Werft ihr auch so viel weg? 😕

Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
BeitrÀge
1.633
Ort
Tharandter Wald
  • #21
Bei uns ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass wenn etwas besonders lecker schmeckt, die anschließende Großbestellung ignoriert wird. Immer!

Ich hatte alles so schön geplant, damit wir gĂŒnstig ĂŒber die Runden kommen und dann kamen die Katzen, die meine ganze Planung ĂŒber den Haufen geworfen haben.
Jetzt gibt es keine Großbestellungen mehr und auch keine RabattkĂ€ufe. Nur noch kleine Mengen.
Was sie nicht mehr mögen, futtern sie vlt. (vlt. auch nicht) in ein paar Wochen wieder. Ansonsten wird daa Futter gespendet.

Hier ganz genau dasselbe.
Habe die Katzen außerdem erst seit 1 bzw 2 Jahren und bin immer noch verzweifelt auf der Suche nach Sorten/Marken der oberen Mittelklasse die wirklich zuverlĂ€ssig gehen.
Bedauerlicherweise verhĂ€lt sich die Akzeptanz grundsĂ€tzlich umgekehrt proportional zur Wertigkeit respektive Preis. Futter fĂŒr knapp 10 EUR/kg zu verfĂŒttern ist das eine, aber es wegzuschmeißen geht mir gegen den Strich. Verflixte Schrottfutter- und Soßenjunkies....aber noch hab ich die Hoffnung nicht aufgegeben.
Auch bei uns speisen die Igel zeitweise sehr luxuriös...und kacken mir zum Dank auf die Terrasse, die kleinen Mistkröten....
:grr:
 
Werbung:
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
BeitrÀge
4.074
  • #22
Nö. Bei uns wird gefressen was in den Napf kommt. GemĂ€kel fĂŒhrt dazu, dass nach 12 Stunden das Futter ausgetauscht wird, allerdings nur insofern als dass das 12 Stunden alte weg kommt und das gleiche Futter frisch wieder rein in den Napf. Wer nicht will, der hat schon und das funktioniert einwandfrei. Inzwischen fressen auch die Kleinen alles was dasteht und KrĂŒmel war eh noch nie mĂ€kelig. Nur bei Sandras Schmankerl haben alle 3 lange ZĂ€hne gemacht (das muss aber sein weil reduzierter Fettgehalt fĂŒr KrĂŒmels BauchspeicheldrĂŒse). Aber auch das wird jetzt brav gefuttert.
 
SusanBrooks

SusanBrooks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2019
BeitrÀge
182
  • #23
KatzeK, hm. Also bei einer Sorte ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitpunkt bleiben? Ich hatte hier im Forum gelesen, dass man immer wechseln soll, ruhig nach jeder Dose, damit die Tiere alle NĂ€hrstoffe erhalten.
Nachtrag: Die 800g Dose wird dann ja bereits ĂŒber 2 Tage gestreckt. Trotzdem weiter "hungern" lassen?
OT: Sabrinili, ich gewĂ€hrleiste gar nicht, dass an meine Futterstelle fĂŒr Igel ggf. auch andere Tiere gehen. Aber das ist OT.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
BeitrÀge
6.616
Ort
An der Ostsee
  • #24
KatzeK, hm. Also bei einer Sorte ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitpunkt bleiben? Ich hatte hier im Forum gelesen, dass man immer wechseln soll, ruhig nach jeder Dose, damit die Tiere alle NĂ€hrstoffe erhalten.
Nachtrag: Die 800g Dose wird dann ja bereits ĂŒber 2 Tage gestreckt. Trotzdem weiter "hungern" lassen?
OT: Sabrinili, ich gewĂ€hrleiste gar nicht, dass an meine Futterstelle fĂŒr Igel ggf. auch andere Tiere gehen. Aber das ist OT.
Na klar ist immer wechseln an sich sinnvoll.
Aber gerade wenn die Tiere zum mĂ€keln neigen ist es auch mal ganz sinnvoll 2 Wochen lang das unbeliebte Futter durchgĂ€ngig zu geben. Weil sonst hat man wirklich schneller als man guckt mĂ€kelnde Katzen. Das funktioniert natĂŒrlich nur wenn die Katzen gesund und nicht am Rand vom Untergewicht ist.
 
SusanBrooks

SusanBrooks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2019
BeitrÀge
182
  • #25
Also Lilu hat genug Reserven, aber Elli ist ne echt zarte Katze. Die mag ich ganz ungern auf "DiĂ€t" setzen 😕
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
BeitrÀge
6.616
Ort
An der Ostsee
  • #26
Also Lilu hat genug Reserven, aber Elli ist ne echt zarte Katze. Die mag ich ganz ungern auf "DiĂ€t" setzen 😕
Zur not wĂŒrde ich dann tatsĂ€chlcih mit surfeed arbeiten. Dass du zumindest bei einer Katze konsequenter sein kannst.
Ich hab auch ne PFlegekatze, da muss ich doll vorsichtig sein, weil sie seehr dĂŒnn ist und ich mir da keine DiiĂ€t leisten kann. Da ich bei ihr aber weiß, dass es tendenzen zu mĂ€keligkeit gibt, bleibe ich bei einer futtersorte, die eingermaßen geht ĂŒber ein paar wochen. Dann gebe ich mal ne neue Futtersorte ĂŒber ein paar wochen. wenn das gut gefressenw ird, gibts nachts nochmal was besonders feines. das funktioniert bisher sehr gut.
lg
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
BeitrÀge
1.480
  • #27
Die NĂ€pfe wurden alle einzeln sehr lange und ausgiebig abgescharrt.

Das hat meine Maus zu Anfang auch gemacht und macht es auch bis heute manchmal. Sie hat aber auch immer zumindest etwas davon gefressen bevor sie so rumscharrt und teils frisst sie es auch komplett auf und scharrt trotzdem.

Deshalb hĂ€nge ich persönlich eher der Theorie an dass es zu doll und verrĂ€terisch "riecht" fĂŒr die Katzen wenn die das machen. Da teilen sich ja die Meinungen.

Ich habe sie am Anfang im Wohnzimmer gefĂŒttert weil sie sehr scheu war und dabei auch allein gelassen. Morgens gab es TroFu, Abends NaFu, weil ich sicher gehen wollte dass sie ĂŒberhaupt frisst. Beim NaFu habe ich mich immer gewundert warum da die ganzen Fussel vom Teppich drauflagen am Anfang und die dann runtergepullt damit sie die nicht frisst.

Als ich dann in der KĂŒche gefĂŒttert habe wusste ich dann warum die da drauf lagen, Madame scharrte wie eine BLÖDE drum rum. Und hat auch erst mal nicht alles aufgefressen dann. Ich habe sie dann scharren lassen.

Sie macht es bis heute bei bestimmten NaFu-Sorten (oder auch StimmungsabhĂ€ngig, so genau verfolge ich das nicht), aber sie frisst dennoch alles auf. Sie scharrt selbst am leeren Napf, gerne auch mal den Teppich oder ein Geschirrhandtuch so sie eins erwischen kann drĂŒber. Es scheint ihr einfach manchmal ein BedĂŒrfnis zu sein. Soll sie. Mit MĂ€keligkeit hat es bei ihr auf alle FĂ€lle nix zu tun, sie futtert es vorher meist fröhlich auf und wenn sie es nicht in GĂ€nze aufgefuttert hat dann futtert sie den Rest spĂ€testens dann auf wenn ich den Teppich oder das Handtuch wieder runter nehmen.

Entspannen mĂŒssen sich halt meist eher wirklich die Menschen. ;)
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
BeitrÀge
1.480
  • #28
Ich hatte hier im Forum gelesen, dass man immer wechseln soll, ruhig nach jeder Dose, damit die Tiere alle NĂ€hrstoffe erhalten.

Ich wechsele auch, aber nicht nach jeder Dose sondern eher nach einer gewissen Zeit. Also meist nach ca. 14 Tagen weil ich meist nach einem Sechsertray wechsele. Wechseln halte ich auch grundsĂ€tzlich aus den von Dir angefĂŒhrten GrĂŒnden fĂŒr richtig, aber wenn man zu oft wechselt dann kann das zum einen auch zu Verdauungsproblemen fĂŒhren (aufgrund der Zusammenstellung des Futters) als auch eben zu "MĂ€keligkeit" weil die Katzen permanent ein neues tolles "Erlebnis" erwarten.

Einen "Mangel" oder ein "Ungleichgewicht" entwickeln die Katzen ja nicht sooo schnell, den entwickeln die eher ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum. Deshalb macht Wechseln auch Sinn. Aber wenn Du dauernd wechselst dann erwarten sie halt auch immer was tolles Neues (oder fressen auch gar nicht weil zu oft zu neu...) und dann werden sie eben auch mĂ€kelig.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
BeitrÀge
1.480
  • #29
Okay cool. Aber wo Igel hinkommen, kommen doch auch Ratten hin?

Das ist ĂŒbrigens nicht so. Ratten verabscheuen "FlĂŒgeltĂŒren" im Gegensatz zu Igeln, denen macht das nix aus. IgelhĂ€user haben deshalb oft solche "TĂŒrchen" die sich nur durch anstupsen öffnen lassen. Zum Schutz vor Katzen haben sie rechtwinklige "VorrĂ€ume" durch die die Katzen nicht durchkommen (bzw. wollen).
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
BeitrÀge
1.174
Ort
Österreich
  • #30
KatzeK, hm. Also bei einer Sorte ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitpunkt bleiben? Ich hatte hier im Forum gelesen, dass man immer wechseln soll, ruhig nach jeder Dose, damit die Tiere alle NĂ€hrstoffe erhalten.
Nachtrag: Die 800g Dose wird dann ja bereits ĂŒber 2 Tage gestreckt. Trotzdem weiter "hungern" lassen?
OT: Sabrinili, ich gewĂ€hrleiste gar nicht, dass an meine Futterstelle fĂŒr Igel ggf. auch andere Tiere gehen. Aber das ist OT.

Wenn man mehrere Tage lang das selbe Futter fĂŒttert, muss man halt noch genauer auf die Zusammensetzung / Inhaltsstoffe achten und gegebenfalls gegensteuern.

Ich wĂŒrde zB Futter mit ĂŒberdurchschnittlich hohem Jod-Gehalt nicht mehrere Trays hintereinander fĂŒttern. Selbiges gilt bei Futter mit Fleisch pur. Meine wĂŒrden nach mehreren Tagen davon Verstopfung bekommen.
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
BeitrÀge
9.227
  • #32
Okay cool. Aber wo Igel hinkommen, kommen doch auch Ratten hin?
Theoretisch ja. Deshalb bauen viele extra auch noch Rattenklappen ein in die IgelfutterhÀuser - das scheint erstaunlicherweise zu funktionieren.
Bei uns war das zum GlĂŒck bisher nicht nötig, ich beobachte Igelhausen per Wildkamera und da wurde noch nie eine Ratte gesichtet (ĂŒberhaupt in diesem Haus und Garten noch nicht).
 
SusanBrooks

SusanBrooks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2019
BeitrÀge
182
  • #33
So, heute kamen 36 800g Dosen Mjamjam Rind an. Dann probiere ich ab morgen zunĂ€chst die FĂŒtterung einer Sorte ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum 😄

Vielen Dank fĂŒr die Tipps und eure Erfahrungen!
 
SusanBrooks

SusanBrooks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2019
BeitrÀge
182
  • #35
Da hast du natĂŒrlich Recht 😅 Bisher haben sie es immer geliebt... bisher...
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2020
BeitrÀge
3.684
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #36
Wir haben das jetzt zum ersten mal bestellt und sind gespannt, was die Katzis dazu sagen.
Aber bei uns ist nach 6 X 400 g immer eine Pause angesagt; egal, ob es super lecker oder ganz fies ist.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
BeitrÀge
1.480
  • #37
Aber bei uns ist nach 6 X 400 g immer eine Pause angesagt; egal, ob es super lecker oder ganz fies ist.

So mache ich das auch. Allerdings mit einem Tiger und zwischendurch etwas "Frischfleisch".

Aber Katzenfutter hÀlt sich ja auch ne Weile...da kann man ja durchaus auch noch mal was anderes dazu bestellen damit es vielleicht nicht gaaaannnnz so einseitig wird. Das was Du da bestellt hast ist nÀmlich echt ne ziemliche Menge "gleiches Futter" finde ich. Hat ein bisschen was von "vom einen Extrem ins Andere". ;)
 
SusanBrooks

SusanBrooks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2019
BeitrÀge
182
  • #38
Die sollen jetzt ja auch nicht nur das essen, sondern wie hier vorgeschlagen, 6 Tage lang. Dann wieder was anderes. Und fĂŒr 6 Tage benötige ich im besten Falle 6 Dosen. Hoffentlich 😄
Ich mache immer Großbestellungen im Angebot. HĂ€lt sich ja wirklich lange. Und ich hab gerne fĂŒr eine Weile "Ruhe".
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
BeitrÀge
6.616
Ort
An der Ostsee
  • #39
Die sollen jetzt ja auch nicht nur das essen, sondern wie hier vorgeschlagen, 6 Tage lang. Dann wieder was anderes. Und fĂŒr 6 Tage benötige ich im besten Falle 6 Dosen. Hoffentlich 😄
Ich mache immer Großbestellungen im Angebot. HĂ€lt sich ja wirklich lange. Und ich hab gerne fĂŒr eine Weile "Ruhe".
mach ich auch immer so :D
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
BeitrÀge
12.111
Alter
36
Ort
Jena
  • #40
Was den Wechsel betrifft, da muss man wohl sein System finden bzw. eins mit dem die Katzen auch klar kommen. Zu Nassfutterzeiten hab ich immer eine Woche eine Marke gefuttert, aber alle 2 Tage dann eine andere Sorte davon. Meine Katzen waren nicht mÀkelig, wollten aber definitiv Abwechslung haben. 3 Tage hintereinander das Gleiche, da hÀtten sie eher gemÀkelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

SusanBrooks
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
Inai
M
Antworten
19
Aufrufe
6K
Fida
elenayasmin
Antworten
23
Aufrufe
902
elenayasmin
elenayasmin
M
Antworten
10
Aufrufe
954
mrs_hmpf
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben