Wenn´s mal wieder länger dauert - Paranoiathread für Freigängerhalter

Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
1.700
  • #6.381
im Wald gibt es Füchse, die derzeit Junge haben und auf Nahrungssuche sind...Ich kann das kaum schreiben, weil ich es nicht wahrhaben will...

Ja und? Wir leben im Wald, jede Nacht streift mindestens ein Fuchs hier vorbei.
Es gab´in all den Jahren noch nie einen Zwischenfall mit unseren Katzen.
Glaub´mal, Füchse finden im Moment genügend zu Fressen und riskieren bestimmt nicht,
von einer Katze so ernsthaft verletzt zu werden, daß sie u.U. daran sterben könnten.
"Unser" Fuchs bevorzugt die Kartoffelschalen auf den Komposthaufen nebenan und wenn es soweit ist....
die Walnüsse die von unserem Baum fallen.
 
Werbung:
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
1.700
  • #6.382
Alle Suchhunde sind in die gleiche Richtung, Richtung Waldstück neben der Hauptstrasse...Ich soll gleich wenn es eindunkelt, dort rumlaufen, mit der Leckerlidose rascheln und eine Heimwärtsschleppe legen...

Und denke bitte daran. Geo war 8 km von Zuhause weg....auch im Wald.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.085
  • #6.383
Ja und? Wir leben im Wald, jede Nacht streift mindestens ein Fuchs hier vorbei.
Es gab´in all den Jahren noch nie einen Zwischenfall mit unseren Katzen.
Glaub´mal, Füchse finden im Moment genügend zu Fressen und riskieren bestimmt nicht,
von einer Katze so ernsthaft verletzt zu werden, daß sie u.U. daran sterben könnten.
"Unser" Fuchs bevorzugt die Kartoffelschalen auf den Komposthaufen nebenan und wenn es soweit ist....
die Walnüsse die von unserem Baum fallen.
Du hast mich falsch verstanden: Ich/bzw. die Hundeführerin meinte, falls er an der Strasse angefahren wurde und sich dort verletzt verkrochen hat...

Ich wüsste nicht, warum sich ein gesunder Cooper 13 Tage im Wald aufhalten sollte, keine 500 m von daheim entfernt...
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
1.700
  • #6.384
Du hast mich falsch verstanden: Ich/bzw. die Hundeführerin meinte, falls er an der Strasse angefahren wurde und sich dort verletzt verkrochen hat...

Ich wüsste nicht, warum sich ein gesunder Cooper 13 Tage im Wald aufhalten sollte, keine 500 m von daheim entfernt...

Achso....Du meinst nach diesen 500 m endete die Spur der Suchhunde?
 
Sammy13

Sammy13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
504
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #6.386
Ich trau mich gar nicht mehr, zu fragen. Habt ihr was erreicht ?
 
Sammy13

Sammy13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
504
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #6.387
🍀🍀🐞
 
GeosDosi

GeosDosi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2020
Beiträge
626
  • #6.388
Hier werden immernoch alle Daumen und Pfötchen gedrückt. 🐞🍀🐞🍀🐾🐾🐾🐾
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.085
  • #6.389
Ich melde mich, sobald es etwas zu berichten gibt. Lieben Dank, dass ihr weiter für uns die Daumen drückt❤️
 
S

Shaman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2014
Beiträge
1.045
  • #6.390
Auch wir drücken 2 Daumen und 12 Pfötchen, dass es dem kleinen Mann gut geht und er bald heimkommt.
 
S

Simone K.

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
33
  • #6.391
Ich weiß jetzt nicht genau ob das hier reingehört, aber mit paranoid hat das sicherlich zu tun. 😅
Ich habe 2 Kater Brüder ( ü 1 Jahr, kastriert)
Die beiden sind sehr zutraulich, lassen sich von allen Menschen streicheln und auch anlocken. Mich freut es zwar, zwei so liebe und aufgeschlossene Kater zu haben, jedoch hätte ich seit dem 1. Tag Freigang Angst, dass sie von jemanden angefüttert und mir somit "weggenommen" werden. Habe deshalb schon in der ganzen Nachbarschaft Bescheid gesagt, dass sie bitte nicht gefüttert und ins Haus gelassen werden sollen. Sie sind jetzt mittlerweile seit fast 6 Monaten Freigänger und seit ein paar Tagen riechen sie am Bauch nach Männerparfüm o.ä.
Klar schiebe ich Panik, dass sie jemand ins Haus lässt und würde am liebsten die ganze Nachbarschaft anklingeln und fragen. Ich weiß nur grob in welche Gärten sie sich rumschleichen. 🤷🏻‍♀️
Findet ihr das übertrieben? Oder was würdet ihr tun?
Bitte um jeden Ratschlag, sonst drehe ich am Rad. 😅
 
Werbung:
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.211
  • #6.393
Findet ihr das übertrieben? Oder was würdet ihr tun?

Ich kann Dich da sehr gut verstehen.

Leider bringt es bei vielen Leuten die das machen nichts, wenn man mit ihnen spricht, so meine Erfahrung. Aber Du kannst natürlich versuchen die Nachbarschaft noch mal eindringlich zu informieren, zB. indem Du Zettel aufhängst auf denen Du die beiden vorstellst und eben darum bittest sie nicht zu füttern oder in die Wohnung zu lassen.

Ich habe meiner Kleinen eine Zeit lang einen Tracker umgemacht, seit dem war sie zumindest nicht mehr länger verschwunden (kam zweimal vor bis zu dem Moment, einmal sogar für ganze drei Tage). Wo sie so war weiss ich zwar nicht, aber sie war danach zumindest nicht mehr weg. Das scheint abschreckend gewirkt zu haben.

Dass sie von Fremden gefüttert wird befürchte ich allerdings immer noch. Letztlich bleibt einem nicht viel übrig, was man dagegen tun kann. Ich habe es mit einem Halsband versucht auf dass ich "Bitte nicht füttern! Allergie!" habe aufdrucken lassen, das hatte sie allerdings nur maximal 48h um, dann war es ab. Und so richtig doll ist die Sache mit dem Halsband halt auch nicht, ich möchte das zumindest nicht dauerhaft machen.
 
S

Simone K.

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
33
  • #6.394
Ich kann Dich da sehr gut verstehen.

Leider bringt es bei vielen Leuten die das machen nichts, wenn man mit ihnen spricht, so meine Erfahrung. Aber Du kannst natürlich versuchen die Nachbarschaft noch mal eindringlich zu informieren, zB. indem Du Zettel aufhängst auf denen Du die beiden vorstellst und eben darum bittest sie nicht zu füttern oder in die Wohnung zu lassen.

Ich habe meiner Kleinen eine Zeit lang einen Tracker umgemacht, seit dem war sie zumindest nicht mehr länger verschwunden (kam zweimal vor bis zu dem Moment, einmal sogar für ganze drei Tage). Wo sie so war weiss ich zwar nicht, aber sie war danach zumindest nicht mehr weg. Das scheint abschreckend gewirkt zu haben.

Dass sie von Fremden gefüttert wird befürchte ich allerdings immer noch. Letztlich bleibt einem nicht viel übrig, was man dagegen tun kann. Ich habe es mit einem Halsband versucht auf dass ich "Bitte nicht füttern! Allergie!" habe aufdrucken lassen, das hatte sie allerdings nur maximal 48h um, dann war es ab. Und so richtig doll ist die Sache mit dem Halsband halt auch nicht, ich möchte das zumindest nicht dauerhaft machen.
Ich habe auch schon wegen einem Tracker überlegt, aber mir ist das zu heikel, dass sie damit irgendwo hängen bleiben. Möchte meinen lieben durch meinen Kontrollwahn keinen Schaden zufügen. 🙃
 
Sammy13

Sammy13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
504
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
  • #6.395
Entschuldigung , ich denke momentan aber an die arme dexcoona und Cooper.
Weiß nicht, ob man sich da über wenn , aber und ob unterhalten muss :(
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.211
  • #6.396
aber mir ist das zu heikel, dass sie damit irgendwo hängen bleiben

Ja, das ging mir auch so. Ich habe sie deshalb immer "live beobachtet" wenn sie das Teil um hatte. Dann hätte ich einschreiten können, wenn was auffällig gewesen wäre. Sie geht aber auch nicht weit weg, so dass ich da schnell gewesen wäre im Zweifel.

Es ist leider so oder so eine blöde Situation...mich stört es vor allem wenn sie alles mögliche zu Futtern bekommt und ich da keinen Einfluss drauf nehmen kann, aber auch wenn Leute sie einsperren. Sie war nach den beiden Malen als sie weg war auch komplett verstört und brauchte eine Zeit lang bis sie wieder normal war. Hunger hatte sie aber keinen, weshalb ich davon ausgehe, dass sie in einer fremden Wohnung war. Sie roch auch nicht nach draußen, sondern nach einer anderen Wohnung.

Dass sie Dir in dem Sinne "entfremdet" werden glaube ich nicht, so schnell geht das nicht. Aber es ist ja auch doof, wenn Du Dir dann Sorgen machst falls sie mal länger nicht auftauchen und die ganze "Suchmaschinerie" anwirfst etc. nur weil irgendwer meint sie bei sich mit rein nehmen zu müssen (und sie dann vielleicht nicht wieder raus lässt).
 
S

Simone K.

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
33
  • #6.397
Entschuldigung , ich denke momentan aber an die arme dexcoona und Cooper.
Weiß nicht, ob man sich da über wenn , aber und ob unterhalten muss :(

Ja in dem Moment als ich es gepostet habe, dachte ich mir das auch. Sollte ich vielleicht einen extra Thread aufmachen?
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
1K
Havanna=^^=
Antworten
4
Aufrufe
811
Borner
Antworten
23
Aufrufe
5K
Antworten
14
Aufrufe
2K
Samienta
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben