was sagt mir das verhalten

galgo

galgo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
6
Ort
kiel
erst mal ein hallo an alle im forum.
habe seit 4 tagen eine 3j. hauskatze die 5 wochen im tierheim war. (fundtier)
denke mal die wohnungskatze hat uns ausgesucht. dazu hätte ich 2 fragen an die fachleute hier.
1.) sie tut schon so als wenn sie immer hier war, lässt sich streichel, kämmen und frisst aus der hand sowie auf den arm nehmen. nur ist sie sehr oft unter dem bett in ihrer selbstgesuchte höhle. wie lange muss man mit einer eingewöhnung rechnen bis sie richtig aufgetaut ist.?
2.)sie springt nachts in unser bett und langsam umklammert sie meinen fuss und massiert ihn zärtlich mit ihren krallen. zeihe ich den fuss weg, beisst sie mir in den zeh. was hat das zu bedeuten?
bedanke mich schon jetzt für eure antworten

galgo
 
Werbung:
S

Silverbanshee

Gast
Hallo erstmal, herzlich willkommen.
Also, erstmal klingt das doch sehr gut, die Katze mag dich, verhält sich, als wäre sie schon immer da - so schön kann es sein. :) Wie lang es dauert, bis sie "richtig aufgetaut" ist, kann man so nicht sagen, das hängt immer sehr von der Katze selbst ab. Dass sie unters Bett kriecht, muss nicht unbedingt bedeuten, dass sie sich unwohl fühlt. Jede Katze sucht sich so ihre Rückzugsmöglichkeiten, und wenn sie wirklich Ruhe vor ihren Menschen haben will, dann auch gerne solche Orte, wo Mensch nicht gut rankommt (unsere gehen dann auf den Schrank - oder eben auch mal unters Bett). Kann sein, dass es irgendwnan aufhört, kann aber auch sein, dass das ihr Lieblingsrückzugsplatz bleibt. Generell scheint sie sich ja wohlzufühlen, dann vermute ich, dass die Eingewöhnung relativ zügig geht - aber wie gesagt, relativ :D Nicht, dass ich hier auf Fristen festgenagelt werde. :D:D:D
Tja, dass deine Katze unbedingt deinen Fuß massieren will... keine Ahnung, vielleicht will sie so mehr Kontakt und Nähe zu dir aufbauen? Oder aber sie will spielen, oder interpretiert es als Spielen, wenn du den Fuß wegziehst. Das solltest du ihr dann besser abgewöhnen, ist ja nicht so toll, in den Fuß gebissen zu werden. Amy hat ne Weile auch immer gern nackte Zehen gejagt, keine Ahnung, wieso.:confused:
Meist reicht es, scharf "Nein!" zu sagen, um sie zum Aufhören zu bringen.
Ansonsten wissen hier bestimmt noch mehr Leute Rat (nicht wenige davon mit Sicherheit kompetenter), lass dich einfach beraten. :D Tu ich auch immer.

Nochmals herzlich willkommen, und - würdest du uns sagen, wie deine Katze heißt? Und vielleicht ein Foto zeigen? :D
Viel Spaß noch mit deinem Liebling.
Liebe Grüße
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Der Platz unter dem Bett ist ihr Ruheplatz, da fühlt sie sich jetzt erst einmal wirklich sicher. Das wird mit der Zeit weniger werden und sie wird immer mehr den Kontakt zu Euch suchen.

Das sie ins Bett an Deine Beine geht, zeigt deutlich, dass sie sich wohl fühlt. Sie sucht Deine Nähe und traut sich aber noch nicht höher. Auch das wird sich sicher ändern. Krabbel sie ruhig wenn sie an Deinen Beinen liegt. Das Massieren ist ein Überbleibsel aus der Kittenzeit, das ist der Milchtritt oder auch als Treteln bezeichnet. Ein gutes Zeichen. Das Beißen ist reiner Spieltrieb mit einem Klecks Jagdtrieb, allse was sich der Katze entzieht wird fesgehalten, notfalls mit den Zähnen.

Insgesamt würde ich sagen, für vier Tage ist das schon ein prima Verhalten, das lässt auf mehr hoffen. Ist sie kastriert? Das sollte sie auf jeden Fall sein.
 
galgo

galgo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
6
Ort
kiel
danke für die antworten. ja, die katze ist kastriert und rundum medizinisch versorgt und in einem guten zustand. sie heisst aoife gesprochen ii-fa und ist gälisch, bedeutet die schöne. foto reiche ich nach.

galgo
 
S

Silverbanshee

Gast
Was für ein schöner Name. :) Finds immer nett, wenn Namen ne Bedeutung haben. :) Ist es das hübsche Wesen in deinem Benutzerbild?
 
galgo

galgo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
6
Ort
kiel
ja, das ist sie. für mehr foto´s gab es noch keine gelegenheit.

galgo
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben