Was gibts noch zu futtern?

  • Themenstarter Jeykhan
  • Beginndatum
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
Huhu
Was gebt ihr euren Stubentiger ausser Trocken und Nassfutter noch zu futtern?
Möchte meinen ja auch Abwechslung bieten?
Gibts eigentlich sowas wie eine Futterliste, was man Katzen aus dem normalen Haushalt noch so bieten kann?
Oder was man ihnen noch für Kräuter ectr. geben kann ausser Katzenminze und Gras?
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Eigelb
Rindfleisch
Hühnchen
Hühnerherz
Hühnermägen
Trockenfleisch
Quark
Eigelb
Katzenleberwurst
Malzpaste
wenig Kochschinken
wenig Putenwurst
Naturjoghurt
Frischkäse
 
Aleks

Aleks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
347
Alles an Rohfleisch außer Schwein.

Sehr hilfreich fand ich das Begrüssungspäckchen für Forums- und Katzenanfänger. (ich weiß noch nicht, wie man Links macht...)

Was für Kräuter gehen, interessiert mich auch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
Naturjoghurt und Quark? Dachte immer das die das nicht dürfen, weil sie ja auch keine Kuhmilch dürfen!?
Verwirrt!!!
Ja Kräuter fressen sie ja im Freien auch deswegen würde mich das mal interessieren was man ihnen neben Katzengras und Minze noch bieten kann!
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Doch, Katzen "dürfen" Kuhmilch. Viele Katzen vertragen nur - wie manche erwachsenen Menschen auch, und erwachsene Säugetiere allgemein - keine Laktose. Einige wenige reagieren auch allergisch auf Milcheiweiß. Das muss man halt ausprobieren.
Mein Kater hat von klein auf immer mal wieder ein wenig normale Vollmilch als Leckerli bekommen und verträgt sie problemlos. Wenn deine Katzen wirklich laktoseintolerant sind, dann kannst du auch die Minus-L-Milch aus dem Supermarkt geben. Das ist auf jeden Fall besser als spezielle Katzenmilch, die oft noch irgendwelchen überflüssigen Schrott enthält.
Und Sauermilchprodukte wie Joghurt und Quark enthalten sowieso kaum Laktose, also sind die auch bei laktoseintoleranten Katzen selten ein Problem.

Ach ja, und Trockenfutter solltest du lieber weglassen oder nur in Leckerlimengen füttern, falls du's noch nicht gelesen hast. Es ist keine artgerechte Ernährung für Katzen. Für die Zahnpflege eignen sich zähe Rohfleischstücke am besten, z.B. Hühnermägen oder Rindersuppenfleisch. Oder auch mal ein roher Hühnerflügel mit Knochen.

Ganz allgemein ist der Grundsatz "Abwechslung ist gut" eher was für Allesfresser wie uns Menschen, und nur begrenzt anwendbar auf reine, hochspezialisierte Fleischfresser wie Katzen. Die wilden Vorfahren unserer Hauskatzen haben einen recht eintönigen Speiseplan, denen geht's prima damit. Wenn du meinst, deine Liebe zu deinen Katzen durch abwechslungsreiche Fütterung und immer neue fantasievolle Leckerlis zeigen zu müssen, dann ist das natürlich schön und schadet nix (außer im Übermaß), aber sie brauchen Abwechslung für ihre Gesundheit nicht.

Wesentlich wichtiger ist, dass die Hauptfuttermittel stimmen, und das ist leider oft überhaupt nicht gegeben, auch wenn die Hersteller einem das Gegenteil erzählen. Hierzulande ist Nierenversagen die zweithäufigste Todesursache von Hauskatzen - nach Autounfällen -, und das hängt leider sehr sehr oft mit falscher Ernährung zusammen, mit Supermarktnassfutter und viel zu viel ungeeignetem Trockenfutter. Also wenn du was optimieren willst, dann lieber da.
 
S

sunamun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
262
Oder was man ihnen noch für Kräuter ectr. geben kann ausser Katzenminze und Gras?

Ich habe noch nur freien Verfügung: Zimmerbambus, Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Pfefferminze, Baldrian, Oregano.
Sieht gut aus und wenn sie Lust haben, können sie knabbern. Die Kräuter werden aber eher nur mal sporadisch angekaut.
 
oxfordblue

oxfordblue

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
3.739
Ich habe noch nur freien Verfügung: Zimmerbambus, Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Pfefferminze, Baldrian, Oregano.
Sieht gut aus und wenn sie Lust haben, können sie knabbern. Die Kräuter werden aber eher nur mal sporadisch angekaut.

ich kann dir leider keine quelle (außer tante google) nennen; meine aber mal gelesen zu haben, dass schnittlauch für katzen nicht ganz so gut sei... wobei es da aber sicher auch die dosis macht. mal ein halm wird sicher nicht zum herzstillstanf führen.. aber wie gesagt: angabe ohne gewähr, lieber noch ma nachlesen
 
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
Was ist mit Thymian und Basilikum, Rosmarine?
Gehen die Kräuter auch?
Und dürfen sie auch Reis, Nudeln , Thunfisch???
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Reis und Nudeln sind für Katzen, die Fleischfresser sind, relativ sinnlos. Viele vertragen das auch gar nicht.

Thunfisch ja, aber nur in kleinen Mengen als Leckerli. Und nicht den mit Öl oder sowas, wenn dann im eigenen Saft oder Almo Nature, Shesir etc.
 
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
  • #10
Woher bekommt man den denn?
Interessant :)
 
Werbung:
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
  • #12
Thunfisch im eigenen Öl!
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #13
Öhm...im Kaufhaus, Lebensmittelabteilung?! Und nix Öl, im eigenen Saft!
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #14
Jeykhan: Nicht im eigenen Öl sondern im eigenen Saft :) Öl solls ja gerade nicht sein :)

Das bekommt man zB im Fressnapf extra für Katzen!

Frage: geht auch der Thunfisch aus dem Supermarkt im eigenen Saft?
 
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
  • #15
Mein ich dooooch;););)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #16
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
  • #17
Und wie sieht es aus mit Katzenminze selber anpflanzen? Eher gut oder nicht so gut geeignet??
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #18
Klar nur als Leckerchen :) Wenn meine beiden könnten wie sie wollten, würden die sich nur von Thunfisch und Quark ernähren....und Literweise Milch :D
 
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
  • #19
Quark sollte ich dann vielleicht auch mal irgendwann ausprobieren...aber was ist mit Katzenminze, habt ihr sowas auch angepflanzt? Ist sowas okay oder eher sein lassen??
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #20
Meine beiden ignorieren Katzenminze, aber ich kenne viele, die das anbieten. Bis jetzt habe ich noch nicht gehört, dass es schädlich sein soll :confused:
Noch abweichende Meinungen zur Katzenminze?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
3K
Luna+Bailey
L
B
Antworten
7
Aufrufe
3K
Glasherz_2002
Glasherz_2002
gänseblümchen07
Antworten
4
Aufrufe
8K
Quasy
Mrs. Pink
Antworten
11
Aufrufe
1K
Anke
K
Antworten
14
Aufrufe
8K
Kleines_Samtpfötchen
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben