Deutschland Wir suchen ein neues Zuhause für unsre zwei BKH-Bärchen (m, *29.04.2011), Karlsruhe

Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #81
Also hab eben ausführlich mit ihr geredet sie sind beide ganz tolle Menschen und sie war gestern einfach überfordert ... Sie sagt natürlich gibt sie nicht so schnell auf und holt jetzt diese notfalltropfen aus der Apotheke feliway Stecker hat sie schon rein.

Sie wollen es jetzt nochmal versuchen.

Als der älterer Kater zu den beiden kam vor zwei oder drei Jahren hat er auch gepullert und sie haben es in den Griff bekommen.
 
Werbung:
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #82
Entweder bei einem TA, der heute offen hat, Feliway besorgen oder beim Fressnapf Catitude.

Aber bitte besorgt diese Teile, die man in die Steckdose steckt, die dann denn Raum "beduften". Kommt bitte nicht auf die Idee, das Spray zu besorgen und die Tiere einzunebeln.

Edit: Meine Antwort bezog sich auf den letzten Beitrag der vorherigen Seite, ich hatte nicht gesehen, dass danach noch was kommt. :oops:
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #83
Vielen Dank für die Tipps hab Notfall tropfen aus der Apotheke gekauft und war eben im Futterhaus und hab den Feliway Stecker gekauft
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #84
Jetzt heißt es Daumen drücken und hoffen das es hilft ...

Ich danke euch allen sehr !
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.673
  • #85
Oh je, offentlich klappt es doch noch. Besorg doch mal bitte Zylkene. Das benutze ich hier, und es wirkt gut.

Kontaktiere doch mal bitte Ina1963 hier im Forum. Vielleicht kann sie euch helfen, die Situation noch wieder "einzurenken" zwischen den Katzen. Sie kennt sich sehr gut aus mit Katzenpsyche, homeopatische und natürlichen Heilmethoden.
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #86
Oh je, offentlich klappt es doch noch. Besorg doch mal bitte Zylkene. Das benutze ich hier, und es wirkt gut.

Kontaktiere doch mal bitte Ina1963 hier im Forum. Vielleicht kann sie euch helfen, die Situation noch wieder "einzurenken" zwischen den Katzen. Sie kennt sich sehr gut aus mit Katzenpsyche, homeopatische und natürlichen Heilmethoden.

Du machst Ina älter als sie ist. Sie heißt Ina1964. *klugscheißmodus aus* :oops:

Edit: http://www.katzen-forum.net/mitglieder/32828-ina1964.html
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #87
Hallo ihr lieben,

Noch immer keine Besserung ... Sollte man die Kater vielleicht erst mal trennen ? Hab ihr geraten Rocky den älteren Kater zuerst zu füttern das er wenigstens in Ruhe fressen kann und die beiden auch merken das er zuerst da war und nicht so arg auf "dicke Hose"machen. Hatte mal gelesen das man die Katzen die zuerst da waren am Anfang bevorzugt behandeln soll?

Hab ihr auch geraten wenn es zu schlimm wird wenn sie den armen alten Opi jagen, Wasser zu spritzen oder ein Kissen werfen in der Hoffnung das sie so etwas negatives assoziieren und mit dem jagen aufhören.

Nur besser ist es nicht geworden jetzt hab ich Angst das meine Tipps alles noch schlimmer machen ? Ich kenn die beiden so gar nicht ... Eigentlich sind sie total lieb. Aber hab sie halt auch noch nie mit fremden Katern erlebt.

Bin um jeden Tipp dankbar.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #88
Vielleicht eröffnest du zu den erhofften Tipps, bzw. dem jetzigen Fall noch einen neuen Thread mit Verweis zu diesem hier? Z.B. bei "Verhalten". Vielleicht können dir einige Foris da ja noch besser weiterhelfen und du kannst das dann weitergeben...


Ich wünsch euch viel Glück, dass das doch noch klappt und die Beiden da bleiben können!
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #90
Nein bis jetzt noch nicht ... Er kam vor zwei Jahren in die Familie und war ziemlich verstört ... Er hat anfangs auch gepinkelt... Und dann wurde es besser.

Charlie jagt ihn wohl ständig und duldet ihn unten wohl so ziemlich gar nicht und Rocky auf seine alten Tage ist das viel zu viel. Er zieht sich total zurück.

Ich weiß auch nicht was ich raten soll.

Ist auch nicht so einfach da die beiden sich dort auch angepasst haben bzw andere Dinge dürfen wie hier ... Charlie war hier eher der der auf die mütze bekam... Bzw schon der der Kämpfen und spielen wollte aber Paulchen war der Chef. Dort ist es umgekehrt ...
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.763
Alter
55
Ort
Niedersachsen
  • #91
Als erstes sollte abgeklärt werden, ob Rocky keine Blasenentzündung oder ähnliches hat. Wenn eine Katze krank ist, merken das die anderen Katzen.


Die Katzen jetzt erstmal zu separieren halte ich auch für sinnvoll.
Du hast ja geschrieben, dass die Leute ein großes Haus haben, da wäre es ja machbar, dass Rocky vor erst seinen eigenen Bereich bekommt.

Wie vertragen sich denn deine beiden mit den Hunden der Familie?

Ich finde es schon mal gut, dass die Leute die Flinte nicht sofort ins Korn werfen und drücke ganz fest die Daumen, dass sich die Lage entspannt.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
5K
Peffy29
Antworten
37
Aufrufe
6K
consti
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben