Wildlinge Luke & Leia... wir sind zu siebt;)

jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
Da ich seit Tagen an ewig langen Threads lese, möchte ich nun auch die Geschichte meiner Wildlinge hier erzählen.. ob jemand mitlesen mag seh ich dann, aber vor allem möcht ich selber auch immer wieder mal nachschauen können, Tagebuchmässig sozusagen...

Nachdem unser Sternchen Orion ging, war die junge Atreyu sofort sehr einsam. Auch für mich war es viel zu still hier, seit die beiden nicht mehr von morgens bis abends gespielt haben und die Kleine nur noch uns anmiaute und die zwei Grossen begann zu stalken..

Also fuhren wir los um Wildlinge anzusehen.. sie wurden von der Mama gebracht, da ein älteres Ehepaar ihnen trockene Plätze und Futter zur Verfügung stellte.
Jedoch möchte das Ehepaar aufgrund des Alters andere Plätze für sie finden.
Der TS sah gleichzeitig auch, dass die Jungen kastriert werden müssen. Bei den Mamas... nuja andere Geschichte..

Geboren sollten sie im Mai 2014 sein, also nur ein paar Wochen jünger als Atreyu und *Orion*..

Gedacht war, dass wir das wildeste und aktivste, das wohl unvermittelbarste heimnehmen..

daraus wurden dann zwei, wie es so läuft. Ich hätte ja alle eingepackt (was zuviel wäre definitiv, aber mich hat jede Katze innert Sekunden)... Mein Freund war deshalb derjenige der entschriden sollte..

Die zwei sind und waren unglaublich klein und süss und erst mal nicht einfangbar - unsere Anwesenheit liess sie wohl erahnen dass sie heute erst mal Sicherheitsabstand wahren wollten..

Am Samstag dann zogen sie macheinander bei uns ein. Sie wurden hergebracht und ja... der kleine Luke sprang aus seiner Kiste, aufs Sofa ins Bad und verharrte beim Fenster.

Leia wiederum war n kleiner Springball. immens schnell, kopflos und gegen jedes Hindernis geprallt dass es gab. Glücklicherweise konnte ich sie festhalten bevor sie sich ernsthaft verletzte und festhalten ging ohne Widerstand aber mit einem Herzschlag der war unglaublich. Meine Kleider wurden dann auch gleich mal eingesaut, aber ist ja alles waschbar.

Da wir nichts über ihre Klofähigkeiten wussten, war das Bad eh erst einmal gedacht um sie ankommen zu lassen und Luke sass da ja schon drin.

Leia machte jedoch in ihrer Angststarre keine Anstalten weg von mir zu laufen und ich musste sie erstmal hinsetzen.

Ich liess die beiden etwa eine Stunde zusammen alleine.. dann brachte ich ihnen Futter.. Leia riss es mir schier aus der Hand aber fauchte und spuckte gleichzeitig dabei.
Zum ersten Mal hörte ich dieses Fauchspucken... meine vier Katzen die ich nach meiner Kindheit hatte, haben mich kaum je angefaucht (Auryn als einzige.. ich darf sie ja nicht hochheben und Transportbox ist böse).

Beim ersten Mal und auch die Male kurz danach, hat mich dieser Spucklaut immens erschreckt - schlicht weil unerwartet und unbekannt!

Die Kleine bekam da auch ihre Wurmkur gleich mit - sie frass aus der Hand und ihr Hintern naja.. sah schlecht aus, genau wie das was auf meinem Pulli landete :grr:
Ihr Fell alles andere als schön im Gegensatz zu Luke...

nach der ersten Nacht im Bad, war klar, die zwei bewegen sich kein Millimeter. Aber sie stapelten sich in die Ecke auf dem Absätzchen beim Fenster... manchmal beim Türöffnen versuchten sie weiter in die Ecke zu kriechen und stürzten ab in die Badewanne und kamen im Schick nicht immer gleich wieder hoch - es war keine Gute Idee.

Da sie jedoch pinkelten da wo sie waren, brauchte ich einen gut putzbaren Raum. Wir bereiteten die Küche vor. Neue Katzenklos aufgestellt, Körbchen und Futterstation aufgebaut... Die gefährlichste Dinge raus und die schlimmsten Verstecke zugemacht.

Wir hatten eine kleine Fangaktion mit Leia, sie rennt absolut panisch und kopflos geradeaus wenn sie rennt.. aber die zwei konnten unbeschadet in die Küche umziehen.. wir hatten ein paar Kratzer.
 
Werbung:
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
So. Nun sind sie seit Sonntag in der Küche - und übernehmen sie. Sie erreichten Orte die alle 4 vorher nicht im geringsten versuchten zu erreichen und auch wohl nicht geschafft hätten. Die zwei sind einfach absolute Kletterer und Kämpfer!

Jeden Abend lese ich ihnen dank Forumstipps Andrea Camilleri vor und stupse und streichle sie mit Wedeln ubd Angeln.. ich spreche dauernd um sie herum und das Fauchen ist fast weg - auch die Ohren des Kleinen sind in netter Position.

Leider kann ich ihm keine Wurmkur bisher verabreichen. wahrscheinlich muss ich ihn in Einzelhaft sperren dazu.. er isst leider nur wenn ich ihn nicht sehe.. und das Risiko dass sie sie erwischt ist mir da zu hoch, da sie ja nicht unbedingt sehr robust wirkt und erst langsam ihr Fell nach Katze die sich putzt aussieht.

Beim Vorlesen wurden sie bisher immer sehr sehr døsig und heute unglaublich aktiv -Katzengras eurde beschnuppert und verspiesen und der Echte Baumstamm bekratzt ubd beklettert!

Danach liess ich sie in Ruhe und gerade beim ins Bett gehen kamen nich die ordentlichen 5 Minuten zum alleine mit der Spielangel versuchen die briden zu bespassen - zum Glück schaut da niemand zu :omg: bisher guckten beide nur im Sinne "Was soll der Blödsinn" und drehten sich ab.

Doch heute zum ersten Mal hat Luke begriffen was ich da für eine Möglichkeit biete und gespielt :pink-heart:
Nun darf ich morgen Spielangeln kaufen gehn - er ist schnell im zerstören und hab noch eine halbe jetzt :D

Hach es macht so glücklich sowas ubd der kleine Tiger hat absolut flauschiges Caramellfell am Unterbauch :aetschbaetsch1: Hoff dass ich es eines Tages bekuscheln darf (einmal reingreifen würd mir reichen).

lustigerweise galt er als der wildeste und schwierigste.. bis suf ein paar Faucher ist er aber relativ einfach gewesen. Er kann kratzen, klar, liess sich aber widerstandslos tragen und man kann ihn streicheln, was er aber scheinbar irgendwie doof findet.
Sie scheint mir verängstigter und ist oft in einer Starre gewesen, bis gestern.. langsam entspannt sie sich in meiner Gegenwart.. bis dahin reine Panik in den Augen, Zittern, Starre, maximal ein Fauchspucken.
Ich hoff wir bleiben jetzt dabei, dass sie normal atmen kann, wenn jemand da ist.

Mittlerweile wird in unserer Abwesenheit Katzenklo benutzt und nur selten scheint nich etwas irgendwie bisschen feucht zu sein.. frag mich ob sie in igrer Angst etwas Schweissähnliches produziert - es riecht absolut nicht und aber ihr Fell ist stellenweise feucht und wirkt wie fettiges Haar. Noch ein zwei Tage beobachten ubd wenns aufhørt gibts Umsiedelung ins Schlafzimmer.. mit mehr Action :yeah:

So. morgen heussts Geld verdienen und abends wieder volles Wildlingsprogramm..
 
Jana K

Jana K

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2013
Beiträge
2.334
Ort
Nähe von Wiesbaden
ich lese ach mit - spannend.

Bin gespannt wie es sich entwickelt.
 
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
so nach der arbeitsreichen zeit gerade - stecke in der stellenwechselphase mit einarbeiten und abschliessen und eingearbeitet werden - nutzte ich meine komplette Freiheit für meine 5 und bisschen zum selber Threads lesen:grin:

Leia ist leider weiterhin extrem starr vor Angst, faucht ab und an und guckt mit riesigen Augen und fast nicht vorhandenen Ohren weil runtergeklappt beim kleinsten Geräusch oder Bewegung durch Menschen.
Spielversuche interessieren sie überhaupt nicht und manchmal zittert sie extrem. Leider frisst sie keine Leckerlis, bemerkt wenn ich zur Glastür schleiche um zu beobachten, wer in der Küche frisst und spielt. Einzig beim Vorlesen wird sie etwas ruhiger und auch ein Baldrianknisterkissen in der Nähe bringt ein wenig etwas.

Ganz im Gegensatz zu Luke.. er spielt wie verrückt, zerstört Federwedel in Windeseile und auch alle Spieleangeln sind etwas zerstört nach ihm. Die Stoffmaus bei der einen Spieleangel dran, mag er am allerliebsten. Für die kommt er zu mir, schleppt sie auf seinen Baum und kuschelt mit ihr.

Und seit 3 Tagen habe ich jeden Abend Tränchen in den Augen. Beim an der Hand riechen fing er an zu köpfeln.. die dritte Person bei uns war mit im Zimmer um die 2 auch an sie zu gewöhnen und da passierte es.. ich konnte ihn streicheln und er liebte es :pink-heart: er dreht und wendet sich nach der Hand tretelt und schnurrt wie ein Motorrad, er kriegt such kaum mehr ein und reibt alles was er kann an der Hand.. und das bei uns beiden obwohl er sie fast noch nicht kannte... seit da gibts das täglich mind. 30min und wenn ich gehe danach will er noch mehr:pink-heart:
und er galt als der von den dreien, der nicht angefasst werden kann und wohl immer wild bleiben würde und und und... als ziemlich unvermittelbar und ich bin überzeugt, der wird noch anhänglicher als mein Stalker Fuchur :grin:
aber ich bin glaub ne Katerfrau... Atreyu ist due einzige Kätzin die selber zum kuscheln zu mir kommt seit ich mich erinnern kann.. die Kater kriegen hingegen kaum je genug davon :oha:

Jedenfalls bin ich mit Lukes Entwicklung überglücklich bisher, absolut erstaunt und völlig überzeugt, der Kleine wird ein wunderschöner Prachtkuschelkater und ich werde in Zukunft wieder unter drei Tieren aufwachen, wenn er mit den zwei Belagerern mitmacht:zufrieden: Die zwei brauchten dazu einen Monat obwohl sie anfangs schon komplett zahm zu mir kamen hihi
 
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
so... teil 2 für die letzten Tage.. ich hab meinen Freund zum TA geschickt.. ich weiss fies und hinterlistig, aber der Herr setzt sich nicht stundenlang hin und liest und macht und tut wie ich.. sie sollen also ihn doof finden hihi (zusätzlich klappts momentan kaum mit meiner Arbeit zeitlich bei Praxisöffnungszeiten)..

und sie sind absolut gesund und erstgeimpft.. habe sie ja im Einzelzimmer gehalten und mich dann noch über die Felv - Gefahr schlau gemacht. Mir fiel auf, dass niemals jemand in meiner Umgebung hier jemals so einen Test gemacht hat und hier lese ich sehr oft davon... ausser Katzen im TH wird wohl keine darauf getestet?
Mein TA gab mir die Auskunft dass er seit Jahren hier keine erkrankten Katzen mehr hatte und eigentlich ziemlich alle geimpft werden. Kastra sei ein anderes Thema aber die Impfrate sei sehr gut.

Also hat sich die Forenlesende Katzenbesitzerin aufgemacht und telefoniert. Jeder kontaktierte TA meinte, nur fürs TH etc. wird getestet. Anscheinend aber auch dort wurde keine FelV+ seit langem mehr erkannt... Nuuun jaaa. Das örtliche TH und ich sind so eine Sache hüstel und der TSV über den ich zu den Wildlingen kam übergab sie ohne Impfung oder Tests, also da frag ich mal sicher umsonst.

Nun hat die Studentin ja an der Uni eine gute Quelle und angerufen. Leider gibts keine Spezialisten dafür hier... aber Infomaterial von anderen Unis und Literatur dazu.

Es scheint als ob FelV bei uns ein Problem im Grenzgebieten ist (ich wuchs da auf und habs als Kind gesehen, es existierte damals dort) aber national 1-3% als erkrankt gelten. In der Region hier die Rate wohl kleiner sein soll und der Test daher kaum durchgeführt wird.

Ein TA rechnete mir vor dass meine Katzen die geimpft sind, 90%ig sicher vor der Ansteckung sind, die nur übr Speichel etc übertragbar wäre und in der Luft überlebt des Zeug nicht.
Da in der Gegend hier von unter 1%- Ansteckung ausgegangen wird sei die Chance dass meine drei geimpften daran erkranken durch erkrankte andere Tiere so gering, dass sie vorher überfahren würden (Freigänger).

Nun ja. Der Mann im Haus fands ja daher unglaublich unmöglich und bevor ich daheim war, durften alle Katzen in alle Räume,...
ich bibbere noch etwas... werde mich noch mehr einlesen (falls FelV Reaktion auf Impfung und dergleichen) aber nun ja, ich hätte ja nichtmal den leisesten Schimmer wie und wo ich testen lassen könnte und zu spät wärs nun wohl auch..nach der Impfung..
ich bete jetzt dass ich nicht eine der 1% erwischt habe :alien:

aber irgendwie lässt mir das wenig Ruhe.. vor dem Forum hier habe ich NIE von einem solchen Test gehört obwohl mir die Krankheit an sich bekannt war. Kein Tierarzt am Telefon hat mir davon was erzählt und bei Nachfrage abgewunken - obwohl ich zweien davon aus früheren Nachfragen ein wenig unterstelle, alles zu machen wenns was einbringt.. und ich gehe davon aus, ein klitzekleiner Betrag wird auch an diesen Tests verdient... hmmmm ... hmmm...
 
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
teil 3 vorm schlafengehen ;)

der Tierarztbesuch war schnell vergessen. Da ich ja heute alt werde kamen gestern meine Eltern vorbei und die Kleine Leia man glaubts kaum, kam gemütlich ins Wohnzimmer spaziert und realisierte bisschen spät dass da ganze 4 beängstigende Menschen sind :aetschbaetsch1:
Dann gings schwupps unters Sofa bis gerade eben hihi.. meine Eltern, die den Sinn und so von Haustieren insbesondere Katzen und Hunden nicht ganz soooo einsehen, denn bei uns lebten früher alle Tiere im ehemaligen Stall, fandens extrem spannend. Meine Mama brachte einen Federnwedel mit und Atreyu bekam gleich grosse Augen.. hihi und meine Mutter hörte nicht mehr auf bis wir ausgingen :omg:
Die Kleine weiss wie man Menschen um den Finger wickelt.

Dann meinte meine Mama noch dass Fuchur, der grosse Kater, eine der schönsten Katzen ist, die sie je gesehen hat, trotz dass er grösser als ein Chihuahua ist:cool:

Aber natürlich finden sie es ziemlich gestört, mehr als 2 Katzen zu haben - die Einsicht für 2 brauchte schon Überzeugungsarbeit haha. Aber ja Catlady bin ich mir gewohnt.. nur dass gleich animal hording zur Sprache kommt aufgrund von 5 Katzen :massaker:
aber wenigstens sehen beide die grossen Lücken im TS, Notwendigkeit von Kastras, Befürworten das Kupierverbot bei uns, finden Amtsvets hätten teilweise zuwenig Handhabung und kennen die angeprangerten Tierhalter in ihrer Umgebung, würden da eine bessere Durchsetzung der Gesetze begrüssen - alles in allem hab ich in den letzten 23 Jahren (mit 7 weigerte ich mich, zur Delphinshow zu gehen) wohl echte Arbeit geleistet, aus meiner Familie Menschen zu machen, die nicht ignorieren und Probleme erkennen. Aktiv würden sie kaum je werden, aber diese Sinneswandlung wünschte ich mir bei einigen mehr.

Luki ist leider auch unterm Sofa (die Monster bewachen wie ich hier so süss gelesen hab), darum keine Streichelsession vorerst...

Atreyu ist noch immer ziemlich unterbeschäftigt leider... aber Spielsessions im gleichen Zimmer mit Luki (die Kleine ist dafür noch zu passiv und er passt sich ihr mamchmal an, drum kurze Trennung gemacht) sind in Ordnung und spassig. Schnüffeln muss sein, bisschen dunkles Grummeln dazu von ihr, aber das wars.. keine Attacken, ein einziges Fauchen und sonst eher beobachten.. wirkt soweit gut!
Er findet sie voll spannend, beobachtet sie und vor allem wie sie Nähe zu mir sucht... er wird wohl ihr Fan, sie ist ja todesmutig :omg:
Von beiden Wildlingen kein bisschen Fauchen grummeln oder sonst was gegenüber den drei alteingesessenen..ich glaub sobald wir nicht daheim sind oder am schlafen spielen die schon mal heimlich :muhaha:

Atreyu wird im Moment locker 3-4h plus zusätzliche Draussenzeit ausgepowert.. wieviel uns da der kleime Orion abgenommen hat merken wir erst jetzt! Die zwei haben sooo aktiv gespielt, ich hoffe Luki wird auch so zugänglich. Leia scheint mir da eher ruhiger zu sein, aber das sehen wir noch.

Die grossen beiden interessieren sich wenig, Fuchur muss genug Kuscheln dürfen und Auryn geniesst viel Zeit draussen.

Nach Absprache mit dem Tierarzt haben alle nun gleichen Futter und gleichen Kloplatz, Küche ist ja jetzt offen.. sollte gerade Leia bisschen helfen, dass sie aus ihrer Starre muss zum Fressen. Wird aber wohl weiterhin heimlich sein... im Dunkeln und so :rolleyes:
Er meinte auch, dass sie so merkt, beim Rumlaufen in der Wohnung passiert nichts schlimmes.

So. nun fast fertig, gleich noch erstes Bild aus der Küche und während meinem Roman fing da wer unter mir unterm Sofa an zu spielen:pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
so. hier das einzige Bild hier bei uns bisher.. da Blitz Alienkatzen gab und näher ran mit Handy ungeheuer wirkt für die zwei.. aber Minimum Luki wird beim Spielen bald posieren:pink-heart:
 

Anhänge

  • 20150305_235551_Richtone(HDR).jpg
    20150305_235551_Richtone(HDR).jpg
    96,5 KB · Aufrufe: 19
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
so. Fotos gehen wunderbar gerade und bride mögen das Klickgeräusch lustigerweise sehr.. Ohren auch bei Leia hoch oben hihi.
Gestern zu meinem runden Geburtstag gabs drei Gäste hier und Luke wartete in seinem Thron und wollte von allen gestreichelt werden:wow:
Ich war etwas überrascht und hab allen dreien gesagt, sie dürfen ihm die Hand hinstrecken zum Riechen, aber nur Streicheln wenn er mit Köpfeln reagiert.. und er kriegre sich kaum ein ab den Streicheleinheiten:omg:

Leia hat sich gleichzeitig etwas weniger versteckt, zeigte sich allen und wurde auf meinen Wunsch hin aber von den Gästen ignoriert. Tat ihr scheinbar gut, sie fühlte such trotz Menschen frei genug um drei mal das Zimmer zu wechseln!

Was mich unglaublich freut... meine Art mit den Tieren wird automatisch kopiert! Wer bei uns in Küche lauft und Katzen sieht, fängt automatisch an zu reden um sie zu beruhigen:yeah: sogar die Unerfahrenen hihi.

Bin auf die Kleinen stolz!

Atreyu hingegen hat über Nacht Angst vorm Federwedel entwickelt:reallysad:
Was dahinter steckt weiss ich nicht, sie rennt weg sobald sie ihn sieht. Freitag Abend konnten wir sie kaum vom Spielen damit abhalten... hmmm...
 

Anhänge

  • 20150314_034827.jpg
    20150314_034827.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 9
  • 20150314_033952.jpg
    20150314_033952.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 9
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
767
mucki 1
Antworten
0
Aufrufe
6K
Räuberlein
Antworten
12
Aufrufe
5K
SemiLunaire
2 3 4
Antworten
70
Aufrufe
18K
Catma
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben