Ich weiß nicht mehr weiter...

Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
Hallo Zusammen!

Seid über 1 Jahr, genauer gesagt seid Kian bei uns eingezogen ist, geht bei mir hier in der Bude regelmäßig der Punk ab.
Der Grund ist Sky. Er mobbt Casey, aber so richtig.
Ich weiß nicht warum, die beiden haben sich gut verstanden vorher.
Bei jeder Gelegenheit jagt und bedrängt er sie.
Meine Madame traut sich nichtmehr in seine Nähe, sie frisst nicht wenn er in der Nähe ist und sucht immer einen Fleck der weit weg von ihm ist.
Sie faucht und brummt wenn er ihr zu nahe kommt, aber Sky lässt das völlig kalt, immer munter drauf. Ihm scheint es wirklich Spaß zu machen Casey zu ärgern.
Casey ist sensibel, sie braucht sehr lange um sich an eine neue Katze zu gewöhnen. Für Kian hat sie fast 6 Monate gebraucht und mit Maddox ist sie immernoch nicht ganz warm.
Sie schläft nurnoch auf erhöhten Stellen und an Plätzen wo Sky so gut wie nie ist. Eigentlich lebt sie nurnoch auf der Gaderobe.
Auf andere Katzen legt sie eigentlich nicht so viel wert, sie sucht die menschliche Nähe. Leider wird das von Sky auch erfolgreich unterbunden. Kommt sie zu einem von uns ist er sofort auch da.
Sperren wir Sky aus damit Casey in Ruhe mit uns kuscheln kann, geht er hinterher noch mehr auf sie los.
In der Zwischenzeit faucht sie auch Maddox und Kian richtig böse an wenn sie in ihre Nähe kommen.
Sie zieht sich immer mehr zurück. Das nette freche Katzenmädchen das sie einmal war ist nicht mehr da.
Leider hat sie auf Grund des Stresses auch Schuppen.
Ich hab alles versucht was mir eingefallen ist.
Sky mehr Beachtung geschenkt in der Hoffnung das ihn Casey dann nichtmehr so interessiert, Bachblüten, Feliway, etwas Tierkommunikation.
Nichts hat geholfen.
Mein Mädchen macht das nun seit 1,5 Jahren mit. Irgendwann muss damit um ihretwillen ein Ende sein.
Der Schlussstrich war für mich an Silvester gezogen als ich morgens heim kam und mich wunderte warum Casey im Flur auf dem Boden in der Ecke saß und nicht oben auf der Gaderobe. Sky war auch im Flur.
Als ich sie dann hoch nahm durfte ich feststellen das sie sich vollgepinkelt und vollgekotet hatte.
Es kann so einfach nicht weiter gehen.
Im Moment lebt Casey in der Küche wenn niemand daheim ist, die Tür ist zu.
Bei einer 3 Zimmer Wohnung und 4 Katzen merkt man es aber recht schnell am Platz wenn mal eine Tür zu ist.
Vorher hab ich mal wieder mit meiner TÄ telefoniert um sie nach einer Tierpsychologin zu fragen. Sie legte mir daraufhin nahe das es für Casey wohl das beste wäre ihr ein neues Zuhause zu suchen.
Sie meinte eine TP würde mir da wohl auch nicht groß helfen können.
Bei mir wären es vorallem auch die Platzverhältnisse.
Ich muss zugeben das sie da wohl recht hat, mit 3 Katzen war das Limit eigentlich erreicht gewesen. Maddox war nicht geplant, aber er bleibt. An ihm hängt einfach mein Herzblut.
Irgendwann werden sich unsere Platzverhältnisse auch ändern, aber das dauert noch ein paar Jährchen und solange kann ich einfach nicht warten.
Ich kann nicht weiter dabei zusehen wie Casey sich immer weiter zurückzieht und verkümmert.
Rein vonn der Logik her hat sie das Bleiberecht vor Kian und Maddox. Aber wer sagt mir das es wieder so wird wie früher wenn ich die beiden Jungs hergebe? Wer garantiert mir das sie und Sky sich dann wieder verstehen?
Ich denke Sky wird sein Verhalten nicht ablegen. Er weiß das er die Macht hat und das wird er weiterhin ausnutzen.
Für Sky einen neuen Platz zu suchen wäre auch eine Möglichkeit. Aber Sky ist das "Baby" von meinem Schatz. Er liebt Sky und Sky liebt ihn abgöttisch. Er hat schon gesagt das er Sky nicht hergeben will. Auch weiß ich nicht ob Casey sich jemals mit Kian und Maddox richtig verstehen würde. Meine 3 Jungs aber können sich sehr gut leiden.
Casey ist eher eine Einzelkatze. Sie braucht viel Aufmerksamkeit und Zuwendung, auf andere Katzen legt sie nicht so viel Wert.
Wenn sie anfängt zu schmußen wird man sie schwer wieder los. Sie köpfelt und legt ihr ganzes Gewicht in die Hand die sie streichelt.
Vielleicht gäbe es noch Möglichkeiten das ganze mit Homoöpathischen Mitteln in den Griff zu bekommen, aber ich möchte meine Tiere nicht ihr Leben lang mit irgendwelchen Mittelchen vollpumpen wenn es nicht unbedingt nötig ist, auch wenn sie homoöpathisch sind.
Ich wünsche mir das meine "Dicke" noch lange lange lebt, aber so wie sie im Moment ihr dasein fristet soll es nicht für immer sein.
Und ich weiß das sie bei mir im Moment eben dieses Schicksal erreichen wird.
Ich liebe jeden meiner 4 sehr und im Moment leide ich wirklich sehr allein schon wegen der Überlegungen bezüglich Casey.
Ich möchte nichtmal an so einen Schritt denken. Sie ist meine "Dicke" meine "Madame" meine "Zicke", im Leben nie möchte ich mein Mädchen freiwillig hergeben.
Ich habe wirklich lange hin und her überlegt, glaubt mir.
Um ihretwillen werde ich mich aber letzendlich wohl doch dazu entscheiden für sie ein neues Zuhause zu suchen.
 
Werbung:
M

Momenta

Gast
Hallo Paradiseangel,

es tut mir leid, daß es bei Euch nicht gut läuft.

Nachdem was Du geschrieben hast, hätte ich persönlich schon viel früher eingegriffen und die Tiere getrennt.


Der Schlussstrich war für mich an Silvester gezogen als ich morgens heim kam und mich wunderte warum Casey im Flur auf dem Boden in der Ecke saß und nicht oben auf der Gaderobe. Sky war auch im Flur.
Als ich sie dann hoch nahm durfte ich feststellen das sie sich vollgepinkelt und vollgekotet hatte..
und genau das ist es, was Dich dazu veranlassen sollte, umgehend eine Lösung zu finden.

Ein Tier, insbesondere eine Katze, kotet sich nicht einfach so voll, sondern nur dann, wenn sie richtig Angst hat.


Grundsätzlich sollte die Katze vermittelt werden, die die besten Vermittlungschancen hat.

Gründe wie "Das ist mein Baby" (naja, ist ein Tier, kein Kind!) zählen für mich persönlich nicht.
In solchen Situationen muss geschaut werden, welches Tier welches Verhalten hat, welche Tiere untereinander klarkommen etc.


Um eine Entscheidung wirst Du nicht herumkommen. Die Situation ist verfahren und auch eingefahren und wird sich auch nicht mehr ändern.
Casey hat die Opferrolle übernommen und Sky hat ein Opfer gefunden.


Casey muss sehr große Angst haben, deshalb trenne sie bitte von den Katern, z.B. nachs und wenn Du ausser Haus bist. Eine Dauerlösung ist das natürlich nicht.


LG
Momenta
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
Hallo Paradiseangel,

es tut mir leid, daß es bei Euch nicht gut läuft.

Nachdem was Du geschrieben hast, hätte ich persönlich schon viel früher eingegriffen und die Tiere getrennt.




und genau das ist es, was Dich dazu veranlassen sollte, umgehend eine Lösung zu finden.

Ein Tier, insbesondere eine Katze, kotet sich nicht einfach so voll, sondern nur dann, wenn sie richtig Angst hat.


Grundsätzlich sollte die Katze vermittelt werden, die die besten Vermittlungschancen hat.

Gründe wie "Das ist mein Baby" (naja, ist ein Tier, kein Kind!) zählen für mich persönlich nicht.
In solchen Situationen muss geschaut werden, welches Tier welches Verhalten hat, welche Tiere untereinander klarkommen etc.


Um eine Entscheidung wirst Du nicht herumkommen. Die Situation ist verfahren und auch eingefahren und wird sich auch nicht mehr ändern.
Casey hat die Opferrolle übernommen und Sky hat ein Opfer gefunden.


Casey muss sehr große Angst haben, deshalb trenne sie bitte von den Katern, z.B. nachs und wenn Du ausser Haus bist. Eine Dauerlösung ist das natürlich nicht.


LG
Momenta

Hallo!


Diese Situation mit dem Vollpinkel und koten enstand als niemand zuhause war.
Leider weiß ich nicht was passiert wenn niemand daheim ist sondern kann nur die Situation einschätzen wenn ich da bin.
Ich weiß schon eine Weile das Casey sich nicht wohlfühlt und habe versucht eine Lösung zu finden.
Ich habe wirklich einiges versucht und gehofft das es vielleicht klappen würde.
Das es kein normales Verhalten ist sondern von sehr großer Angst herführt ist mir bewusst.
Wie es scheint habe ich zu lange gewartet das es so weit kommen konnte.
Da spielte vielleicht auch ein wenig Egoismus meinerseits eine Rolle, das gebe ich zu.
Jedoch wollte ich zu keinem Zeitpunkt das es soweit kommt.
Leider ist man immer erst hinterher schlauer. So mache auch ich mir selbst große Vorwürfe.

Meine Überlegungen waren ob ich für Sky oder für Casey einen neuen Platz suchen soll.
Entschieden habe ich mich für Casey nicht nur weil Sky das "Baby" (Mein Freund und ich setzen die Katzen keinesfalls mit Kindern gleich, als wir Sky bekamen war er 6 Wochen alt und winzig, daher der Spitzname Baby und den hat er bis heute noch, deswegen habe ich das so geschrieben) meines Freundes ist.
Casey braucht nicht unbedingt andere Katzen um sie herum. Wenn Sky weg wäre gäbe es hier immernoch 2 Kater von denen sie wohl des öfteren genervt wäre. Sie ist eher Menschenbezogen, hier müsste sie dann noch mit 2 Katern teilen.
Sky, Kian und Maddox sind ein sehr gutes Team. Casey, Kian und Maddox würden nie ein Team werden.
Ich denke Casey und Sky hätten die gleichen Vermittlungschancen, aufgrund der anderen beiden und den jeweiligen Verhältnisse zueinander fällt meine Wahl aber auf Casey.

Ja Casey hat Angst vor Sky. Das ist mir bewusst.
Casey und die Kater sind getrennt wenn niemand daheim ist, das habe ich im ersten Post schon aufgeführt.
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Hallo,

ich denke du wirst lange und gut darüber nachgedacht haben und hoffe du findest bald einen platz für die kleine.

Ich war ja in der gleichen situation und wir versuchen es nochmal, aber bei uns hat sich noch keiner vollgekotet oder dergleichen. Aber wenn es wieder schlimmer werden sollte (shila ist im moment wieder ruhiger) dann werden auch wir eine entscheidung treffen müssen.

Und ich denke mal das du genau weißt was das beste ist, es danach casey wieder besser geht und es bei euch wieder ruhiger wird. :(
 
P

puschelmaus

Benutzer
Mitglied seit
9 November 2006
Beiträge
38
Hallo,

ich lese hier fleißig mit, weil ich selbst noch keine Katzen habe und lernen möchte. Kann es nicht auch sein, das deine Katze an Silvester einfach Angst hatte und sich deshalb vollgemacht hat? Ich habe gelesen, das viele Tiere Angst vor der Knallerei haben wenn sie alleine zu hause sind.
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
Hallo,

ich lese hier fleißig mit, weil ich selbst noch keine Katzen habe und lernen möchte. Kann es nicht auch sein, das deine Katze an Silvester einfach Angst hatte und sich deshalb vollgemacht hat? Ich habe gelesen, das viele Tiere Angst vor der Knallerei haben wenn sie alleine zu hause sind.
Sie saß in die Ecke gedrängt da und hat sich nicht gerührt, normalerweise kommt sie um uns zu begrüßen. Wir kamen um halb 5 Uhr morgens heim. So lange würde sie kaum in der Ecke sitzen wenn es keinen triftigen Grund gäbe.
Sky war auch im Flur als wir kamen. Ich denke er hat sie so dermaßen eingeschüchtert das sie sich nichts mehr traute. Direkt darüber sitzt sie normalerweise auf der Gaderobe, aber nichtmal das hat sie hinbekommen, das wäre nur ein kleiner Hopser gewesen.
Casey hat schon 2 mal Sylvester erlebt. Bis jetzt hat sie nie darauf reagiert.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Ach Andrea......ich weiss gar nicht was ich sagen soll.
Meine Süsse Gordita:( ...aber du hast dich richtig entschieden.
Ich wusste ja,dass Casey sich sehr schwer tut,aber das es sooo extrem ist,hast du nie erzählt.
Ich schreib dir heute abend eine PN,knuddel die Süsse bitte ganz lieb von mir!
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
Ach Andrea......ich weiss gar nicht was ich sagen soll.
Meine Süsse Gordita:( ...aber du hast dich richtig entschieden.
Ich wusste ja,dass Casey sich sehr schwer tut,aber das es sooo extrem ist,hast du nie erzählt.
Ich schreib dir heute abend eine PN,knuddel die Süsse bitte ganz lieb von mir!
Sanny... bis zu Sylvester hab ich ganz ehrlich immer gedacht die Situation hält sich in Grenzen.

Ich wurde eines besseren belehrt. :(
 
T

tannaratte

Gast
Ach Mensch Andrea,
das tut mir ja echt leid das es so gekommen ist und nicht anders. Ich weiß ja aus eigener erfahrung wie sehr Dir Katzen am Herzen liegen, aber nun die eigene Katze zu vermitteln ist bestimmt richtig hart für Dich. würde Dir ja so gerne helfen, nur leider weiß ich nicht wie.....
Wenn du mal reden willst...kannst jeder Zeit anrufen.
mal nen dicken knuddler von Hexe.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
Oh je, das erinnert mich an Shandor. Sie war auch immer das Mobbingopfer.
Irgendwann sass sie auch nur noch in der Ecke und kotete sich ein usw ... Sie lebt nun glücklicher bei einer lieben Dosine in Berlin.

Ich kann Dich also demnach sehr sehr gut verstehen und auch Deinen Kummer.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #11
Andrea,wird Casey nur von Sky gemobbt oder von den anderen Katern auch?

Hst du schon BB an Sky probiert?

Och menno,ich wünschte Casey würde sich besser mit den Jungs arrangieren.

Leider muss ich jetzt gleich los zur Arbeit,aber wenn du heute abend,wenn ich heimkomme noch wach bist,dann ruf ich dich an.
 
Werbung:
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
35
Ort
Wernau, Ba-Wü
  • #12
Andrea,wird Casey nur von Sky gemobbt oder von den anderen Katern auch?

Hst du schon BB an Sky probiert?

Och menno,ich wünschte Casey würde sich besser mit den Jungs arrangieren.

Leider muss ich jetzt gleich los zur Arbeit,aber wenn du heute abend,wenn ich heimkomme noch wach bist,dann ruf ich dich an.
Ich hab für Sky und Casey Bachblüten. Leider stellte sich bei keinem von beiden ein erwähnenswerter Erfolg ein. Ich habe aber nicht nu ein paar tage versucht, sondern über 4 Monate hinweg.

Kian und Maddox mobben Casey nicht. Maddox hat Respekt vor ihr und mit Kian versteht sie sich je nach ihrer Tagesform gut.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben