Wer weiß, was meine Katze hat ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord

Hallo, ich brauche dringend Hilfe wegen meiner Katze.
Zuerst sie ist 9 jahre alt, weiblich und war noch nie Krank.
Seid ein paar Wochen geht es ihr nicht so gut. Sie ist sehr
Apatisch im moment. Eigentlich ist sie eine sehr Fidele Katze und schnackt
ganz schön viel, und schmust. Aber jetzt seid ein paar Tagen,
geht's ihr garnicht mehr gut! :(
Sie ging immer häufiger zum Klo und buddelte wie Verrückt.
10 min. war die da am Buddeln, und habe mich gefragt was die da macht?! :confused: ... Dann ist mir aufgefallen das sie ihr großes Geschäft nicht mehr machen konnte. Sie gab sich Mühe und hat gedrückt, und gedrückt aber es kam nicht's. So geht das seid 3 Tagen, ich war auch schon beim Tierarzt, die Tierärztin hat ihr dann einen einlauf verpasst. Einmal hinten, in den After,
und einmal vorne in dem Mund was, ich wusste aber nicht was sie da genommen hat. (Das was hinten reingekommen ist hieß Lactulose) :confused:
Die Tierärztin hat dann gesagt wenn sie bis Abends nicht ihren Kot absetzen kann, sollen wir ihr einen einlauf verpasse. Was wir auch gemacht haben, da sie nicht mehr auf Klo war. (Die Tierärztin hatte uns noch 2 Spritzen für den After und 1 Spritze für den Mund mitgegeben!) 2 Tage hat sie nicht's gefressen, heute morgen das erste mal ein wenig. Vor 3 Tagen hat sie auch erbrochen das ganz schön säuerlich & nach Kot gerochen hat. Und jetzt erbricht sie Schaum und sie versucht nichtmal auf's Klo zu gehen. Ich habe ihr Butter angeboten, (was sie sonst seeeeehr gerne mal nascht!!!) Und sie hat einfach den Kopf zur Seite gedreht und ist einfach weggegangen. Ihr Zustand ist überhaubt nicht gut, wenn man sie streichelt will sie ihre ruhe haben und läuft woanders hin, obwohl sie immer eine totale Schmusekatze war. :(..
Wir machen uns sehr große Sorgen um Patsy, wer kann uns einen Rat geben?

LG

- Birgit & Melina :)
 
Werbung:
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
Hallo, ich geb dir den Rat, sofort mit deiner Katze zum Tierarzt oder in eine Tierklinik zu fahren. Gruss uschi
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
Hallo, ok danke für die Antworten!
Ich werde zu einer Tierklinik fahren.
Das Tier hat sie sonst nicht untersucht, einfach
nur gefühlt ob der Bauch hart ist, um einen Darmverschluss
ausschliessen zu können. Naja, werde wir mal gucken was
ein anderer Tierarzt sagt. Dankeschön :oops:
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
Ja klar! Ich werde euch berichten :)

LG
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Ich würde dir ebenfalls dringend anraten in eine Tierklinik zu fahren. Bitte auf schnellstem Weg!! Alles Gute!!!
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Ich drück mal Daumen für die Miez.
 
T

Tina_mit den Rabauken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2010
Beiträge
342
Ort
AIC
Ja, das ist gut, fahr schnellstmöglich mit ihr in eine TK, die haben dort ganz andere Möglichkeiten. Und lass den Darm röntgen. Bei unserem Kater stand das auch im Raum und die TÄ in der Klinik hat gesagt, dass man das auf einem Röntgenbild anhand der Darmschlingen erkennen kann, ob ein Darmverschluss vorliegt.

Wünsch Dir viel Glück und berichte, wies ihr so geht!
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
So, hallo nochmal! :)
Also erstmal ich war nicht beim Tierarzt!
Ich habe beschlossen, dass ich erst nocheinmal
einen Einlauf machen werde. Was ich auch getan habe.
Ich hatte ja noch eine vom Tierarzt. Nachdem ich den
Einlauf gemacht habe, ging sie zum Klo, und es kam was raus.
Sie fängt auch an, weider viel zu fressen und sie hat auch nicht
mehr gespuckt, seid Gestern. Sie trinkt viel, schmust wieder einbischen,
bloß so ganz top-fit ist sie noch nicht. Ich werde erstnochmal abwarten,
da ich merke, dass es ihr schon besser geht, als heute Morgen. Nach dem Einlauf. Wenn es Morgen wieder schlimmer wird, dann werde ich natürlich zum Tierarzt gehen, ich dachte halt ich möchte sie auch nicht belasten, weil wir mit Bus fahren, ich habe kein Auto. Und 2 Tage hintereinander zum Tierarzt?! Mit der langen Busfahrt? Ich dachte ich warte ab. Denn ich habe gelesen, es ist nicht gut, mit seider Katze hin & her zu fahren. Naja, und im Bus hat sie sich auch nicht gerade wohl gefühlt, sie hat ganz schön laut im Bus geweint.. Also ich warte nochmal bis Morgen, und wenn es dann wieder mit dem Fressen aufhören sollte undso, dann fahre ich halt mit ihr zum Tierarzt. :)


Liebe Grüsse,

Melina & Birgit :)
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #10
Könnte Dich nicht jemand fahren? Wenn ich mir das vorstelle: Tierarztbesuch mit dem Bus, da würden meine beiden komplett durchdrehen.
Aber gut, daß jetzt erst einmal alles raus ist, ich hatte da schon einen üblen Verdacht, aber ich kriege ja auch schnell Panik, weil hier schon alles Mögliche war.
Viel Glück
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
  • #11
man man man ... da doktert man lieber selber bissl rum und wartet ab, nur weil man Bus fahren muss ... :eek:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Nur die Ruhe! ;)

Die Miez war derweil aufm Klo - wenn auch mit Nachhilfe - , sie futtert wieder ein bissel und fühlt sich sichtlich etwas wohler.

Es steht ausdrücklich da, daß selbstverständlich der TA unumgänglich ist, sobald sich wieder eine Verschlechterung zeigt, dann wird auch die Mühe und der Streß der weiten, beschwerlichen Anfahrt nicht mehr gescheut.
Wenn Du beim TA bist, laß gleich ein Blutbild machen, in diesem Fall das geriatrische, weil die Katze ja nun allmählich der Jungend entwachsen ist.

Was kriegt die Katze zu futtern, wieviel trinkt sie am Tag noch dazu? Hat die TÄ den Hautfaltentest als schnelle Erkennung für Austrocknen gemacht?

Mag Deine Miez gekochtes Huhn, könntest Du ihr das jetzt als leichtverdauliche Krankenkost anbieten? In der Brühe wird eine kleine Kartoffel und eine Möhre mitgekocht, das ganze dann mit der Brühe sämig gerührt und die kann die Katze auch süffeln.
Das Huhn wird sorgfältig entbeint, daß auch das letzte Knochenfitzel weggemacht wird, gekochte Knochen sind tabu für Katzen.


Weiterhin gute Genesung ;)


Zugvogel
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
  • #13
HALLO! Warum denn Kalblütig? Nur weil ich nicht sofort zum Tierarzt gefahren bin? Also wirklich, sowas kann man sich sparen.

Die Tierärztin hat gesagt wenn es nicht besser wird, dann sollen wir erst selber alle Einläufe machen, die sie uns mitgegeben hat. Und dann soll ich wieder kommen. Aber mich hier gleich so zu beschimpfen, finde ich echt nicht gut :mad:
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
  • #14
Nur die Ruhe! ;)

Die Miez war derweil aufm Klo - wenn auch mit Nachhilfe - , sie futtert wieder ein bissel und fühlt sich sichtlich etwas wohler.

Es steht ausdrücklich da, daß selbstverständlich der TA unumgänglich ist, sobald sich wieder eine Verschlechterung zeigt, dann wird auch die Mühe und der Streß der weiten, beschwerlichen Anfahrt nicht mehr gescheut.
Wenn Du beim TA bist, laß gleich ein Blutbild machen, in diesem Fall das geriatrische, weil die Katze ja nun allmählich der Jungend entwachsen ist.

Was kriegt die Katze zu futtern, wieviel trinkt sie am Tag noch dazu? Hat die TÄ den Hautfaltentest als schnelle Erkennung für Austrocknen gemacht?

Mag Deine Miez gekochtes Huhn, könntest Du ihr das jetzt als leichtverdauliche Krankenkost anbieten? In der Brühe wird eine kleine Kartoffel und eine Möhre mitgekocht, das ganze dann mit der Brühe sämig gerührt und die kann die Katze auch süffeln.
Das Huhn wird sorgfältig entbeint, daß auch das letzte Knochenfitzel weggemacht wird, gekochte Knochen sind tabu für Katzen.


Weiterhin gute Genesung ;)


Zugvogel

Hallo, sie kriegt verschiedende Sachen. Darunter sind: Kitekat, Felix, Whiskas, Bianca, Julia. Geflügel, Rind, Seelachs, Wild. Ich gebe verschiedende Sachen. Also als sie Kränker war, hat sie nicht's getrunken außer kalte & warme Milch, da ich die Verdauung ankurbeln wollte. Jetzt trinkt sie unwahrscheinlich viel Wasser, in jedem Zimmer haben wir Wasser stehen. Und daran geht sie auch. Was uns jetzt noch soviel Sorgen macht, ist das sie sehr viel Schläft. Nein, der Hautfaltentest wurde nicht gemacht, sie wurde auch nicht untersucht, außer der bauch wurde gefühlt. Naja ..

Liebe Grüße,

Melina & Birgit :)
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
  • #15
Das das Erbrochene nach Kot gerochen hat, bedeutet das selbiger sich schon in den Magen zurück gestaut hat und da nicht sofort in die Tierklinik zu fahren ist kaltblütig.

Ja an den Tag wo sie so erbrochen hatte, siend wir auch zum TIERARZT gefahren, und außerdem sind wir nicht KALTBLÜTIG! Du kennst uns doch garnicht, und dann einfach eine eigende Meinung zu Bilder, tztz .. :grummel:
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
  • #16
Trotzdem wart ihr noch kaltblütig genug um seelenruhig noch weitere drei Tage zuzusehen und das wo der Tierarzt die Katze noch nicht mal Untersucht hatte.

Wieso denn jetzt 3 Tage? Wir waren doch gestern beim Tierarzt, mensch! Vielleicht ersteinmal richtig durchlesen! :mad:
 
schnuckimelina

schnuckimelina

Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
51
Alter
59
Ort
Bremen Nord
  • #17
Das hast du heute um 13.19 Uhr geschrieben!

Nein, sie hat in der Nacht erbrochen und an dem gleichen Tag sind wir noch zur TÄ gefahren. Das war Gestern. :confused:
Wir haben der Tierärztin ja gesagt, wir vermuten, dass das ein Darmverschluss ist, aber sie hat Gefühlt und nicht's entdeckt.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #18
Wieviel Kot hat sie denn abgesetzt und wie hat er ausgesehen.
Waren es harte Kugeln oder wars weicher?
Wenn Du den Bauch fühlst ist er hart aufgebläht oder weich,hat sie Schmerzen wenn Du den Bauch abfühlst?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
Wir haben der Tierärztin ja gesagt, wir vermuten, dass das ein Darmverschluss ist, aber sie hat Gefühlt und nicht's entdeckt.
Na, ob sich das mit Fühlen allein feststellen läßt ..

In manchen Fällen hilft da nicht mal Röntgen mit Kontrastmittel ..
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #20
Beschimpfen hilft hier gar nichts, ich mag so einen Ton überhaupt nicht. Wir sollten uns liebe umkonstruktive Hilfe bemühen.
Die Katze hat ein wenig gefressen und trinkt ja auch, somit wird der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen.
Ich würde mir allerdings zur Sicherheit die Telefonnummer der tierärztlichen Notdienstes heraussuchen und aufschreiben (bei uns hier in der Walla-Pampa gibt es so etwas zwar nicht, woanders aber schon), für den Fall, daß plötzlich eine Verschlimmerung eintritt, weil so etwas ja immer nachts und am Wochenende passiert.
Langfristig würde ich auch das Futter umstellen, Whiskas, Kittekat und Felix sind Schrott, das habe ich allerdings auch erst durch dieses Forum gelernt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben