Wir bekommen Familienzuwachs...

DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
...ganz sicher sogar! Bis jetzt steht allerdings noch nicht fest, wer bei uns einziehen wird. Ich möchte mitnehmen auf unsere Reise, nach der Suche einer Gefährtin für unsere Sunny.

Selbstverständlich habe ich noch einige Fragen zur Zusammenführung, aber ich möchte nicht für jede Frage einen Thread eröffnen und werde sie deshalb hier stellen.

Wir haben uns bereits umgeschaut! Eine passende Gefährtin (nach den Infos, die im Netz stehen) ist "BumBum" eine passende - und auch sehr hübsche - Kandidatin:


BumBum


(Quelle: Homepage Tierschutzzentrum Dortmund)


Eigenschaften:
Ruhige und liebe Wohungskatze, sucht ein nettes zuhause wo man sich ihrer Gewichtsproblematik widmet.

Geb.: 01.01.2010



BumBum wurde aber bereits von einer anderen Familie reserviert und wird höchstwahrscheinlich auch abgeholt. Aber das wissen wir erst am kommenden Montag/Dienstag.


Am gestrigen Samstag waren wir in einem anderen Tierheim - einfach einmal schauen. Wir hatten uns vorher im INet die Tiere angeschaut und uns unsere Favoriten aufgeschrieben.

Hier unsere notierten Favoritinnen:


Jenny


(Quelle: Homepage des Tierheim Herne Wanne)


Schade, dass wir die Geschichte der zarten, bildhübschen Jenny nicht kennen. Eigentlich sehen wir sie mehr auf einem Sofa gekuschelt, schmusend und schnurrend, das Leben entspannt als Katze geniessend. Sie ist eine ganz bezaubernde kleine Zaubermaus.

20.02.2015 Jenny war nun ein paar Tage zur Probe in ihrem neuen zu Hause, aber sie wollte die First-Lady sein und hat den vorhandenen Kater nicht akzeptiert. Sie sollte auf jeden Fall eine Einzelkatze werden. Aber wir wissen nun auch, dass sie sehr lieb und verschmust ist zu den Menschen ist. Eben eine kleine Diva.


Beim gestrigen Besuch im TH erzählte man uns, dass Jenny eine ruhige Katze sei und gut zu unserer Sunny passen könnte. Es war keine Rede mehr davon, dass sie lieber als Einzelkatze gehalten werden soll *ratlosbin*.

Unsere 2. Favoritin kam nicht mehr infrage, da bei ihr das Wobbler-Syndrom diagnostiziert wurde. Ich traue es mir aber nicht zu eine kranke Katze aufzunehmen. Zum Einen hätte ich überhaupt Schwierigkeiten zu erkennen, wenn es der Katze schlechter geht (ich bin ja hochgradig sehbehindert) und zum anderen möchte ich erst einmal keine Katze mehr leiden sehen. Es gibt Menschen, die können das besser als ich... denen lasse ich gerne den Vortritt.

Meistens läuft es ja sowieso 1. anders und 2. anders als man denkt. Wir waren bei Jenny und Jenny war seeehhhhrrr zurückhaltend, vielleicht auch schon ein wenig gestresst, weil wir nicht die Ersten waren, die im Raum waren. Aber die Tierpflegerin war sich nicht sicher, ob sie zu Sunny passt. Sunny braucht eine Spielgefährtin; bei Jenny war man sich nicht sicher, ob sie überhaupt spielt.

Wir fanden folgendes Tier ganz entzückend und am liebsten hätten wir sie sofort mitgenommen! Aber auch hier hat sich die Beschreibung, verglichen mit der im Netz, plötzlich geändert *??*



Kitty



(Quelle: Homepage des TH Herne Wanne)


Kitty hatte noch nie ein richtig schönes zu Hause. Zum Schluß aus dem Internet angeschafft, stellten diese Mesnschen fest, dass Kitty doch nicht zu ihnen paßt und schon wurde sie imTierheim abgegeben.

Kitty ist eine ganz bezaubernde Katzendame, die gerne schmust und bei ihren Menschen ist. Ein gesicherter Freigang wäre toll. Dann kann das Leben für Kitty endlich beginnen.



Als wir durchblicken ließen, dass wir uns sehr interessieren erzählten sie uns plötzlich folgende Geschichte (warum erzählen sie das nicht vorher?):

Das TH Herne sei bereits die 4. Stelle von Kitty. Die Halterin, die Kitty dort abgegeben habe (das ist die, die sie im Internet gefunden hatte) erzählte, dass Kitty mit der bereits vorhandenen Katze nicht klar kam oder andersherum? Und dann sagte die TH-Chefin plötzlich folgendes: "Wir überlegen, sie gar nicht abzugeben." Häh?

Wir möchten sie gerne hier einziehen lassen, weil überhaupt nicht klar ist, ob es an der alten Katze lag oder an Kitty. Und ob sie sich bei den anderen drei Haltern mit bereits dort wohnenenden Katzen nicht verstand ist reine Spekulation der TH-Chefin. Sie sagte, sie hätte es am Impfpass gesehen, dass Kitty bereits an drei Stellen wieder abgegeben wurde. In der Beschreibung im Netz steht auch nichts davon.

Als allererstes erzählte sie uns, dass wir doch so früh noch keine Katze einziehen lassen sollen. Eine amerikanische Studie hätte ergeben, dass die zurück gelassenen Tiere sehr trauern und deswegen sollten wir noch warten. Auch sehr merkwürdig! Sie kennt doch Sunny gar nicht... und wie es Sunny derziet gehen können doch wir am besten beurteilen? Oder passte ihr unsere Nase nicht?

Wir fahren also nachher noch einmal ins TH und schauen noch einmal nach Kitty und erzählen ihnen, dass wir sie gern mitnehmen möchten.

Jetzt noch eine Frage zur Zusammenführung:
Wir wohnen über 3 Etagen (etwa 150 qm). Im Untergeschoss, dort befindet sich auch die Hauseingangstür, haben wir einen Flur für die Katzen eingerichtet, mit einem Sperrgitter vom restlichen Haus abgetrennt, da unser Hund sich sonst am Futter und leider auch an den Klos "bedient". In dem Flur, werden sie gefüttert, dort ist es auch schön kühl. Unter der Treppe in der Ecke stehen zwei Katzenklos, die vom Flur aus nicht zu sehen sind und an der Futterstelle auch nicht zu riechen.

Im 1. Obergeschoss ist u. a. unser Wohnzimmer, welches mit Kratzbäumen, Spielzeug und Trinkwasser ausgestattet ist. Dort ist auch der Zugang zur Terrasse/zum Garten.

Im 2. Obergeschoss ist u. a. Schlafzimmer; auch dort steht ein Kratzbaum, Toiletten, Spielzeug usw. Die Tiere haben also ausreichend Möglichkeiten, sich aus dem Weg zu gehen, da sie sich im ganzen Haus bewegen können.

Müssen wir dann ein Katzenzimmer einrichten für die Zusammenführung? Bei Sunny haben wir das auch nicht gemacht (weil wir es nicht besser wussten). Sie hat gefressen und ist dann aus lauter Neugierde hoch gekommen und hat sich umgeschaut. Das hat relativ schnell funktioniert. Die ersten Tage hat sie sich erst unten und dann oben versteckt. Als sie bemerkte, dass keine Gefahr droht ist sie aus ihrem Versteck gekommen und langsam aufgetaut.

Genau so würden wir es bei einem neuen Familienmitglied auch handhaben wollen.

Sollten wir denn alle gekippten Fenster sichern? Sie hat einen enormen Freiheitsdrang. Sie stand ständig am Zaun nach draußen und wollte raus.

Wie würdet Ihr weiter vorgehen? Was raten uns die KatzenProfis?

Wir hatten gestern noch darüber gesprochen was eigentlich genau "gesicherter Freigang" bedeutet? Jürgen meinte, dass Freigang garantioert werden kann, ich meine, dass es ein katzensicheres Grundstück sein sollte? Aber das können wir ja gleich nachfragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
Keine Antworten?

Wir waren jetzt beim TH und haben uns dort gute 2 Std. aufgehalten. Wir haben uns die anderen Tiere angesehen, sind aber immer wieder zu Kitty zurück gekehrt. Schlussendlich haben wir sie mitgenommen *freu*.

Im TH sagte die diensthabende Mitarbeiterin, dass sie nicht so gut mit den dort lebenden Katzen klar kommt. Eine Interessentin erzählte auch, dass sie gefaucht habe, als sie sie gestreichelt habe und ein Kater ihr zu nah kam.

Als ich sie aus der Transportbox ließ kam auch direkt Sunny, um zu sehen was los ist. Sie standen sich gegenüber und haben sich ganz schön "angezickt". Klang ganz schön "aggro", hat aber nicht lange gedauert. Sunny liegt jetzt auf ihrem Lieblingsplatz und Kitty erkundet die Umgebung. Sie guckt noch ein wenig misstrauisch unsere Wendy an, lässt sie aber in Ruhe und auch Wendy ist die Ruhe selbst und freut sich über das neue Familienmitglied.

Fotos kommen gleich; ich muss sie erst hochladen!
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
Glückwunsch zur neuen Katze, das ging jetzt ja ganz ganz schnell :eek: aber auch gut so, ich drücke Euch die Daumen für eine tolle stressfreie Zusammenführung und warte auf Fotos :)
 
Hörnchen77

Hörnchen77

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2011
Beiträge
12.806
Ort
Bayern
Ui, das ging aber schnell. :oha:

Habt ihr sie jetzt - trotz unklaren Verhaltens gegenüber Katzen - einfach so dazu gesetzt. Finde ich mutig. :verstummt:

Dann hoffe ich mal, dass Sunny und Kitty so freundlich bleiben und bald gemeinsam den Garten unsicher machen können. :yeah:
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Bin auch gespannt wie es sich entwickelt. :)
 
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
Ja, das ging jetzt wirklich sehr schnell. Und auch wir hoffen wirklich sehr, dass das klappt zwischen den Beiden, denn das TH, aus dem wir sie geholt haben, war bereits ihre 4. Station :eek:!

Die Bilder sind nicht sehr gut, denn ich habe sie mit meiner Handy-Kamera gemacht und damit habe ich keine Übung. Aber meine Akkus waren leer...


#001 -- Auf der Fensterbank unserer Küche. Sie kanbbert an einer Palme (ich hoffe, die ist nicht giftig für Katzen? Bisher hat sich kein Stubentiger dafür interessiert.)



#002



#003



#005 -- Sie würde gerne raus! Aber das geht noch nicht.



#006 -- Dschungel im Ruhrpott :D



#007 -- ...weiter geht die Erkundungstour...



#008 -- ...im WoZi auf der Fensterbank...

Die Fensterbrettliegen habe ich vor etwa einer Woche gekauft, weil Eddy und Sunny immer gerne aus dem Fenster sehen. Weder Eddy noch Sunny hatten die Liegeplätze beachtet. Kitty findet ihn anscheinend ganz toll.


#009



#010 -- neugierig beobachtet sie Wendy...



#011 -- ersteinmal ausruhen nach dem stressigen Tag...



Jetzt liegt sie übrigens - wie selbstverständlich - auf dem Sofa :p. Sunny hat sich noch nicht blicken lassen. Sie liegt auf ihrem Lieblingsplatz, der befindet sich eine Etage über uns!

Wir melden uns morgen wieder!
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Sieht doch schon mal ganz entspannt aus :)
Eine ruhige Nacht euch.
 
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
Guten Morgen zusammen!

Unsere 1. Nacht war... naja, unruhig!

Kitty miaute zwischenzeitlich sehr laut, so dass ich wach wurde. Aber sie ist eigentlich ganz entspannt und fühlt sich anscheinend sehr wohl. Zumindest so lange, bis Sunny auftaucht. Dann ist sie sehr angespannt und geht auch offensiv fauchend auf Sunny zu.

Unsere Sunny war ja auch immer sehr misstrauisch und ergriff häufig die Flucht vor uns. Sie ließ sich streicheln, wenn sie sich sicher fühlte und mittlerweile schnurrte sie auch :). Nun habe ich das Gefühl, dass sie Schutz bei mir sucht. Gestern streifte sie entlang meiner Beine (das hat sie sonst nur an der "Futterstelle" gemacht) und lässt sich sogar streicheln.

Ich gehe davon aus, dass Sunny (sie stammt ja aus einem Messi-Haushalt) nie Kontakt zu anderen Katzen hatte und nicht sozialisiert wurde. Bei der Zusammenführung mit Eddy war sie auch sehr zurückhaltend und schüchtern. Aber Eddy war so freundlich, dass das problemlos und relativ schnell geklappt hat. Klar, wurde gefaucht und das Revier verteidigt, aber die Faucherei dauerte nur 2 Tage - wenn überhaupt.

Sunny ist sehr vorsichtig und geht jetzt langsam durchs Haus. Es ist sicher eine Mischung aus Neugierde und Angst und/oder Misstrauen. Ich hoffe wirklich so sehr, dass Kitty mit ihr warm wird, denn Kitty ist so eine neugierige und menschenbezogen Katze, wir haben sie schon jetzt in unser Herz geschlossen. Sie ist gestern sofort durch das ganze Haus gestreift, überall hinauf gesprungen, hat alles beschnüffelt und erkundet.

Sie war schon gestern Abend in unserem Schlafzimmer auf der Fensterbank (wir hatten das Fenster weit geöffnet) und auf dem Bett bei mir war sie auch schon. Kurz: Sie hat keinerlei Berührungsängste!

Aber Sunny tut mir leid; ich freue mich natürlich sehr darüber, dass sie anhänglicher wird aber wenn Grund dafür Angst ist, dann ist das nicht so erfreulich.

Gibt es denn Anzeichen dafür, dass es gar nicht funktionieren wird? Worauf sollten wir genau achten? Im TH sagte man uns, dass wir so ca. 2 - 3 Wochen warten sollten. In 2 - 3 Wochen sollten sie sich nicht mehr anfauchen? Wenn sie sich ignorieren wäre auch völlig in Ordnung oder?

Ich habe gerade erst damit angefangen, mich mit der Katzenkommunikation zu beschäftigen. Deswegen bin ich noch unsicher.

Momentan ist es so, dass das Futter ja im UG steht. Zwei Näpfe... Auf den anderen Etagen stehtkein Katzenfutter wegen unserer Knutschkugel :D. Sunnys Lieblingsliegeplatz ist aber in im 2. OG und ich weiß nicht, ob sie überhaupt runter geht, um zu fressen. Gerade war sie zumindest kurz draußen, aber es regnet und windet ein wenig. Daher ist sie direkt wieder rein gekommen. Sollte ich ihr oben Futter anbieten?

Fragen über Fragen, aber ich möchte, dass es Beiden gut geht, nicht nur Kitty.
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
Oh sie ist wunderschön eine rote Katze gibt es nicht oft :pink-heart:

wie schön das sie sich schon so frei bei Euch bewegt und nun auch die Fensterbankliege in Beschlag genommen hat
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Schön, dass Ihr Sunny wieder Gesellschaft geholt habt. Aber ich hätte sie nicht sofort zusammen gesetzt. Schon gar nicht nach der Vorgeschichte, sowohl von Sunny, die ängstlich ist, und von Kitty, die scheinbar auch nicht so einfach auf andere Katzen zu geht. Ich habe nicht wirklich das Gefühl, dass die beiden zusammen passen.

Eine Vergesellschaftung kann Wochen, ja Monate dauern. Ich hätte hier auf jeden Fall mit Gittertür gearbeitet. Ihr bekommt ja auch gar nicht mit, wenn die beiden sich prügeln bzw. Kitty Sunny vielleicht Nachts anfaucht und noch mehr verängstigt. Ich würde trennen und eine langsame Zusammenführung machen, so lange noch nicht wirklich etwas passiert ist.
 
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
  • #11
Kitty ist eingezogen (16.08.15)

Nachdem ich die Akkus meiner Cam aufgeladen habe, setzte ich mich in unser Ankleidezimmer auf den Boden und machte ein paar Bilder, die ich euch hier präsentieren möchte.

Mittlerweile hat sich Kitty den Fensterbankplatz in unserem Ankleidezimmer "ausgesucht"; im Ankleidezimmer auf dem Regal ist auch Sunny's Lieblingsliegeplatz.

Die Damen halten sich schon einmal im selben Raum auf. Ob das nun schon als ein gutes Zeichen zu werten ist weiß ich nicht.

Während ich fotografierte schlich Wendy heran und schaute neugierig und auch Sunny kam und ging wieder. Vielleicht könnt Ihr erkennen, wie Kitty so "drauf" war. War sie vielleicht gereizt als Sunny in ihre Richtung kam? Sieht man so etwas überhaupt auf Bildern?

Sunny darf ihr nicht zu nahe kommen, dann faucht sie sie an und sie faucht nicht nur, sondern ist knurrt richtig - aggressiv eben. Ich hoffe, das legt sich, denn Kitty ist eine wirklich tolle Katze!


#01 -- Nicht gefährlich, sondern müüüüde



#02



#03



#04



#05 -- Sind Ohren nach vorne gerichtet, ist sie nicht sehr freundlich oder?



#06



#07



#08



#09



#10



Ich weiß gar nicht, wie viele Bilder man in einen Post packen kann? Aber ich denke, 10 Bilder machen es ein wenig übersichtlicher...

Ff...
 
Werbung:
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #12
:pink-heart::pink-heart: toll sieht sie aus

darf ich mal fragen , wer ist Knutschkugel Wendy? Eine weitere Katze ?
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #13
Wirklich sehr schön geworden die Bilder :)
 
Hörnchen77

Hörnchen77

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2011
Beiträge
12.806
Ort
Bayern
  • #14
Wow, du hast geschrieben, dass du nicht so gut sehen kannst. Und dann machst du solche Fotos. :wow:
Kitty ist eine sehr schöne Katze.

Wenn sie sich im gleichen Raum aufhalten ist das kein schlechtes Zeichen.
Ohren nach vorn zeigt die Aufmerksamkeit. Bei Aggressivität stehen sie eher zur Seite.

@Pepemaus: Wendy ist der Begleithund.
 
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
  • #15
:pink-heart::pink-heart: toll sieht sie aus

darf ich mal fragen , wer ist Knutschkugel Wendy? Eine weitere Katze ?

Meine Knutschkugel Wendy ist unsere Labrador-Golden-Mix-Hündin. Ach, sorry, ich dachte, das hätte ich mal erwähnt...
 
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
  • #16
Gestern Abend im heimischen Schlafzimmer...

Ich lag im Bett und schaute noch ein wenig TV, mein Mann Jürgen war noch im Bad. Plötzlich rennen die Beiden einmal quer über das Bett. Das ging sooo schnell! So weit ich das auf die Schnelle erkennen konnte, verfolgte Sunny Kitty. Vielleicht hat sie sich zur Abwechslung gewehrt?

Gestern Abend habe ich Sticks an die Beiden verfüttert. Sie waren etwa 40 - 50 cm voneinander entfernt. Kitty schaute zwar zwischendurch mal rüber zur Sunny, aber sie war so heiß auf die Sticks, dass sie sie nicht weiter störte.

Und heute Morgen saß Sunny draußen vor der Terrassentür und schaute hinein, weil sie rein wollte. Kitty entdeckte sie und schlug fauchend nach ihr... einfach so. Menno... Kitty ist Menschen gegenüber so eine liebe... Und Sunny ist auch eine liebe...

Aber es gibt auch schlimmere Zusammenführungen oder? Mein Gefühl ist irgendwie nicht mehr so hoffnungsfroh... aber ich bin auch kein Katzenexperte :stumm:
 
DaNiDO

DaNiDO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2013
Beiträge
151
Ort
Ruhrgebiet
  • #17
Wow, du hast geschrieben, dass du nicht so gut sehen kannst. Und dann machst du solche Fotos. :wow:
Kitty ist eine sehr schöne Katze.

Wenn sie sich im gleichen Raum aufhalten ist das kein schlechtes Zeichen.
Ohren nach vorn zeigt die Aufmerksamkeit. Bei Aggressivität stehen sie eher zur Seite.

@Pepemaus: Wendy ist der Begleithund.

Ja, ich sehe auf dem li. Auge nur noch Licht und Schatten und auf dem re. Auge etwa 10 % mit Tunnelblick. Das reicht aber noch zum Fotografieren! Ich musste auch lange üben und es fällt mir natürlich schwerer als Jemandem, der normal sehen kann. Aber es funktioniert.

Ich kann z. B. auf dem Display nicht erkennen, ob das Bild nun scharf ist oder vielleicht verwackelt. Das sehe ich erst später bei der Bearbeitung. Das ist manchmal total ärgerlich, denn man ist ja nicht immer an Orten, an die man so schnell wieder kommt. Jürgen hilft mir auch dabei und sagt, ob scharf oder nicht, wenn es z. B. nicht so gute Lichtverhältnisse sind.

Aber jetzt bin ich vom Thema abgeschweift...

Ich finde sie auch total hübsch! Das wäre eine Traum, wenn die beiden Damen sich verstehen würden...

Könnt Ihr Prognosen abgeben?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #18
Könnt Ihr Prognosen abgeben?

Ich zitiere mich noch einmal

Schön, dass Ihr Sunny wieder Gesellschaft geholt habt. Aber ich hätte sie nicht sofort zusammen gesetzt. Schon gar nicht nach der Vorgeschichte, sowohl von Sunny, die ängstlich ist, und von Kitty, die scheinbar auch nicht so einfach auf andere Katzen zu geht. Ich habe nicht wirklich das Gefühl, dass die beiden zusammen passen.

Eine Vergesellschaftung kann Wochen, ja Monate dauern. Ich hätte hier auf jeden Fall mit Gittertür gearbeitet. Ihr bekommt ja auch gar nicht mit, wenn die beiden sich prügeln bzw. Kitty Sunny vielleicht Nachts anfaucht und noch mehr verängstigt. Ich würde trennen und eine langsame Zusammenführung machen, so lange noch nicht wirklich etwas passiert ist.

Und das würde ich immer noch machen. Trennen mit Gittertür. Das Problem ist einfach, wenn die 2 sich mal richtig in der Wäsche haben, könnte es absolut fatal für eine Zusammenführung werden. Sprich, es könnte sein, dass es niemals mehr klappt. Und das wäre schade für alle.

Natürlich kann es so auch gutgehen. Man steckt nicht drin. Aber ich würde in diesem Fall die sichere Methode wählen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #19
Bei der Vorgeschichte sehe ich es wie Mikesch:oops:
Noch kann man gar keine Prognosen abgeben. Je nach Katzen fängt eine Zusammenführung meist erst nach 1-2 Wochen an. Bei mir hats immer 3 Wochen gedauert bis die Damen den ersten Schreck verdaut haben.
Was dann passiert kann man nicht voraussagen.

Ich wünsche euch, dass es ruhig bleibt und die Damen sich einig werden und Kitty nicht ein 5tes Mal umziehen muß
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #20
Meine Knutschkugel Wendy ist unsere Labrador-Golden-Mix-Hündin. Ach, sorry, ich dachte, das hätte ich mal erwähnt...

Du hast es bestimmt mal erwähnt ;) hier bei uns wohnt auch ein Labrador ein gelber, Pepe jagt ihn immer über unseren Hof und Billi der Labrador hat riesen Spaß dabei wenn Pepe in jagt :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
0
Aufrufe
434
NeleMila
N
B
Antworten
1
Aufrufe
338
Razielle
Razielle
Tigibueb
Antworten
30
Aufrufe
4K
Cat Fud
Cat Fud
Tahlly
Antworten
16
Aufrufe
7K
Annemone
Annemone

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben