Verletzung beim Tierarzt - kommt das bei euch auch vor?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
  • #21
Ok, vielen Dank für die Antworten! Das Stimmungsbild ist eindeutig. Ich werde für die nächsten TA Besuche wieder zur alten Tierärztin gehen, auch wenn wir drei dann mit dem Auto fahren.

Transportbox Training steht nun auch öfter an. Ich werde mal ausschliesslich in der Box füttern, damit die kleine Mimi da wieder einen Schritt rein wagt. ich wollte sowieso eine neue Transportbox für sie kaufen, was da jetzt zusätzlich von Vorteil sein wird.
 
Werbung:
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
1.932
Ort
Tharandter Wald
  • #23
Ich glaub ich würd mich auch nach einer Alternative umsehen. Am besten ist immer ein TA der selber Katzen hat. Mit dem TA ein Beruhigungsmittel abzusprechen zB Gabapentin wäre auch noch eine Idee.
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
558
  • #25
keine Ahnung. Sind eure Freigänger denn gegen FIP geimpft?
Meine damalige Tierärztin (aber das ist inzwischen 11 Jahre her) hat einen Schnelltest damals gemacht.Sie sagte, die Impfung mache keinen Sinn, wenn sie die Viren eh schon in sich haben.Und natürlich war der Test positiv🙄 die beiden waren vorher fast ihr ganzes Leben im Tierheim daher war davon auszugehen......
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
615
  • #26
Bei uns wurden bislang nur Tierärzte oder wir verwundet aber noch Keine Katze!
So eine Impfung haben unsere Freigänger nicht, nur das nötigste.
 
F

FutureCats

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2013
Beiträge
96
  • #29
Wird zur Beruhigung eingesetzt
Wirklich? Interessant. Ich hatte nämlich gerade noch mal nachgesehen: Einer meiner Hunde hatte das nach einer Nervenquetschung bekommen - als Schmerzmittel. Ruhiger wurde er dadurch definitiv nicht.;) Vielleicht eine Frage der Dosierung...

Allerdings sind die potentiellen Nebenwirkungen nicht zu verachten. Da würde ich sehr genau abwägen.
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.634
Alter
53
Ort
Saarland
  • #30
Bei uns wurden bislang nur Tierärzte oder wir verwundet aber noch Keine Katze!
So eine Impfung haben unsere Freigänger nicht, nur das nötigste.

Hier auch.

Einmal wurde der Tierarzt verletzt. War auch die FIP Impfung. Allerdings ist die schon bestimmt 20 Jahre her. Mein Tierarzt empfiehlt sie inzwischen nicht mehr.
Ein Tier von mir wurde noch nie verletzt
 
R

Rumpelteazer

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2016
Beiträge
4.261
Ort
Wien-Erdberg
  • #31
Ich will nicht ausschließen, dass derlei passieren kann, aber ich hatte es in 43 Jahren Katzenhaltung noch nicht. Ich habe unter meinen dreien einen ausgesprochenen Wildling, der sieben Jahre im Tierheim war und dort als unbehandelbar galt, den muss ich in der Ordination telefonisch anmelden, dann bekomme ich einen Termin, da in der Klinik dann der für mich zuständige Doktor da ist, und der kann das Fixieren perfekt, Impfungen und sonstige Behandlungen gehen ganz schnell, obwohl gründlich. Dieser etwas schwierige Kater wurde auch schon mittels Therapiekäfig behandelt, in einer anderen Ordination. Der wird sich auch nicht mehr ändern, er ist jetzt 20 Jahre alt.
 
Werbung:
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.025
  • #32
Es gibt auch "katzenfreundliche" Praxen, da wird dann auch z.B. nicht mit Nackengriff festgehalten etc. - bei meiner TÄ machen die das fixieren mit einem Handtuch. Dein TA klingt mir nicht sehr sympathisch irgendwie, ich würde wechseln...
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.847
Ort
Südmittelhessen
  • #33
Es gibt auch "katzenfreundliche" Praxen, da wird dann auch z.B. nicht mit Nackengriff festgehalten etc. - bei meiner TÄ machen die das fixieren mit einem Handtuch. Dein TA klingt mir nicht sehr sympathisch irgendwie, ich würde wechseln...
Ich finde, das sollte auch in ganz "normalen" Praxen (also solchen, die nicht explizit als "katzenfreundlich" ausgewiesen sind) Standard sein. Bei uns wird auch keine Katze per Nackengriff aus der Box geholt. Da wird entweder gewartet, bis sie von selbst raus kommen (klappt meistens nicht ;)) oder sie aber vorsichtig heraus gehoben. Wobei ich nicht sagen kann, wie sie mit "heiklen" Patienten umgehen, unsere 3 sind wie gesagt alles Lämmchen beim Tierarzt. Ich schätze die Tierärztinnen aber mal so ein, dass sie dann auch nicht rabiat werden.
 
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.373
  • #34
Sowas kann bestimmt passieren und es war ja auch keine Absicht, aber natürlich kommt ein aber, es ist doch etwas mehr als nur ein kleiner Kratzer, wurde von Seiten der Praxis was dazu gesagt? Wenn nicht, finde ich das seltsam und würde mir zu denken geben, sprich ich würde die Praxis wechseln.
Einer unserer Kater hat sich mal beim ins Mäulchen schauen einen Minikratzer auf der Nase selbst verpasst, wobei ich eigentlich schuld war, ich war einen Moment abgelenkt und hab die Pfote nicht richtig festgehalten. Unserem Tierarzt hat es sehr leid getan und er hat sich entschuldigt, obwohl es echt nicht seine Schuld war und der Kratzer minimal.
Ansonsten hätten wir nie Verletzungen beim Arztbesuch, zumindest nicht bei den Katzen. Lilly hat mich mal gebissen , aber da hatte sie einen üblen Abzesss und echt schmerzen...
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
  • #35
Ja es wurde was dazu gesagt. Dass sie eine kleine Verletzung hat, aber dass es nicht schlimm sei. Schlimm war die Verletzung ja nun nicht, aber ich wünsche mir in Zukunft weniger grobe Tierarztbesuche. Und FIP-Näschen-Impfung wirds nimmer geben.
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
  • #36
Oh man ich bin jetzt doch richtig sauer auf den TA. Gerade ist schönes Wetter und ich mit Mimi zum ersten Mal seit der Impfung zusammen draußen und mir fällt auf, dass die Kleine draußen ängstlicher geworden ist. Drinnen Zeigt sie das Verhalten Gott sei dank nicht. Da ist wohl ihre kleine Welt voller Vertrauen mächtig durchgeschüttelt worden. o_O:cry:
 

Ähnliche Themen

Cikey
2
Antworten
31
Aufrufe
4K
Arborea
Arborea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben