Deutschland Wir suchen ein neues Zuhause für unsre zwei BKH-Bärchen (m, *29.04.2011), Karlsruhe

Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #61
Vielen Dank für die lieben Worte Shanna!
 
Werbung:
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2013
Beiträge
911
  • #62
Hallo Stephanie,

Ich freue mich, dass ihr für die beiden ein potenziell neues zu Hause gefunden habt, auch wenn der Abschied sehr sehr schmerzt. Du tust das Richtige, deine Liebe muss überaus groß sein, größer, als der Schmerz den sie verursacht, denn du tust es zu IHREM Besten ohne auf deine Gefühle Rücksicht zu nehmen. Ich glaube einen größeren Beweis wie sehr du um deine Bärchen besorgt bist gibt es nicht. Fühl dich mal gedrückt :zufrieden:

Zum Thema Hund kann ich dir meine Erfahrungen hier mal grob schildern. Meine Hündin (Cora) ist mit Katzen aufgewachsen. Kitara kam als erwachsene, hundeunerfahrene Katze zu uns. Die ersten beiden Tage hat sie sich unterm Bett versteckt. Am dritten kam sie wie eine Flunder raus und ist auf den Boden gequetscht auf die schlafende Cora zu gekrochen, hat ihre Nase beschnüffelt und ist dann rückwärts wieder genauso flach unters Bett zurück. Am Tag danach hab ich Leckerlis für Cora ausgepackt und zack - stand Kitara plötzlich daneben. Ab da war das Eis gebrochen. Es hat noch ein bisschen gedauert und Kitara ist immer wieder erschrocken wenn Cora sich bewegt hat. Inzwischen geht sie nichtmal mehr aus dem Weg wenn Cora irgendwo durch will und Kitara da grad so gut liegt. Wir gehen sogar zusammen Gassi :D

Ich will damit sagen: Auch wenn´s doppelt schwer fällt wenn deine Buben anfangs Angst haben. Gib ihnen Zeit, lass ihnen die Chance sich an die neue Umgebung und an alle Zwei - und Vierbeinern die dazu gehören zu gewöhnen. Auch wenn es noch so schwer fällt. Der Versuch ist es wert.


Liebe Grüße - FrauK
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
  • #63
Hallo Stephanie,

du tust mir von Herzen leid. Dass da Trauer, Freude und sicher auch Erleichterung und Besorgnis gleichzeitig verarbeitet werden müssen, ist sicher ganz besonders schwer.

Ich habe mal beim Lesen von Ballis Blog einen gute Beschreibung zur richtigen Zusammenführung von Hund und Katz gelesen. Vielleicht hilft euch das morgen weiter: http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Zusammenf%C3%BChrung

Ich drücke ganz fest die Daumen, aber gebt allen Vierbeinern dort auch die nötige Zeit - es wäre so schön, wenn das tolle Zuhause auch das deiner Bärchen sein könnte.
 
H

Holgers

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Januar 2012
Beiträge
428
Ort
Kölle
  • #64
Ich bin erst jetzt über Euren Thread "gestolpert" und muss sagen "Hut ab"; ihr handelt sehr verantwortungsvoll im Sinne der Mietzen.

Unsere beiden vertragen sich nicht (sind uns zugelaufen, so das wir die Kombination nicht aussuchen konnten); im Juli waren wir auch kurz davor, uns zu entscheiden, das Oscar ein anderes zuhause braucht. Alles war vorbereitet, Vermittlungstext, Bilder etc. ..... Aber wir konnten es nicht und haben uns entschieden, zu kämpfen .... es weiter zu versuchen.

Eure Situation ist zwar eine andere, aber sich von Lieblingen, Familienmitgliedern trennen zu müssen ist doch ähnlich ...... und so glaube ich, Euch mit Eurer Entscheidung verstehen zu können.

Hoffentlich geht alles gut, meine "Daumen" habt ihr !
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #65
Hallo Stephanie,

haben sich die Bärchen mittlerweile in ihrem neuen zu Hause (ich hoffe ich habs richtig gelesen:confused:) eingewöhnt?

Schön, dass Du sie dort immer besuchen kannst uns so weisst dass es ihnen gut geht.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.536
Ort
Oberbayern
  • #66
Ich wünsche euch auch viel Glück für das neue Zuhause der Bärchen.
die sind ja :pink-heart:
Das ist sicher die beste Lösung in Anbetracht eurer Situation.
Zur Zusammenführung mit Hund: bitte allen Zeit lassen. Es ist sicher nicht so, dass am ersten Tag alles optimal läuft.
Wir hatten auch einen Hund, dann kamen die Katzen. Anfangs sind die Katzen schon weg gelaufen, haben auch mal Sicherheit in einer höheren Ebene gesucht. Der Hund ist auch mal hinterher gelaufen. Aber nach 2 - 3 Tagen wars wie selbverständlich dass alle da sind.
Empfehlung Hund an die Leine, das ist besser, um das Hinterherlaufen zu unterbinden. Und wenn der Hund grundsätzlich Katzen kennt und schon welche da sind, dann werden ihn zwei weitere nicht stören.
Meine Katzen mögen z. B. viel lieber Hundebesuch als wie wenn eine Katze schon draussen im Garten vorbei geht. Ich möchte damit sagen, Hunde sind nicht immer dramatisch für Katzen und wenn deine bisher keine (negative) Erfahrung gemacht haben, dann lernen die schon damit umzugehen.
Übrigens, deine zwei würde ich echt gerne nehmen. Aber wie gesagt, meine wollen mit 15 J. keine weitere Katze.
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.330
  • #67
Ich kann einfach nur die Daumen drücken und viel Glück wünschen.

Positiv empfinde ich, dass Du die Bärchen jederzeit besuchen kannst.

Also nicht: aus den Augen, aus dem Sinn.

Ich denke, Eure persönliche Konstellation ist nicht vergleichbar mit ...ja was?

Und ich finde, Du hast Dir sehr, sehr viele Gedanken gemacht und ich kann Deinen Schmerz sehr gut nachempfinden.

Alles, alles Gute

Birgit
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #68
Hallo ihr lieben,

ja sie sind seit Freitag dort ... Und es läuft soweit eigentlich ganz gut ... Sie hatten erst einen Bereich für sich und auch jetzt noch aber die Tür haben sie inzwischen aufgemacht. Sie sind auch schon mal bis in den Flur, Hund finden sie eher seltsam und gehen auch gleich weg wenn er kommt. Paule brummt auch ne bisschen aber es geht. Die beiden anderen Katzen finden sie momentan auh eher doof... Sie haben bei der ersten Begebung ne Buckel gemacht und sich aufgepluscht aber nicht wirklich gefaucht oder gar angegriffen. Die beiden dort sind ja auch schon etwas älter. Anscheinend haben alle eben Respekt voreinander und beobachten sich erst mal.

Mein Mann ist gerade dort und bringt ihnen ihre Kratztonne ... Unser Kratzbaum können wir leider nicht hinbringen da dort überall Spanndecken sind.

Mir geht es nicht so gut... Ich vermisse sie schrecklich und als wir am Freitag gegangen sind ist mein Herz echt gebrochen... Ich hab so geweint ... Ich lieb sie so arg und sie sind doch meine Babys ... Ich weiß es ist besser so wenn es klappt... Aber sie lieben uns und wir sie und hier ist alles so leer und einsam ohne die zwei... Ich brauch da einfach noch Zeit ... Das hat mich sehr mitgenommen.

Am Samstag gehen wir gemeinsam die beiden besuchen... Ich hoffe bis dahin verkrafte ich es einigermaßen das ich wieder ohne sie gehen muss. Hab mich am Freitag zwingen müssen sie nicht in ihre Transporter zu machen und wieder mit nach Hause zu nehmen.

Ich danke euch allen das ihr so an meine Bärchen denkt und ich hoffe von ganzem Herzen das ich das richtige getan habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
5.389
Ort
BaWü
  • #69
Hallo Stephanie,

ich würde den Aushang in unserem Katzenhaus dann abhängen.
Sollte es wider Erwarten Probleme geben, sag mir Bescheid.

Alles Gute Dir und den Katzen.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #70
Mir geht es nicht so gut... Ich vermisse sie schrecklich und als wir am Freitag gegangen sind ist mein Herz echt gebrochen... Ich hab so geweint ... Ich lieb sie so arg und sie sind doch meine Babys ... Ich weiß es ist besser so wenn es klappt... Aber sie lieben uns und wir sie und hier ist alles so leer und einsam ohne die zwei... Ich brauch da einfach noch Zeit ... Das hat mich sehr mitgenommen.


Lass Dich mal von Herzen virtuell drücken.
Ich ziehe - wie viele andere - meinen Hut vor deiner Entscheidung.
Du hast im Sinne deiner Bärchen gehandelt und deine Interessen gaaaaaaanz weit nach hinten gestellt; das zeugt von sehr viel Verantwortung und Liebe ggü. den Spätzen:pink-heart:.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #71
Ich habe die Bärchen jetzt auch zu den Glückspilzen verschoben und hoffe ganz fest für euch alle, dass sie es auch da sind (und wir nicht wieder zurückschieben müssen)!

Alles Liebe,
Notfellchen-Mod Lady_Rowena
 
Werbung:
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2013
Beiträge
911
  • #72
Wie geht´s denn euch und den Bärchen inzwischen?
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #73
Hallo zusammen,

den beiden geht es sehr gut. Sie haben kein Durchfall gehabt nichts. Alles lief Super. Und gestern Abend kam der Schock. Sie jagen den ältesten Kater (14) anscheinend so schlimm das er nur noch zum fressen runterkommt und auch überall Pipi hinmacht:( ich bin total überfordert damit gewesen. An Weihnachten war noch alles gut. Den beiden geht es auch gut aber der älteste Kater leidet wohl sehr. Sie wollen bzw müssen die beiden wieder abgeben:(

Ich weiß überhaupt nicht was ich machen soll. Es sind zwei Monate vergangen und unsere Tochter ist viel ruhiger geworden. Ich kann die beiden nicht mehr nehmen:(:( es geht ihnen ja auch besser dort mit dem Magen/Darm.
Kurz vor Weihnachten haben wir hier alles umgestellt...die kratzbretter verschenkt.
Ihre zwei baume haben sie ja von Anfang an mitbekommen. Ich bin total überfordert.
Sie hatten dort ja Mega Platz ist ein sehr großes Haus.

Ich könnt heulen ich sag's euch.
Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Es war alles gut.

Jetzt muss ich schnell überlegen was ich mache.
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.763
Alter
55
Ort
Niedersachsen
  • #74
Oh ne,so ein Mist, hörte sich alles so gut an:oops:

Schade, dass es jetzt auf einmal nicht mehr klappt. Können die Katzen denn dort erstmal bleiben bis sie ein anderes Zuhause gefunden haben?
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #75
So wie es aussieht eher nicht :(

Hab auch schon überlegt ob es die Blase sein kann das der ältere Kater jetzt Pipi macht ? Find es komisch das er erst nach zwei Monaten so reagiert...

Bin so traurig ... Was ein Elend
 
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #76
Also ich fände es arg schnell wenn am 24 noch alles ok war und jetzt am 31 geht es nicht mehr und die zwei müssen weg.
Also 1. sollte man doch da erstmal schauen wo das Problem ist und es lösen
2. dachte ich auch gleich, man sollte den älteren Kater mal gesundheitlich durchchecken lassen.
Bei Katzen heißt es doch wenn einer im "Rudel" krank ist merken die anderen es und dann hat die kranke Katze es nicht mehr leicht.

Kannst du den mit den neuen Besitzern reden, dass die das mal machen? Wie du selbst schon sagtest zb Blasenentzündung vielleicht hat er auch Steine etc.
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #77
Das werde ich auf jeden fall machen. Hab ihr schon paar mal geschrieben heute. Hab sie auch gefragt ob der Kater Pipi Tröpfchen macht oder Pfützen bei Tröpfchen ist ja eh Alarm abgesagt.

Zumal der ältere Kater jetzt auch das Futter von unseren bekommt (Vet Concept) vielleicht verträgt er das nicht.
Sie meinte auch das er nur noch oben ist und nicht mehr zum fressen runterwill gestern hat sie ihn mit der Hand gefüttert. Ich weiß nicht glaube irgendwie nicht das es Protest ist.
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #78
Hab eben mit ihr gesprochen also er macht richtig Pfützen und fressen tut er wenn sie daneben sitzt.

Vielleicht bachblüten oder diese Stecker die Harmonie bringen sollen kennt sich da jemand aus ? Kann mir ein Tipp geben wo wir das schnell herbekommen?
 
P

Pauli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Dezember 2006
Beiträge
2.119
  • #79
Ich habe eure Geschichte still verfolgt und mich mit euch gefreut, dass deine Bärchen so ein schönes Zuhause gefunden hatten.



Find es komisch das er erst nach zwei Monaten so reagiert...

Ich wusste es auch nicht, bevor meine Spanier hier eingezogen waren. Aber eine Katzentherapeutin sagte mir damals: Wirklich angekommen sind die Miezen meist nach 6 bis 7 Wochen! Auch wenn es vorher schon so aussieht, als wär vorher alles o.k. und manchmal stellt man auch nach Wochen keine weitere Veränderung fest, manchmal aber eben doch.
Und hier passte es total.

Ich will dir damit keine Angst machen, ganz im Gegenteil, vielleicht hilft es ein bisschen dabei, die Situation zu verstehen und Lösungen zu finde.
Sind denn die neuen Besitzer zugänglich und wollen probieren oder wollen sie etwa schnell aufgeben?
Das wäre wirklich zu früh und sehr traurig!!!

Lass dich mal drücken!
Liebe Grüße, Heike
 
elenayasmin

elenayasmin

Forenprofi
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
1.723
  • #80
Ohje, das ist ja nicht so schön! Aber ich finde es auch von den neuen Besitzern etwas voreilig, gleich die Kater abgeben zu wollen?! Anstatt erst einmal zu gucken, woran es liegen kann und Abhilfe zu schaffen.

Den älteren Kater würde ich mal vom TA untersuchen lassen. Evtl. hat er was und riecht dadurch anders.

Ansonsten fiel mir noch ein, dass ja seit gestern wahrscheinlich fast überall geballert wird :mad:. Hatten Deine Bärchen da evtl. eine Fehlverknüpfung und machen den 3. Kater dafür verantwortlich? Wie lief es sonst bisher zwischen den Dreien?

Zylkene, Feliway und Bachblüten sind sicher eine Überlegung wert, dazu müsste sich die Besitzerin aber auch mit der Problematik auseinandersetzen und wollen. Klingt für mich eher nicht danach von dem Zeitraum, seit die Probleme aufgetreten sind zur Entscheidung der Abgabe :stumm:.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
5K
Peffy29
Antworten
37
Aufrufe
6K
consti
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben