Wie viele Katzen auf wie viel qm ?

L

Luna94

Gast
Danke für eure Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

ich pers. würde nicht mehr als zwei Katzen auf 55qm halten. Ich würde als Faustregel für die Anzahl der Katzen "Anzahl der Zimmer in der Wohnungsbeschreibung" abzüglich der Räume die die Katzen nicht betreten sollen nehmen.

Z.B: 3 ZKB = 3 Katzen, soll aber z.B. das Schalfzimmer oder Kinderzimmer nicht vollständig von den Katzen genutzt werden = - 1 Katze
 
L

liah87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
138
Ort
Trier
Wir haben ca. 75 - 80 qm und haben 3 Katzen.
Für die Katzen ist alles zugänglich.
 
Merelly

Merelly

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
6.485
Für 55 qm finde ich zwei Katzen mehr als ausreichend, persönlich würde ich da keine weiteren Tiere zu holen. Ausgebaut oder nicht, übermäßig viel Platz ist das nun mal einfach nicht.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
Für 55 qm finde ich zwei Katzen mehr als ausreichend, persönlich würde ich da keine weiteren Tiere zu holen. Ausgebaut oder nicht, übermäßig viel Platz ist das nun mal einfach nicht.

Das sehe ich ganz genau so, ich würde es bei zwei Katzen belassen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Bei 55 qm würde ich auch nicht mehr als 2 Katzen halten. Ich denke, Du wirst hier auch kaum eine andere Antwort bekommen. Selbst, wenn es gut ausgebaut ist, ist das für 4 - und eventuell noch junge - Katzen doch zu wenig.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.952
Ort
35305 Grünberg
Das ist für katzen sehr wenig. Ich hoffe, du hast die Möglichkeit in absehbarer Zeit die wohnmöglickeiten zu vergrößern oder kannst ein passendes Umfeld mit Freigang zu bieten.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
Auch ich möchte Dir abraten, das ist doch arg eng für 4 Katzen. Sie müssen sich bei Bedarf ja auch zurückziehen können (gerade am Anfang, wenn vergesellschaftet wird). Ich habe knapp 2 Jahre auf 55 qm mit 3 Katzen gelebt, es war mehr als grenzwertig, von daher aus Erfahrung: lieber nicht. :)
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Also ich würde auf 55qm auch keine 4 Katzen halten. Das fände ich arg wenig Platz für 4. Es sei denn, es wären 4 Senioren, die nicht mehr so aktiv sind.

Ich habe 1 Seniorin und 2 junge Katzen auf 83qm. Küche ist tabu, wenn ich nicht da bin, ca. 4qm und momentan das Gäste-WC, weil da ein schönes und sehr teures Kleid hängt, das sonst nirgens Platz hat. Da sind nochmal etwa 2qm. Also haben meine Fellnasen gute 75qm immer zur Verfügung. Wenn ich zu hause bin sind es 80qm plus Balkon (und Freigang). Bianca schläft eh den ganzen Tag und für die anderen 2 reicht es. Könnte mir vorstellen, dass ich später noch eine 3 jüngere Katze dazuhole, aber erst wenn Bianca die RBB hinter sich hat. Mehr als 3 kann ich mir aber nicht vorstellen in meiner jetzigen Wohnung.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Das ist für katzen sehr wenig. Ich hoffe, du hast die Möglichkeit in absehbarer Zeit die wohnmöglickeiten zu vergrößern oder kannst ein passendes Umfeld mit Freigang zu bieten.

:rolleyes: Ich hatte es schon vermisst :rolleyes:
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #11
Ich habe hier 4 soziale Stapelkatzen auf gut geschnittenen 80qm Altbau (Edit: eigentlich 95qm, aber ein Zimmer ist dauerhaft tabu), die auch sehr katzengerecht eingerichtet sind (z.B. durch große Hochbetten, die, mit Ablagen an Kopf und Fußende, je auch auf über 4qm kommen, Katzenklappen in den Zimmertüren, Kratzbäume, Catwalks und zugängliche Regale/Schräne...was soll ich sonst bei über 3m Deckenhöhe machen? Mit meinen nichtmal 1,6m sind das eh unerreichbare und unnutzbare Höhen.:D).

Gefühlt ist die "Katzendichte" hier schon ordentlich und definitiv ausgereizt, auf weniger Raum wollte ich das echt nicht.

Manchmal, wenn Besuch da ist oder meine Schwester sich eine Shisha anmacht, werden auch mal die Katzenklappen geschlossen. Dann haben die Katzen über begrenzte Zeit im schlimmsten Fall, wenn 2 Zimmer mit je 15qm wegfallen, nur noch 50qm. Das geht einen Tag lang gut, vielleicht auch noch einen zweiten oder dritten, aber spätestens am vierten Tag merkt man es den Katzen an. Sie sind viel unausgeglichener, gehen sich gegenseitig auf die Nerven, es gibt Giftereien zwischen ihnen...und hier liebt eigentlich jeder jeden unter den Katzen.

Ich würde daher von 2 weiteren Katzen abraten. Auf Dauer ist das wirklich belastend für die Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Luna94

Gast
  • #12
******************
 
Zuletzt bearbeitet:
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #13
Ich würde mich aber nicht "nach unten orientieren".

Klar kann man Katzen auf weniger Raum halten, die Frage ist nur, sollte man?

Wenn sie aus dem Labor kommen, müssen sie vielleicht auch erst wieder lernen, richtig Katze zu sein, mit entsprechender Bewegung, Neugier usw.

Zumindest haben meine TS-Katzen, die direkt aus beengten Verhältnissen kamen und dort eine lange Zeit verbracht haben, sich im ersten Jahr hier sehr verändert. Aber gerade diese Katzen verdienen es endlich den Raum zu haben, den Katzen mindestens haben sollten.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #14
Die anderen Katzen fehlen den Beiden halt. Deshalb unsere Idee.

Aber die beiden verstehen sich gut? Kuscheln, putzen sich und spielen auch zusammen?

Wie lange sind sie jetzt bei Euch? Vielleicht brauchen sie auch einfach noch etwas Eingewöhnung. Auch hinsichtlich des nun doch "Großraumbüros" ;), das sie nun haben.
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
  • #15
Ich habe bis vor 2 Wochen mit meinen 3 Cooniemädels in einer 60qm/2.5zi Wohnung gewohnt.

Sie hatten dazu noch einen 11.5m vollvernetzten Balkon.

Ich dachte mir es sei alles ok... bis ich in die neue Wohnung gezogen bin.

160qm und 4.5 Zimmer sind es nun und sogar mein Scheuchen rennt rum.
Nun kann sie allen aus dem Weg gehen, ohne das ihr jemand entgegen läuft und alles ist viel entspannter.

Ich muss sagen 4 Miezen auf 55qm ist schon grenzwertig :oops:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Avaya

Avaya

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
1.786
Alter
41
Ort
NRW
  • #17
Ich hatte bisher für meine 2 Mutzels 62 m² (2-Zi.Wohnung) und einen 3 m² Balkon. Und da hatte ich schon immer ein schlechtes Gewissen wegen dem Platz.... :oops:

Ab kommenden Samstag haben sie dann 65 m² (2,5 Zi.Wohnung), allerdings ohne Balkon.

Finde die 65 m² eigentlich ganz ok für die beiden, auch wenn es natürlich immer größer sein kann :rolleyes:.
Allerdings habe ich jetzt ein schlechtes Gewissen wegen dem fehlenden Balkon :oops:.

Bei meiner neuen Wohnung sind die beiden im Mietvertrag schriftlich genehmigt. Mehr sollten es aber nicht werden lt. Vermieter, da die Wohnung dann doch zu klein wird.... Ich hätte mir gerne noch einen Kumpel für Linus geholt, habe immer wieder mal mit dem Gedanken gespielt. Aber jetzt habe ich die neue Wohnung, und ich finde es auch vernünftig vom Vermieter, nicht mehr als 2 Katzen auf 65 m² zu erlauben.

Auf den Punkt gebracht, ich würde auf keinen Fall in 55 m² vier Katzen leben lassen :hmm: Ist meine persönliche Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Bis ich noch bei meinen Eltern gelebt habe, hatten wir auf puhh ich schätze 150m² meine 2 Katzen, den Kater meiner Eltern (Freigänger) und 3 kleine Hunde. Seit 2 Wochen leben mein Freund, meine 2 Katzen und ich auf 63m² mit einem kleinen Balkon und ich finde das für 2 Katzen in Ordnung, aber 4 wären doch zu viel. Soviele Rückzugsmöglichkeiten kann man gar nicht schaffen und ich glaube sie würden sich einfach zu sehr auf die Nerven fallen
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #19
Huhu

Auf so engem Raum würde ich nur über eine Veränderung der Konstellation nachdenken wenn massiv etwas fehlt. Noch mehr Katzen auf den engem Raum bringen Risiken mit und nur weil sie es vorher anders gewohnt waren heisst es nicht das das gut war für sie und /oder das es in Zukunft gut gehen kann/muss.

Da ist kaum Rückzug, von dem mangelndem Raum zum laufen, anpirschen, sich jagen garnicht zu reden.

Ich würde es so lassen, 2 ältere/ruhigere Katzen bei 55qm mit Blk sind ok.
Alles andere gefährdet das Zusammenleben und auch das da evtl ne Katze zu kommt der dieser wenige Raum in der Konstellation nicht aussreicht.

Falls sich euer Leben ändert und ihr mehr bieten könnt, könnt ihr auch über eine Erweiterung der Katzentruppe nachdenken.

Bitte nicht Bedürfnisse von Tieren wegreden nur weil es Tiere gibt denen es noch schlechter geht, sowas führt in den allermeisten Fällen nur dazu das der Mensch sich was gutes tut, aber nicht dem Tier..;)

Lg
 
L

Luna94

Gast
  • #20
****************
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

SanIzanami
2 3
Antworten
40
Aufrufe
8K
Miausüchtel
Miausüchtel
T
3 4 5
Antworten
88
Aufrufe
95K
Nike74
Nike74
sidewinder
Antworten
13
Aufrufe
15K
Viva Hollandia
Viva Hollandia
F
Antworten
9
Aufrufe
4K
Inainthehouse
Inainthehouse
M
4 5 6
Antworten
113
Aufrufe
37K
Pezihex

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben