Vorstellung und Anfangsfragen - achtung lang

desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo!

Ich wollte mich mal hier vorstellen.
Zu meiner / unserer Geschichte:
Wir hatten desöfteren eine Freigängerkatze (einen Kater) bei uns zu Gast. Ihre Besitzer wohnen etwa 60m von uns entfernt. Leider haben sich Besitzer und Katze nicht wirklich gut miteinander vertragen - man muss leider auch sagen, dass sie sich "für die Kinder" eine Katze angeschafft haben und selbst eigentlich kein Interesse hatten. Jedenfalls kam das Katerchen immer wieder zu uns in den Garten, sprang und in den Schoß, wollte Streicheleinheiten, lief auch in unser Haus und legte sich bei uns ins Haus, brachte uns Mäuse, Vögel etc. Gefüttert haben wir ihn nicht - wir wollten ihn ja den Besitzern nicht abwerben. Diese wollte nicht einmal, dass wir ihn streicheln, aber mein Gott, es war Sommer, da sitzt man nunmal draußen und die Terrassentür ist offen... Die Besitzer haben ihn dann mehrfach eingesperrt und er hat mit Terror (Wohnung demoliert) und noch längeren "Fehlzeiten" zuhause reagiert. Man merkte ihm an, dass er am liebsten bei uns einziehen wollte, aber wir fütterten ihn dennoch aus Rücksicht auf die Besitzer nicht und schoben ihn abends auch immer wieder raus, auch wenn wir ihn natürlich am liebsten behalten hätten. Man hat einfach gemerkt, dass zwischen ihm und den Besitzern die Chemie nicht stimmte und die Besitzer auch nicht SO die Tierfreunde waren. Und es kam wie es kommen musste, irgendwann lief er weg und ward nicht mehr gesehen. Während wir uns Sorgen machten, schienen die Besitzer fast erleichtert. Nur die Kinder waren traurig. So wurden schnell zwei neue Katzen (diesmal Wohnungskatzen) angeschafft, die auch nicht rausdürfen.
Dann eines Morgens (nun Monate später) fand ich einen Aushang bei unserem Bäcker! Mein Herz begann zu hüpfen!!! :pink-heart: Es handelte sich tatsächich um "unseren" Kater Neo! Mein erster Gedanke: Gottseidank, er ist noch am Leben! Wir hatten ja bis dahin vermutet, dass er vielleicht überfahren wurde. Also haben wir uns dahintergeklemmt, es war tatsächlich Neo!!! :yeah: Es war schnell klar, dass seine Besitzer ihn auf keinen Fall wieder haben wollten. Und so zog Neo am selben Abend noch bei uns ein. Morgens gehe ich nichtsahnend zum Bäcker und abends hat man eine Katze. So schnell kann es gehen!:smile:
Wir gönnten ihm dann ein paar Tage Ruhe bis er dann beim TA gechipt, geimpft, entwurmt und entfoht wurde, nicht alles auf einmal, sondern natürlich verteilt. Nun gehört er offiziell zu unserer Familie und es füht sich an, als wäre er schon immer da gewesen. Er bleibt natürlich Freigänger und hoffen, dass er wegen seines Chips schnell identifiziert wird, falls er mal verloren geht.


Meine Fragen:
Wir sind nun noch Katzenneulinge. Und vor allem das Fressen bereitet uns noch Kopfzerbrechen. Mal stopft er sich total voll (4 Beutel Frischfutter), mal isst er nicht mal ein Päckchen auf. :confused: Während er anfangs alles gegessen hat, wird er nun zunehmend wählerisch in den Sorten. Liegt das daran, dass er als Freigänger draußen viel vertilgt? Oder wird er noch woanders gefüttert, er trägt kein Halsband.
Dann ist es so, dass er absolut stubenrein ist. Bis er den Chip hatte, war er ja bei uns drinnen. Da hat er immer perfekt sein Katzenklo benutzt. Seitdem er wieder rauskann, sind unsere Katzenklos reine Deko!:wow: Also er pinkelt und macht das große Geschäft ausschließich draußen. Morgens weckt er uns, wenn er raus muss und tagsüber und abends geht er auch seine Runden, wenn er mal muss. Machen das eure Freigänger auch so?
Wir hoffen sehr, dass er bei uns bleibt, aber es kann natürlich sein, dass er wieder mal verschwindet. Momentan haben wir das Gefühl, dass er sich sehr bei uns wohlfüht. Er schläft bei uns im Bett, will oft gekrault werden und dreht sich dabei auch auf den Rücken. Wenn wir ihn reinlassen (Katzenkappe ist in Arbeit!), oder wenn wir in den Raum kommen, dann "sirrt" er uns manchmal an. Ich hoffe, das ist ein gutes Zeichen?
Er drückt sich auch oft mit dem Köpfchen an uns.
Dennoch hat er sich seit seinem Weglaufen verändert. Er springt z.B. nicht mehr auf unseren Schoß und musst erst lange überredet werden, auf das Sofa zu springen (das Bett hat er sich hingegen selbst ausgesucht). Den Kratzbaum und das Kuschelbettchen, das wir ihm gekauft haben, ignoriert er. Er liegt lieber im Heu unter dem Meerschweinchen-Palast (zum Glück Katzensicher, Stichwort: FoodWatch!). Wir vermuten, dass er vielleicht auf einem der naheliegenden Bauernhöfe gelebt hat, so wie er sich zielsicher das Heu ausgesucht hat.
Einen Trinkbrunnen gibt es zu Weihnachten, denn er trinkt nicht sehr viel. Wie ist das bei euren Freigängern?

So das war eine lange Geschichte - wir lieben unseren Neo und sind froh, dass alles ein so glückliches Ende genommen hat :pink-heart:
 
Werbung:
Karlchen09

Karlchen09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2009
Beiträge
702
Ort
Neuss
Was für eine schöne Geschichte. Ich habe leider nur Wohnungskatzen und kann dir daher deine Fragen nicht beantworten.
Mit dem Essen lief es auch immer so bei uns ab am Anfang wurde alles in Massen vertilgt und mit der Zeit wurden die Herrschaften immer wählerisch und haben auch net mehr so viel gefuttert.
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Danke!
Für uns ist das Ganze momentan wie ein Wintermärchen (bei uns liegt schon Schnee!).
Habe ich schon gesagt, wie angenehm es ist, wenn eine schnurrende Katze nachts bei uns im Bett liegt?!
 
Karlchen09

Karlchen09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2009
Beiträge
702
Ort
Neuss
Oh ja das möchte ich auch nicht mehr missen,obwohl es bei drei Miezen teilweise ein bissl eng wird.
Wünsch euch noch viel Freude. Stell doch einmal ein Foto ein.
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
private Fotos stelle ich schon seit geraumer Zeit nicht mehr im Internet ein.:) Unser Neo ist SEHR charakteristisch (der schönste Kater ist es sowieso!;)) und ich habe mal eine ganz schlechte Erfahrung mit Internetforen gemacht. Seitdem never ever!:(
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Meine Fragen:
Wir sind nun noch Katzenneulinge. Und vor allem das Fressen bereitet uns noch Kopfzerbrechen. Mal stopft er sich total voll (4 Beutel Frischfutter), mal isst er nicht mal ein Päckchen auf. :confused: Während er anfangs alles gegessen hat, wird er nun zunehmend wählerisch in den Sorten. Liegt das daran, dass er als Freigänger draußen viel vertilgt? Oder wird er noch woanders gefüttert, er trägt kein Halsband.
Dann ist es so, dass er absolut stubenrein ist. Bis er den Chip hatte, war er ja bei uns drinnen. Da hat er immer perfekt sein Katzenklo benutzt. Seitdem er wieder rauskann, sind unsere Katzenklos reine Deko!:wow: Also er pinkelt und macht das große Geschäft ausschließich draußen. Morgens weckt er uns, wenn er raus muss und tagsüber und abends geht er auch seine Runden, wenn er mal muss. Machen das eure Freigänger auch so?
Wir hoffen sehr, dass er bei uns bleibt, aber es kann natürlich sein, dass er wieder mal verschwindet. Momentan haben wir das Gefühl, dass er sich sehr bei uns wohlfüht. Er schläft bei uns im Bett, will oft gekrault werden und dreht sich dabei auch auf den Rücken. Wenn wir ihn reinlassen (Katzenkappe ist in Arbeit!), oder wenn wir in den Raum kommen, dann "sirrt" er uns manchmal an. Ich hoffe, das ist ein gutes Zeichen?
Er drückt sich auch oft mit dem Köpfchen an uns.
Dennoch hat er sich seit seinem Weglaufen verändert. Er springt z.B. nicht mehr auf unseren Schoß und musst erst lange überredet werden, auf das Sofa zu springen (das Bett hat er sich hingegen selbst ausgesucht). Den Kratzbaum und das Kuschelbettchen, das wir ihm gekauft haben, ignoriert er. Er liegt lieber im Heu unter dem Meerschweinchen-Palast (zum Glück Katzensicher, Stichwort: FoodWatch!). Wir vermuten, dass er vielleicht auf einem der naheliegenden Bauernhöfe gelebt hat, so wie er sich zielsicher das Heu ausgesucht hat.
Einen Trinkbrunnen gibt es zu Weihnachten, denn er trinkt nicht sehr viel. Wie ist das bei euren Freigängern?

Kann mir jemand mit Freigänger-Erfahrung noch was dazu sagen?
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Während er anfangs alles gegessen hat, wird er nun zunehmend wählerisch in den Sorten. Liegt das daran, dass er als Freigänger draußen viel vertilgt? Oder wird er noch woanders gefüttert, er trägt kein Halsband.

Meine Freigängerdame ist ebenfalls sehr wählerisch. Dies kann an schlechter Erziehung liegen oder daran, dass sie von draußen andere Nahrungsqualität gewohnt ist. (Ein Halsband verhindert nebenbei bemerkt auch kein Fremdfüttern. ;))
Vllt. ist es auch nur eine Eigenart des Katers, aber bei mäkeligen Katzen sollte man generell nicht klein beigeben, sondern den Napf mit dem unerwünschten Futter stehen lassen. Ich weiß nicht, wie du das handhabst, aber stellst du die Näpfe weg oder entfernst das Futter, wenn es nicht angenommen wird?
Morgens weckt er uns, wenn er raus muss und tagsüber und abends geht er auch seine Runden, wenn er mal muss. Machen das eure Freigänger auch so?

Ja, das Kaklo ist auch hier unnützer Beischmuck. Toilettengänge werden draußen erledigt und ich werde lautstark darauf hingewiesen, wenn es soweit ist. ;P
Einen Trinkbrunnen gibt es zu Weihnachten, denn er trinkt nicht sehr viel. Wie ist das bei euren Freigängern?

Solltest du Nafu füttern, dann ist das nicht verwunderlich. Der Wasserbedarf wird nämlich so größtenteils über die Nahrung gestillt. Katzen trinken im Allgemeinen sehr wenig.
Brunnen gab es hier noch nicht und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie ignoriert werden, da sie bei Bedarf am Teich trinkt.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Prima, dass Ihr den Kater jetzt aufgenommen hat.

Was das Trinken angeht - hatte hier auch mal 2 Wenigtrinker.
Seit ich aber 1-2 Mahlzeiten am Tag roh füttere und die Supplemente mit entsprechend Wasser vermengt dazugebe, das Ganze noch ein bisschen ziehen lasse, wird restlos jedes bisschen Flüssigkeit aus dem Napf weggeschlabbert.

So reguliere ich ganz nebenbei die Trinkmenge am Tag und stelle sicher, dass sie genug schlabbern, denn grad der Große frisst sehr gerne TroFu (ich füttere nur das absolut Hochwertige getreidefreie TroFu).
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Vielen Dank für eure Antworten!:)

Schuldig im Sinne der Anklage: Ich entferne das Futter, wenn es nicht gefressen wird, es trocknet nach einer Weile ja ein und wird dann ziemlich unansehnlich. Momentan füttere ich Nassfutter und Trockenfutter. Ich lese mich jetzt erst durch die verschiedenen Tipps. Da alles ganz schnell gehen musste - innerhalb weniger Stunde mussten wir alles da haben - bin ich erstmal in ein Geschäft und habe mich beraten lassen. Ich weiß schon von unseren Meerschweinchen, dass das angebotene Futter und die Tipps nicht so optimal sind. Ich finde BARFEN nicht schlecht, muss aber gucken, wie ich das hinbekomme. Ich habe auch das Gefühl, dass Freigänger sich draußen eh das holen, was sie brauchen. :smile:
Wegen des Wassers und des Draußen-Klos ist dann ja alles klar.
Übrigens glauben wir, dass sich Neo zeitweise für einen Hund hält - er liebt es, "Gassi" zu gehen (OHNE LEINE natürlich!). Will heißen, wenn er raus geht, will er meist gern, dass wir mitkommen. Wenn wir dann mit rausgehen, läuft er einem hinterher oder voraus. Und manchmal freut er sich so, dass er richtig so senkrechte Sprünge macht. Kennt ihr das auch?
 
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
  • #10
Hi

Kann mir jemand mit Freigänger-Erfahrung noch was dazu sagen?

wir haben einen Freigänger und das Futtern kann ich mit jedem Buchstaben unterschreiben. Entweder 3 - 4 Beutel oder mal nur 1 oder 2.

Die Sorten wechsle ich schneller als mein Hemd aber jetzt im Moment ist es MIamor.

Das Klo stimmt auch
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
wir haben einen Freigänger und das Futtern kann ich mit jedem Buchstaben unterschreiben. Entweder 3 - 4 Beutel oder mal nur 1 oder 2.

Die Sorten wechsle ich schneller als mein Hemd aber jetzt im Moment ist es MIamor.

Das Klo stimmt auch

du weißt gar nicht, wie mich das beruhigt! Wir sind ja noch Neulinge...!
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
3K
seven
Antworten
35
Aufrufe
7K
Cozea
C
Antworten
4
Aufrufe
848
M
Antworten
9
Aufrufe
1K
Rabo
Antworten
60
Aufrufe
2K
merteuille
merteuille
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben