Wer hat Tips?

  • Themenstarter Felicitas1
  • Beginndatum
Felicitas1

Felicitas1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2017
Beiträge
407
Hallo Fories, ich mal wieder.

Bei mir läuft weiterhin alles super, die Katzen verstehen sich, gut ab und zu gibts mal ne Ohrfeige aber nichts dramatisches.

Was mir Sorgen macht, ist die Quengelei beim Fressen, ich schmeisse hier Unmengen an Futter weg:sad:

Ich möchte jetzt mal eine Bestellung bei Zoo Plus aufgeben weil die von allen Online Shops meiner Meinung nach am günstigsten sind.

Könnt ihr mir Tips geben, was allgemein gern gefressen wird?

Vorallem interessiert mich, wie ihr das Futter bei dem Wetter frisch haltet?

Ich habe es im Kühlschrank aber so kalt will ich es ihnen auch nicht geben, giesse ich heisses Wasser dazu wird wieder nicht gefressen, es ist zum Haareraufen:confused:


Was mir auffällt ist das Beutelchen und Schälchen lieber gefressen werden, aber ich finde das ganz schön teuer, im Gegensatz zu Dosen.

Was macht ihr, wenn eure mäckeln?


LG Fee
 
A

Werbung

Meiner Erfahrung nach wird im Sommer einfach nicht gut gefressen.

Selbst mein dicker Kater frisst im Moment nur Abends. Im Moment stell ich früh ein Tellerchen mit Futter hin. Meist frisst davon den Tag über kaum eine Katze. Abends wenn es kühler wird, mach in drei Teller fertig und dann wird auch ordentlich gefressen.

Es gibt Futterautomaten mit denen das Futter länger frisch bleibt, vieleicht ist das ws für dich.
Ich bewahre das Futter auch im Kühlschrank auf, bei dem Wetter im Moment fressen sie es tatsächlich lieber Kühlschrankkalt.
 
Danke für Deine Antwort.

Ich werde es jetzt auch erstmal in den Kühschrank stellen und es heute Abend wieder versuchen.

Es tut echt weh, soviel Futter weg zu schmeissen.


Kann man direkt aus dem Kühlschrank füttern?


Meine mögen auch alle kein Trockenfutter, was ja eigentlich gut ist, aber ich wäre schon froh, wenn sie überhaubt mal essen würden.


Futterautomat werde ich mal nach schauen, wo es den gibt und was die so kosten.



LG Fee
 
Falls du eine Mikrowelle hast, kannst du das Kühlschrankfutter bei 800W für 10 sek in die Mikrowelle stellen, dann ist es lauwarm, aber nicht heiss und wird in der Regel gerne genommen, weil es dann für die Katze auch etwas intensiver riecht.
 
Nein, ich habe keine Mikrowelle, werde mir aber wohl wieder eine zulegen, was tut man nicht alles für die Flauschies:)


LG Fee
 
Ich habs aufgegeben und kaufe die kleinen Döschen. Ob ich dafür mehr bezahle oder von größeren Dosen die Hälfte wegwerfe, gibt sich nochts letztendlich.

Was hier immer hilft: ein bisschen Bierhefe drüberstreuen oder ein Beutel Ergänzungsfutter zwoschen beiden aufgeteilt drüber geben.

LG
Nicolette
 
Werbung:
Ich habs aufgegeben und kaufe die kleinen Döschen. Ob ich dafür mehr bezahle oder von größeren Dosen die Hälfte wegwerfe, gibt sich nochts letztendlich.

Was hier immer hilft: ein bisschen Bierhefe drüberstreuen oder ein Beutel Ergänzungsfutter zwoschen beiden aufgeteilt drüber geben.

LG
Nicolette



Ja, so werde ich es wohl auch machen, zumindestens jetzt im Sommer, Tütchen und Beutelchen essen sie ja.


Ab Herbst kann ich dann wieder die Dosen verfüttern.
Bierhefe werde ich gleich mitbestellen:)

LG Fee
 
Bierhefeflocken brauchst du nicht bestellen. Bekommst du bei Rossmann, dm oder im gut sortierten Edeka.

Aber........!!!!!

.....deine Katzen sind auf dem besten Wege dich zu erziehen! (Aus langjähriger Erfahrung spricht :oops: ) Außer auf kleinere Dosen oder Beutel umstellen, würde ICH mich auf nichts mehr einlassen. Du bist dafür zuständig Futter hinzustellen. Sie sind dafür zuständig zu fressen. Kümmere dich eine Woche konsequent nicht darum. Stell hin, hör auf zu stalken wer wann was und wieviel frisst, Servier eine Dose solange, bis sie leer ist und schmeiß nur wirklich unansehnliches Futter weg. Servier das gleiche in frisch nochmal.
Mit Tellerchen und Schüsselchen unter „bitte bitte“ hinterher rennen bringt nichts.

In einer, spätestens 2 Wochen ist dein sonst katzenlebebenslanges Problem behoben.

Ich habe meine Katzen von Anfang an versaut. Ich fing genau so an wie du.....

Das gilt nur für gesunde Katzen!!!
 
Bierhefeflocken brauchst du nicht bestellen. Bekommst du bei Rossmann, dm oder im gut sortierten Edeka.

Aber........!!!!!

.....deine Katzen sind auf dem besten Wege dich zu erziehen! (Aus langjähriger Erfahrung spricht :oops: ) Außer auf kleinere Dosen oder Beutel umstellen, würde ICH mich auf nichts mehr einlassen. Du bist dafür zuständig Futter hinzustellen. Sie sind dafür zuständig zu fressen. Kümmere dich eine Woche konsequent nicht darum. Stell hin, hör auf zu stalken wer wann was und wieviel frisst, Servier eine Dose solange, bis sie leer ist und schmeiß nur wirklich unansehnliches Futter weg. Servier das gleiche in frisch nochmal.
Mit Tellerchen und Schüsselchen unter „bitte bitte“ hinterher rennen bringt nichts.




In einer, spätestens 2 Wochen ist dein sonst katzenlebebenslanges Problem behoben.

Ich habe meine Katzen von Anfang an versaut. Ich fing genau so an wie du.....

Das gilt nur für gesunde Katzen!!!



Na ja eigentlich wäre es mir auch egal, aber meine Lucy ist dürr, versuche sie zu päppeln, was schwierig ist wenn sie nicht friesst:sad:


Sie hat zwar etwas mehr auf den Rippen als beim Einzug, aber immer noch deutlich zu wenig.


Deshalb ist es mir wichtig das sie friesst.



LG Fee
 
  • #10
Prust.... meine Bande versucht das auch immer, doch konsequent kommt dann das aus der gleichen Dose kühlschrankkalt.

Und ich serviere wesentlich weniger den Tag über.
 
  • #11
Kann nicht zitieren, weil ich nur mit dem Handy drin bin.

Hab ich gelesen, dass sie so dünn ist. Die einzige Möglichkeit ist, sie außerhalb der Fütterungszeit mit Rekonvales etc. zu päppeln. Sie sollte diese Sonderbehandlung nicht mit dem normalen Füttern verbinden. Vielleicht abends, nach der letzten Mahlzeit.

Du versaust dir, wenn du jetzt alles mögliche andere probierst, deine ganze Meute.

Ehrlich, ich hab alles durch und bestimmt die mäkeligsten Katzen von ganz Deutschland. Ich würde gerne nochmal bei 0 anfangen. Geht jetzt aber wegen gewissen Unverträglichkeiten nicht mehr....
 
Werbung:
  • #12
Kann nicht zitieren, weil ich nur mit dem Handy drin bin.

Hab ich gelesen, dass sie so dünn ist. Die einzige Möglichkeit ist, sie außerhalb der Fütterungszeit mit Rekonvales etc. zu päppeln. Sie sollte diese Sonderbehandlung nicht mit dem normalen Füttern verbinden. Vielleicht abends, nach der letzten Mahlzeit.

Du versaust dir, wenn du jetzt alles mögliche andere probierst, deine ganze Meute.

Ehrlich, ich hab alles durch und bestimmt die mäkeligsten Katzen von ganz Deutschland. Ich würde gerne nochmal bei 0 anfangen. Geht jetzt aber wegen gewissen Unverträglichkeiten nicht mehr....


Sie bekommt schon Reconvales von mir, wenn sie es nimmt.

Ich mache mir halt echt Sorgen, weil sie eh schon so dünn ist, ich versuche aber jetzt auch mal das Futter weg zu stellen, wenn nicht innerhalb einer halben Stunde gefressen wird, vieleicht hilft es ja wenn nicht immer Futter bereit steht.


Was sie übringens mag, ist trockenes Brot:wow:, ist das ungesund für Katzen?

Den Aufschnitt auf dem Brot hat sie liegen lassen und nur das Brot geklaut:yeah:


LG Fee
 
  • #13
Ich hatte irgendwann mal kurz bei dir reingelesen . Wenn sie kastriert ist, wird sie auch schneller zulegen. Ja, ich hab gelesen, dass dein TA bedenken hat aber so dreht ihr euch im Kreis.

Hast du schonmal „Herrmanns“ Beutel probiert? Da ist Kawumm drin.

Kannst du mal ein paar aussagekräftige Bilder - auch von oben - einstellen um zu sehen, ob sie wirklich so mager ist oder sie vielleicht ein sehr zartes Modell ist? Woher stammt sie ursprünglich?
 
  • #14
Noch zum Brot: wenn sie mal n Stückchen frisst wird sie das nicht umbringen. Als Ernährung eignet es sich nicht. Deshalb auch meine Frage woher sie ursprünglich stammt.
 
  • #15
Ich hatte irgendwann mal kurz bei dir reingelesen . Wenn sie kastriert ist, wird sie auch schneller zulegen. Ja, ich hab gelesen, dass dein TA bedenken hat aber so dreht ihr euch im Kreis.

Hast du schonmal „Herrmanns“ Beutel probiert? Da ist Kawumm drin.

Kannst du mal ein paar aussagekräftige Bilder - auch von oben - einstellen um zu sehen, ob sie wirklich so mager ist oder sie vielleicht ein sehr zartes Modell ist? Woher stammt sie ursprünglich?


Hallo, ich habe sie von einem Pärchen, warum sie sie nicht mehr wollten, man weiss es nicht genau:sad:.

Ich habe in meinem Zusammenführungsthread ein Paar Bilder von ihr eingestellt.


Nun, sie wird hier nicht mit Brot gefüttert:), sie hat es geklaut als ich mir meinen Kaffee geholt habe.


Die Kastra lasse ich noch diesen Monat machen, ich hoffe es geht alles gut.

Sie ist so zart , sie tut mir wirklich so leid:sad:, bei ihr ist halt schon ein Tag Futterverweigerung schlimm, bei den anderen Zwei macht es nichts.



LG Fee
 
  • #16
So, hier mal ein paar aktuelle Bilder, eben aufgenommen:

33194929vn.jpg



33194927le.jpg



33194918gz.jpg


33194914ca.jpg


Ich hoffe man erkennt genug.

LG Fee
 
Werbung:
  • #17
Sie ist wirklich sehr zart und dünn. Wegen dem Brot hatte ich nach ihrem Vorleben gefragt. Viele Katzen aus dem Ausland, die sich auf der Straße durchschlagen mussten, fressen Brot und Pommes. Oft akzeptieren solche Katzen auch kein normales Katzenfutter, weil sie sich eben von Essensresten der Touris ernähren mussten. Als neophobe Wesen ist unbekanntes - in diesem Fall NaFu - erstmal gefährlich und sie müssen erst lernen dieses zu akzeptieren.

Habt ihr schon ein Blutbild und Kotprofil erstellt? Vielleicht fressen in ihr ja noch irgendwelche Untermieter mit?
 
  • #18
Was ich jetzt schreibe widerspricht meinem ersten Post und vielleicht werde ich jetzt von einigen gesteinigt aber ich würde sie in diesem Fall, bis sie sich figürlich erholt hat, abends nach dem letzten Füttern auf die Seite packen und unter Ausschluss der anderen mit hochkalirischem TroFu füttern. Das musst du ihr dann später halt wieder schrittweise abgewöhnen. Ne Wuchtbrumme wird wohl nie aus ihr werden, so schmalbrüstig und hochbeinig wie sie ist, hat da wohl mal was orientalisches mitgemischt.
 
  • #19
Die letzte Untersuchung wurde 3 Tage bevor sie zu mir kam von den Vorbesitzern gemacht, da ich kein Risiko wegen meiner eingehen wollt.

Dabei wurde alles untersucht und eine Wurmkur bei beiden gemacht.


Woher die Vorbesitzer sie haben, weiss ich leider nicht, sie sind aber seit klein auf zusammen, aber keine Geschwister.


So sie hat vorhin schön gefressen, denke mal so an die 120-130 Gramm, freu:)


Sie kennen leider kein hochwertiges Futter, bei ihnen gab es nur " Hello my Cat" alle Sorten Fisch, nichts anderes.

Versuche sie auf mein Futter umzustellen.


LG Fee
 
  • #20
129 - 130 Gramm :eek: , das ist doch mal ne Ansage. Soviel frisst keine meiner 4 auf einmal :)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
22
Aufrufe
3K
Max Hase
M
M
Antworten
20
Aufrufe
1K
Mimi1020
M
Julia_Kirsty
Antworten
43
Aufrufe
4K
Bloodcryingangel
Bloodcryingangel
Moonrise88
Antworten
17
Aufrufe
1K
little-cat
L
A
Antworten
17
Aufrufe
875
Akaraabit
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben