Wenns kommt dann Knüppeldick...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
Hallo Zusammen!

Ich war heute mit meiner Bande beim TA zum Impfen und noch wegen ein paar anderen Sachen die mir Sorgen gemacht haben und ich abklären wollte.

Was soll ich sagen.

Der einzigste der gesund ist ist Kian. Bei den anderen 3 muss jetzt per Ausschlußverfahren gekuckt werden was los ist.

Sky:
Sky hat ja diese Flecken im Auge bekommen wegen denen ich aber nicht gleich zum TA rennen wollte und erstmal dachte es sei harmlos. Jetzt hat er aber die letzten 2 Tage sein Trofu halb verdaut wieder erbrochen. Außerdem hat er auf dem Nasenrücken und links neben der Nase jeweils eine verschorfte Stelle. Die TÄ ging mit einem Flohkamm drüber und hatte promt ein Stück Fell im Kamm. Sky hat jetzt eine kleine offene Stelle auf der Nase. Außerdem ist sein Zahnfleisch leicht entzündet. Und er hat irgendwie Koordinations-/Gleichgewichtsstörungen. Gestern ist er zweimal nach vorne weg gekippt als er vom Schrank auf den KB springen wollte und einmal ist er fast von der Hängematte geflogen als er absteigen wollte.
Nach Absprache mit der TÄ hab ich jetzt erstmal neues Futter gekauft und wir wollen sehen ob es dann besser wird und das alles nur eine allergische Reaktion auf das andere Futter ist das wir neu gekauft haben.
Wenn es das nicht sein sollte dann wird ein großes Blutbild gemacht und wir sehen weiter.
Sie sprach von einer Art neutrogener FIP (im Kopfbereich) für die diese Flecken im Gesicht, im Auge und die Gleichgewichtsprobleme sprechen könnten.
Ich hoffe inbrünstig das es nur am Futter liegt.
Außerdem bekam er einen der vorderen Zähne oben gezogen der 3 mal so lang war wie normal und wackelte wie ein Kuhschwanz. Hoffentlich frisst er jetzt wieder besser.


Casey:
Casey hat massives Übergewicht. Das ist mir schon lange bewusst und ich habe auch schon vor einer Weile das Futter umgestellt und es für sie streng rationiert. Leider ist das Hauptproblem bei ihr das sie sich kaum bewegt. Das war schon so als sie jung war und heute ist es noch schlimmer. Sie lässt sich weder von den anderen Cats noch von mir mit dem Wedel dazu animieren sich zu bewegen. Außerdem hat sie eine starke Entzündung an den Backenzähnen. Ich habe für sie jetzt Antibiotika mitbekommen und wenn es dann nicht besser wird müssen die Zähne raus. Es ist keine Zahnfleischentzündung. Außerdem stellen wir nochmal komplett das Futter um.
Wenn es nicht besser wird und sie nicht abnimmt wird auch hier ein großes Blutbild gemacht.

Maddox:
Der kleine Springinsfeld fängt bei Anstrengung sehr schnell an zu Hecheln und manchmal bekommt er auch Anfälle bei denen er dann röchelt und hustet. Ich spiele schon garnicht mehr mit ihm weil er sich dabei so verausgabt und ich Angst habe das er gleich umkippt. Aber ich kann es ja nicht verhindern das er hier mit Kian rumtobt wie blöde. Außerdem ist er ja wie gesagt sehr klein für einen Kater und das Fell das ihm im März in der TK am Bauch weg rasiert wurde um den Ultraschall zum machen ist immernoch nicht richtig nachgewachsen. Irgendwie ist er einfach langsamer in seiner körperlichen Entwicklung. Vielleicht kommt es daher das er ein Flaschenkind ist, aber genau sagen kann man es eben nicht.
Er bekommt jetzt erstmal eine Woche lang Cortison und wir testen ob es dann besser wird. Vermutung der TÄ ist Asthma. Wenn das auch nicht hilft lasse ich einen Herzultraschall machen und ihn auf HCM untersuchen.

Ich sitze jetzt hier und muss diese Masse an möglichen Diagnosen und Input erstmal verdauen. Mein Tag ist gelaufen. :(

Jetzt liegt die ganze Bande hier auf dem Fensterbrett und träumt seelig vor sich hin und ich kann garnicht richtig glauben das einer von ihnen ernsthaft krank sein könnte. :(

Wenn mein Schatz heute heim kommt muss ich ihm erstmal alles erklären und einen Schlachtplan für die Tablettengabe von Casey und Maddox und außerdem für die Futterumstellung von Casey und Sky ausarbeiten.

Außerdem haben sie alle Ohrmilben aber bei 4 Katzen ist das ein Teufelskreis. Ich doktor seit Wochen an ihren Ohren rum und es wird nicht besser. Sie übertragen sich das immerwieder gegenseitig. Nun hab ich nochmal anderes Zeug mit bekommen und hoffe es hat nun endlich mal ein Ende.

Mir kommt gleich das heulen! Ich bin einfach nur fix und alle...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
Liebe Andrea,

lass es erstmal sacken. Noch ist ja nichts endgültig!

Ich drück Dich mal gaaaaaaaaaaaaaaaanz doll!!!!! :)

LG
Claudi
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
huhu andrea,

ich schick dir auch mal schnell eine dicke virituelle umarmung. das ist ja echt mist. wirklich kein schöner tag für euch.

ich warte gespannt mit dir was die medis und die futterumstellung bringen. und ich drück ganz feste die daumen das es dadurch alles wieder gut wird.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Andrea,
das ist ja wirklich heftig :( . Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es bei Sky kein Fip und bei Maddox kein HCM ist und dass auch Casey nichts schlimmes hat.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Andrea,
ich kann gut verstehen, dass einen solche geballten Nachrichten vom Hocker schmeißen.
Ich hoffe mit allen anderen, dass sich alles doch als harmlos herausstellt, Daumen und Pfoten dafür sind fest gedrückt.
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Och Andrea,

das hört sich wirklich nicht so toll an.
Ich glaub dir gern, dass du jetzt erstmal voll durch den Wind bist, ist auch hammerhart, wenn man sich um 3 Fellis Sorgen machen muß.

Ich drück euch die Daumen, dass sich die Beschwerden gut behandeln lassen und ihr ganz schnell alle wieder gut drauf seid.
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
1.078
Alter
44
Ort
Bad Nauheim
Och man du arme,das tut mir wirklich leid das es euch so schlimm erwischt hat.

ich drück dich mal....auch wenns nicht viel hilft:(

ich drücke natürlich feste die Daumen das sich alles bald wieder bessert und es deinen Mäusen besser geht.

Lieben Gruss Lonnie
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Andrea, ich hoffe für Euch, dass alles schnell wieder besser wird und es keine ernsthaften Krankheiten sind.
Knuddelgrüße für Dich und die Fellnasen
Heidi
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Och Andrea, das sind aber mistige Diagnosen bzw. Nicht-Diagnosen:(

Von neutrogener FIP hab ich noch nie gehört, gibts denn sowas wirklich? :confused: Oder ist jetzt plötzlich alles irgendwie FIP?? :confused:

Ich bin mir ganz sicher, dass Du das alles in den Griff bekommst, eins nach dem anderen.

Und dass Casey stark übergewichtig ist, herrje, gut ist das sicher nicht, aber ich krieg ja auch immer von jedem TA gesagt, Lieschen sei viel zu dick ... seit Jahren versuch ich schon irgendwie, ihr Gewicht runterzukriegen, klappt nicht, aber als sie mal schwerkrank war, war ich froh, dass sie was zuzusetzen hatte. Davon abgesehen, hab ich eine WG, die ungefähr gleich viel futtert mit völlig unterschiedlichem Ergebnis. Mach Dich deswegen nicht irre.

Und nun lass erstmal alles im Raume stehen, es steht ja noch nichts fest. Wenn Deine Süßen zufrieden auf Dich wirken, dann lass es auch so stehen und warte gelassen die Testergebnisse ab. Isa wurde doch auch mit einer ganz schlechten Prognose versehen, nach Tierklinik-Aussage hätte sie sich ja nur so dahinschleppen müssen, sie war aber eine fröhliche und lebendige Katze und das war es letzten Endes auch, was der Kardiologe bestätigte: Wenn es einem Tier trotz diagnostizierter schwerer Krankheit klinisch sehr gut geht, dann ist noch nichts verloren!!
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #10
Oh nein Andrea,
das ist aber echt keine gute Nachricht.

Aber mach dir keine Sorgen,es ist ganz bestimmt nichts ernsthaftes,bei keinem der dreien.
Casey muss sich einfach mehr bewegen..meine kleine Gordita...hast du es schonmal mit einem Laserpointer versucht?
Das animiert fast alle Katzen.

Ich drück dich einfach mal ganz doll.
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
  • #11
Hallo!

Danke für die dicken Tröster! Das konnte ich echt gut gebrauchen. :)
Aber schreiben konnte ich an dem Tag nichts mehr.

Mal zur aktuellen Lage hier.

Sky:
Nachdem ich das Futter für ihn umgestellt habe, hat er nicht mehr erbrochen. Und Gleichgewichtsprobleme hab ich seither auch keine mehr festgestellt.
Sein Fleck auf dem Nasenrücken ist aber dunkler und größer geworden. Das werd ich erstmal weiter beobachten und je nach dem nächste Woche nochmal zur TÄ gehen.

Casey:
Madame freut sich sehr über ihr NaFu wenn sie auch wegen ihrer Futtermittelunverträglichkeit nun breiigen Kot hat. ich bin noch auf der Suche nach einem Nafu das sie gut verträgt.
Das Antibiotika frisst sie mit dem NaFu ohne Probleme mit.
Das entzündete Zahnfleisch ist auch schon etwas abgeklungen. Mal kucken wie es nächste Woche aussieht und ob die Zähne raus müssen oder nicht.
Das sie jetzt wirklich streng rationiert wird mit dem Futter will sie aber noch nicht so ganz einsehen und jedes Mal wenn ich die Küche betrete kommt sie lautstark an und möchte etwas vorgesetzt bekommen.

Maddox:
Er nimmt die Cortisontabletten zermörsert mit Käse- oder Malzpaste problemlos zu sich.
Meine TÄ meinte nach 2-3 Tagen müsste er mit Cortison aufhören zu hecheln beim Spielen wenn es Asthma sein sollte. Röcheln/husten hab ich ihn seither nicht mehr gesehen, bin aber zur Zeit auch weniger daheim.
Er hat jetzt mit gestern 4 Tage Cortison bekommen - heute noch nicht - und ich hab heute mal todesmutigerweise den Laiserpointer raus geholt.
Er hechelt immernoch. :( Zwar dauert es jetzt länger bis er zu hecheln anfängt und er hat den Mund auch nicht ganz so weit offen wie sonst. Aber man hört ihn richtig schnaufen wenn er am rennen ist.

Tja und Kian ist wie immer gut drauf und fit - GsD.

Das ist soweit mal das aktuellste. Spätestens nächste Woche wenn ich bei der TÄ war berichte ich wieder.
 
Werbung:
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
  • #12
Maddox:
Er nimmt die Cortisontabletten zermörsert mit Käse- oder Malzpaste problemlos zu sich.
Meine TÄ meinte nach 2-3 Tagen müsste er mit Cortison aufhören zu hecheln beim Spielen wenn es Asthma sein sollte. Röcheln/husten hab ich ihn seither nicht mehr gesehen, bin aber zur Zeit auch weniger daheim.
Er hat jetzt mit gestern 4 Tage Cortison bekommen - heute noch nicht - und ich hab heute mal todesmutigerweise den Laiserpointer raus geholt.
Er hechelt immernoch. :( Zwar dauert es jetzt länger bis er zu hecheln anfängt und er hat den Mund auch nicht ganz so weit offen wie sonst. Aber man hört ihn richtig schnaufen wenn er am rennen ist.
Hallo Andrea,
meine Peggy hatte noch mindestens 2-3 Wochen immer mal wieder einen Asthmaanfall, als sie anfangs die Cortisontabletten bekam.
Wegen des Hechelns würde ich trotzdem mal einen Herzultraschall machen. Das Husten/Röcheln klingt zwar nach Asthma und Husten tritt bei Katzen mit Herzerkrankungen sehr selten auf. Aber vielleicht hat sie ja auch beides :confused: .
Es kann natürlich auch sein, dass es hechelt, weil er keine Kondition hat :confused: . Mein Ciri hechelt übrigens auch sehr schnell bei Anstrengungen. Ich habe einen Herzultraschall machen, ihm Blut abnehmen lassen, röntgen: alles in bester Ordnung.
Ich drücke die Daumen, dass bei Maddox das Hecheln harmlos ist und nicht mit dem Asthma zusammenhängt.
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
  • #13
Es kann natürlich auch sein, dass es hechelt, weil er keine Kondition hat :confused: . Mein Ciri hechelt übrigens auch sehr schnell bei Anstrengungen. Ich habe einen Herzultraschall machen, ihm Blut abnehmen lassen, röntgen: alles in bester Ordnung.
Ich drücke die Daumen, dass bei Maddox das Hecheln harmlos ist und nicht mit dem Asthma zusammenhängt.
Also das es davon kommen könnte das er keine Kondition hat schließe ich komplett aus. Der Kerl ist fast hyperaktiv - springt, hüpft und rennt hier fast den ganzen Tag durch die Gegend oft in wilder Jagd mit Kian.
Der Flummi kann garnicht stillhalten.
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
  • #14
So, das neueste:

Ich war heute wieder bei der TÄ mit Casey und Sky.

Zuerst haben wir wegen Maddox geredet. Alsoes ist mit dem Cortison besser geworden. Er hechelt nicht mehr mit offenenm Mund wenn man kurz mit dem Laiserpointer raus geholt hat, aber er schnauft immernoch ziemlich und man hört ihn auch deutlich. Ich fange jetzt an das Cortison wieder auszuschleichen und dann sehen wir ob es sich wieder verschlechtert. Dann schauen wir weiter.

Bei Casey wird die Antibiotikagabe noch etwas verlängert weil das Zahnfleisch noch nicht ganz ideal ist. Außerdem hat sie ihr Blut abgenommen um einen Leukose und FIV Test machen zu lassen um sicher zu gehen. Das Ergebniss bekomme ich übermorgen. Außerdem soll ich sie mit dem Futter och strenger rationieren. Mit 300gr. Nassfutter am Tag soll sie sich jetzt zufrieden geben. Mal kucken wie gut das klappt.

Bei Sky ist der Fleck auf der Nase größer geworden, aber sonst zeigt er keine Abnormalitäten mehr. Sie hat die Kruste etwas runter gekratzt und kuckt sich das ganze noch unter dem Mikroskop an. Ich habe eine Emulison mitbekommen die ich jetzt 1-2 mal täglich auftragen soll. Entweder ist es noch ein Überbleibsel on einer Allergi, oder es könnte auch ein Pilz sein. Das will sie dann noch nachkucken.

Soweit mal der Stand der Dinge hier im Krankenlager. :rolleyes:
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #15
Hallo Andrea, das hört sich ja schon besser an.... ich wünsche weiterhin viel Erfolg.
Wenn ich lese 300 gr NaFu für eine Katze.
Meine drei fressen zusammen nicht mal 140 gr. am Tag und nur wenig TroFu und trotzdem ist meine Xanny ganz schön dick.:oops::oops:

Sagst Du mal bitte wie das Futter heißt, was sie nicht vertragen haben.... damit man gewarnt ist, wobei es bei anderen ja keine Nebenwirkungen haben muss.

Knuddler an Deine drei Fellnasen und gute Besserung

Heidi und die drei Fellbeutel
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
  • #16
Also das Futter das Sky diesmal wahrscheinlich nicht vertragen hat ist
Royal Canin - Feline Care Nutrition - Light 40
Das hatten wir aber schonmal und da hat er es vertragen, deswegen bin ich mir ja nach wie vor nicht so sicher ob es wirklich eine allergische Reaktion auf das Futter war. Meine anderen 3 vertragen das Futter gut.

Casey ist ja eigentlich gegen alles allergisch, auf Nassfutter reagiert sie besonders, bei Trofu hält es sich wirklich in Grenzen. Jetzt hab ich sie total auf NaFu umstellen müssen und hab glücklicherweise eins gefunden das sie relativ gut verträgt. Jetzt bekommt sie VetConcept.
Eigentlich wäre Barfen für meine Madame ideal, aber sie verweigert konsequent rohes Fleisch. :rolleyes:
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben