinen Katzen das auch nicht zu.
LG,Josette
Ja, das ist "normal", Josette, in einer Welt, in der normal sein dürfen nicht lebensgefährlich ist.

Ich möchte auch keine Katzen in Wohnungen "aufbewahren", weil es nicht ihrer Natur entspricht, was aber, wenn draußen eine gefährliche Straße lauert und du Katzenbesitzer bist?

Freu dich einfach, dass deinen Katzen natürliche Wege offen stehen. Diese Möglichkeit hat leider nicht jeder Katzenbesitzer.
 
Y

yumos

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
74
Hallo,

darf ich meine ehrliche Meinung dazu sagen???
Meine Katzen haben immer Freilauf und ich denke,das gehört zur Natur der Katze,draussen jagen zu dürfen und mit ihren Zeitgenossen zu streiten.
Es kommt öfters vor ,dass meine Katzen die ganze Nacht weg sind....auch das ist normal,Katzen sind gerne Nachts aktiv.
Ich bin der Meinung,arme Katzen die nur auf einem Balkon oder in der Wohnung leben.Ich selber möchte nicht eingesperrt sein,also mute ich meinen Katzen das auch nicht zu.
LG,Josette
Auch Dir danke ich für Deine Meinung und im Grunde gebe ich Dir Recht.. Ich würde auch nicht eingesperrt sein wollen und ich weiss nun, dass Yumos in der Wohnung doch nicht glücklich ist, aber unsere Gegend ist mir einfach zu unsicher. Ich habe Yumos gegenüber Schuldgefühle, hätte ich geahnt, dass Katzen so freiheitsliebend sind, würde ich mit der Anschaffung einer Katze warten, bis ich entweder ein Haus mit Garten oder mindestens eine katzensichere Gegend bewohne.
Aber jetzt ist es schon zu spät und ich darf nicht sitzen und meinen Schuldgefühlen freien Lauf lassen, sondern überlegen, wie ich Yumos das Leben schön mache, bis ich ihr einen gesicherten Freigang bieten kann.

Ich habe gute Tipps bekommen, die ich umsetzen werde, damit muss sich Yumos arrangieren, denn hier werde ich ihr niemals Freilauf gewähren.

LG
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben