Verwirrt #2

S

Seelenschatten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
28
Hallo ihr

Ich bin neu, nicht nur in diesem Forum sondern auch im Umgang mit Katzen.
Ich durfte daheim nie eine Katze haben, weil mein Vater keine wollte, bin aber inzwischen zu meinem Freund gezogen und wir haben beschlossen uns eine Katze anzuschaffen

Freitag in zwei Wochen, am 30. 05. 2008 wird es soweit sein und unser kleiner Kater wird mit 8 Wochen zu uns kommen.

Voller Vorfreude habe ich mich natürlich gleich ans Sachen einkaufen gemacht und da ich keinen Plan hatte, wie ich meine Samtpfote denn nun füttern sollte, habe ich die Verkäuferin im Fressnapf mit Fragen bestürmt und anschließend, auf ihre eindeutige Empfehlung hin, Whiskas Trocken- und Nassfutter gekauft (Junior selbstverständlich), sowie 8 Flaschen Katzenmilch, ebenfalls von Whiskas.

Allerdings habe ich aus verschiedenen Quellen gelesen, dass Whiskas äusserst schlecht für Miezen ist und es auch oft zu Durchfall kommt, andere wiederrum beschrieben, wie toll Whiskas denn nun nicht sei...

Und nun bin ich total verwirrt, weiß hinten und vorne nicht, mit was ich meine kleine Katze ernähren soll.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich ziemlich wenig Geld im Monat zur Verfügung habe und mir teures Futter nicht wirklich leisten kann...

Danke für's Lesen
& ich bin für jede Antwort sehr dankbar

Liebe Grüße

PS: Tut mir echt Leid, dass ich meinen Beitrag vorher in die falsche Kategorie gepostet habe :eek:
Hoffe, hier bin ich richtig
 
Werbung:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
Hallo & herzlich willkommen!

So, dann fang ich mal an:
1. Katzen sollten lieber 12-14 Wochen bei der Mama bleiben, was für eine Katze bekommst du? Besteht die Möglichkeit, sie dort länger zu lassen?
2. Soll deine Katze Freigänger werden? Ich würde dir nicht nur eine Katze, sondern 2 Katzen empfehlen. Gerade bei Wohnungskatzen.
3. Sorry, aber was machst du denn, wenn deine Katze krank wird & du kein Geld hast?
4. Whiskas ist nicht wirklich toll, viel Getreide etc.
Ich würde dir zu Grau, Macs, Feline Porta 21 raten.
Macs ist die günstigere Variante zu Grau, und da gibt es auch Kittenfutter.
 
4

4Cats

Gast
erst mal Willkommen hier,
lass die kleine aber bitte noch 4 wochen länger bei der Mama
 
T

tiha

Gast
Hallo & herzlich willkommen!

So, dann fang ich mal an:
1. Katzen sollten lieber 12-14 Wochen bei der Mama bleiben, was für eine Katze bekommst du? Besteht die Möglichkeit, sie dort länger zu lassen?
2. Soll deine Katze Freigänger werden? Ich würde dir nicht nur eine Katze, sondern 2 Katzen empfehlen. Gerade bei Wohnungskatzen.
3. Sorry, aber was machst du denn, wenn deine Katze krank wird & du kein Geld hast?
4. Whiskas ist nicht wirklich toll, viel Getreide etc.
Ich würde dir zu Grau, Macs, Feline Porta 21 raten.
Macs ist die günstigere Variante zu Grau, und da gibt es auch Kittenfutter.


Sehe ich genau so! Als billigere Futtervariante kannst Du bei Aldi Sha oder Lux kaufen...
 
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
auch von mir erstmal herzlich willkommen....

zum futter sei gesagt...
vielleicht überdenkst du deine wahl nochmal....denn auch wenn anderes futter vielleicht teurer ist...es kommt der gesund der kleinen maus zugute und das letztlich deinem geldbeutel den du beim tierarzt öffnen musst....

und ich glaube, anständiges futter ist letztlich günstiger als der tierarzt....
und das wichtigste: der kleinen maus gehts damit wohl einfach besser...und wenn es ihr gutgeht, geht es dir auch gut....

vielleicht habt ihr einen kleinen futterladen in der nähe...meist gibt es dort gutes futter aus großen säcken zum abfüllen (ist bei uns so) und dort kostet dann gutes tro-fu auch nicht mehr soooo viel.

im übrigen ist der nährwert von hochwertigem futter besser und somit brauchst du insgesamt weniger....

tja und zur geplanten einzelkatze....
glaub mir, zwei sind glücklicher, zwei sind vermutlich gesünder, zwei sind kaum teurer, zwei machen doppelt soviel freude, zwei sind einfach für alle die bessere lösung...vorallem dann, wenn sie in der wohnung leben!


lieben gruß
 
S

Spooky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
272
Als Futter kann ich sehr Sha oder Lux (ALDI Süd bzw. Nord, die kleinen Dosen) empfehlen. Die Zusammensetzung ist okay und das Futter nicht allzu teuer. Und (!!) sogar meine beiden "Iiieeeehh, Paté ess ich nich"-Mäkler fressen es recht gerne.
Trockenfutter gibt es bei uns nur noch, wenn ich ein oder zwei Tage nicht zuhause sein kann, weil es sich länger hält.

Viel Spaß mit deinem Neu-Tiger. Denk mal über eine zweite Katze nach. Ich wollte auch nie glauben, dass zwei besser sind als eine! :rolleyes:
 
S

Seelenschatten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
28
Danke für eure Antworten :)

Das mit den 8 Wochen ging nicht von mir aus, sondern von der Besitzerin und da ich mich mit Katzen relativ wenig auskenne, habe ich das nicht hinterfragt, da die Besitzerin nicht zum ersten Mal kleine Katzen hat.
Aber ich werde nochmal mit ihr reden.

Ich habe geschrieben, dass ich mir laufend teures Futter nicht leisten kann, für den Tierarzt habe ich sehr wohl etwas zurückgelegt, soweit kann ich schon selbst denken.
Allerdings kann ich es mir nicht leisten jedes Monat einen Sack Trockenfutter um 22 Euro zu kaufen, das habe ich gemeint.
Und ja, das Whiskas habe ich mir leider einreden lassen und bereue es jetzt schon.

Danke für die Alternativen Vorschläge :)

Es wird eine Wohnungskatze werden, da wir gleich um die Ecke eine vielbefahrene Bundesstraße haben, und diese Gefahr will ich meinem Kleinen nicht zumuten.

Für eine zweite Katze fehlt uns leider der Platz, für eine reicht es gerade, aber ich denke eine zweite wird erst dazu kommen, wenn wir in eine größere Wohnung ziehen.

Allerdings haben wir im Haus schon 2 Kater.
Zur Erklärung:
Wir wohnen im selben Haus wie die Familie meines Freundes und im Untergeschoß hausen schon zwei Kater.

Herzlichen Danke für die Antworten

Liebe Grüße
 
T

tiha

Gast
Den Katzen ist eine kleine Wohnung lieber als alleine zu sein. Und wenn Du gleich zwei kleine Wurfgeschwister hast, dann ersparst Du Dir stressige und aufreibende Zusammenführungen später.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
Den Katzen ist eine kleine Wohnung lieber als alleine zu sein. Und wenn Du gleich zwei kleine Wurfgeschwister hast, dann ersparst Du Dir stressige und aufreibende Zusammenführungen später.

eben! deshalb hab ich 2 Katzen aus dem TH geholt, die Wurfgeschwister sind!

Und mit dem Geld, das war nicht persönlich gemeint, aber viele Leute denken im Eifer des Gefechts nicht an den TA oder das die Katze krank werden könnte ...
 
S

Seelenschatten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
28
  • #10
Daran habe ich Gott sei Dank gedacht und gleich ein kleines "Katzenkonto" eröffnet, für die Impfungen und etwaige Notfälle. Und weil es eben ein Notfallkonto ist, wird es auch nur in Notfällen angerührt, man weiß ja nie was dem Kätzchen so passiert.

Wir werden auf jeden Fall nochmal über eine zweite Katze sprechen, Wurfgeschwister scheiden leider aus, da es nur zwei Kätzchen waren und eines schon bevor ich meine "reservierte" vergeben war.

Ich könnte mir allerdings gut vorstellen eine zweite Katze aus dem Tierheim zu beherbergen.

Und wie gesagt, mit der Besitzerin werde ich auf jeden Fall noch einmal sprechen, ob sie denn das Kätzchen nicht noch ein Monat behalten kann.

Herzlichen Dank für die Info :)

Edit: Ja, ausserdem gibt es da noch die zwei Kater im Untergeschoß, zu denen mein Kleiner jederzeit Zugang hat, wenn er will. Ebenso wie im untergeschoß noch ein Hund wohnt, der bestens mit Katzen auskommt. Natürlich werde ich am Anfang, solange es noch nicht 100 % perfekt klappt immer dabei sein, wenn sich die Katzen und/oder der Hund treffen, alles andere wäre unverantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #11
Ich habe geschrieben, dass ich mir laufend teures Futter nicht leisten kann, für den Tierarzt habe ich sehr wohl etwas zurückgelegt, soweit kann ich schon selbst denken.
Allerdings kann ich es mir nicht leisten jedes Monat einen Sack Trockenfutter um 22 Euro zu kaufen, das habe ich gemeint.
Und ja, das Whiskas habe ich mir leider einreden lassen und bereue es jetzt schon.
bring das Whiskas zurück udn sag , du hättest das flalsche Futter geklauft, und gut ;)
wie kommst du auf den Gedanken, einem Kitten Trockenfutter füttern zu wollen?
und ... wenn du dir 22 Euro/ Moant für das Futter nciht leisten kannst... was machst du , wenn dein Katerchen mal vom Triockenfutter struvit (übliche Fiolgeerkrankung von Tro-Fu-Ernährung) bekommt und nur noch spezialfutter vonm TA fressen darf und / oder Medikamente benötigt?
Für eine zweite Katze fehlt uns leider der Platz, für eine reicht es gerade, aber ich denke eine zweite wird erst dazu kommen, wenn wir in eine größere Wohnung ziehen.
wo Platz für eine katze ist, ist auch Platz für 2!
25 m² reichen da völlig aus, wenn sich die Katzen verstehen...
Eine katze alleine- vor allen Dingen EIN Kitten ist verantwortungslose Tierquälerei!
Das ist so, als würdest du ohne jeden kontakt zu anderen menschen leben mussen ( also acuh ohne Fernsehen/ Radio/ Internet/Telefon) und das vom Kleinkindalter an...
als einzige Gesellschaft gubt man die einen Gorilla- oder einen Goldfisch...
würde dir das gefallen?
Bitte gehe in dich... nimm entweder " ( inWorten ZWEI) Kitten oder keines....
wenn es wirklich nur für eine einzige Katze reicht, dann gib bitte einer erwqachsenen katze, die als Kitten von menschen , wie dir kaputt gemacht wurde udn heute -im Er2wachsenenalter kätzisch-sozial unfähig ist , eine Chance und ein Zuhause....
 
Werbung:
S

Seelenschatten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
28
  • #12
bring das Whiskas zurück udn sag , du hättest das flalsche Futter geklauft, und gut ;)
wie kommst du auf den Gedanken, einem Kitten Trockenfutter füttern zu wollen?
und ... wenn du dir 22 Euro/ Moant für das Futter nciht leisten kannst... was machst du , wenn dein Katerchen mal vom Triockenfutter struvit (übliche Fiolgeerkrankung von Tro-Fu-Ernährung) bekommt und nur noch spezialfutter vonm TA fressen darf und / oder Medikamente benötigt?
wurde udn heute -im Er2wachsenenalter kätzisch-sozial unfähig ist , eine Chance und ein Zuhause....

Wie schon zuvor geschrieben habe ich für den Fall, dass tierärztliche Hilfe notwendig ist, als auch für die Folgen (also Futter und Medikamente) ein zusätzliches Konto eingerichtet, das speziell für solche Dinge verwendet wird.

Und auf die Idee Trockenfutter zu füttern bin nicht ich gekommen, dass hat mir die Verkäuferin bei Fressnapf geraten, als ich mich beraten ließ.
Und ich dachte, jemand der im Tierbereich arbeitet, kennt sich auch damit aus, tut mir Leid, dass diese Annahme anscheinend nicht gestimmt hat :(
 
T

tiha

Gast
  • #13
Und auf die Idee Trockenfutter zu füttern bin nicht ich gekommen, dass hat mir die Verkäuferin bei Fressnapf geraten, als ich mich beraten ließ.
Und ich dachte, jemand der im Tierbereich arbeitet, kennt sich auch damit aus, tut mir Leid, dass diese Annahme anscheinend nicht gestimmt hat :(

Mach Dir nichts draus, Du bist nicht die Erste, der es so geht. Bring das Zeugs zurück und gut...
 
S

Seelenschatten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
28
  • #14
wenn es wirklich nur für eine einzige Katze reicht, dann gib bitte einer erwqachsenen katze, die als Kitten von menschen , wie dir kaputt gemacht wurde udn heute -im Er2wachsenenalter kätzisch-sozial unfähig ist , eine Chance und ein Zuhause....

Entschuldigung, aber ich denke nicht dass du so über mich urteilen kannst, ohne mich zu kennen...es tut mir Leid, dass ich dir anscheinend Grund gegeben hab, mich persönlich anzufreifen.
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #15
Leider sind gerade die Fressnapf-Leute oft nicht wirklich geschult.


Ich persönlich finde es ok, auch Trockenfutter zu füttern - aber eben nur als Leckerchen oder als Anteil am Futter.

Whiskas ist insgesamt übrigens auch nicht gerade billig. Zum Beispiel die 100 Gramm-Schalen kosten um die 50 cent. Für 50 cent bekommst du aber auch schon 400 Gramm Lux aus dem Aldi - das von der Zusammensetzung her besser ist.

Allerdings finde ich auch hier: die Mischung macht es. Meine Mäuse bekommen von Garstig- bis Premiumfutter alles und hatten damit bisher keine Probleme.

Zum Zweitkätzchen: Du tätest dem Baby wirklich einen großen Gefallen, wenn es von Anfang an einen Kollegen hat. Schon alleine Raufspiele...da wirst du nie eine andere Katze ersetzen können.

Es muss ja kein Wurfgeschwister sein. Meine Jungs kommen auch aus ganz verschiedenen Hintergründen, verstehen sich blendend und waren schon als Kitten prima Kumpel. Da war Besuch immer verwirrt, wie vermeintliche "Brüder" so unterschiedlich aussehen können :D.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
Ich denke, Raupenmama meinte einfach nur, wenn du unbedingt eine Einzelkatze nehmen musst, dann wärest du gut beraten mit einer, die auch nur als Einzelkatze leben kann...

Dann würden deine momentane Situation und die Notlage einer Katze aufeinandertreffen, und es wäre für beide eine gute Lösung...

Willkommen im Forum!
 
S

Spooky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
272
  • #17
wenn es wirklich nur für eine einzige Katze reicht, dann gib bitte einer erwqachsenen katze, die als Kitten von menschen , wie dir kaputt gemacht wurde udn heute -im Erwachsenenalter kätzisch-sozial unfähig ist , eine Chance und ein Zuhause....
Nun mach aber mal halblang, Raupenmama. Ich weiss, du verstehst viel von Katzen, aber bitte, man kann auch übertreiben. Sie möchte einem armen Wesen ein zuhause geben, hat aber im Moment Gründe, keine zweite Katze dazu zu nehmen. Im Haus wohnen zwei Kater, mit denen Kontakt wohl auch möglich ist (schreibt sie doch). Und eine Katze, die in ihrer Kindheit ohne kätzischen Kumpel auskommen musste, ist noch lange nicht sozial unfähig. Meine Dicke war ein sieben oder acht Wochen altes Kätzchen und vier Jahre lang alleine. Trotzdem kommt sie mit ihrem Katzenkumpel, den ich Jahre später für sie besorgt habe, sehr gut klar, ist gut sozialisiert und geht inzwischen (trotz schlechtester Erfahrungen mit Menschen in allerfrühster Kindheit) offen, schmusig und aufgeschlossen auf Mensch und Tier zu. Also bitte keine Verallgemeinerungen - schon gar, wenn kätzischer Austausch möglich ist. :mad:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
Ich würde es jetzt nicht so kraß ausdrücken wie Raupenmama, aber ein Kitten allein ist wirklich keine artgerechte Haltung.
Wenn jetzt kein Platz für 2 ist, dann warte entweder auf den Umzug oder nimm eine erwachsene Katze, die einen Einzelplatz braucht.
Davon gibt es auch viele, auch junge Tiere.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #19
Bitte gehe in dich... nimm entweder " ( inWorten ZWEI) Kitten oder keines....
wenn es wirklich nur für eine einzige Katze reicht, dann gib bitte einer erwqachsenen katze, die als Kitten von menschen , wie dir kaputt gemacht wurde udn heute -im Er2wachsenenalter kätzisch-sozial unfähig ist , eine Chance und ein Zuhause....

Warum greifst Du sie jetzt an? Sie ist hier, um sich zu informieren, WEIL sie sich nicht auskennt. Sehr höflich ist sie auch, ich sehe keine Grund, unhöflich zu werden.

Im Grunde sehe ich das natürlich genauso wie Du, was die zwei Kitten oder eine erwachsene Katze angeht, aber ein bißchen netter verpacken kann man das schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Seelenschatten

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
28
  • #20
Danke für eure weiteren Antworten und die Verteidigung.

Wie gesagt, ich überlege eine zweite Katze aus dem Tierheim zu holen, oder auch ein zweites Kitten aufzunehmen, wenn es sich ermöglicht.
Allerdings möchte ich zuerst mit einer klar kommen, bevor ich mir zwei nehme und dann mit zweien nicht klar komme...

Das hört sich jetzt an, als würd ich meinen Kleinen nur zu Übungszwecken haben wollen, aber das stimmt nicht.

Ich hätte es mir so überlegt, dass ich voll und ganz mit meinem Kleinen beschäftige und erst dann, wenn zwischen meinem Kleinen und mir alles in Ordnung is tund ich schon ein wenig mehr Katzenerfahrung habe, werde ich eine zweite aus dem Tierheim holen, da Katzen aus dem Tierheim besondere Sicherheit brauchen und die will ich so wohl meinem Kleinen als auch der dann folgenden zweiten Katze bieten.

Denn ich denke mit gleich 2en am Anfang wäre ich ein wenig überfordert, da es ja auch meine allererste Katze ist und wir quasi zusammen lernen :)

Herzlichen Dank

Edit: Ja, ausserdem gibt es da noch die zwei Kater im Untergeschoß, zu denen mein Kleiner jederzeit Zugang hat, wenn er will. Ebenso wie im untergeschoß noch ein Hund wohnt, der bestens mit Katzen auskommt. Natürlich werde ich am Anfang, solange es noch nicht 100 % perfekt klappt immer dabei sein, wenn sich die Katzen und/oder der Hund treffen, alles andere wäre unverantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
3K
Gwion
Antworten
1
Aufrufe
761
Antworten
22
Aufrufe
1K
teufeline
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben