brauche dringend erfahrungen FLUTD dringend!!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
Hallo, seit ca. einem jahr hat mein kastrierter Kater probleme mit harngriess. er bekam dann medikamente und es schien dass er wieder gesund ist. vor 4 wochen erneut das gleiche spiel. beim tierarzt hiess es blase ist leer hat wieder schmerzstiller bekommen AB und tabletten für den urin .hat auch alles wunderbar geklappt bis vorgestern. wieder alle paar mins zum kaklo gelaufen also war ich gestern (freitag) wieder beim tierarzt. ergebniss wie immer blase ist leer und da er immer wieder kleine töpchen abgesezt hatte vermutete sie schon steine oder kristalle und gab wieder ein AB buscopan und mir ne ladung medis für ihn mit allerdings besserste sich sein zustand nicht wie normaler weise sondern wurde eher noch schlimmer.also vorhin gegen 19 uhr eingepackt und zum nottierarzt. da kam der schock die blase war, er hat mich acuh mal fühlen lassen, faust gross.als er versuchte einen katheder zu schieben kam er nicht mal in die öffnung rein als versuchte man eine getrocknete packung uhu mit einer nadel durchzustechen. also nahm er eine art zahnarzt bohrer das mit ultraschall arbeitet und das klappte auch besser zum vorstein kamen einige kleine weisse steinchen und der urin schoss als hätte mein eine sektflasche geöffnet. eine halbe nierenschale voll und total blutig. und eine substanz die aussah wie sand(die kristalle) unter dem mikroskop ergab sich dass es sich um mind. 3 verschiedene steine handelt. struvit oxi irgendwas und eine die er noch untersuchen muss. fieber hatte oder hat er auch 39,9 er hat ein mittel bekommen dass die harnröhre sich ausdehnt ein AB und ein schmerz und fieber mittel. so weit so schön. eben grade also ca. 4 h nach dem arzt besuch ging er aufs ka klo und sass genauso wie die tage vorhher minutenlang ohne dass was kam. ich mach mir total die sorgen. kann es sein dass die röhre innerhalb 4h wieder dicht ist oder kann er noch nicht absetzen weil die blase leer ist und evtl noch zu gereizt? er sagte die verstopfung waren kristalle mit abgestorbendem blasenwand gewebe. hab total angst dass die röhre wieder verstopft ist obwohl auf dem ultraschall bzw röntgen nichts in der blase zu sehen war an grossen steinen. er tut mir so wahnsinnig leid. hab den TA grade nochmal angerufen er sagte es könne beides möglich sein. immerhin liegt er schon wieder draussen und verkriecht sich nicht und ich darf ihn auch wieder anfassen ohne dass er knurrt. nicht mal gegen die box hat er sich gewehrt so kenn ich ihn garnicht.kann man die steinchen in der harnröhre bzw am penis tasten?ich habe freitag knapp70€ und heute 190€ beim TA gelassen. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit dass die röhre erneut verstopft ist mit steinchen. wenn sa schon zu teuer ist dann wird sonntag nicht billiger und montag ist es evtl schon zu spät für ihn. was das abtasten der blase angeht (sagte der TA dass ich das machen kann er hatte mich die blase ausdrücken lassen nachdem ich gesagt hatte dass ich tierpfleger lerne und mir zeigte wie das geht) hab ich acuh getan aber ich bin so unsicher könnte jetz nicht 100% sagen ob die voll ist oder nicht weil es 1. beim eigenen tier immer was anderes ist 2. war ich vorhin viel zu aufgeregt um dass ich mir hätte merken können was an grösse gefährlich ist und was nicht...wer weiss ob das überhaupt die blase war die ich in der hand hatte wenn sie leer war wars vielleicht ein anderes organ. man ich bin grad echt am verzweifeln mach mir solche sorgen. wenn ich am penis taste dann ist ie untere hälfte wie ein strohhalm den man zusammendrückt und etwas weiter oben fühlt es sich an eher wie ein schlauch durch den etwas fliesst also härter irgendwie fester keine ahnung ob das normal ist. BITTE HILFE
 
Werbung:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Tip am Rande. Bitte mach Absätze in deinen Text, so ist er sehr unübersichtlich zu lesen und schubs das morgen früh nochmal, jetzt um diese Uhrzeit sind nicht mehr viele Foris unterwegs.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ja, ich habe auch Schwierigkeiten, den Text zu lesen.

Drei Dinge aber intressieren mich jetzt: Was kriegt der Kater zu futtern, wieviel trinkt er (hoffentlich hat er Flüssigkeit injiziert bekommen), wie wird der Säuregehalt im Harn reguliert.

Ich empfehle Dir mehr als dringend, mit dem Kater in eine Tierklinik zu gehen, wo er permanent überwacht wird.
Laß ein Blutbild machen! Leber- Nieren- und Blutwerte müssen bekannt sein, um den gesamten Zustand besser einschätzen zu können.

Laß auf jeden Fall alles am Harn testen, was möglich ist! Wichtig ist pH, Dichte, Sediment, Kristalle!

Das ist ein absoluter Notfall, zögere keine Sekunde, in in eine Klinik zu bringen! Ich fürchte, das geht hart auf Urämie hin.

Ich drück Euch die Daumen gaaaanz fest, daß der Liebe wieder auf die Beine kommt.


Zugvogel
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
jepp, ich würde ihn auch in eine TK geben und Rundumcheck machen lassen!!!
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
Es können immer noch größere Steine ich der Blase sein.
Ein Verschluß ist damit jederzeit möglich.
Wurde ein Ultraschall von der Blase gemacht?
Ich, und wir hatten die selbe Problematik, würde folgendes machen:
Tierklinik
Ultraschall
Blutwert (Nierenwerte etc.)
Urinprobe untersuchen lassen (pH-Wert etc)
nur Nassfutter füttern
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
hallo zusammen.
sorry erstmal für das kauderwelsch aber ich war einfach nur in sorge. nachdem ich samstag wieder zu hause war mit ihm konnte er den gesamten sonntag und in der nacht zu montag wieder eigenständig harn absetzen wenn auch nicht viel. etwa alle 3-4 stunden etwa ein golf-tennisball grosser klumpen habe beide nächte nicht geschlafen um jeden toi gang kontrollieren zu können. Um sicherzu gehen bin ich heute früh zu meinem haustierarzt gefahren und ihm die Sit. geschildert und auch das schreiben vom nottierarzt samstag vorgelegt. er tastete die blase ab die gefüllt war und sich acuh nicht ausdrücken liess. Daraufhin hab ich sofort gesagt dass er dieses problem schon länger immer mal wieder hat aber nicht so extrem wie jetz grade und ich befürchte dass der leiter immer wieder verstopfen wird und dass ich es ihm ersparen möchte alle 2 tage in narkose einen katheter verpasst zu bekommen. er sagte er würde nochmal ein röntgen machen und die blase entleeren und spülen und die sicherste variante dass da nichts mehr grossartig verstopfen kann den penis operieren, die entscheidung läge aber bei mir. In anbetracht dessen dass er innerhalb 3 tagen 2 mal katheterisiert werden musste und ich ihm weitere solche prozeduren ersparen möchte und die wahrscheinlichkeit dass die verstopfungen sich wiederholen sehr hoch sind(habe mich die gesamte nacht durch das komlette google gearbeitet)zugestimmt nachdem weitere alternativen was die komplikationen mit erneutem harnverhalt angeht wesentlich unsicherer gewesen wären. da ja schon bekannt war was er für kristalle hat sollte ich ihn in der praxis lassen und um 20 uhr abholen. der Ta zeigte mir die röntgen aufnahme in dem wirklich und immernoch keine steine erkennbar waren also wirklich "nur" kristalle. die blase war zwar voll aber nicht kurz vorm platzen aber eben behandlungsbedürftig. er sagte er hat per katheter die blase entleert und gespült und den penis von oben an einer breteren stelle nach unten hin zur engen stelle wo sich die verstopfung befand aufgeschnitten so dass der durchgang erweitert ist und ich soll mittwoch nochmal zur kontrolle kommen wie die wunde aussieht wie alles abheilt usw. hat standard mässig AB und schmerzmittel bekommen und diese utro paste hat er mir mitgegeben und royal canin urinary. ist zwar verdammt teuer aber leider ist er ein leidenschaftlicher trockenfutter fanatiker und rührt auch nichts anderes an. habe alles mögliche probiert es bleibt stehen normaler weise würd ich warten bis er hungrig genug ist er wird schon i wann rangehen aber er hat 2 narkosen hinter sich und bevor er tagelang garnichts frisst geb ich ihm lieber urinary trockenfutter mit wasser aufgeweicht als dass er immer schwächer wird.trinken tut er gut. mehr als vorher als ob er spürt dass ihm das hilft. habe extra ein trinkbrunnen angeschafft denn er liebt. also alles in allem soll ich erstmal schnellstens dafür sorgen dass diese kristalle verschwinden mit r.c urinary harnstoff säuernden tabletten dem antibiotikum und der paste und dann erstmal den mittwoch abwarten.ich war so in sorge, übermüdet und überfordert dass ich nicht nach einem bluttest gefragt habe. werde aber mittwoch darauf bestehen hab mir schon eine notiz im planer gemacht nach blutuntersuchung zu fragen/darauf zu bestehen und dem ph wert.falls ich es noch nicht erwähnt hatte er hat am meisten calcium oxalat kristalle zu 30-40% struvit und amorphe kristalle. das wichtigste ist jetz erstmal dass mein häufchen elend wieder auf die beine kommt momentan läuft er als hätte er nen fürchterlichen tritt in die kronjuwelen bekommen torkelt als hätte er die ganze nacht getrunken und die halskrause tut ihr übriges . wirklich mitleidserregend. habe gehört dass bei kontinuierlicher fütterung und behandlung diese kristallsache schon nach 4-6 wochen erheblich besser sein kann. auf jeden fall weiss ich jetz dass die blase leer ist und ich kann endlich wieder ein paar stunden schlafen . natürlich schläft mein schatz bei mir im zimmer. hoffe habe alle wichtigen fragen beantwortet. und ich hoffe ich habe das richtige getan. ich weiss ich hätte sofort in die TK fahren sollen aber wer kennt diesen blackout nicht wenn man weiss es muss schnell gehen und es ging ja wirklich um leben und tod. und nachdem ich freitag (wo es ja noch hiess harnleiter sind frei blase ist leer) schon 70€ bezahlt habe und dann am samstag nochmal 190€ war ich heute gezwungen zu meinem haustierarzt zu fahren der schon mein meerscheinchen kastriert hat als ich 7j. alt war weil der der einzige ist der mich so gut kennt und mir gerechtfertigt so vertraut dass er im notfall auch erst behandelt und später kassiert der ist ein echter segen. tierkliniken mögen gut seinaber was ich nicht schon alles gelesen und gehört habe dass man dann eben auch mal 700€ atok bezahlen muss ansonsten ird nicht behandelt oder das tier einfach einbehalten.das ist mir nix.Wenn ich das geld hätte oder ein banküberfall legal wäre glaubt mir ich wär die alelrerste aber ich bin in ausbildung und habe leider nicht alles geld der welt auch wenn ich meinen lieblingen gern alles beste dieser welt zukommen lassen würde.ich rechne mal mit der behandlung von heute und mittwoch auch mit einem betrag um die 500-600€ aber TKs lassen sich ja auch nicht auf monatliche ratenzahlungen ein spätestens bei abholung muss der restbetrag gezahlt werden. und sowas nennt sich tierklinik. sicher müssen die auch ans überleben denken weil sie ja arbeiten um ihr geld zu verdienen aber wenn ich mich tierliebhaber nenne dann behandle ich zumindest bei einem notfall der lebensbedrohlich ist ohne ans geld zu denken im sinne des tieres.mein kater ist in behandlung und zumindest dem anschein nach ist er auf dem wege der besserung im vergleich zu samstag also sowohl mein krankes hühnchen ist versorgt mit allem was nötig ist nur für mich wirds ein verdammt langer rest monat.alles was ich noch habe lege ich beiseite falls nochmal was kommt was mich angeht-so schnell verhungerts sich nicht ich übertreibe keineswegs aber ich kann sagen mein kater bekommt das teuerste spezialfutter was es gibt und alles was er braucht um gesund zu werden und ich habe nicht genug auf der hohen kante um mit ruhigen gewissen etwas für mich zu essen oder trinken zu kaufen ohne das schlechte gewissen es ausgegeben zu haben wenn mein süsser es eher brauchtalso wasser kommt ausm hahn und so schnell ist noch keiner verhungert aber es werden 20 verdammt harte tage. also bitte nicht verurteilen ich tu was ich kann und wenn ich 2000 oder 3000€ zur freien verfügung hätte oder eine idee wie man schnell an viel geld kommt wär ich längst in einer TK gewesen ist aber leider nicht der fall. aber ich werde ihn bei einer tierversicherung versichern lassen das sowas niie wieder passieren kann. ich mach mir auch arg vorwürfe warum ichs nicht früher gemerkt oder erkannt haben oder warum ich nicht einfach aus einem bauchgefühl heraus früher zum TA gegangen bin weil freitag war ja blase angeblich noch leer und samstag abend so enorm gefüllt dass es nicht mehr lange gedauert hätte bis sie geplazt wäre. also eigendlich ist da nicht viel zeit zwischen um etwas nicht "nicht gemerkt" zu haben und dennoch amch ich mir vorwürfe dass es meinem tier jetz so mies geht.ich werde mich auf jeden fall mittwoch wieder melden und berichten.sorry aber das mit den absätzen haut i wie nicht hin. habs versucht mit satzzeichen übersichtlicher zu machen hoffe man kann es besser entziffern :(:(:(
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
ok ein neuer versuch

anscheinend war meine eingabe taste verklemmt.. sorry nochmal

also ich habe ein richtig gutes gefühl das katerli übern berg ist... frühmorgends um 8 hat er mich geweckt und nach futter verlangt. da die narkose schon 12 Stunden her war hab ich ihm ein ganz bisschen in seinen napf gemacht mit wasser und der paste vermischt und er hat erstmal gefressen

er rennt auch nicht mehr alle paar stunden zum klo und wenn er das tut höre ich richtig wie es fliesst,hätte mir nie träumen lassen dass das mal das schönste geräusch auf der welt sein könnte.

er macht insgesamt wieder einen fitteren eindruck. die medikamente und die paste nimmt er problemlos und auch das sauber machen( nehme ein kleinen waschlappen unter warmen fliessendem wasser und tupfe ganz sachte 2 mal am tag und mache ihn ein wenig sauber untenrum und wie wunde sieht sehr gut aus.) er hat auch nicht mehr erbrochen.alles in allem geht es offensichtlich bergauf.

seitdem weicht er mir kaum noch von der seite was vorher nie so seine art war . mal die eine nachthälfte am fussende geschlafen ja , aber nie so dass er die ganze nacht neben mir geschlafen hat. die kistalle werden auch mit hochdruck bekämpft: viel wasser,immerfrisches(trinkbrunnen) spezialfutter,paste,ph wert säuernde tabletten und sein antibiotikum jeden tag zur selben zeit.

ich hoffe und denke dass er bald wieder ganz der alte sein wird.

ich bin so unendlich glücklich dass ich heuln könnte,-vor glück.

der TA am montag hat mir gezeigt bis wo hin die harnblase fähig ist sich zu denen (bis zum bauchnabel)und am samstag habe ich sie genau dort gefühlt sie war also bis ans maximum gedehnt. und das war auch der grund warum ich dachte ich hätte nicht die blase ertastet als sie sonntag abend zwar voll aber eben nicht bis zum überlaufen gefüllt war.


so nwies aussieht wars rettung in letzter minute aber die hauptsache ist es ist gut gegangen. unsere schutzengel haben ganze arbeit geleistet und mom hab ich den eindruck dass ich weniger energy hab als er. aber das ist nur halb so wild.:D:D:D:D
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Ich freu mich,daß es einem Kater besser geht,die Sorge wenn sie krank sind kann ich sehr gut verstehen.
Ich denke trotzdem,daß Du dich weiter informieren solltest was an Behandlungsmöglichkeiten noch ansteht um Rezidive zu vermeiden.
Dann müsste man wissen um was für Steine es sich handelt?
Ich denke da kannst Du hier noch viele Ratschläge bekommen.
Weiter viel Glück und gute Genesung:)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Solche Blasenerkrankungen sind keine Krankheiten, die nach Behandlung wieder geheilt sind, sondern Leiden, die man mitunter ein Leben lang behandeln muß, um die auch lebensbedrohlichen Symptome zu verhindern.

Und jetzt:

Wie ist der pH-Wert des Harns?

Was gibts zu futtern?

Wieviel wird täglich noch zusätzlich zum Futter getrunken?


Bitte beantworte diese Fragen, die äußerst wichtig sind, so genau wie möglich!!!


Zugvogel
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
  • #10
er hat 60-70% calcium oxalat kristalle 30-40 prozent struvit und der verschwindend geringe rest aber vorhanden sind amoprhe kristalle. bis jetz noch keine steine zum glück. allerdings bin ich unsicher weil er seit der OP 2 mal auf dem kaklo war und wenig urin kam und auch nicht wirklich grosse klumpen im klo sind.

allerdings ist ja die öffnung nach der OP grösser und die blase war beim TA leer und sie ist noch immer nicht fühlbar.

also selbst wenn er über nacht auf dem klo war und er richtig urin abgesezt hätte dann müsste doch ein grosser klumpen im klo sein oder er hat nicht abgesezt dann müsste aber die blase voller sein...

ich kapier das nich ich glaub ich werd einfach tierärtzin dann hat die unsicherheit nen ende!!!

naja morgen früh um acht gehts auf zum TA :confused::confused::confused:
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
  • #11
Wie ist der pH-Wert des Harns?

Was gibts zu futtern?

Wieviel wird täglich noch zusätzlich zum Futter getrunken?

-zum ph wert hat er nichts gesagt werde ich aber morgen ansprechen


- zu futtern gibt es royal canin urinary vom TA da mein kater aber trockenfutter fanatiker ist und der TA grade auch nichts anderes da hat bekommt er das trofu in wasser geweicht, zusätzlich tabletten zum ansäuern des urins, antibiotikum und diese paste

- dank dem trinkbrunnen den ich gekauft habe trinkt er mehr als bevor er die beschwerden hatte. er ist sehr meckelig das plätschern des brunnens und das frische kühle wasser verleiten ihn öfter zum trinken das normale wasser aus den schüsseln geht er nicht ran sobald ein haar drin ist oder es warm ist oder auch abgestanden was ja bei warmem wetter relativ schnell geht. aber ich würde jetz nicht sagen er sauft sich zu tode möchte behaupten normale und gesunde wasser aufnahme. nassfutter lehnt er komplett ab.


hab auch schon überlegt ob ich anfange zu barfen ausschliesslich geflügelfleisch und fettarmen fisch. rind und schwein sollen ja begünstigend für sein leiden sein hab ich gelesen.
z
usätzlich werde ich morgen noch auf eine blutuntersuchung bestehen kann sein dass er eine gemacht hat hatte aber nichts gesagt und ich war so "geblackoutet" dass ichs auch nicht angesprochen habe.

hoffe mal dass das mit dem urinabsatz jetz nur so ist weil die blase noch gereizt ist. bitte alle daumen und verfügbare pfoten gedrückt halten


-
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Ich drück gaanz feste!

Eigentlich sollte man es nicht machen, aber in Deinem Fall würde ich unter das RC Urinary Trofu immer ein winziges Blssel Nafu mixen, er muß einfach vom Trofu wegkommen.
Gewöhne ihn auf diese Art an Geruch, Geschmack und Konsistenz sozusagen durchs Hintertürchen an Nafu, und da soll es im Moment mal nicht so wichtig sein, wenn es auch RC ist.
Der Gute muß wesentlich mehr Wasser reinkriegen, als er jemals mit Trofu zusätzlich aufnimmt, das wären nämlich mindestens 1/4 l täglich, eher noch mehr.

Bitte kauf Dir umgehend die Harntester, die Streifchen heißen Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 8.0 Madaus, es gibt sie in jeder Apotheke. Der pH muß überwacht werden, auch grad wenn es keine AB mehr gibt, kann dieser sich wieder verändern und man MUSS mit entsprechender Ansäuerung oder Gegensteuern den pH im günstigen Bereich zwischen 6.2 - 7.0 halten.

Heißt die Paste Uropet? Die kenne ich auch, bin aber dann zu den Tabletten Guardacid übergegange, weil sie wesentlich besser zu dosieren sind, preiswerter sind sie zufällig auch.

Bitte berichte, wie es nun geht, was gemacht wird und wie Dein Liebling sich fühlt ;)


Zugvogel
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #13
Ich kann nur vor dem Urinary Futter und dann auch noch TroFu warnen.
Es gibt KEIN Futter das gegen beide Steinarten helfen kann. Gibt es einfach nicht, da die Ursachen der Steine in vielen Punkten genau gegensätzlich ist.
Ein niedriger pH-Wert z.B. löst zwar Struvit auf, begünstig aber Oxalat.
Ein niedriger Magnesiumgehalt ist gut gegen Struvit, aber schlecht bei Oxalaten.
Deswegen ist es so schwer den richtigen Weg zu finden und ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Kater einen Rückfall mit dem Futter haben wird.
Ich habe auch immer gesagt, dass mein Kater nix anderes frisst als TroFu. Hat er auch nicht, weil ich nicht hartnäckig genug war.
Er hatte nach 5 Monaten einen Rückfall, wir musste eine 2.OP machen und die hat er nicht überlebt.
Nach dieser Katastophe, an der ich mir eine große Mitschuld gebe, habe ich unseren anderen Kater auf Nafu umgewöhnt. Ein sehr mäkeliger Kater!
Es hat 5 Monate gedauert und viele Nerven gekostet, aber es hat sich gelohnt.
Barfen wäre natürlich noch die bessere Variante, denke ich.
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
  • #14
so bin zurück vom TA.
der TA selbst war garnicht da weil er selbst krank ist aber seine sprechstundenhilfen und acuh seine frau ebenfalls tierärztin haben meinen katerle in empfang genommen.


also den grund warum er so schlapp und schläfrig ist weiss ich nun. er hat temperatur 39,7.


auf die information dass er zwar heute früh schon einen richtigen strahl abgesezt hatte(mit treteln und gehobenem zitterndem schwanz wie beim markieren) und unmittelbar danach einen klumpen von golfball grösse (muss ihm doch alles noch arg wehtun) wurde mir gesagt dass jetz eben der ausgang freiläge aber die endzündung noch nicht raus ist. die blase ist so gereizt dass er bei der geringsten menge harndrang verspürt und dann eben auch immer nur kleine mengen absezt aber so lange er einen strahl absezt sieht es gut aus. es kann acuh sein dass der leiter von der op noch etwas geschwollen ist aber da er heute früh um 5 oder 6 uhr urin abgesezt hat heisst es wohl die schwellung geht langsam zurück


er frisst über den tag verteilt immer ein paar happen und auch am wassernapf seh ich ihn mehrmals am tag.

ha
be auch vorhin sein urin an der wand des ka klos und an der tapete *hihi* mit einem wattestäbchen kontrolliert ob noch blut im urin ist. ein wenig bräunlich ist es noch aber die streuklumpen sind wieder weiss und nicht rosarot und auch am Q-Tip waren keine übermässigen blutspuren

wenigstens schon mal etwas.

sie sagte man sieht und merkt dass er sich nicht wohl fühlt aber es ist wie es bei uns menschen auch ist wenn man krank ist und leichtes fieber hat ist man eben schlapp und müde.und auf meine frage wie lange die antibiose noch braucht um zu wirken und ich sie ja auch erst 5 tage gebe sagte man mir dass es bei einer heftigen blaseninfektion schon ein weilchen dauern könnte( meine beste freundin konnte das bestätigen die hatte acuh schon nierensteine) ich selbst hatte sowas noch nie leichte lasenprobs aber nie über einer woche.



ph wert wurde mir angeraten dass ich mir stäbchen besorgen soll in der apo,werd ich dann acuh tun.


infusionen haben sie erstmal gesagt wollten sie nicht machen da er kein ausgetrocknetten eindruck macht und auch keinen sterbenskranken( auch wenn es für MICH so aussieht) aber so lange das mit dem wasserlassen nicht 100% und total zuverlässig von statten geht wäre das kontraproduktiv er erbricht nicht er hat keinen durchfall und er trinkt normal . die flüssigkeit muss ja i wo auch wieder raus.


die blutwerte wollen sie kontrollieren so bald er wieder einigermassen auf dem damm ist weil alles andere grade einfach nur ärgern und stress wäre. ich soll ab jetz jeden tag oder spätestens jeden 2 tag kommen wieterhin mit den medis und antibiotika versorgen und ihn sich einfach erstmal gesund schlafen lassen( und ihc hab die ganze nacht die google horrormeldungen studiert ala multiples organversagen und akute niereninsuffizienz) aber jede extra untersuchung würde ihm in dem zustand wohl eher schaden und stressen. auf dem weg nach hause fing der arme kerl an zu hecheln.



hab ihm jetz alles schön ins schlafzimmer gestellt. klo futter trinkbrunnen extra wasser seine decke und jetz muss er die endzündung erstmal besiegen. und nachher wird ausgiebigst gekuschelt.
ich bin ein wenig erleichtert. wenn man emotional so involviert ist, so gehts mir zumindest immer kann ich sorge von bauchgefühl nie unterscheiden. ich bin kein ängstlicher typ ausser es geht um meine babys.
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
  • #15
habe das nassfutter von kattovit urinary aber er hasst feuchtfutter und 1. dachte ich weil er grade so schwächelt dass es besser ist dass er überhaupt was frisst sonst hat er ja keine kraft gesund zu werden und ausserdem war ich froh dass er überhaupt gefressen hat und es auch drin geblieben ist das heisst nämlich 1. verträgt er das AB und 2. deutet appetit und nicht erbrechen darauf hin dass die nieren keinen irreparablen schaden genommen haben.
 
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
  • #16
MEIN KATER HATN SEE GEMACHT MEIN KATER HAT N SEE GEMACHT *freu tanz hüpf jubel freu*


ohmann wenn das jemand liest der keine ahnung hat denkt ich gehör eingewiesen. *haha* hätte mir auch nie träumen lassen dass ich mal so glücklich bin über nen pullersee.


mit jedem toi gang wird es erheblich mehr von der menge her.... und was habe ich in dem extra gestalteten kaklo gefunden?!( habs mit bettwäsche und handtüchern ausgelegt) sandähnliche winzig kleine weisse fussels miesen oxalate die bekomm ich acuh noch in den griff. hab auch nochmal mit wattestäbchen untersucht mit dem auge sind kaum noch blutspuren erkennbar. man muss schon genau hinsehen.

jetz versucht der arme kerl sich grade zu lecken... hab ihn aber schon abgepuzt er hassts wenns nass ist. wenns wieder schlechter aussieht ist morgen next TA time und wenns sehr gut aussieht und ich mir keine sorgen mache übermorgen.



mir wär eigendlich jeden tag lieber aber da er ja auch noch temperatur hat glaub ich dass ich ihm mit dem stress eher schade als guttue soll ja auch ne chance haben zu kräften zu kommen.


jetz liegt mein kleiner süsser herzallerliebster trichterkopfkater auf seiner lieblingsdecke wo er imnmer liegt und schläft sich gesund.


Vielen dank auch mal für die Antworten und die anteilnahme...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Ich freue mich mit Dir - kenne das himmlische Gefühl der Erleichterung auch!

Aber in aller Freude solltest Du Dich schnell und ernsthaft mit einer Futterumstellung befassen - trockenes weg, nasses her! -, um solche Leiden nicht wieder zu provozieren.

Erzähl mal genau, was er futtert, wieviel er trinkt und wie die Neubildung von Kristallen vermieden werden soll.

Toi toi toi!


Zugvogel
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #18
miesen oxalate die bekomm ich acuh noch in den griff. hab auch nochmal mit wattestäbchen untersucht mit dem auge sind kaum noch blutspuren erkennbar. man muss schon genau hinsehen.

Mit TroFu bekommst du die NICHT in den Griff. Da schwöre ich dir Stein und Bein drauf.
Mach bitte nicht den gleichen Fehler wie ich und füttere TroFu weiter.
Auch wenn der TA dir das Urinary Futter 5x empfiehlt.
Er wird jetzt nicht sterben, wenn er noch 2 Wochen TroFu bekommt bis er wieder fit ist. Dann musst du aber mit der Umstellung anfangen.
Meine Umstellung von unserem anderen Kater, nach dem Tod unseres Harnstein-Katers, hat 5 Monate gedauert, weil er ein absolut mäkeliger TroFu-Junkie war. Und er probiert es auch heute noch eher an TroFu zu kommen als an NaFu. Gibt es aber nicht. TroFu gibt es nur noch als Leckerlie.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabriella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
20
  • #19
ja ich habe jetz noch das nassfutter von kattovit und das bekommt er jetz acuh nur noch. extra noch mit wasser. passt ihm überhaupt harnicht.

das mit dem trofu habe ich nur gemacht damit er überhaupt etwas energie zu sich nimmt immerhin hatte er fieber bzw temperatur und ich war zufrieden dass er überhaupt nach futter verlangt hat. ausserdem war das ein test für meine gewissheit ob ers nicht schon an den nieren hat..



jetz grade liegt mein extrem seltenes total genervtes exemplar von trichterkopfkätzchen neben mir schnurrt und lässt sich das bäuchle kraulen. also auch schon wieder wesentlich fitter als gestern.

allerdings war er nachts auf dem kaklo und hatte sein grosses geschäft verrichtet und da es etwas fester war als sonst musste er ganz schön drücken. es waren anschliessend etwa 4-5 mini tropfen blut im kaklo und seine eierchen waren etwas blutig vielleicht ein drittel.

die blustung hörte aber auch sofort wieder auf.hab ihm mit warmen lappen sauber gepuzt und getrocknet und es sieht nicht aus als wäre etwas gerissen dann hätte es auch stärker geblutet oder?! ich ruf einfach gleich die TÄ an.

ist alles noch da wos hingehörthat ihm natürlich ein paar mins wehgetan. ging aber schnell vorbei. wenigstens verstehe ich meinen kater jetz richtig...


verkriechen nix tun und knurren wenn jemand zu nahe kommt heisst: ich habe schmerzen

unruhig in der wohnung umher laufen oder unruhig liegen und dabei eine art brriiiaaaaauuuu loszulassen und das immer und immer wieder heisst :ihm passt was an der sit. nicht irgendwas ist unangenehm..

vorhin hätt ich mich fast wegschmeissen können vor lachen. lag wieder auf seiner decke ich bleibe beim vorbei laufen vor ihm stehen und sag nur :"na dicker wie gehts wie stehts" der schwanz fing an ganz sachte mit der spitze auf und ab zu wippen und ein genervter blick der mehr sagte als tausend worte blickte mich an in dem moment kam die telepathie keule zu mir rüber-Shadow:"wie jetz wie gehts wie stehts als würde man das nicht sehen wies mir geht und endweder du nimmst mir jetz ruck zuck die halskrause ab und lässt mich schlecken oder tu was du grade getan hast aber geh mir nich aufn keks" so mit halb geschlossenen augen total pissig.
naja mussa durch wenn der wüsste wieviel geld ich in katzenfutter bezahlt hab um ihm das leben zu retten :-D


nein er ist sehr anhänglich und sucht meine nähe aber das passte so schön.
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #20
Ich denke, du meinst das Urinary Futter von Kattovit?
Auch da wäre ich vorsichtig.

Die Rezeptur von Kattovit Urinary / Low Magnesium wurde speziell zusammengestellt:

•Low Magnesium: niedriger Magnesiumgehalt (< 20 mg/ 100 kcal)
•pH minus: pH-Wert des Katzenurins liegt mit 6,4 deutlich im niedrigen Bereich (harnsäuernde Substanzen)

Kattovit Urinary / Low Magnesium ist nicht geeignet bei Oxalatsteinen, bitte fragen Sie bei Zweifeln Ihren Tierarzt.

Für den Übergang sicherlich besser als nix, aber ich würde versuchen ihm schon mal hochwertiges, " normales" NaFu unterzumischen und den pH Wert mit ansäuerden Tabletten (Guardcid oder wie die heißen?) zu kontrollieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
4K
Birgitt
Antworten
4
Aufrufe
6K
Petra-01
Antworten
11
Aufrufe
300
Frl.Bella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben