Verletzung beim Tierarzt - kommt das bei euch auch vor?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
Hallo ihr lieben,

diese Woche stand das zweite mal Impfen an. Mimi kämpfte mit dem Tierarzt und seinen beiden Helferinnen und hat sich dabei im Gesichtle verletzt: F9A6F1D8-EBA3-4954-81B4-1D5464A96002.jpeg

Schon beim ersten Mal bei dem Tierarzt kam mir dessen Praktik etwas grob vor. Auf der anderen Seite wehrt sich die Kleine halt auch. Ich habe das Gefühl, dass es von Mal zu Mal schlimmer wird mit Transportbox und Tierarzt. Bei einem anderen Tierarzt trug der Tierarzthelfer eine Bisswunde davon. So solls natürlich auch nicht laufen.

findet ihr die Verletzung tolerierbar oder würdet ihr den TA wechseln? Der TA ist bei mir um die Ecke und erspare den beiden eine Autofahrt. 🤔

Aus der lieben Schosskatze wird beim Tierarzt leider eine Furie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
FipsundPumba

FipsundPumba

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
55
Das finde ich ehrlich gesagt schon heftig. Wenn es nur zum impfen ist gehe ich immer mit rein und meistens halte ich die Katze selbst fest. Das macht unser TA auch nur so. Er sagt uns dann wie wir am besten festhalten falls Katze sich wehrt.
 
F

FutureCats

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2013
Beiträge
96
Hm. Vielleicht bin zu kritisch, aber ich finde schon, dass es drei (!) erwachsen Menschen möglich sein sollte, eine Katze so zu fixieren, dass sie weder sich selbst, noch andere verletzen kann oder gar von den Menschen verletzt wird.

Edit: Warum lässt der TA sie denn nicht in der Box, wenn nur geimpft werden soll? Deckel ab, Spritze rein, Deckel drauf, fertig.
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
558
Ohje....sie hat ja eine richtige Wunde im Gesicht?! Oder sieht das nur so aus? Wie ist es denn dazu gekommen? Ich habe auch ne Kratzbürste ( eine ehemalige Strassenkatze), aber so habe ich sie noch nie von verschiedenen Tierärzten wiederbekommen 😟
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
Hm. Vielleicht bin zu kritisch, aber ich finde schon, dass es drei (!) erwachsen Menschen möglich sein sollte, eine Katze so zu fixieren, dass sie weder sich selbst, noch andere verletzen kann oder gar von den Menschen verletzt wird.

Edit: Warum lässt der TA sie denn nicht in der Box, wenn nur geimpft werden soll? Deckel ab, Spritze rein, Deckel drauf, fertig.
Es war auch eine Schluckimpfung dabei (glaube ich zumindest…) dh die beiden bekamen so Tropfen ins Mäulchen geträufelt.
ich musste während der Behandlung draußenbleiben (Corona) und durfte durch eine Scheibe In der Terrassentür zuschauen.
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
Ohje....sie hat ja eine richtige Wunde im Gesicht?! Oder sieht das nur so aus? Wie ist es denn dazu gekommen? Ich habe auch ne Kratzbürste ( eine ehemalige Strassenkatze), aber so habe ich sie noch nie wiederbekommen 😟
Ja, hat eine blutende Wunde. Ist auch heute noch sichtbar mit Schorf drauf. Leider hab ich den Hergang in dem Gewusel nicht erkennen können.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.870
Es war auch eine Schluckimpfung dabei (glaube ich zumindest…) dh die beiden bekamen so Tropfen ins Mäulchen geträufelt.
ich musste während der Behandlung draußenbleiben (Corona) und durfte durch eine Scheibe In der Terrassentür zuschauen.

Gegen welche Erkrankung gab´s denn die Schluckimpfung?
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
Ich weiß es leider nicht. da ich draußen warten musste, konnte ich nichts fragen. Auf meiner Rechnung steht „Katze 4-Fach FIP + Fevaxin Pentofel incl Untersuchung“
Laut kurzem Wortwechsel bei Tierübergabe wurde nur geimpft, nichts anderes. Meines Wissens nach sollte es gegen 5 Krankheiten sein: Tollwut. Katzenseuche- und Schnupfen, FIP und nochmal was, was ich jetzt vergessen habe.
Es sind meine ersten Katzen. Zuvor wurde sie im Tierheim geimpft.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.870
Ich weiß es leider nicht. da ich draußen warten musste, konnte ich nichts fragen. Auf meiner Rechnung steht „Katze 4-Fach FIP + Fevaxin Pentofel incl Untersuchung“
Laut kurzem Wortwechsel bei Tierübergabe wurde nur geimpft, nichts anderes.

Ach....bestimmt gegen FIP, wird das nicht über die Nase eingegeben?
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.100
Ort
Berlin
  • #10
Das ist gegen FLP, oder? Also das Fevaxin...
Wobei das doch eine Injektion sein müsste 🤔

Aber würde einer meiner Jungs verletzt aus einer Impfung kommen, ginge ich da nie wieder hin.
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
  • #11
Ja, ins Mäulchen oder Nase… so genau hab ich das in diesem Kampf nicht erkennen können.
 
Werbung:
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.870
  • #12
Ja, ins Mäulchen oder Nase… so genau hab ich das in diesem Kampf nicht erkennen können.

Dann kann ich ein bisschen verstehen, daß Blut geflossen ist, das würde hier keiner ohne Kampf über sich ergehen lassen :eek:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.145
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
leider wäre das bei meinem luka eventuell auch so gelaufen. einige katzen sind nun mal gar nicht kooperativ. da nutzen auch drei leuts nicht, um zu fixieren. was beim spritzen etc schon wichtig ist.

daher kam mein luka immer in eine extra gitterbox, die die katze durch eine schiebe-funktion erfolgreich fixierte. dann wurde durchs gitter geimpft.

eine frühere ta hat das manchmal mit einem stoffsack gemacht, katze rein, zusammendrehen und durch den stoff impfen.

hört sich sicher beides etwas rabiat an, ging aber immer schnell, ohne blessuren für katz oder mensch.
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
  • #14

  • Felines Coronavirus (FeCoV und FIP): Das Coronavirus ist ein Darmvirus, welches nach einer Mutation das sog. FIP (akute Bauchfellentzündung der Katzen) bei der Katze verursacht. Es ist der einzige Impfstoff bei Katzen, der über die Nase gegeben wird. Meistens ist eine Impfung bei Freigängern sinnvoll. Die Wirksamkeit der FeCoV-Impfung ist umstritten und es wird eher angenommen, dass diese nicht zum Schutz beiträgt.“
von Impfung bei Katzen - Was Sinn macht | Dr. SAM - dein online Tierarzt

gut für mich zu wissen.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.870
  • #15

  • Felines Coronavirus (FeCoV und FIP): Das Coronavirus ist ein Darmvirus, welches nach einer Mutation das sog. FIP (akute Bauchfellentzündung der Katzen) bei der Katze verursacht. Es ist der einzige Impfstoff bei Katzen, der über die Nase gegeben wird. Meistens ist eine Impfung bei Freigängern sinnvoll. Die Wirksamkeit der FeCoV-Impfung ist umstritten und es wird eher angenommen, dass diese nicht zum Schutz beiträgt.“
von Impfung bei Katzen - Was Sinn macht | Dr. SAM - dein online Tierarzt

gut für mich zu wissen.

Ich vermute mal, das war das letzte Mal, daß sie die Impfung gegen FIP bekam? :geek:
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2020
Beiträge
275
Ort
Ortenau
  • #16
keine Ahnung. Sind eure Freigänger denn gegen FIP geimpft?
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.870
  • #17
keine Ahnung. Sind eure Freigänger denn gegen FIP geimpft?

Nö.....unsere nicht......die FIP-Impfung ist auch zu sehr umstritten und wäre bei unseren Katzen
( meist ehemalige Wildlinge ) auch nicht so einfach durchzuführen.
 
Millymaus20

Millymaus20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2020
Beiträge
1.246
Alter
35
Ort
Berlin
  • #18
Also ich würde das so nicht in Ordnung finden und wohl den Tierarzt wechseln 🙁

Da gibt es doch auch andere Möglichkeiten, zb Handtuch.

Die Katze meiner großen Tochter hat bei unserem Tierarzt auf der Akte einen deutlichen Vermerk "sehr gefährlich!!"
-Den hat sie auch zurecht 🙈
Aber noch nie kam es zu solchen Vorfällen.

Da fehlt es meiner Meinung nach an Geduld 🙁
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.793
Ort
Oberbayern
  • #19
Nö.....unsere nicht......die FIP-Impfung ist auch zu sehr umstritten und wäre bei unseren Katzen
( meist ehemalige Wildlinge ) auch nicht so einfach durchzuführen.

Ich kenne keinen Tierarzt, der diese Impfung überhaupt noch anbietet. Das allein wäre für mich schon ein Grund um über einen Praxiswechsel nachzudenken.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.847
Ort
Südmittelhessen
  • #20
Ich hab sowas auch noch nicht erlebt. Und unsere Thaleia war auch eine ziemliche Furie beim Tierarzt. Und einfach ohne Absprache (?) gegen FIP zu impfen (was wie gesagt umstritten ist, ob das überhaupt sinnvoll ist) finde ich auch nicht so prickelnd.

Unsere Freigänger sind auch nicht gegen FIP geimpft.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Cikey
2
Antworten
31
Aufrufe
4K
Arborea
Arborea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben